1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.630

    Post Total War: Attila im Test

    „Total War“ hat sich als Rundenstrategie-Serie einen Namen damit gemacht, nicht nur die obligatorische Kampagnenkarte zu bieten, sondern den Spieler bei Bedarf auch höchstselbst als Feldheer aufs Schlachtfeld zu lassen. ComputerBase hat mit „Attila“ den neunten Teil der Reihe getestet.

    Zum Artikel: Total War: Attila im Test

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.886

    AW: Total War: Attila im Test

    Ich höre jetzt irgendwie zum ersten Mal von dem Spiel.
    ROME war ewig vorher groß angekündigt und Empire (dank der drei Schauplätze und der Artillerie hat das mir bisher am besten gefallen, auch wenn Medieval II so so seine Momente hatte) war auch recht offensiv erworben. Attila überrascht mich jetzt aber. Davon ist auch noch nie ein Wort bei Computerbase gefallen.

    Überzeugt mich aber auch nicht.

    Ist ROME 2 mittlerweile eigentlich halbwegs befriedigend zu spielen? Die Release Version und auch die ersten 13 Updates waren nicht voll überzeugend.

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2003
    Ort
    Crailsheim
    Beiträge
    2.821

    AW: Total War: Attila im Test

    Mir gehen Standalone Addons als Käufer des Hauptspiels auf den Geist.

    Und dann noch ein aufgeblasenes DLC zum Vollpreistitel. Warum kann man dieses Teil nicht ins Hauptspiel intergieren und den Besitzern des Hauptspiels einen 50% Rabatt geben?

    Vor allem wenn man ehrlich ist, erkennt man dass das Spielprinzip seit Jahren gleich ist.
    Nun hat man mal wieder den Stammbaum ausgegraben den es früher schon mal gab.

    Alles dreht sich im Kreis ... mit etwas besserer Grafik.
    [Thermaltake Chaser MK-I] | [XFX 850 Watt Black Edition] | [Intel Core i7 4790K] | [be quiet! Dark Rock Advanced C1] | [GIGABYTE GA-Z97X-SOC Force Bios F8] | [2 x 8GB G.SKILL CL9 Ripjaws PC3-12800 KIT] | [Palit Gamerock GTX1080] | [Creative Sound Blaster PCI-E ZxR] | [Samsung 840 EVO (240 GB) | WDC WD40EFRX 4 TB | WDC WD30EZRX 3 TB | WDC WD20EARX 2TB | WDC WD40EZRX 4TB] | [Windows 10 Professional 64-bit]

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2007
    Beiträge
    714

    AW: Total War: Attila im Test

    Rome II habe ich bisher nicht gekauft, obwohl ich es ursprünglich fest vorhatte - das erste Rome war mein absoluter Lieblingsteil der Reihe. Sieht aus, als wäre es nicht das dümmste gewesen, abzuwarten. Da sich die Spiele nur wenig zu unterscheiden scheinen, sieht es so aus, als könne ich auch Attila stattdessen kaufen. Allerdings sicherlich nicht sofort.

    Ich weiß auch nicht wirklich, ob man Attila noch als Addon bezeichnen kann, durch seinen Charakter als Standalone wirkt es, wie seinerzeit Napoleon, eher wie ein zeitiger Nachfolger im gleichen Szenario.
    Intel Core i7 6700K | 16 GB Corsair Vengeance DDR4-3200 | MSI Z170A Gaming Pro Carbon | Gainward Geforce GTX 1070 Phoenix

  6. #5
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2014
    Beiträge
    89

    AW: Total War: Attila im Test

    Ich liebe Total War und find es geil, dass es schon wieder was neues gibt. Sobald sie ihre Traumpreise einpacken und noch 12€ verlagen werd ich es kaufen. Schließlich wird sich nix geändert haben was ein alt eingessener TW Fan nicht schon kennt.

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2011
    Beiträge
    713

    AW: Total War: Attila im Test

    Es wird Zeit für eine neue Engine mit Multicore Unterstützung, bis dahin warte ich ab. Wer RII noch nicht hat der kann gerne bei Attila zugreifen, der Bananen-Titel ist nun gereift.

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2014
    Beiträge
    89

    AW: Total War: Attila im Test

    Ist ROME 2 mittlerweile eigentlich halbwegs befriedigend zu spielen? Die Release Version und auch die ersten 13 Updates waren nicht voll überzeugend.[/QUOTE]

    Ich habe mit einem Kollegen die Koop Kampange "durchgespielt" nacher waren nur noch wir beiden übrig. Das lief gut, richtig schlecht hingegen laufen die benutzdefinierten Gefechte bei uns im Lan, da lagt es viel zu viel.


    Den Waldbränden steh ich skeptisch gegenüber, hoffentlich nerven die nicht so hart wie die Winterstürme in CoH2.

  9. #8
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    4.640

    AW: Total War: Attila im Test

    In dem Fall willkommen bei der nächsten Patch Odyssee. Vielleicht gibt es einen neuen Patchrekord nach ROME 2
    SYSTEM: Gehäuse CM Stacker ST01 - Rampage Formula IV - I7-3930 - Noctua NH-DH14 - 16GB Corsair Vengeance - EVGA GTX680 Classified & Backplate & Alpenföhn Peter - Auzentech X-Fi Forte 7.1 - Seasonic X560 - SSD 850 Pro 128 & 512GB - WD Scorpio Blue 320GB - LG GH24LS70 - Logitech G9x - Raptor K1 - KH DT990 Pro - MOD Mic 3.0 - BenQ XL2420T - W7 Prof.64 Bit.

  10. #9
    Banned
    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Im hohen Norden
    Beiträge
    2.555

    AW: Total War: Attila im Test

    hab Medieval 2 und Rome 2 gespielt, was nervt, ist die KI. Nicht nachvollziehbares Verhalten, ansonsten wären das meine Lieblinsspiele, aber da nutzen auch hunderte verschiedene Einheiten nicht, wenn sie kopf-und planlos umherrennen.

  11. #10
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    4.077

    AW: Total War: Attila im Test

    Ich fand Medieval 2 am Besten. Warte immer noch auf Medieval 3.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.776

    AW: Total War: Attila im Test

    Zitat Zitat von Postman Beitrag anzeigen
    Mir gehen Standalone Addons als Käufer des Hauptspiels auf den Geist.

    Und dann noch ein aufgeblasenes DLC zum Vollpreistitel. Warum kann man dieses Teil nicht ins Hauptspiel intergieren und den Besitzern des Hauptspiels einen 50% Rabatt geben?

    Vor allem wenn man ehrlich ist, erkennt man dass das Spielprinzip seit Jahren gleich ist.
    Nun hat man mal wieder den Stammbaum ausgegraben den es früher schon mal gab.

    Alles dreht sich im Kreis ... mit etwas besserer Grafik.
    Es ist kein Vollpreistitel...
    Und allen bisherigen Tests zufolge mit einer der besten TW Teile bis jetzt...

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    456

    AW: Total War: Attila im Test

    Das Spiel macht Spaß , zumindest ich habe einen HeidenSpaß , man kann sich besser mit seinen Schützlingen Identifizieren ... Familienstammbaum sei dank

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    806

    AW: Total War: Attila im Test

    Andere Publisher verkaufen Mini-DLCs für 10€, hier gibt es ein völlig neues Spiel mit riesigem Umfang und es wird angezweifelt, ob man dafür 30 € zahlen kann?? Verrückte Welt.

    Vorallem gab es ja schon Kampagnen-DLCs für Rome 2: Gallien mit Caesar erobern, Bürgerkriegsszenario.

    Fall of the Samurai fand ich schon ein super Stand Alone, dieses ist bestimmt genauso gut.
    Geändert von Lemiiker (17.02.2015 um 23:42 Uhr)
    Wie in vielen anderen Bereichen unserer "freien" Gesellschaft darf auch hier im Forum nicht das gesagt werden, was nicht sein darf. Damit wird die grundgesetzlich zugesicherte Meinungsfreiheit ausgehebelt, da diese schlichtweg in Hetze u.ä. umdefiniert und unter Rechtswidrigkeit gestellt wird. Der Bürger darf seine freie Meinung nur dann äußern, wenn sie in einen politisch festgelegten, engen Rahmen passt. Kein Unterschied zu Diktaturen wie der DDR oder Russland.

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    456

    AW: Total War: Attila im Test

    man hat nun mehr Informationen beim Schlachtgetümmel

  16. #15
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jun 2005
    Ort
    the seven seas
    Beiträge
    6.168

    AW: Total War: Attila im Test

    @Lemiiker, ääh ja, bei TW gibt es natürlich keine Packs mit lediglich ner Handvoll Einheiten und/oder ein paar sich ähnelnden neuen Fraktionen für die ach so gleiche Kampagne für nicht wenige Euro

    FotS hat noch 10€ weniger gekostet und wurde vorallem nciht als komplett neues Spiel beworben.

    Caesar in Gaul war übrigens auch nciht umsonst.
    6700K @ 4,8 | ASRock F-Z170 Prof. i7 | 2*8 Team Group 3200 C16 | Inno3D 1080 iChill X3 | 830 256, 850 Pro 256, 2*850 Evo 1TB, Seagate Archive v2 8TB | Cougar GX 800W | Asus PG279Q
    One K73-4N (Clevo P170SM-A) @ 4940MX | 4*8 Samsung LP 1600 C11 | 980m 8GB | 840 Evo 250, BX100 500, 2*850 Evo 1TB mSata

  17. #16
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.817

    AW: Total War: Attila im Test

    Habe nicht gewusst dass die Total War Serie zuwachs bekommt.
    Aber diesmal werde ich nicht gleich bei Release das Spiel kaufen, denn Rome 2 bräuchte etliche Patches damit es mal "anständig" Spielbar wurde.
    Ich schaue vielleicht mal in 6 Monaten mal vorbei, als netter Nebeneffekt habe ich bis dahin sicherlich eine neue Grafikkarte.
    Mein System
    Philips BDM4065UC, 4K 40" | Corsair Carbide 540 (Mod) | CM Super Silent M700, 700 Watt, ATX2.3 | HighEnd WaKü System |

    Asus Z170-DELUXE | Intel Core i7-6700K @ 4.7GHz (WaKü) | Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix GLH |
    Corsair Vengeance Blue LED DDR4-3200, 64GB | Samsung SSD 850 Evo 500GB & WD60EZRX, 6TB & ST8000AS0002, 8TB |

    Logitech G700s Mouse & Logitech K740 Illuminated | Creative Sound Blaster ZxR | Windows 10 Pro x64

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    1.754

    AW: Total War: Attila im Test

    die im Handel erhältliche Emp. Editon von Rome 2(beinhaltet einige Patch's) ist mittlerweile recht gut spielbar - hinsichtlich Mulitplayer kann ich nichts sagen da ich offline spiele


    wenn ich mir die Screens. von Attila anschaue muss ich mir Mühe geben ein paar Unterschiede im Vergleich zum Vorgänger zu finden - man hätte das Game auch als Erweiterung/DLC rausbringen können, dementsprechend finde ich den Preis auch zu hoch angesetzt...
    WS: Xeon E5-2687w, NH U14S, ATI 7850/Gtx670, ASrock X79 Ex.4, 16GB RAM, SSD+HDD
    PC: 3770k, HR-02 Macho, MSI Gtx1060, Asus Gene V, 16GB Ram, SSD+HDD
    NB: MSI GE62VR, 6700HQ, Gtx1060m, 8GB Ram, mSata+ HDD;
    HTPC: Pentium G3220, Gtx660, ASRock h81m, 4GB Ram, SSD
    File-Server: Celeron G1820, Asus H81i,..

  19. #18
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.817

    AW: Total War: Attila im Test

    Die ganze DLC's sind sowieso ne Frechheit, denn z.B. beim Bloodpatch für Rome 2 musste man auch extra zahlen.
    Betreff Online / Offline spielen, beim Rome 2 hat es vorallem beim Online spielen sehr gebockt, besonders die Synchronisation hat gebockt und ständig den Spielstand zurückgesetzt.

    Wie bereits erwähnt werde ich mir das Spiel wenn überhaupt in frühstens 6 Monate holen.
    Mein System
    Philips BDM4065UC, 4K 40" | Corsair Carbide 540 (Mod) | CM Super Silent M700, 700 Watt, ATX2.3 | HighEnd WaKü System |

    Asus Z170-DELUXE | Intel Core i7-6700K @ 4.7GHz (WaKü) | Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix GLH |
    Corsair Vengeance Blue LED DDR4-3200, 64GB | Samsung SSD 850 Evo 500GB & WD60EZRX, 6TB & ST8000AS0002, 8TB |

    Logitech G700s Mouse & Logitech K740 Illuminated | Creative Sound Blaster ZxR | Windows 10 Pro x64

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    1.754

    AW: Total War: Attila im Test

    bei dem DLC Thema muss ich dir zustimmen jedes noch so kleine Völkchen mehr kostet wird bei Attila nicht anders laufen
    WS: Xeon E5-2687w, NH U14S, ATI 7850/Gtx670, ASrock X79 Ex.4, 16GB RAM, SSD+HDD
    PC: 3770k, HR-02 Macho, MSI Gtx1060, Asus Gene V, 16GB Ram, SSD+HDD
    NB: MSI GE62VR, 6700HQ, Gtx1060m, 8GB Ram, mSata+ HDD;
    HTPC: Pentium G3220, Gtx660, ASRock h81m, 4GB Ram, SSD
    File-Server: Celeron G1820, Asus H81i,..

  21. #20
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.823

    AW: Total War: Attila im Test

    Wird im Steam Sale in die engere Auswahl gepackt. Ich habe immer noch riesen Spaß mit Rome 2 und sehe da aktuell keinen Grund Geld für ein Standalone Addon hinzulegen.

    Da jetzt Attila endlich offiziel draußen ist, hoffe ich auf eine baldige Ankündigung von Total War: Warhammer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite