1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.360

    Post Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Das zweite Partnerdesign einer „Hawaii“-Grafikkarte ist da! Dieses Mal als Abkömmling der Radeon R9 290 ohne „X“. Was die Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC mit ihrem Drei-Lüfter-Kühler samt fünf Heatpipes leistet, vorallem ob sie den auf 1.000 MHz angehobenen Takt auch dauerhaft halten kann, klärt unser Test.

    Zum Artikel: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    188

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Top Karte, Danke für den Test!

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3.978

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Wäre es eig mal möglich das Testsystem ohne Grafikkarte im Verbrauch zu messen? Dann hätte man mal eine "Null" Referenz...

    Außerdem: Wo sehe ich dann die Testergebnisse vom Zitat:"Gemessen wird die Gesamt-Leistungsaufnahme des Testsystems. Auch hier gilt die Teilung zwischen Idle- (C-States sind aktiviert, EIST ist aus) und Last-Betrieb. Zudem schauen wir uns das Blu-ray- und das Zwei- sowie Drei-Monitor-Szenario an und zu guter Letzt noch den Energiehunger bei abgeschaltetem Bildschirm."

    Gerade beim Ausgeschaltetem und Multimonitorbetrieb würde mich der Verbrauch interessieren...
    Aber es gibt nur ein "Desktop" verbrauch...

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.381

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Eine super Karte 399€ sind auch nicht zu teuer für die gebotene Leistung, sie liegt vor GTX 780 und nur knapp hinter GTX 780Ti die 2 Fps kann man sich auch schenken!
    Intel Core i7 2600 @Scythe Mugen 2 // Inno 3D iChill GTX 780 HerculeZ X3 Ultra DHS Edition@1188Mhz // ASRock H77 Pro4/MVP // 8GB DDR3 TeamGroup Elite 1333Mhz // Be Quiet! Straight Power E9 580W CM // 128GB Samsung 830 Series // Seagate Desktop 3TB // Fractal Design Define R3 // ASUS ROG SICA @ 3500dpi // Cherry MX-Board 3.0 MX-Brown // Dell U2412M // Edifier C2 Plus // Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm // One Plus 3

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    796

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    @Punk:
    Die Verbrauchsmessungen sind mangels Ausstattung sowieso sehr ungenau. Da müsste man wirklich die Karte einzeln messen um ein halbwegs brauchbares Resultat zu bekommen.

    So geht's besser: http://ht4u.net/reviews/2013/amd_rad...st/index16.php

    Was mir allerdings fehlt ist ein Test bzgl. Übertakten. Gerade bei dieser Karte ohne Limit wäre das interessant zu sehen was noch geht.

  7. #6
    Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    8.855

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Von der Lautstärke her würde ich die Karte gerne mal als "fail" bezeichnen... in allen Lastzuständen lauter als nötig.
    90% aller Forenfragen könnten gelöst werden wenn die Fragensteller das tun würden was
    90% aller Fragenbeantworter selber tun... die Frage bei Google eintippen und lesen

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    34.150

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    30,5cm... wie viele Karten über 30cm Länge gabs denn eigentlich bisher?

    Ansonsten eine sehr schöne karte. mal abwarten wie sich die Preise entwickeln und was die 290X Tri-X noch bringt.

    Aber der Hawaii Chip ist eben doch kühlbar, selbst im CB Testsystem ;-)

  9. #8
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3.978

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Zitat Zitat von tgp001 Beitrag anzeigen
    @Punk:
    Die Verbrauchsmessungen sind mangels Ausstattung sowieso sehr ungenau. Da müsste man wirklich die Karte einzeln messen um ein halbwegs brauchbares Resultat zu bekommen.
    Mir reicht eben dafür ein Vergleich zwischen "onboardgrafik" und Dedizierter Grafik aus...
    Außerdem fehlen halt einige "Ergebnisse" ;-)

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2010
    Ort
    Volcanic Islands
    Beiträge
    1.680

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    interessant bis jetzt mal im Auge behalten
    Mutig ist: Wenn ein Mann mit nem Ständer gegen ne Wand läuft.
    Peinlich ist: Wenn er mit der Nase zuerst ankommt.



  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    11.213

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Verdammt langes Teil die Karte.

    Aber: Geht doch! Vernünftiger Kühler und die R9 290 (X vermutlich ebenfalls) kann leise gekühlt werden. Werks-OC ist etwas enttäuschend, da ist jede Custom GTX 780 vermutlich schneller unterwegs.

    Wie siehts mit dem OC der Karte aus? Gar nix getestet?

    EDIT:

    Äußerst interessant! Hätte Ich nicht schon vor 5 Monaten die Leistung einer OC GTX 780 gebraucht, würde Ich mich jetzt nicht wirklich entscheiden können. Bieten beide Vor- und Nachteile.
    Geändert von PR3D4TOR (19.12.2013 um 21:32 Uhr)

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2008
    Beiträge
    10.944

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Geht doch.
    Schön wäre noch wenn ihr die zahlen der 290 mit dem Accelero einpflegen könntet.

  13. #12
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    63

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Ich zitiere:"Chapeau!", genau so seh ich es auch... wieso das AMD nicht selber hinbekommt, man man man
    FX6300/Brocken2/8GB DDR3/500GB HDD/ASUS Radeon R9 380X/450W Super Flower/Fractal Design R4

  14. #13
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    5.364

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Zitat Zitat von BOBderBAGGER Beitrag anzeigen
    Geht doch.
    Schön wäre noch wenn ihr die zahlen der 290 mit dem Accelero einpflegen könntet.
    Die von CB ermittelten Ergebnisse sind aber nicht brauchbar, da sie bei der Montage auf die Kühlung der Spannungswandler verzichtet haben und ht4u aus diesem Grund auf komplett andere Ergebnisse, auch in Punkto Verbrauch kommt.

    Sehe ich das richtig, ohne das ich den ganzen Test gelesen habe, dass die Karte auf das Referenzdesign setzt?

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2009
    Ort
    Dort-->Mund
    Beiträge
    1.166

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Ich warte noch bis Ende Februar bis die 670 in Rente geht. Aber schön das jetzt Bewegung reinkommt in die R9 290(X) Custom-Kühlungen. Bis dahin sollte sich etwas am Preis noch bitte bewegen Lautstärke ist mir Sekundär wichtig (habe 2*180 Turbinen im Gehäuse), eine 290 Custom, bei 1050-1100 MHz zu 375€ ist mein angepeiltes Ziel. Jetzt bleibt abzuwarten ob sich die Hersteller ab Januar im Design und Preis unterbieten
    Wie Er ist sie überall und nirgends zugleich, wie Er beeinflusst und durchdringt sie alles, doch auf sehr subtile Weise - und diesen Einfluss kann nichts und niemand blockieren
    CPU: i7 4770K@4,2GHz/1.181V Board: Asus Maximus VI Hero GPU: Gigabyte GTX 980 Ti G1
    RAM: 4*4GB DDR3 2133 Corsair Dominator GT Sound: X-Fi Titanium Fatal1ty
    Daten: 1*250GB Samsung 850 EVO(OS) 1*128GB Samsung 830(Games) 3TB&1TB HDD(Data)
    Kühler: Corsair H80i GT Gehäuse: Raven3 / 2*AP182 3*120mm NT: Seasonic X-650

  16. #15
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    6.146

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    schon besser. fehlt nur noch eine 3 slot variante damits wirklich angenehm bleibt.
    Homepage: Dominic Schulz Fotografie

    Systeme: Ein kleiner leiser Stromsparer im Dan Cases A4 zum Arbeiten, Zocken und für den Alltag,
    und eine dicke 16 Kernige Heizung (nicht nur) für den Winter



  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2006
    Beiträge
    277

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Sieht wohl so aus als, die 290X min. soviel Kühlpotenzial haben muss wir die von Sapphire.
    Ansonsten sieht es schlecht aus für die 290X im Luftkühl-Bereich aus. siehe ASUS.
    Wenn die Preise nicht so abwägig sind kann ich mir auch eine Wassergekühlte vorstellen.

    Naja erstmal abwarten und schauen was die Konkurrenz auf den Markt wirt.

    P.S.: an alle die sich im ASUS Test beschwert haben. Diese ist auch eine zwei Slot Karte und schafft es die Karte zu kühlen.
    Wenn eine 3Slot Karte rausgebracht wird kann man schon über Overclocking nachdenken
    Geändert von 2LOST (19.12.2013 um 21:32 Uhr)
    ---------------------------------------------------------------------------
    CPU:Six-Core I7 4930K Cooling:Corsair Hydro Series H100i GK:EVGA GTX1070TI-8GB
    Board:
    ASUS P9X79 Pro RAM:G.Skill RipJawsZ 32GB
    SSD:Samsung SSD 840 Pro Series 128GB HDD:Seagate Barracuda 7200.14 3TB OS:Win7Pro

    ------------------------------------------------------

  18. #17
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.970

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Das sieht mir doch schon nach einer sehr empfehlenswerten Karte aus.
    Meiner Meinung nach unterm Strich besser als eine GTX780 (zwar etwas lauter und höherer Verbrauch, aber auch entsprechend schneller und mit moderneren Features) und damit wäre doch eigentlich auch eine offizielle Empfehlung angebracht gewesen, die die GTX780 ja auch bekommen hat.

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2009
    Ort
    Niedersachen
    Beiträge
    2.011

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Ich würde sagen, somit ist der stärkste Konkurrent zur 290X nicht eine Karte von Nvidia sondern eine Karte aus dem eigenem Haus.

  20. #19
    Ost 1
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.360

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    Zitat Zitat von Herdware Beitrag anzeigen
    Das sieht mir doch schon nach einer sehr empfehlenswerten Karte aus.
    Meiner Meinung nach unterm Strich besser als eine GTX780 (zwar etwas lauter und höherer Verbrauch, aber auch entsprechend schneller und mit moderneren Features) und damit wäre doch eigentlich auch eine offizielle Empfehlung angebracht gewesen, die die GTX780 ja auch bekommen hat.
    Die 780er war bereits in der Referenz nochmal ordentlich leiser und massiv sparsamer. Die Custom-780er sind in etwa gleich schnell wie die Sapphire hier, aber die Kühler wie die von Gigabyte und Inno sind auf dem Nvidia-Chip halt fast noch einmal halb so laut wie der von Sapphire. Die 290er von Sapphire ist zweifelsfrei ein gutes Stück Hardware, aber sie ist auch die allererste, da kommen jetzt noch 10 andere Partner. Unter anderem auch Gigabyte, die bereits im Zulauf ist, MSI hat sich angekündigt, usw. Dies ist erst der Anfang der Partnerkartentests! Und gerade bei der 290er wird irgendwann ein Award rausspringen, da bin ich mir sicher. Und dann löst diese Karte meine 7970 ab
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  21. #20
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    2.118

    AW: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC im Test

    geht ja.......nachdem Asus mit dem direct cu -Kühler praktisch versagt hat! Allerdings die Preise scheinen sich ja deutlich über 350,- zu entwickeln....
    4770@Noctua / Asus B85 RoG / EVGA GTX980 SC/ SeaSonic X520 / Dell U2711 / LianLi B25 FB

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite