1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    2.512

    Post Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Motorola beweist mit dem neuen Moto G wieder einmal, dass es mehr als ein gutes Mittelklasse-Smartphone nicht braucht, um Kunden glücklich zu machen. Das Smartphone punktet mit guter Hardware, aber vor allem auch guter Software. Das Konzept geht dadurch erneut voll auf.

    Zum Test: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    1.485

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Schöner Test.
    Das Moto G war schon immer interessant.
    Das Lumia 640 LTE ist, in meinen Augen, die bessere Wahl.

  4. #3
    naiv
    Gast

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Die Vorgänger waren ja schon ausreichend gut. Aber die 3. Generation ist wohl wirklich top. Die 8 GB Speicher sollten nicht stören, mit Android M kommt doch das Speichern der Apps auf SD oder bin ich da falsch informiert?
    Für viele dürfte sogar das neue Moto E reichen wenn das kleinere Display nicht stört. Läuft absolut rund und ruckelfrei und mit der Kamera kann man auch was anfangen - wenn auch nicht viel.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2013
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    1.707

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Da sollte man sich überlegen, es aus den USA zu importieren, sofern die Zollgebühr nicht astronomisch hoch ist

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    588

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    hab noch das Moto G von 2014. das G2 war mir zuviel silber vorne. Das G3 sieht wieder sehr dezent gut aus, mehr smartphone brauche ich definitv nicht. Werds mir eventl. nächste Jahr zulegen. sehr nice!

  7. #6
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    5.083

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Mehr Smartphone braucht kein Mensch
    Falsch

    Ich brauche die möglichkeit vom einfachen Wechselen von Verschleissteilen alles andere ist für die Tonne !

    frankkl
    Geändert von frankkl (10.08.2015 um 18:19 Uhr)
    Intel Core i3 3220 , Noctua NH-U12P SE2 , Asus P8 H77-V LE , 2x 4096 MB Corsair Vengeance LP , ASUS GeForce GT 430 - 1024 MB ,
    Crucial M500 240 GB , Seagate Barracuda 5900.3 2000 GB , LG DVD-Brenner , Chieftec SH-01 , bequiet! StraightPower E9 400W , Windows 10

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.349

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    @computerbase ihr macht immer wieder tolle Fotos bei denen man erstmal überlegen muss wo hinten vorne oben unten ist.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	1701 
Größe:	122,9 KB 
ID:	508669
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	1513 
Größe:	116,8 KB 
ID:	508670

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    2.803

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    IPX7 ist super. Wird wohl Nachfolger von meinem Defy. Das ist nun 4,5 Jahre alt und ich war immer zufrieden da mehrere Stürze und "Bäder" überstanden, zudem lange Akkuzeit (bis zu ner Woche).
    8,5 Jahre alt, läuft perfekt mit Win10 und stolz drauf:

    *** Asus P5Q-E * Intel E8400 * Corsair 4 GB/800 * Sapphire HD 4890 * Samsung SSD 830 * WD 6400 Blue * CM 690 * Enermax MODU-82+ * SyncMaster 2433 HD * Windows 10 x64 ***

  10. #9
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    190

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Die Stereo Front Lautsprecher sind nicht mehr, sondern nur noch Mono

    Quelle Video Test

    Ab min 11.25
    Geändert von MikeBln (10.08.2015 um 18:28 Uhr)
    Gruß Mike

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2014
    Beiträge
    601

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Für 200€ der absolute Preishammer.

    Zitat Zitat von frankkl Beitrag anzeigen
    Ich brauche die möglichkeit vom einfachen Wechselen von Verschleissteilen alles andere ist für die Tonne
    Was für Verschleißteile? Die Hardware-Tasten?

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2009
    Beiträge
    928

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Hätte es das dritte Moto G auch als Dual Sim Version gegeben, wäre es wohl mein neues geworden.
    Nachdem mein erstes Moto G einen Wasserschaden hatte habe ich mir jetzt trotz Vorstellung der 3. Gen noch die 2. Gen gekauft.
    Go ahead, make my day.

  13. #12
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    5.083

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Zitat Zitat von Toron Beitrag anzeigen
    Für 200€ der absolute Preishammer.



    Was für Verschleißteile? Was machst du mit deinem Smartphone?
    Der Akku ist nicht normal einfach zuwechseln

    frankkl
    Intel Core i3 3220 , Noctua NH-U12P SE2 , Asus P8 H77-V LE , 2x 4096 MB Corsair Vengeance LP , ASUS GeForce GT 430 - 1024 MB ,
    Crucial M500 240 GB , Seagate Barracuda 5900.3 2000 GB , LG DVD-Brenner , Chieftec SH-01 , bequiet! StraightPower E9 400W , Windows 10

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2002
    Beiträge
    2.664

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Ein Test der "neuen" Mittelklasse gegeneinander wäre mal interessant, z.B. P8 Lite etc.

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.050

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Würde sofort zugreifen. Das einzige was mich zurückhält ist die Kamera. Wenn die besser ist, wie meine jetzige (Galaxy S2), dann ist das neue Moto G sofort gekauft. Könnte mehr jemand in diesem Fall einen Rat geben?
    Geändert von baizon (10.08.2015 um 18:34 Uhr)
    AMD Ryzen 5 1600X | Gigabyte GA-AB350M-Gaming 3 | Crucial Ballistix Sport LT weiß DIMM 8GB, DDR4-2400, CL16-16-16 | Samsung SSD 850 EVO 500GB | ASUS DUAL-RX-480-O4G | Dell UltraSharp U2412M (1920x1200) | Manjaro Linux / KDE neon

  16. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    5.083

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Dieses Motorola Moto G ist viel zuteuer,
    da würde ich ehr ein Honor Holly mit Dual Sim und wechschelbaren Verschleissteilen bevorzugen !

    frankkl
    Intel Core i3 3220 , Noctua NH-U12P SE2 , Asus P8 H77-V LE , 2x 4096 MB Corsair Vengeance LP , ASUS GeForce GT 430 - 1024 MB ,
    Crucial M500 240 GB , Seagate Barracuda 5900.3 2000 GB , LG DVD-Brenner , Chieftec SH-01 , bequiet! StraightPower E9 400W , Windows 10

  17. #16
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.722

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Also die Aussage "Mehr Smartphone braucht kein Mensch" halte ich auf für sehr gewagt bzw. extrem fragwürdig.

    Also ein paar Dinge kann man sehrwohl und das auch gerechtfertigt kritisieren. Da wäre wie bereits der "nicht wechselbarer" Akku bzw. das Display. Full HD darf es in der heutigen Zeit schon sein.

  18. #17
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2011
    Beiträge
    2.627

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Also wenn ich mir die reinen technischen Daten anschaue, ist
    da kein großer Unterschied zu meinem Galaxy Note 2 von 2012 erkennbar,
    außer dass meins 1,6 statt 1,4Ghz hat und mein Display auch größer ist.
    Einen Eingabestift oder NFC hats auch nicht, wobei das für viele nicht
    wichtig sein wird. Wasserdicht ist super, aber für 99% der Nutzer nicht
    notwendig und einen echten Tauchgang überlebt das auf keinen Fall.

    Ein Gerät mit vergleichbaren technischen Eigenschaften 3 Jahre später
    nochmal auf den Markt zu bringen, ist schon mutig. Der Akku hat auch
    600mAh weniger als meins... bin mir nicht sicher warum der Autor so
    dermaßen hingerissen ist. Alter Wein in neuen Schläuchen, mehr isses nich.
    Für 210€ ok, aber nichts, was einen vom Hocker haun sollte.
    Also nicht wie ein S6 edge+ das am Donnerstag rauskommt zum Beispiel
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------
    1. PC: Prozessor: 486er DX66 RAM: 4MB HDD: 500MB Diskettenlaufwerk: 3,5"

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    2.471

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Naja, mir ist DEUTLICH zu klobig. Soll ja Menschen geben die noch eine Hülle benutzen. Bei der Akkugröße enttäuscht die Gehäusetiefe leider. Schaut man sich das "ollen" S4 oder G3 an, die sind mal locker 2-3mm schlanker bei mehr Akkukapazität.

    @borizb: Größer != besser und seit wann misst man Performance an den GHz?

    @Taigabaer: Was denkst du wie schnell das bei einem modernden Lithium-Ionen der Fall sein soll? Im Zweifel ist man Dank sparsamerer Hardware und Androids Stromsparmodi im Notfall auch bei sehr niedrigem Akkustand noch lange erreichbar. Bei täglicher Ladung wirst du nach 3 Jahren noch immer um die 3/4 Kapazität haben und gut auskommen. Zumal du für 12€ auch nur ein billiges Plagiat erwischt haben wirst.
    Geändert von G00fY (10.08.2015 um 19:23 Uhr)
    sys|P G00fY
    AMD Ryzen 5 1600X | Sapphire Nitro+ RX 580 | OCZ RD400 | Phanteks P300 | 2x Eizo EV2450
    Toshiba Chromebook 2 @ Xubuntu 16.04 | 13.3 FHD IPS | Intel Bay Trail-M N2840 | 4GB
    Google Pixel | Android 8.1 | SD821 | 32GB UFS 2.0 | 4GB LPDDR4

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.150

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Akku fest verbaut = Wegwerfphone, wenn der Akku nachläßt/aufgibt.

    Hat schon einen Grund warum ich mit meinem alten n7000 immer noch hochzufrieden sein kann und seitdem kein neues Smartphone brauche. Der letzte Akkutausch für 12 Euro hat das Teil nochmal richtig laufzeitmäßig "getunt".
    Geändert von Taigabaer (10.08.2015 um 18:38 Uhr)

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2004
    Beiträge
    432

    AW: Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

    Kein Dual-SIM Schade, werde ich mein Honor Holly eben reparieren, mir ist das Display gebrochen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite