Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.383

    Post Asus VivoMini UN62 im Test

    Mit vielen Jahren Verspätung hat Asus den Markt für Kleinst-PCs für sich entdeckt. Im ComputerBase-Test muss sich der VivoMini UN62 mit Core i5-4210U als Flaggschiff-Modell der Konkurrenz von Gigabyte, Intel und Zotac stellen.

    Zum Artikel: Asus VivoMini UN62 im Test
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    40

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Auf der letzten seite in der Modellübersicht ist ein Fehler! Es ist eine 128 Gb SSD beim i3 Modell und nicht eine 64 GB SSD!

  4. #3
    Moderator
    Moderator
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    13.846

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Wieso die nicht einfach mal 3 Monitoranschlüsse an so ein Ding machen können damit man mal ohne Adapter ein ordentliches Setup betreiben kann.

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    172

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Mir fehlt hier immer irgendwie ein Mac Mini im Vergleich.

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.059

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Ist das eigentlich so ein großer Markt?

    Eigentlich handelt es sich ja nur um geschrumpfte Desktops ohne nennenswerte Grafik-Eigenschaften. Dafür lassen sich die Anbieter diese Winzlinge aber ziemlich gut bezahlen.

    Da taucht im Moment ja alles was in der Branche Rang und Namen hat auf.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    /root/media/
    Beiträge
    1.901

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zitat Zitat von AboveUsOnlySky Beitrag anzeigen
    Ist das eigentlich so ein großer Markt? .
    Fürs Büro sind die Teile doch ideal. 90% der Mitarbeiter arbeiten doch eh mit Office-Anwendungen und brauchen dann nicht so einen brachialen Tower unterm Tisch stehen haben, der auch noch unnütz Strom verschlingt...


  8. #7
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    6.962

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zitat Zitat von AboveUsOnlySky Beitrag anzeigen
    Eigentlich handelt es sich ja nur um geschrumpfte Desktops ohne nennenswerte Grafik-Eigenschaften. Dafür lassen sich die Anbieter diese Winzlinge aber ziemlich gut bezahlen.
    Geschrumpfte Desktops mit Minimalverbrauch. Jeder Gaming-Rechner braucht im Leerlauf mehr Saft als die Dinger unter Vollast. Und sooo teuer ist das ganze auch nicht:
    -Mobo mATX ~40€
    -Prozessor i3 ~100€
    -8GB RAM ~70€
    -128 GB SSD ~60€
    -Gehäuse mit Netzteil (Chinaböller) ~35€
    sind auch jenseits 300€ für eine große Kiste mit vergleichbaren Daten. Da schrecken mich 550€ UVP für ein Minisystem nicht sonderlich, vor allem wenns "fesch" sein soll - und das ist der Asus allemal.

    mfg
    Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass SIE dich nicht verfolgen!
    Core i5 2400 vice world record @ 4110 MHz / 1.184 V

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    1.104

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Ich find die Teile auch genial, hab schon einige im Firmeneinsatz. Die Mitarbeiter staunen nicht schlecht, wenn man ihren alten Tower abholt und dafür son schnuckeligen NUC (i5 3427/4250, 2x4GB, 256SSD) da lässt. Der Aha Effekt kommt aber sobald sie merken, dass das kleine Ding leistungsmäßig ihre alte Kiste bei weitem in den Schatten stellt.
    Zum Thema muss ich sagen, dass der aufgerufene Preis von ASUS schon ziemlich dreist ist.
    Der D54250WYKH mit 2x4GB und 256SSD kosten locker 50,- weniger bei gleicher Leistung.

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    2.273

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Wenns IR hätte wäre es eine Alternative und als HTPC denkbar. Schade.

  11. #10
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    6.962

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zitat Zitat von raekaos Beitrag anzeigen
    Zum Thema muss ich sagen, dass der aufgerufene Preis von ASUS schon ziemlich dreist ist.
    Der D54250WYKH mit 2x4GB und 256SSD kosten locker 50,- weniger bei gleicher Leistung.
    Naja, ich bin mit Geizhals-Preisen auf ~520€ gekommen, und da fehlt dann noch WiFi.

    Zitat Zitat von Bulibuh Beitrag anzeigen
    Mir fehlt hier immer irgendwie ein Mac Mini im Vergleich.
    Mac Mini is viel größer... Ca. doppelte Kantenlänge.

    mfg
    Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass SIE dich nicht verfolgen!
    Core i5 2400 vice world record @ 4110 MHz / 1.184 V

  12. #11
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    Dampfach
    Beiträge
    3.441

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Die Bildunterschrift auf Seite 2 "XBMC in finaler Version 4.2.1 im Einsatz"
    ist falsch. Müsste entweder OpenELEC in Version 4.2.1 oder XBMC in Version 13.2 heißen.

    Zitat Zitat von Falc410 Beitrag anzeigen
    Wenns IR hätte wäre es eine Alternative und als HTPC denkbar. Schade.
    Lässt sich ja bei Bedarf nachrüsten. Oder man nimmt ne Funkfernedienung mit USB-Dongle und gut.
    Hauptsache was zu meckern, oder?!
    Zitat Zitat von WISE MANs FEAR Beitrag anzeigen
    Dann eines Morgens folgender Fehler beim Hochfahren:
    " CPU Fan Error...Press F1 to resume oder DEL um ins BIOS zu gelangen"

    Und das tolle ich habe gar keine CPU Fan (!!!)

  13. #12
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    162

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zitat Zitat von raekaos Beitrag anzeigen
    Ich find die Teile auch genial, hab schon einige im Firmeneinsatz. Die Mitarbeiter staunen nicht schlecht, wenn man ihren alten Tower abholt und dafür son schnuckeligen NUC (i5 3427/4250, 2x4GB, 256SSD) da lässt. Der Aha Effekt kommt aber sobald sie merken, dass das kleine Ding leistungsmäßig ihre alte Kiste bei weitem in den Schatten stellt.
    Zum Thema muss ich sagen, dass der aufgerufene Preis von ASUS schon ziemlich dreist ist.
    Der D54250WYKH mit 2x4GB und 256SSD kosten locker 50,- weniger bei gleicher Leistung.
    Bei uns genauso, da werden teilweise uralte Systeme, die laut, Energiehungrig und schwach sind, durch Tarox Ecos (eigentlich nur Intel NUCs) ersetzt, die zudem noch direkt am Monitor angebracht werden und gut ist die Geschichte. Da gehen die Augen auch so schnell nicht wieder zu bei dem hier meist technikuninteressierten Kollegen.
    “Multiple exclamation marks are a sure sign for a diseased mind!”

    Faust Eric

  14. #13
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2014
    Beiträge
    118

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Cooles Teil, denke in 1-2 Jahre wenn die Dinger "gereift" sind werde ich meinen Desktop in Rente schicken und mir so ein Teil auf den Tisch stellen

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.059

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Ich bin mir da einfach nicht sicher. Da tauchen ja Minis auf, die aus der Steinzeit kommen könnten. (VGA-Anschlüsse, USB 2.0 usw.)

    Es gibt auch natürlich bessere Zwerge. Für mich sind die einfach noch nicht ausgereift genug. Irgendwas von einem modernen PC fehlt immer oder muss kostspielig nachgerüstet werden. Mir wird da im Moment noch zu sehr abgegriffen.

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    18.647

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zotac hat IR, NUC hat IR, ... ohne das, no go... den CEC tut ja bei den Desktop CPU auch nicht.
    Workstation: Intel i9-7980XE @ 18x4,80Ghz @1,32V (4,6Ghz daily)|32GB DDR4 4000 CL16|ASRock X299 i9 Prof.GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|1TB 960 Pro M2+2TB Evo|10GbE| Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips[/URL]
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|8x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2016|LSI9260 8i|10Gbe


  17. #16
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    6.346

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zitat Zitat von AboveUsOnlySky Beitrag anzeigen
    Ich bin mir da einfach nicht sicher. Da tauchen ja Minis auf, die aus der Steinzeit kommen könnten. (VGA-Anschlüsse, USB 2.0 usw.)

    Es gibt auch natürlich bessere Zwerge. Für mich sind die einfach noch nicht ausgereift genug. Irgendwas von einem modernen PC fehlt immer oder muss kostspielig nachgerüstet werden. Mir wird da im Moment noch zu sehr abgegriffen.
    sitze grad an einem Pentium dual core E5800 mit 4gb ram -> high end...
    für nen bürohengst reicht die leistungs meistens aus. hinten an den moni gepappt - 1a

    find die preise aber deutlich zu hoch. 550 eus - ok is i5 usw, aber naja würde ich nicht für sowas ausgeben. maximum 250 eus - aber gibt ja auch kleinere versionen. muss jetzt direkt mal preisvergleich machen per geizhals
    "Es ist besser sich nicht zu rasieren, als sich schlecht zu rasieren" C.Lindner
    Dan Case A4 | i7 6700k @4,4 Ghz | Z170i PG | 32 GB Trident Z | GTX 1070 FTW @2 Ghz | 960 Evo 1TB | PG279Q | Windows 8.1

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    1.807

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Sehr schöner Asus mini!
    They don't want a fast phone. They want a quad-core phone. They don't want a good-looking display, they want a 1080p display. They don't want a battery that lasts X hours, they want a X mAh battery.

  19. #18
    Banned
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    3.253

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zitat Zitat von Krautmaster Beitrag anzeigen
    Zotac hat IR, NUC hat IR, ... ohne das, no go... den CEC tut ja bei den Desktop CPU auch nicht.
    Gibt es solche Kisten die CEC unterstützen?

  20. #19
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    Dampfach
    Beiträge
    3.441

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Zitat Zitat von Krautmaster Beitrag anzeigen
    Zotac hat IR, NUC hat IR, ... ohne das, no go... den CEC tut ja bei den Desktop CPU auch nicht.
    Noch so ein Meckerfritze!

    Zitat Zitat von bu.llet Beitrag anzeigen
    Gibt es solche Kisten die CEC unterstützen?
    Gibt CEC-Adapter für den PC. Ist also alles kein Thema.
    Zitat Zitat von WISE MANs FEAR Beitrag anzeigen
    Dann eines Morgens folgender Fehler beim Hochfahren:
    " CPU Fan Error...Press F1 to resume oder DEL um ins BIOS zu gelangen"

    Und das tolle ich habe gar keine CPU Fan (!!!)

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    261

    AW: Asus VivoMini UN62 im Test

    Finde auch nicht schlimm das kein IR verbaut ist, ich würde da Heutzutage eher HDMI-CEC empfehlen, ist ganz einfach per Adapter nachrüstbar:
    http://www.technikaffe.de/anleitung-...eeight_im_test

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite