1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.091

    Post Synology DS214se NAS im Test

    Mit der DiskStation DS214se testet ComputerBase das günstigste 2-Bay-NAS von Synology. Die fünf günstigsten bisher getesteten NAS-Systeme werden zum Vergleich heran gezogen. Synology, QNAP, ZyXEL, WD oder Buffalo: Wer macht das Rennen bei den günstigen NAS-Systemen und welche Einschränkungen muss der Kunde bei welchem Modell in Kauf nehmen? Der Test gibt Antworten.

    Zum Artikel: Synology DS214se NAS im Test
    Gruß,
    Frank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2002
    Beiträge
    611

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Gibt es eigentlich auch fertige NAS Spielzeuge die eine brauchbare Übertragungsgeschwindigkeit haben wenn alle Daten verschlüsselt sind? Bis jetzt habe ich da nicht wirklich etwas brauchbares gefunden

  4. #3
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    4.382

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Soweit danke für den Vergleichstest.

    Bitte, sofern es möglich ist, einmal das Thecus N2310 dazu im Vergleich testen.

    Für rund EUR 150,- wird eine Menge geboten und die richtige Einornung in den Mitbewerb wäre für mich und möglicherweise auch für Andere hilfreich.

    Nachtrag: Das die fehlende USB 3.0 Schnittstelle im Synology nicht als Mangel klar ausgewiesen wird im Test, ist fast schon tendenziös.
    Geändert von computerbase107 (19.06.2014 um 17:10 Uhr) Grund: Nachtrag

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.330

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Ich denke auch, die Prozessorgeschwindigkeit und die Ramgröße sind für einen flüssigen Betrieb zu gering.
    MfG DMHas

    Wer schreit, denkt nicht !
    www.dmhas.de

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.682

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von DarkAngel Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich auch fertige NAS Spielzeuge die eine brauchbare Übertragungsgeschwindigkeit.....
    definiere "NAS Spielzeuge"?
    Greetz
    J.

  7. #6
    Banned
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    5.640

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von C0B Beitrag anzeigen
    2 Bay NAS - lol

    Was denn das für ein Kinderspielzeug? Lohnt sich doch gar nicht.
    Auch noch 130€ für das Ding.
    Achja? 98% der Privathaushalte dürften damit ausgesorgt haben. Aber für diejenigen aus demProletariat gibt es ja dann noch mehr Einschübe...

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    135

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Es gibt auch Unterschiede in der Software, die dem Tester wohl nicht aufgefallen sind. Oder hat sich da etwas getan?

    Meines Wissen kann die 214se auch nicht "Geplantes Ein-/Ausschalten", was bei der 213j problemlos möglich ist. Dies wurde (soweit mir bekannt) in der 214se weggelassen.

    Finde ich schon wichtig zu erwähnen.
    Geändert von coolsman (19.06.2014 um 17:24 Uhr)

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2002
    Beiträge
    611

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von JuggernautX Beitrag anzeigen
    definiere "NAS Spielzeuge"?
    Fertige Systeme die sich Otto normal Bürger hinstellen kann, da bezahlbar. Auf Arbeit haben wir einige NAS Systeme wo es kein Unterschied macht ob verschlüsselt oder nicht. Die Übertragungsraten brechen dort nicht ein. Aber eher für Otto Normal zu teuer. Deswegen hab ich mir meine NAS bis jetzt immer selbst zusammengebaut. Da kriege ich meine Verschlüsselung ohne wirklichen Verlust.

    Da mein selbstbau NAS so langsam den geist aufgibt. Das Board hat ein weg... bin ich auf der Suche nach was neuen. Nur wenn es halt nichts brauchbares bezahlbares gibt was auch verschlüsselt, wird es wohl doch wieder Eigenbau werden.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.682

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Dann ist auch eine 1813+ ein Spielzeug?

    http://geizhals.de/synology-diskstat...3-a942751.html

    Mit Sicherheit nicht!
    Greetz
    J.

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    473

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Da lob ich mir jedes mal wieder meinen HP N54L wenn ich das lese
    Media/Work/Gaming PC: Intel Xeon E3-1230 v3, 16gb Ram, MSI GTX 1080 X8G @2,1GHz
    Server: HP Microserver G8, 8gb EEC RAM, 4x3TB WD Red @ Raid 5
    HTPC: Intel NUC Core I3, 8gb Ram

  12. #11
    Chefredakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.091

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von coolsman Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Unterschiede in der Software, die dem Tester wohl nicht aufgefallen sind. Oder hat sich da etwas getan?

    Meines Wissen kann die 214se auch nicht "Geplantes Ein-/Ausschalten", was bei der 213j problemlos möglich ist. Dies wurde (soweit mir bekannt) in der 214se weggelassen.

    Finde ich schon wichtig zu erwähnen.
    Absolut richtig, zumal es sogar zu Problemen kommen kann, wenn man von einem System mit Zeitplan auf das DS214se umsteigt und die Festplatten mitnimmt. Habe die Info, die von Anfang an hätte drin sein müssen, eingefügt.
    Gruß,
    Frank

  13. #12
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2013
    Beiträge
    166

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Jeder hat halt andere Ansprüche an sein NAS. Ich wollte einen guten Netzwerkspeicher für einen angemessenen Preis. Das hat Synology mit dem 214se meiner Meinung nach geschafft.

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    452

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von C0B Beitrag anzeigen
    2 Bay NAS - lol

    Was denn das für ein Kinderspielzeug? Lohnt sich doch gar nicht.
    Auch noch 130€ für das Ding.
    Also mir reicht meine DS213J vollkommen, ich hab da schon einiges drauf, wohlgemerkt aber nicht in BluRay Qualität (wozu auch? Meist DvD oder niedriger und ca 150 GB MP3s) und habe 1,3 von 4 TB belegt (möglich sind 8 TB), da komme ich noch eeeeiiiiinige Jahre mit hin
    Geändert von Maldweister (19.06.2014 um 17:54 Uhr)
    Mein System: Board: ASRock H87 Pro4 / CPU: Core i5 4690K / Kühler: Scythe Yasya / Speicher: 4x4GB DDR3 1600 Kingston / Graka: Inno3D GF GTX 970 / Netzteil: BeQuiet Pure Power L8 530 Watt / SSD: 1x 1TB Samsung Evo 840 / HDD: 1x 3 TB Seagate Barracuda / Sound: Creative X-FI HD USB / Lautsprecher: M-Audio BX5 D2 / Maus: Logitech G500S / Tastatur: Logitech für 7 Euro^^ / Gehäuse: Antec Three Hundred / Windows 7 Ultimate / Monitor 1: BenQ 27,5" GW2760 / Monitor 2: BenQ 24" GL2450

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    135

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    Absolut richtig, zumal es sogar zu Problemen kommen kann, wenn man von einem System mit Zeitplan auf das DS214se umsteigt und die Festplatten mitnimmt. Habe die Info, die von Anfang an hätte drin sein müssen, eingefügt.
    Super, besten Dank.

  16. #15
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2014
    Beiträge
    495

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von JuggernautX Beitrag anzeigen
    Dann ist auch eine 1813+ ein Spielzeug?

    http://geizhals.de/synology-diskstat...3-a942751.html

    Mit Sicherheit nicht!

    Kein 10GBIT Lan
    Nur 8 Platten
    Kein 11AC-WLAN

    Und dafür 800€? LOL Wer kauft sich denn so einen Wucherpreis-Schrott?

    Um das Geld stell ich mir ein selbst gebautes NAS hin das dein verlinktes in den Boden rammt.
    Geändert von C0B (19.06.2014 um 18:15 Uhr)

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2012
    Ort
    Aperture Science Laboratories
    Beiträge
    815

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    @C0B dat will ich sehen
    Vorallem mit welchem os willste antreten?
    Intel Core i7 3930K||Thermalright Macho 120||Gigabyte X79-UD3||G-Skill + GEIL 32GB DDR3 1333||nVidia GTX 970 EVGA-SSC SLI||CoolerMaster Silent Pro M700||YAMAHA RX-V571 7.1 System||Kingston SSD Now 240GB||WD Black 1TB||Fractal Design Define XL R2 Titan||Windows 10 Pro||G19+G13+G400 by Logitech||Samung S28E590DS||Samsung S27D390||iiyama Prolite 2407HDS||Oculus Rift DK2
    Alle Infos zu mein Systemen

  18. #17
    Freak-X
    Gast

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Ja, lieber C0B; ich glaube, wir haben es jetzt alle verstanden: Du bist ein Superheld mit einem oder mehreren unglaublich tollen Servern und NAS-Systemen zu Hause; die alles bisher Dagewesene locker übertrumpfen und damit bist du unser Hardware-Gott!

    Und jetzt bitte wieder konstruktiv und ohne dein Geprolle.

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.682

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Zitat Zitat von C0B Beitrag anzeigen
    Kein 10GBIT Lan
    Nur 8 Platten
    Kein 11AC-WLAN

    Und dafür 800€? LOL Wer kauft sich denn so einen Wucherpreis-Schrott?.....
    Es geht hier noch immer um ein NAS für den Endkundenbereich!

    Wenn Du Dir so ein Highend-NAS für Lau zusammenbauen kannst, herzlichen Glückwunsch! Würde ich auch gerne können
    Greetz
    J.

  20. #19
    Freak-X
    Gast

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Wenn Du Dir so ein Highend-NAS für Lau zusammenbauen kannst
    Es geht ja nicht um das Können - Sondern darum; dass hier "jemand" wohl nicht zu begreifen scheint, dass Manche Leute einfach nicht mehr brauchen.

    Ich habe auch ne NAS mit einem Bay (Synology DS112+) Und nun? Mir reicht sie und WOW, man stelle sich vor: Ich brauche einfach nicht mehr! Sachen gibts...
    Geändert von Freak-X (19.06.2014 um 19:07 Uhr)

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2006
    Beiträge
    217

    AW: Synology DS214se NAS im Test

    Hi,

    hab ich was übersehen? Als Privatanwender wären für mich die genauen Verbrauchswerte wichtig.

    Gibts da Infos dazu?

    Danke im Vorraus
    W7-Pro 64Bit; Phenom II 550 BE (x4@3,5GHz Prime stable); Asus M4A785TD-V; 4GB GSkill Ripjaws 1600 Cl9, Sapphire HD7870 GHZ; Samsung EVO 120GB; Samsung F1-500GB; LG IPS235P + Samsung LE46C750.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite