1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.332

    Post Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Am letzten Tag des IDF 2014 hat Intel den neusten Schützling Core M in einer kleinen Benchmark-Runde gezeigt. Dabei kam das größte Modell Core M 5Y70 mit einer konfigurierten TDP von 6 Watt statt der standardmäßigen 4,5 Watt zum Einsatz, was sich positiv auf die Leistung auswirkt.

    Zur News: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jan 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.201

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    -
    Geändert von dedavid95 (12.09.2014 um 01:41 Uhr)
    CPU i5-6600K @4,2GHz @Noctua NH-D15 GPU KFA² GTX 1070 EX @2050+/ 4000MHz MB MSI Z170A Gaming Pro
    RAM Kingston HyperX 16GB @2400MHz SSD Crucial MX100 256GB HDD's 15TB OS Win7 HP 64bit NT BeQuiet E8 580W
    Case Nanoxia DS1 Input Razer Deathadder Chroma + Gigabyte Aivia Osmium MX-RED + XBOX One Gamepad
    Output Eizo Foris FS2434 + LG L1953T + Asus Xonar DX + Teufel Concept C200 + Sennheiser HD 518
    Mobil Asus UX303LN Handy Samsung Galaxy S6


  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Beiträge
    1.176

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Hat irgendjemand etwas dazu gelesen, wann das Intel Tablet auf den Markt kommen soll?
    Rechtschreibfehler? Behaltet sie und habt Spaß mit ihnen.

    DSLR:Nikon D90 MB-D80 | Nikkor 16-85mm 1:3,5-5,6 DX | Nikkor 60mm Micro
    http://www.flickr.com/photos/87845347@N04


    PC: AMD Phenom II X4 920|GeForce GTX 550 Ti|4GB A-Data|640 GB WD Blue|450 W bequiet! Straight Power

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    383

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Vermutlich nie, ist wahrscheinlich nur ne Entwickler-/Demoplattform.

    @Topic: Hört sich ja ziemlich gut an!

  6. #5
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    11.263

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    So sehr überraschend ist das nun nicht mit 20% mehr EU´s , die Effizienz steigt dabei abermals an das ist erfreulich.
    Willkommen in Neulands Grusel-Kabinett , verteidigt von den Leyen und mit Tempolimit 130kb/s
    "Deutschland ,das Land der Dichter und Denker: Die Medien dichten. Die Bevölkerung denkt."
    Die gesamtgesellschaftliche Bewusstlosigkeit - die Bananenrepublik
    Intel Core I3 4340 - HD4600 mit Lüfter , Asrock H87pro4 , 16GB Crucial Ballistix Tactical LP , Seagate SSHD 1TB , WD Green 4TB , Samsung DVDRAM , TFT Samsung T260 26" , Case Lian Li PC-7FNW , Corsair Accelerator SSD 60GB , be quiet! L8-350W

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    3.796

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Erstaunlich ist schneller als die meisten Android Tablets und das mit nur 6 Watt
    Gruß

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    122

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Da bin ich dann mal gespannt, wie sich die CPU im Test schlagen wird

  9. #8
    Banned
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    2.607

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Mir ist nicht so ganz klar wie der Core-M mit kompletten Smartphone SoCs wie dem 801 von Qualcomm vergleichbar ist. Da fehlen ja doch einiges auf der CPU, das durch zusätzliche Chips noch mehr Strom verbraucht. WLAN? Modem? IO?

  10. #9
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    41.575

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Glaubt einer wirklich, dass während der Benchmarks nur 6W verbraucht wurden und trotzdem z.B. ein Haswell i5-4200U mit 15W TDP und dem gleichen Turbo bis 2.6GHz, also eine CPU der praktisch gleichen Architektur nur in 22nm statt 14nm, geschlagen werden kann? Das wäre ein extrem große Sprung für einen Shrink, da ist ein 1/3 als Faktor 3 bei der Steigerung der Effizienz normal.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  11. #10
    Zalpower
    Gast

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    toll einen fantasie benchmark auch noch als leistungsindikator zu posten,
    6w tdp bei dieser punktzahl sind einfach unglaubwürdig.
    Geändert von Zalpower (12.09.2014 um 07:45 Uhr)

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    17.700

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Glaubt einer wirklich, dass während der Benchmarks nur 6W verbraucht wurden und trotzdem z.B. ein Haswell i5-4200U mit 15W TDP und dem gleichen Turbo bis 2.6GHz, also eine CPU der praktisch gleichen Architektur nur in 22nm statt 14nm, geschlagen werden kann? Das wäre ein extrem große Sprung für einen Shrink, da ist ein 1/3 als Faktor 3 bei der Steigerung der Effizienz normal.
    der Shrink ist auch recht groß und die Gen 2 der Fertigung scheint auch was zu reißen.

    Erstaunlich finde ich auch den Größenunterschied der Platinen:

    Surface Pro 3:


    Core M

    ink SSD und Wifi Chip

    http://anandtech.com/show/8515/quick...llama-mountain

    The Surface Pro line has 15W TDP parts, while Core M operates in a 4.5W TDP. However, for this reference design Intel is leveraging the large amount of surface area to drive a 6W TDP. Despite this, it seems that it manages to equal or better the Surface Pro line in performance.
    @ Verbrauch:

    Mag sein dass der Chip kurzzeitig auch über seine TDP fährt. Im Rahmen seiner Taktraten sind die Werte dennoch sehr gut.
    Wärmer wird das Gerät deswegen ja auch nicht da hier die TDP der limitierende Faktor ist.
    Geändert von Krautmaster (12.09.2014 um 07:14 Uhr)
    Workstation: Intel i7-5820K @ 6x4,50Ghz@1,296V|32GB DDR4 2666 @ 12-12-12-30|ASUS X99-S|GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|512GB 850 Pro M2+2TB Evo|10GbE| HK3.0|Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Ort
    D in CH
    Beiträge
    5.470

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Glaubt einer wirklich, dass während der Benchmarks nur 6W verbraucht wurden (...)
    Wo wird das denn behauptet? Ich sehe überall nur TDP, aber nicht den tatsächlichen Verbrauch. Und wenn es die Temperaturen zulassen, dann verbraucht ne CPU oder GPU je nach Design kurzfristig auch schon mal mehr als die TDP für die sie spezifiziert ist.

  14. #13
    Zalpower
    Gast

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Zitat Zitat von Krautmaster Beitrag anzeigen
    Erstaunlich finde ich auch den Größenunterschied der Platinen:
    intel hat hier doch nur ein pico board um die erweiterungen gestrichen

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.513

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Zitat Zitat von Mr.nobody Beitrag anzeigen
    Erstaunlich ist schneller als die meisten Android Tablets und das mit nur 6 Watt
    Gibt es denn überhaupt ARM-CPUs, die auch nur annähernd in die Nähe kommen?
    Auch die Intel iGPU scheint in einer ganz anderen Liga zu spielen, als die üblichen SoC-GPUs aus dem ARM-Lager.

    Schließlich sind die Core M keine Atoms, das sind ausgewachsene Core-CPUs.

    Ich denke leistungsmäßig wird die Sache klar ausgehen. Interessant wird nur, wie letztlich der reale Verbrauch bzw. die Akkulaufzeit im Vergleich mit ARM-Tablets ausfallen wird.

  16. #15
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    6.959

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Ich denke Core M wird die Perfekte tablet-CPU. Reichlich Leistung für alltägliches, aber eben nicht unnötig viel Leistung = kurze Akkulaufzeit. Die Dinger sollten bei vergleichbarer Laufzeit deutlich schneller sein als die typischen ARM-Tablets. Flottes Surfen, ein paar Spielchen, aber keine Leistungsrakete für schweres Photoshopping und erst recht kein Renderknecht oder vollwertiger Gaming-Laptop. Und halbwegs bezahlbar scheint das ganze auch zu werden, was man bei Haswell ja nicht unbedingt behaupten konnte. Ich denke ~500€ sind für ein FullHD-Tablet in 10" realistisch.

    @Krautmaster: Das Mainboard des Surface Pro 2 ist einfach so groß, weil so viel Platz ist. Da wurde nicht gespart, für was auch.

    mfg
    Geändert von KainerM (12.09.2014 um 08:24 Uhr)
    Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass SIE dich nicht verfolgen!
    Core i5 2400 vice world record @ 4110 MHz / 1.184 V

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    1.901

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Zitat Zitat von KainerM Beitrag anzeigen
    @Krautmaster: Das Mainboard des Surface Pro 2 ist einfach so groß, weil so viel Platz ist. Da wurde nicht gespart, für was auch.
    Naja, so ganz würde ich das nicht sagen. Man hat den Platz in der Breite genutzt und Platz in der Höhe zu sparen.
    ò_Ó

  18. #17
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.223

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    6W ist schon heftig und ist auch mehr, als nahezu jedes Android Tablet. Sogar Nvidias Tegra K1 liegt leicht darunter. Im Vergleich zu Haswell sind 6 Watt ein Witz.

    Ich denke Core M ist ein Mix aus Bay Trail und Haswell. Bay Trail ist wirklich kompakt und sparsam.

    Davon mal abgesehen ist der Sunspider Wert absolut Wahnsinn. Sogar beim i5 2500er schafft hier ca 90ms. D.h. Dass die Java Kernleistung vergleichbar mit einem 2,4-2,8Ghz Haswell ist.

    Ich frage mich wieviel Strom der Core M bei permanenten Turbo braucht? Dürfte kaum über 10W liegen.

    Jetzt Stelle ich mir vor, wenn man davon 6 Kerne hat bei 30W. Oder 6Kerne á 3,5Ghz bei 60W. Oder 8 Kerne á 4 GHz bei 100W

    BTW ist Sunspider für mich ein effektiver Benchmark der die tatsächliche spürbare Leistung angibt. Ich merke sehr wohl wenn ein Gerät 1000ms rechnet oder 400ms. Das Surfen ist spürbar schneller. Core M dürfte sogar mit 800Mhz auf 400ms kommen.
    Geändert von crustenscharbap (12.09.2014 um 10:11 Uhr)

  19. #18
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    17.700

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    der gute Turbo zahlt sich halt aus. Nur so kommt man auf die entsprechenden Werte. Wie lange läuft ein Sunspider Bechmark? Über 90ms zündet der Turbo alle mal - aber genau darauf kommt es auch an. Kurze Peaks wie zb beim laden eier Webseite werden dadurch massiv beschleunigt ohne dabei groß an Effizienz zu verlieren oder den Verbrauch in die Höhe zu treiben - wärmer wird das Gerät dadurch auch nicht.

    Schön zu sehen dass der kleine Core M mit 2,6 Ghz im Turbo einen 2,9 Ghz Turbo Haswell schlagen kann. Gerade Sunspider überrascht dabei.



    kann mir noch nicht ganz erklären wie dieser Bench im Detail aussieht... CPU only - @ 1 Kern? Selbst da ist der Sprung riesig.
    Workstation: Intel i7-5820K @ 6x4,50Ghz@1,296V|32GB DDR4 2666 @ 12-12-12-30|ASUS X99-S|GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|512GB 850 Pro M2+2TB Evo|10GbE| HK3.0|Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  20. #19
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    42

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    Ich befürchte, dass die Sparsamkeit der CPU die Hersteller wiederum veranlasst, erneut am Akku zu sparen. Einstellbare TDP von 3 – 6 Watt ist fraglos sehr interessant, aber auch hier fürchte ich, dass alle Hersteller mit der maximal möglichen Performance werben werden, in Wirklichkeit aber an Kühlung sparen wo es nur geht. Die Fachpresse bekommt dann Vorabgeräte mit hochwertiger Kühlung und der Kunde später ...

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    17.700

    AW: Intel Core M im Benchmark zum IDF 2014

    ob 3 oder 6 W TDP is bei Laufzeit weniger relevant (außer man lastet durchweg voll aus) . Idle brauchen die CPUs deswegen gleich viel...

    Auch denk ich nicht dass am Akku gespart wird. Generell haben die Tablets eher kleinere Akkus, was erwartet man auch bei einem 650g Gerät. Interessanter sind Notebooks die dank kleinem Mainboard+ passiv eig nen sehr großen Akku verbauen könnten, wohl aber eher am Volumen ansetzen, möglichst Flache Geräte bringen. Einen 2,5kg Schinken mit 14" und 4 cm Dick (wie vor Jahren) könnte man sicher locker weg 30 h befeuern- wobei da Hauptverbraucher DIsplay sein dürfte..
    Workstation: Intel i7-5820K @ 6x4,50Ghz@1,296V|32GB DDR4 2666 @ 12-12-12-30|ASUS X99-S|GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|512GB 850 Pro M2+2TB Evo|10GbE| HK3.0|Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite