1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.630

    Post Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Im fünften Teil von Metal Gear Solid neigt sich eine Ära dem Ende entgegen: Letztmalig wird die Entwicklung vom Mastermind der Reihe Hideo Kojima verantwortet. ComputerBase klärt, ob der Abschluss wie versprochen fulminant ausfällt.

    Zum Test: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2015
    Beiträge
    631

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Danke!

    Unter Kopier- & Jugendschutz könnte man noch anmerken, dass einmal mehr Denuvo Anti-Tamper zum Einsatz kommt.
    ASUS Z97 Pro Gamer • Core i7-4790K@4.4GHz • 2 x 8GB Corsair Vengeance Pro CMY16GX3M2A2400C11 / DDR3@2400 MHz • MSI GTX1070 / 8GB GDDR5 • Arctic Liquid Freezer 240
    » I don't believe in EUnicorns «

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2007
    Ort
    Lupfig (CH)
    Beiträge
    1.663

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Ich mag es nicht, wenn alle Spiele Open World sind. Open World ist meine Motivation nach 5h weg.
    Mein Sys:
    Intel i7 6700k
    Corsair Vengeance, 2x8GB, DDR4-1600, CL8@1.5V;ToshibaSSD 512GBnvme m2; Crucial RealSSD C300 128GB, 2.5 Zoll, @SATA-3;EVGA GTX 980 TI OC 6GB GDDR5, Creativ X-Fi Titanium PCE-1x; Noctua CPU-Kühler NH-U12P SE2; Fractal Design Define R3 - Titanium Grey; be quiet! Straight Power BQT E7 CM-680W 80plus

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    1.969

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    gear spricht man wie das deutsche gier aus

  6. #5
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.643

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Danke für den Test.

    Ich hab bisher keinen einzigen MGS Teil gespielt und mich gestern mal an den neuen gesetzt.

    Nach einer Stunde "spielen" (im Prolog ist nicht viel mit spielen) hat mich direkt etwas seeeeeehr gestört.
    Die ersten 10 Min kann man ja nur kriechen im Krankenhaus. Das wäre ja nicht schlimm wäre nicht DIREKT AM ANFANG EIN ROLLSTUHL!! Wieso kann ich den nicht nehmen? Das muss doch von jedem der erste Gedanke gewesen sein, wenn man nur kriechen kann und dort ein Rollstuhl ist. Und dann kommt man da auch gleich zwei mal vorbei. Hat mich schon sehr sehr aufgeregt :/

    Werde trotztdem weiter spielen aber habe mehr von MGS in Sachen inhaltliche Konsistenz erwartet.
    Xbox Gamertag: its basTi

    i7 5820K @4,2Ghz Macho || ASRock X99 Extreme4 || 4x4GB DDR4 || GTX 980 TI OC
    830 512GB SSD || be quiet! Straight Power 10-CM 500W || Antec P380
    Win10 64bit || Dell UP3214Q 4K || Dell 2407 WFP || Logitech Z-5500 || Beyerdynamics Custom Studio

  7. #6
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Mär 2006
    Beiträge
    8

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Man sollte hier vllt schreiben, daß bisher keines der Konsolenspiele aus der MGS Reihe eine besonders gute Spielmechanik hatten.

    Die Steuerung war bis MGS4 altbacken und arg limitiert.
    Die Inszenierung und der Inhalt der Story waren in meinen Augen das Verkaufsargument.

    GZ und TPP sind in meinen Augen die ersten wirklich ordentlich spielbaren Ableger der Reihe.

    Die Keyboard/Maussteuerung finde ich gar nicht mal so übel, doof nur daß die Maussteuerung in den Menüs nicht funktioniert und die zu verwendenden Tasten total unlogisch sind.
    Außerdem lässt sich eine alternative Tastenbelegung nicht dauerhaft abspeichern.

    Ansonsten macht das Spiel extrem viel Spaß.

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    4.691

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Schön geschriebener Test - sag ich mal als MGS-Nichtkenner. Allerdings scheint sich der Test damit genau an die zu richten, die die Serie bereits kennen. Ich weiß nun nicht mehr über die Serie als vorher, weiß nicht mal, ob der Titel was für mich ist. Interessant klingt die Reihe allemal, man scheint ja echt ein Stück Gaming-Geschichte verpasst zu haben, wenn man MGS nicht gespielt hat.
    Intel Core i5-2500K @ 4,6 Ghz, Thermalright HR-02 Macho, Asrock Z68 Extreme4 Gen3, 2x8GB Kingston HyperX blu. DDR3-1600 DIMM CL9, Scythe Glide Stream 120mm, Enermax T.B. Silence 140mm, Sapphire Radeon Vega 56, Samsung 850 Evo 500GB, SyncMaster 2494HM, Lian-Li PC-60FN, Windows 10 Pro, Teufel Concept E Magnum PE

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.686

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Danke für den Test, ich freue mich schon auf Freitag dann kann ich endlich loslegen weil ich frei habe.
    Gestern bei Saturn die PS4 Version für 54,99€ gekauft, da es bei Mediamarkt ausverkauft war.

    MfG

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    3.235

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    @ TheManneken MGS hat eben ein eigenes Gaminguniversum mit einer sehr komplexen Story. Und alle Teile sind miteinander stark verknüpft. Ein MGS4 ohne die anderen Teile gespielt zu haben wird für jemanden der sich noch nie mit der MGS Reihe auseinander gesetzt hat sehr suspekt vorkommen, da dieser Teil reiner Fanservice ist. Spielerisch gesehen werden MGS5: GZ und MGS5 wahrscheinlich sogar die besten Teile der Serie darstellen. Was die Inszinierung angeht wird man das Level von MGS4 nie wieder erreichen. Auch weil es für viele damals einfach zu viel war.

    Meiner Meinung spielt man MGS auch nicht wirklich wegen des Gameplays. Also so war es fast immer, sondern wegen der komplexen Story. Und mit Komplex meine ich wirklich, so komplex das sich Hideo Kojima bei einigen Sachen selbst nicht mehr ganz so sicher war (hat er mal im Interview behauptet).
    Falls du eine Playstatation oder Xbox hast würde ich dir für den Anfang MGS3 empfehlen, weil dort historisch der Start des ganzen ist. Wenn du nur einen PC hast, solltest du MGS5 GZ eine Chance geben, wenn die die Inszinierung und die Story gefällt werden die anderen Teile auch etwas für dich sein.
    Intel i5 4460 3,2Ghz; Gigabyte GA-H97-D3H 1150; Intel HD 4600 Driver: 10.18.15.4256
    Ram: 8GB-Kit Crucial Ballistix Sport DDR3-1600, CL9 OS: Windows 10 Education/Ultimate 64-bit
    Netzteil: BQ E9 480W; TvKarte: Terratec Cinergy S2 HD PCI DVB-S2;
    Gampad: Cordless Rumblepad 2; Monitor: LG L246WH-BN 24" || TV: LG 32" 32LG3000
    Ipad 4, Iphone 5C und PS3 Slim, PS4


  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    246

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Nach einer Stunde "spielen" (im Prolog ist nicht viel mit spielen) hat mich direkt etwas seeeeeehr gestört.
    Die ersten 10 Min kann man ja nur kriechen im Krankenhaus. Das wäre ja nicht schlimm wäre nicht DIREKT AM ANFANG EIN ROLLSTUHL!! Wieso kann ich den nicht nehmen? Das muss doch von jedem der erste Gedanke gewesen sein, wenn man nur kriechen kann und dort ein Rollstuhl ist. Und dann kommt man da auch gleich zwei mal vorbei. Hat mich schon sehr sehr aufgeregt :/
    Genau das habe ich mir auch gedacht

    Also ich habe bis jetzt 6 Stunden gespielt und es macht sehr viel Spaß. Ich kenne die anderen MGS Teile auch, daher war es für mich ein Pflichtkauf. Ich kann es nur empfehlen.

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2012
    Ort
    Aperture Science Laboratories
    Beiträge
    820

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Ich habe gestern es mal Angespielt, läuft auf 4k mit 60fps mit twitch Stream also versteh ich nicht warum die 980 ti das nicht packen sollte auf 55fps+(oder hab ichs falsch verstanden).

    Manko bei mir ist, das ich die vorherigen teile nicht wirklich gespielt habe, die Story ergibt für mich kein Sinn O.O

    Schlecht finde ich den Anfang, wo Snake theoretisch mehrmals gesehen wird aber einfach ignoriert(sehr realistisch^^) ...

    Mal schauen wie das game so wird^^
    Intel Core i7 3930K||Thermalright Macho 120||Gigabyte X79-UD3||G-Skill + GEIL 32GB DDR3 1333||nVidia GTX 970 EVGA-SSC SLI||CoolerMaster Silent Pro M700||YAMAHA RX-V571 7.1 System||Kingston SSD Now 240GB||WD Black 1TB||Fractal Design Define XL R2 Titan||Windows 10 Pro||G19+G13+G400 by Logitech||Samung S28E590DS||Samsung S27D390||iiyama Prolite 2407HDS||Oculus Rift DK2
    Alle Infos zu mein Systemen

  13. #12
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    72

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Danke für den Test! Metal Gear war revolutionär, schon auf der Nintendo. Es ist sehr schwierig, Meilensteine zu erschaffen besonders unter Erwartungsdruck.

    Ich werde das Spiel vermutlich alleine schon aus nostalgischen Gründen kaufen, aber erst wenn der Boom vorbei ist und Steam es als Bundle oder mit grossem Rabatt bringt
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Der Optimist erklärt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist.
    James Branch Cabell

  14. #13
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2004
    Ort
    Je nach Rang: Kopf im Hinterteil / Fuß im Genick.
    Beiträge
    16.558

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Zitat Zitat von `basTi Beitrag anzeigen
    Das wäre ja nicht schlimm wäre nicht DIREKT AM ANFANG EIN ROLLSTUHL!! Wieso kann ich den nicht nehmen?
    Weil nur Chuck Norris den genommen hätte, aber nicht SNAKE!

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2013
    Beiträge
    1.591

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Vorweg, ich habe keinen MGS Title vorher gespielt.

    Das Intro sucht auf jeden Fall seines gleichen in den Bereichen Inszenierung, Spannung und Emotionen.
    Knapp eine Stunde habe ich als Krüppel mich durchs Krankenhaus gekämpft. Die "Fantasy" Einlagen fand ich am Anfang etwas aufgesetzt, wurde dann aber doch gut ins Geschehen integriert. Ich bin gespannt wie es hier weiter geht.

    Nach dem Intro habe ich bis jetzt 7 Hauptmissionen und 6 Nebenmissionen abgeschlossen. Damit allein hatte ich knapp 9,5h sehr viel Spaß.
    Klar, die Missionsziele ähneln sich, aber durch die Fülle an unterschiedlichen Herangehensweise, gibt es immer wieder was neues zu probieren.
    (Schleichen, Ablenken, Schießen etc)

    ~10,5h -> 6%

    Der Basenbau entwickelt sich langsam ist, trägt aber sehr zum Spielspaß bei.
    Grüße
    Geändert von e_Lap (03.09.2015 um 14:45 Uhr)

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.175

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Zitat Zitat von e_Lap Beitrag anzeigen
    Das Intro sucht auf jeden Fall seines gleichen in den Bereichen Inszenierung, Spannung und Emotionen.
    Ich persönlich fands extrem übertrieben. Eine Explosion jagt die nächste, ein unglaublicher Schockmoment löst den anderen ab... gäääähn.
    Geändert von Khaosprinz (03.09.2015 um 13:46 Uhr)
    PC: 1231v3 // Macho 120 Rev. A @ NF-P12 PWM // ASUS H97-Pro // 16 GB RAM // MX200 250 GB // MX100 256 GB // M4 128 GB // MSI GTX 1060 Gaming X 6G // Seasonic X-650 // Define R4 @ 2x 140mm
    Homelab: i5 7400 // ASRock B250M Pro4 // 32 GB RAM // 850 Evo 500 GB // beQuiet Pure Power 10 300 W // BitFenix Phenom M // ESXi 6.5
    Misc: iPhone 7 128 GB // iPad Pro 10.5" 256 GB // Traktor Kontrol S4 // Lenovo T450s (i7-5600U; 12 GB; 850 Pro 250 GB) // MacBook Pro Retina 13" Early 2013 // FRITZ!Box 7490

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    442

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Weil nur Chuck Norris den genommen hätte, aber nicht SNAKE!

    Made my day!

    Ansonsten, werds mal anzocken.
    Open World und so klingt erst mal nicht so schlecht.
    An den alten Teilen hat mich vor allem immer die extrem haklige Steuerung genervt, das hat echt immer gefrustet, hat ewig gedauert bis man da reingekommen ist. Story technisch war das immer gut, aber halt auch sehr komplex. Wüsste eh nicht mehr was da so genau los war bis her, der letzte Teil ist ja schon ewig her, die davor noch viel länger... Daher ganz gut, dass es nicht in das alte Universum einklinkt.

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    2.022

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Ich habe gestern die Verpackung gesehen - das steht kein Wort davon,
    daß man das gesamte Spiel downloaden muss - schon dreisst.
    Geändert von Tenchi Muyo (03.09.2015 um 13:36 Uhr)

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    471

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Kann mir nicht helfen wenn Leute "Open World" als Negativkriterium anführen klingt das wie ein Schrei nach weniger Content für mich. Für mich ist das ein riesiger Pluspunkt, aber ich bin auch Explorer und liebe erkunden, ich bin derjenige der gerne jeden Stein umdreht auf der Suche nach jedem Fitzel Loot

    Ich hoffe mal das hört kein Developer, das Geheule über "schon wieder" Open World.

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    Hodenhagen
    Beiträge
    133

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    guten tag

    möchte das hier nur rein schreiben für leute die verzweifelt das internet nach einer antwort durchstöber.

    habe das spiel für PS4 und wollte mir die companion app (phantom pain companion app).
    auf handy holen. ging natürlich nicht weil Android zu alt.

    Also emulator für Windows 7 Runtergeladen, 3 verschiedene auf keiner lief die app richtig.

    Also vom bekannten Iphone 5 geliehen. da lief die app einwandfrei.

    Habe mir heute ein neues Tablet geholt mit Android 4.4.
    App installiert gleicher fehler wie auf den emulatoren. weisser bildschirm, 50% ladesymbol in der mitte, abstürze.

    ich weis echt nicht woran es liegt ich vermute mal stark dass das Gerät ein Bewegungssensor haben muss. damit die app 100% funktioniert.

    vielleicht weis ja jemand was. mache diesbezüglich auch noch ein eigenen thread auf.

    gruss mircobb
    Rechtschreibfehler sind aus Faulheit nicht berichtigt worden.
    Mein System
    SysProfile http://www.sysprofile.de/id179499


    Mein bissher Bestes Modding Ergebniss
    Apevia Clean Mod.

    http://www.computerbase.de/forum/sho....php?t=1268077

  21. #20
    BucketMaster
    Gast

    AW: Metal Gear Solid 5 im Test: Der Segen der offenen Welt ist auch ein Fluch

    Open World passt aber nicht zur MGS. Hier ging es von jeher primär um die Story und cineastische Inszenierung. Das Gameplay ist eher Beiwerk.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite