1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Okt 2015
    Beiträge
    0

    Post VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Asus Mini-PC-Serie VivoMini erhält mit dem UN45 den ersten vollständig passiv gekühlten Vertreter. Das gilt allerdings nur für die Variante mit der 2-Kern-CPU Intel Celeron N3000. Die Modelle mit den 4-Kern-Prozessoren Pentium N3700 oder Celeron N3150 werden im gleichen Gehäuse aktiv gekühlt.

    Zur News: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    /root/media/
    Beiträge
    1.887

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Mit der Beebox bietet Asus bereits seit der Computex im Juni einen passiv gekühlten Mini-PC mit identischer CPU an, der sogar über einen Anschluss nach USB Typ C verfügt.
    Hier ist wohl AsRock gemeint.

  4. #3
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2003
    Ort
    bei meinem Sohn
    Beiträge
    9.050

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Bei der geringen Leistung.. da sollte man auch keinen Lüfter benötigen..
    Ach, das ist gar keine News, sondern Werbung? Na dann...
    Dies ist meine Aussage und spiegelt nicht die Meinung der Forums-Redaktion wieder!

    Worker-Bee
    :::: BENCH: 12.455 3DMarks (11)

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    1.462

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Die Cpu ist viel zu schwach für meine Anwendungen. Und nur für Surfen und Ähnliches ist es mir zu teuer.

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    159

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Hhhm für eine tdp von 6w ein Netzteil mit ganzen 65w. Wie ineffizient...
    ASUS N580BD mit Core i7 7700hq, 16GB RAM, GTX 1050m 2GB DDR5, Full HD IPS. 2048GB Samsung 850 Pro.
    LG 55E6V OLED TV mit Pioneer VSX-S520 und Canton Karat 709DC sowie CD250 und CD220

  7. #6
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.147

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Zitat Zitat von LOLO_85 Beitrag anzeigen
    Hhhm für eine tdp von 6w ein Netzteil mit ganzen 65w. Wie ineffizient...
    Am Ende zeigt der leistungsmesser rd. 14 watt an....ist doch sportlich.

    Den luefterlosen probier ich mal.
    Als owncloudschleuder ideal und ohne krawall incl. Usb3.0 = loeblich

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    159

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Zitat Zitat von olmo Beitrag anzeigen
    Am Ende zeigt der leistungsmesser rd. 14 watt an....ist doch sportlich.

    Den luefterlosen probier ich mal.
    Als owncloudschleuder ideal und ohne krawall incl. Usb3.0 = loeblich


    Leider ist aber der WIrkungsgrad von so Netzteilen nur bei halber/voller Last gut. Somit wird unnötig Strom verbraucht.

    Aber interessant das Ganze. Wenn preislich nicht zu teuer eine gute Überlegung als OPENELEC Basis.
    ASUS N580BD mit Core i7 7700hq, 16GB RAM, GTX 1050m 2GB DDR5, Full HD IPS. 2048GB Samsung 850 Pro.
    LG 55E6V OLED TV mit Pioneer VSX-S520 und Canton Karat 709DC sowie CD250 und CD220

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    549

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    ...Weitere Unterschiede betreffen die Steckplätze für den Arbeitsspeicher: Nur das Modell mit Celeron N3150 bietet derer zwei. Maximal unterstützen alle drei Varianten bis zu 8 GB DDR3L (1600 MHz)...
    Wie können jeweils bis zu 8 GB unterstützt werden wenn sich die Anzahl der Steckplätze unterscheidet oder ist die Aussage auf einen einzelnen Speicherkanal bezogen?

    ​Haben die Braswell Celerons Dual Channel?
    Desktop 1: i9-7900X @ H2O|Asus X299 Deluxe|32GB TridentZ RGB DDR4-3000/14|Asus STRIX GTX 1080 TI OC|BQT P11 Pro 1.000W|Samsung 960 EVO 500GB + Seagate 4TB HDD|Dark Base Pro 900|W10 X64
    Desktop 2: Ryzen 1700|Asus Crosshair VI Hero|16GB TridentZ RGB DDR4-3200/14|XFX Vega 64 LCE @ H2O|BQT P10 Pro 750W|Samsung 960 EVO 250GB + Intel 530 180GB|Define R5|W10 X64

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    Ludwigsburg / BW
    Beiträge
    2.644

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Zitat Zitat von firexs Beitrag anzeigen
    Ach, das ist gar keine News, sondern Werbung? Na dann...
    Daumen hoch!
    AMD Thunderbird 1000Mhz - 256MB RAM - GeForce2 GTS 64MB - 30GB HDD

  11. #10
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    7.995

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Meine Güte Kinnings..... Am Ende ist hier jeder zweite Artikel "Werbung" wenn ihr so wollt. Also steckt euch die Kommentare.
    i7 2600 gtx970 bl3200pt

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    Ludwigsburg / BW
    Beiträge
    2.644

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Naja, in diesem Fall ist es schon etwas arg offensichtlich..
    AMD Thunderbird 1000Mhz - 256MB RAM - GeForce2 GTS 64MB - 30GB HDD

  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    5.375

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Wenn es so offensichtlich ist, dann hast du bestimmt auch beweise. Ansonsten ist es Unfug.

    Hypocrisy hat vollkommen Recht. Wenn du den Maßstab ansetzt, dann sind alle Neuvorstellungen reine Werbung. Und Grafikkartentests sind Werbung mit Test im Anhang. Nene...

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.983

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    schlechte kopie vom apple mac mini und dazu noch komplett unbrauchbar mit der leistung..

    werbung: nein danke!

  15. #14
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    5.128

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    lol das ding hat 4W TDP. also den Passiv zu kühlen ist nun keine Meisterleistung.

    So toll ich das auch finde das man hier die möglichkeit hat eigenen RAM und eigene SSD zu verbauen, so ist in diesem Format ein Package doch wesentlich sinnvoller. Man achte nur mal auf die CPU Benchmarks. http://www.technikaffe.de/cpu_vergle...eron_n3000-513 und das bei 30% weniger SDP.

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2013
    Ort
    јуриј-Бэр wandelt nahe des Arhat
    Beiträge
    2.480

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Der Vorteil von Braswell liegt in der besseren Grafikleistung. Im Vergleich zur Vorgänger-Version hat die CPU-Leistung sogar noch etwas abgenommen.

    Mit 20% höherer SingleCore-Leistung wird sich so ein Braswell in der Praxis trotzdem schneller anfühlen als der Tablett-Atom x5-Z8300 mit 2 Watt TDP. Und solltest Du in diesem Bereich aus besonderen Gründen Multicore-Leistung brauchen, nimmste einfach den vierkernigen Braswell: Intel Pentium N3700 vs. Intel Atom x5-Z8300.

  17. #16
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.147

    AW: VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

    Zitat Zitat von LOLO_85 Beitrag anzeigen
    Leider ist aber der WIrkungsgrad von so Netzteilen nur bei halber/voller Last gut. Somit wird unnötig Strom verbraucht.
    Glaube ich nicht ...denn am Ende zaehlt der stromzaehler. Ob da am ende 2 watt verlust verpuffen...ist sekudaer.
    Jeder quad rechner verbraet da 8 x mehr bzw. produziert X mal mehr verluste.
    Wenn mir der rechner den ganzen tag daten auf die owncloud schiebt, mit knapp 7 watt....macht es am ende vom jahr knapp 25 eur differenz in der stromrechnung.
    Der mac mini kann mehr...kostet aber 3x so viel geld.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite