1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.294

    Post Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Fast jeder Hersteller mit Gehäusen im Portfolio hat die Computex 2015 dazu genutzt, um neue Produkte wenigstens auszustellen. Wie jedes Jahr präsentiert ComputerBase alle bislang in der Berichterstattung nicht erwähnten Produkte als Nachlese der Messe.

    Zur News: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2006
    Beiträge
    139

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Der In Win H-Tower sieht ja mal mega Pervers aus. Wird aber bestimmt nicht billig ...
    i7 4790K || ASRock Fatal1ty Z97 Killer || MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G || 8GB Corsair Vengeance Pro || Kingston m.2 120GB || Phanteks Enthoo Luxe || Nepton 120XL || Pure Power CM L8 530W || Asus Xonar DG

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2011
    Beiträge
    3.597

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Der H-Tower!!

    Bislang sah man dir letzten Jahre ja ausschließlich kitschige Kindergehäuse mit Plastik und BlingBling usw.
    Aber det H-Tower...
    Echt geiles Teil!
    Für zuhause auf dem Tisch oder im Regal.
    Abends mit Beleuchtung...
    Atmosphäre!!
    Gewissen Leute können sich das bestimmt neben ihr beleuchtetes Aquarium stellen

    Preis abwarten und wieviel Hardware da jetzt wirklich, in sehr leise, reingeht!
    Win 7 Professional 64Bit, ASUS P5Q Deluxe, Core 2 Quad Q9400 (4x2,66Ghz @ 4x3,2Ghz), Thermalright HR-02 Macho, Arctic MX-4, 4x1GB Kinston HyperX DDR2-800Mhz Cl4-4-4-12 RAM, ASUS GeForce GTX660 Ti 2GB Direct CU II, X-Fi Xtreme Music PCI, Samsung 830SSD 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, 3TB Seagate ST3000DM001-1CH166 (7.200UPM/64MB), Cooler Master CM690 II Advanced USB3.0, be quiet! Straight Power E9-480W CM ;; Lenovo E335 ;; ASUS EEEPC 1000H 2GB/2TB ;; Moto X (1.Gen) 16GB ;; Nexus 10 (2012) 16GB

  5. #4
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2010
    Beiträge
    3.411

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Zitat Zitat von the-king89 Beitrag anzeigen
    Der In Win H-Tower sieht ja mal mega Pervers aus. Wird aber bestimmt nicht billig ...
    Zitat Zitat von Smartbomb Beitrag anzeigen
    Preis abwarten und wieviel Hardware da jetzt wirklich, in sehr leise, reingeht!
    Steht doch da, der Preis!

    Das Video ist aber genial!


    Das Gamestorm Cube Case ist interessant. Nur sollte man anstatt dem Unsinn mit dem Acryl dort ein Element aus gelochtem Blech einbauen. Ist interessant woher die Luft für die dort verbaute Grafikkarte mit einem Tripplekühler sonst kommen soll.
    Geändert von xexex (06.06.2015 um 14:36 Uhr)

  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    58

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    @ComputerBase:
    Zur Stromversorgung ist wie bei der Konkurrenz ein SFX-Netzteil vonnöten.

    Das sieht für mich aber eher nach einem TFX-Netzteil aus, oder nicht?
    (Bild-Quelle: http://www.techpowerup.com/img/15-06-04/89d.jpg)

    Hoffentlich erscheinen endlich mal mehr Gehäuse, die von der vorteilhaften Bauweise dieses Netzteil-Typs Gebrauch machen.
    Geändert von nobokuve (06.06.2015 um 15:17 Uhr)

  7. #6
    Banned
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    3.947

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Ganz ehrlich, ich halte von diesen ganzen Gehäusen überhaupt nichts. Klar, ist schon irgendwie cool, wenn sich solch ein Teil motorgetrieben selbst "entfaltet".
    Aber letztlich ist das nur Show und für den normalen Hausgebrauch schlicht nicht geeignet.

    Ich hätte mir vielmehr ein paar neue schlichte Gehäuse mit gut durchdachtem Aufbau, guten Materialien und vernünftigen Preisvorstellungen gewünscht.
    Aber was bekommt man vorgesetzt? Irgendwelche freakigen Designstudien, die es zumeist eh nicht in den regulären Handel schaffen. Und wenn, dann nur in geringsten Stückzahlen und/oder zu Mondpreisen.

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    185

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Das In win 909 könnte sehr interessant werden. Ich hoffe auf einen Preis unter 200€.
    Das H-Modell ist natürlich Hammer aber wohl eher was für gut betuchte "Verrückte"

    Auch die Gehäuse von Phantek sehen wieder einmal sehr gelungen aus und sind fair bepreist. phantek ist derzeit mein Lieblingsgehäusehersteller.

  9. #8
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    215

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Zitat Zitat von Loro Husk Beitrag anzeigen
    Das In win 909 könnte sehr interessant werden. Ich hoffe auf einen Preis unter 200€.
    DAS will ich auch haben aber der Vorgänger, das 904, kostet schon ab 250€, ich denke in der Dimension oder sogar noch ein bisschen mehr wird sich das einpendeln

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    777

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Das erste was ich beim Betrachten des H-Towers gedacht habe ist: Staub!
    Besonders bei den Bildern 4 und 7 kommt mir das Gruseln. Für mich mehr eine Machbarkeitsstudie.

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    117

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Der Deepcool Cube gefällt mir. Schade nur das dort nur Mini-ITX reinpasst. Micro-ATX hätte es schon sein können.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.129

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Das In Win 909 ist vom Design her, dem sehr durchdachten Aufbau, der Qualität der Wertigkeit und dem sehr robusten Materialien auf alle Fälle mein persönlicher Favorit von den hier gezeigten Gehäusen.

    Der H-Tower ist selbstverständlich enorm beeindruckend mit seinen technischen Spielereien und seiner Transformationsfähigkeit das komplette Gehäuse elektronisch per Knopfdruck komplett werkzeuglos zu öffnen.
    Nur ob diese Konstruktion auch robust genug ist, um beim Einbau von Grafikkarten oder dem festschrauben des CPU-Kühlers dem Anpressdruck standzuhalten, ohne nachzugeben oder gar zu zerbrechen stelle ich ein wenig in Frage.

    Noch dazu mag das verspielte Design vielleicht die ersten Tage sehr beeindruckend sein, aber nach einigen Wochen und dem verfliegen des Wow Effekts könnte es sich dann doch eher als störend erweisen.

    Da ist mir das schlichte und edle Design der Silverstone Temjin Modelle oder der Corsair Gehäuse doch irgendwie lieber.
    Oder wenn es was fürs Auge sein soll finde ich die NZXT Phantom 820 Gehäuseserie ebenfalls noch sehr ansprechend.

    Aber ich glaube das es die nächsten 12 Monate in Sachen Gehäuseaufbau sicherlich noch eine kleine Revolution geben wird, wenn die ersten neuen ultrakurzen High End Grafikkarten mit HBM Spreicher von AMD und Nvidia auf den Markt kommen werden.

    Kein Mensch wird dann mehr riesengroße Bigtower oder ATX Tower mehr brauchen, wenn es keine 30cm+ Grafikkarten mehr geben wird.
    Nur noch Leute die eine Wasserkühlung wollen, werden dann noch große Gehäuse brauchen.
    Geändert von Thomson1981 (06.06.2015 um 15:37 Uhr)
    Core i7 4960x @ 4.3Ghz-EVGA X79 FTW Mainboard-32GB Avexir Blitz Series 1.1 G1 Sniper DDR3 2400 CL10 RAM-Zotac GTX Titan X @ B:1240Mhz.-Boost:1440Mhz.-VRAM:3.506Mhz.-Moni:30 Inch 16:10 IPS Dell U3011 2560x1600-Creative X-Fi Titanium FPS-Sennheiser PC 350-SSD:Samsung SSD 850 Pro 1TB (Windows 10 Pro X-64)-HDD:Western Digital Caviar Black WDC WD5002AALX 500GB (Windows Server 2003 X-64)-2x SATA Teac DV-W5500S DVD Brenner-Silver Stone TJ10 Black/Window ESA Edition Bigtower-Enermax Max Revo 1350 Watt

  13. #12
    DarkTower
    Gast

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    In Win hat dem Markt vielleicht nicht viele sinnvolle, aber dafür sehr extravagante Gehäuse beschert. Ist ein guter Kontrast zu diesen ganzen 0815 Plastikbombern.

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    3.952

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Phantek kupfert aber schön offensichtlich bei Lian Lia ab... das Enthoo Evolv mit der gleichen Art von einhängbaren HDD-Caddys.
    Notebook:
    Lenovo Thinkpad T530 | Intel i7-3630QM | 8GB RAM | NVS5400M Quadro oder mit
    eGPU: EVGA GTX1060 SC 6GB @ x1.2Opt + 450W Silverstone SFX
    (eGPU-FAQ - Externe Grafikkarten für's Notebook)

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    2.073

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Das In Win 909 sieht wirklich edel aus. Der Vorgänger war dann doch etwas klein. Aber das sieht richtig ordentlich aus, auch wenn die Platzierung der Anschlüsse wieder mal nicht ganz optimal in meinen Augen ist. In meinen Fall aber nicht weiter schlimm. Ich glaub, mit einer internen Wasserkühlung, dezent in Szene gesetzt wirklich ein Hinngucker. Bin mal gespannt, was das gute Stück kostet.

    Wenn irgendwann mal ein neuer Knecht ansteht, werde ich bestimmt mal wieder ein Auge drauf werfen
    Hauptrechner
    Intel Core I7 4770K - Antec H2O 620 - AsRock Z87 Extreme 6 - Corsair Vengeance 1600 Mhz 16GB - Samsung 840 Pro 256GB - Seagate Barracuda 1TB + Samsung F3 500GB - Gainward GTX 1070 Phoenix GS - Be Quiet E9 480 CM - Fractal Define R4 PCGH-Edition
    HTPC
    Intel Core I5 7500 - Be Quiet Pure Rock - MSI B250M Mortar - Be Quiet PP10 400W - Crucial MX300 275GB - WD Blue 1TB - Crucial Ballistix 8GB DDR4 - MSI GTX 1080 Gaming X - Fractal Design Node 804

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    765

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    das 909 gehäuse in silber
    aber kein 5.25 zoll schacht? damit für mich leider unbrauchbar
    i7 4790k @ Corsair H100i // Asus GTX 980 Ti 20th Gold Edition // 16GB Team Group Vulcan Series@2400 // 256GB Crucial MX100 & 1TB HDD // Phanteks Enthoo Pro

    Baujahr 02/15

    Danke Deutschland

  17. #16
    Banned
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    3.253

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    @cadauzzz
    Zum Zeitpunkt des test lag das 904 noch bei 180€. Der Wahnsinn wie schlecht sich PC Komponenten entwickelt haben.

    Das Steacon gefällt mir aber sehr. Wird aber wohl einen stattlichen Preis bekommen...

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    747

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Zitat Zitat von bu.llet Beitrag anzeigen
    @cadauzzz
    Zum Zeitpunkt des test lag das 904 noch bei 180€. Der Wahnsinn wie schlecht sich PC Komponenten entwickelt haben.

    Das Steacon gefällt mir aber sehr. Wird aber wohl einen stattlichen Preis bekommen...
    Das Inwin904 gibt immernoch für 180€? Wo ist das Problem?
    http://geizhals.eu/in-win-904-mit-si...-a1030450.html

  19. #18
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    215

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Zitat Zitat von G3cko Beitrag anzeigen
    Das Inwin904 gibt immernoch für 180€? Wo ist das Problem?
    http://geizhals.eu/in-win-904-mit-si...-a1030450.html
    In Deutschland ab 250€+........180€ bringen mir nichts, wenn es heißt "Wir liefern nur innerhalb von Österreich, die Rechnungs- und die Lieferadresse der Bestellung müssen in Österreich sein!"

    So viel zum Thema: Wo ist das Problem?
    Geändert von Caduzzz (06.06.2015 um 21:02 Uhr)

  20. #19
    Banned
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    3.947

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Zitat Zitat von Eisbrecher99 Beitrag anzeigen
    Phantek kupfert aber schön offensichtlich bei Lian Lia ab... das Enthoo Evolv mit der gleichen Art von einhängbaren HDD-Caddys.
    Und die ganzen stink normalen HDD Käfige sind von wem abgekupfert? Es gibt gewisse Sachen, die entwickeln sich einfach irgendwann zu einem Standard.
    Da ständig von "Kopieren", "Abkupfern" und "Klauen" zu sprechen, ist ziemlich witzlos.

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    747

    AW: Gehäuse: Die Nachlese zur Computex von Deepcool bis Streacom

    Zitat Zitat von cadauzzz Beitrag anzeigen
    In Deutschland ab 250€+........180€ bringen mir nichts, wenn es heißt "Wir liefern nur innerhalb von Österreich, die Rechnungs- und die Lieferadresse der Bestellung müssen in Österreich sein!"

    So viel zum Thema: Wo ist das Problem?
    Das InWin904 war sehr lange konstant bei 180€. Selbst für den Preis noch gekauft. Das es nun teuer ist liegt einfach daran, dass es ganz offensichlich EoL ist. http://geizhals.de/?phist=1030450&age=9999

    Es gibt/gab auch das "InWin904 Plus", welches minimal Verbeserungen hatte. Aber selbst dieses Case dürfte mit High-End-Hardware überfordert sein. Zumindest ohne Casemod.
    http://www.inwin-style.com/de/goods....&id=904%20PLUS

    Nun eben das Inwin909 als Nachfolger. Dieses Mal ist es auch ein High-End-Case welches mit aktueller Hardware Kühlungstechnisch zurecht kommt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite