1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.499

    Post Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Mit den Spielermäusen Kova und Kiro vertraut Roccat nicht auf hochauflösende Sensorik, sondern ein symmetrisches Design, das sich sowohl für Links- als auch für Rechtshänder eignet, Flexibilität und einen „Overdrive-Modus“.

    Zur News: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.423

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova und Kiro mit wenig dpi und Flexibilität

    Die Preise für das Gebotene sind ein schlechter Witz und das Tracking der Kova ist sogar schlechter als chinesische A3050.

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2005
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    1.369

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova und Kiro mit wenig dpi und Flexibilität

    „Roccat Kova und Kiro mit wenig (dpi und) Flexibilität

    Wer zum F... gibt hier solche Titelzeilen frei? Lest ihr die eigentlich noch?

    Da die Mäuse flexibel sind, ist wohl das Gegenteil von dem gemeint, was hier versehentlich geschrieben worden ist.

    Vorschlag: …mit Flexibilität und wenig dpi.

    (auch wenn "wenig dpi" sprachlich ebenfalls unschön ist)
    PC: ASUS B150-Pro Gaming D3 | Enermax MODU82+ 525 W | Intel Core i5-6500 | HyperX 16 GB DDR3-1866 |
    Nvidia GeForce GTX 1080 | 2 × Samsung 850 Pro 256 GB + Samsung 830 Series 128 GB | Lian-Li PC-B25FB | Windows 10
    NAS: ASUS H87I-Plus | SeaSonic G-360 | Intel Core i3-4360 | Samsung Green Series 8GB | 3ware 9650SE-12ML | 6 × Toshiba PA4293E-1HNO 3 TB (RAID 5) | Windows 2012 R2

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.113

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Die Roccat Kova ist zwar eine nette Maus, aber von der Verarbeitung totaler Schrott....
    2x Kabelbruch und Tausch innerhalb der Garantie...
    Dazu schält sich die Oberfläche extrem schnell ab.

    Für den Preis ein Witz....
    Ich weiß, dass ich nichts weiß. - Sokrates, griechischer Philosoph

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    588

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    kein dpi wahnsinn, aber zu teuer

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.352

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Interpolation Ohne Interpolation zu wenig dpi (ich benutze 4000dpi bei FullHD zum surfen etc.).

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    525

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    @über mir
    Das lässt sich doch per Software genauso erreichen. Hardware bringt dir nur dann Vorteile, wenn du bei maximaler Geschwindigkeit exakt pixelgenau steuern musst. Zum einen schafft das (physikalisch) kein Mensch, und zum anderen hätte das inbesondere beim Surfen keinerlei praktischen Nutzen. Die dpi-Zahlen sind einfach nur ein Marketing-Gag.
    Geändert von Goldilox (26.11.2015 um 20:21 Uhr)

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2005
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.081

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    High End ist hier nur der Preis.
    Habe die Kone Pure und bin von Anfang an sehr zufrieden für mich eine perfekte Spieler Maus (5800 DPI).
    Diese kostete damals auch nur 50.-Euro.
    Rechenknecht

    Xeon 1231 V3 | Mugen 4 PCHG | GA H97-D3H | 16GB Ballistix | GTX 1060

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2003
    Beiträge
    952

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova und Kiro mit wenig dpi und Flexibilität

    Zitat Zitat von w0ll3 Beitrag anzeigen
    Die Preise für das Gebotene sind ein schlechter Witz und das Tracking der Kova ist sogar schlechter als chinesische A3050.
    gut, dann muss ich das ja nicht mehr schreiben.
    CPU: Xeon E3-1230v3 @3,7 GHz MB: MSI Z87-G43 GraKa: MSI GTX 970 Gaming G4 @1485/4001Mhz@1,2v
    RAM: Corsair Vengeance LP 16GB 1600 MHz NT: be quiet! Straight Power E7 580W
    Case: Corsair Carbide 300R CPU-Lüfter: Scythe Mugen 4 Monitor: Acer XB240HA(G-Sync)
    Maus: Logitech G403 (+ Parakabel-Mod) Mousepad: Artisan Shiden White L Tastatur: Logitech G410
    SK: Soundblaster Z DAC/AMP: SMSL Sanskrit 6th -> O2 KH: AKG K712 Pro
    SSD: Samsung EVO 830 120GB | 840 250GB OS: Win 10 Pro x64

  11. #10
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    3.105

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Die Mäuse schauen schon gut aus, aber der Preis ist ein Witz für die verbaute Technik. Für 50% weniger könnte das ganze interessant sein!
    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt!" Gandhi
    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen." Konfuzius
    Xbox live : goodTObeEVIL
    Controller oder Maus&Tastatur

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    288

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Ich habe mir die neue Roccat Kova mal bestellt kommt morgen an, soll ja laut Amazon schon einige Käufer glücklich gemacht haben, werde mir auch mal ein Bild davon machen bin mal gepannt

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2007
    Ort
    Polch
    Beiträge
    1.035

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Sehr nice da bauen die eine maus die „an einen modernen Sportwagen erinnern“ soll.

    Wie wärs wenn man einfach eine maus baut die gut ist? Like Intelli 1.1 , 3.0 oder zowie am gs, zowie fk usw.

    Dann erinnert einen die maus zwar nicht an einen modernen Sportwagen, aber dafür geht gut rein.

    aber wayne roccat peripherie kaufen eh nur kinder und menschen die keine ahnung haben.
    Sind meist auch die gleichen Menschen die sich jedes jahr eine neue Rubberdome kaufen.
    samsung.js - A jQuery Plugin

    function newSamsungProduct() {
    return $('apple').clone();
    }

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    33.358

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    @Justuz: Vorurteile sind was tolles, nicht wahr? ;-)

    Ich hab hier ne Roccat Kone Pure optical Military Edition Naval Storm und nach langer Suche ist das genau die richtige Maus für mich. Ok, ich kauf auch tatsächlich dauernd neue Tastaturen... aber irgendwie sind das alles Mechas ;-)

    Ich kann jedenfalls nichts schlechtes an der Roccat finden, funktioniert einwandfrei und macht Qualitativ immer noch nen guten Eindruck.

    Ne Intelli 3.0 hatte ich auch mal (liegt auch irgendwo noch rum... total abgegrabbelt und schon 2 mal Maustasten gefixt), die Form ist gut, der Sensor kann auch was, aber sie ist eigentlich zu groß für mich und mit der Habu als Nachfolger hab ich mich eifach zu sehr an die 7 Tasten gewöhnt.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.352

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Zitat Zitat von Goldilox Beitrag anzeigen
    @über mir
    Das lässt sich doch per Software genauso erreichen. Hardware bringt dir nur dann Vorteile, wenn du bei maximaler Geschwindigkeit exakt pixelgenau steuern musst. Zum einen schafft das (physikalisch) kein Mensch, und zum anderen hätte das inbesondere beim Surfen keinerlei praktischen Nutzen. Die dpi-Zahlen sind einfach nur ein Marketing-Gag.
    Was hat die Geschwindigkeit mit den dpi zu tun? Alles was per Software gelöst wird fügt bei Mäusen nur unnötige Ungenauigkeit hinzu.
    Dabei kommt es nicht mal auf das bewusste pixelgenaue Steuern an sondern mehr auf das Gefühl der unmittelbaren Umsetzung der Handbewegung. Und genau da ist man um einiges feinfühliger als man denkt. d.h. es fühlt sich bei Software-Interpolation einfach falsch an.
    Noch dazu reden wir hier über 50/60€ und da bieten andere halt schon ein vielfaches an nativer Auflösung an (nötig für 4k,5k,...), aber wahrscheinlich ist die Frickellösung einfach billiger wie ein guter Sensor.

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    514

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    ich spiele mene Spiele prinzipiell nur mit, je nach Spiel, mit 600 oder 800 DPI. Selten auch mal 400 DPI. Wieso? weil ich daran gewöhnt bin und ich absolut kein Bock hab in jedem Spiel die Mausgeschwindigkeit auf 0.001 zu Stellen, um micht nicht 30 mal pro millimeter zu drehen.
    Entsprechend finde ich die Mäuse nicht unbedingt so schrecklich schlecht. Mehr sorgen macht mir da die Marke Roccat. Bisher alle Mäuse die ich von denen Hatte sind durch lächerliche defekte wie gebrochene Mausräder oder lockerwerdende Schalter kaputt gegangen.

  17. #16
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2005
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    12.191

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Der Preis ist echt nen Witz... alá "hey, bauen wir den 3320er ein, hört sich besser an als der 3310 und wir sparen dabei Geld und können mehr kassieren..."
    Mäuse Mäuse Mäuse / Mäuse und deren Sensoren / Der Mouseguide
    -------------------------------------------
    Der Mecha-Blog

  18. #17
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2008
    Beiträge
    2.415

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Seit vorgestern bei mir ne Ozone Argon am laufen, die meine alte G5-Refresh ersetzt hat.
    Erkenntnis: Es ist schon schön mit 2600dpi oder 3000dpi schnelle Bewegung und hohe Präzision zu haben.
    Die 8200dpi die der Sensor kann nutze ich eigentlich kaum mal aus. Und mehr als 60€ kostet die auch nicht.

    BTT: Zu teuer fürs gebotene, aber wer sich auf Roccat festlegt hat damit ne ganz nette Alternative. Andererseits muss man halt ganz klar sagen, dass andere Hersteller momentan für gleiches Geld mehr bieten.
    Rechner: Xeon E3-1230V3 auf H87-Pro4; R9-380X Nitro; 4x 4GB DDR3-1600 CL9; Cooled by THR HR02-Macho Black/White; Corsair Carbide 500R (umgebaut), MX200 (500GB), WIN 10
    Next Steps: NIX

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2013
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    1.707

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Ich bin mit meiner Kone XTD vollkomen zufrieden, eine neue Maus gibt es erst wieder wenn diese defekt ist oder auch nach einer Reinigung schon so abgenutzt aussieht, dass eine neue Maus angesagt ist

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.707

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Zitat Zitat von DonDonat Beitrag anzeigen
    Ich bin mit meiner Kone XTD vollkomen zufrieden, eine neue Maus gibt es erst wieder wenn diese defekt ist oder auch nach einer Reinigung schon so abgenutzt aussieht, dass eine neue Maus angesagt ist
    Meine Kone (+) macht langsam schlapp. Das Mausrad spinnt hin und wieder oder beim runterscrollen reagiert es manchmal nicht. Aus verschiedenen Foren kommt immer dieselbe Aussage dass Roccat bei der Mäuseherstellung an diese staubschützende, Gummiabdichtungen, in den Mausradschlitz spart und somit nach ner weile das mausrad nicht mehr richtig funktioniert. Ist dass bei der deiner Kone XTD ebenfalls so?

    Meine alte Logitech MX518 (8 Jahre) macht immer noch alles mit und ist unkaputtbar (da ist das Gummi in den Mausradschlitz vorhanden).
    My B.Boy Videos, Mixtapes and Streams
    Youtube
    My Streams
    Twitch
    My Mixtapes
    Soundcloud

  21. #20
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2009
    Ort
    Gloggnitz
    Beiträge
    2.409

    AW: Spielermäuse: Roccat Kova & Kiro mit wenig dpi und mehr Flexibilität

    Also ic versteh den Shitstorm hier nicht so ganz...

    Ich hab mir die neue Kova bestellt gehabt und verwende die seit voriger Woche Freitag. Vorher hatte ich ne Steelseries Rival, jedoch hatte sich bei der nach wenigen Monaten (schon 2 mal umgetauscht bei Steelseries) immer wieder die Gummiseiten total abgerieben.

    Nach langer recherche ist der 3320 im Vergleich zum 3310 der Sensor der die Daten etwas "roher" übergibt. Der 3320 verwendet im Vergleich zum 3310 halt kein Smoothing. Und das passt mir schon ganz gut. Ein Extra weniger, das meine Eingaben abfälscht
    Zwar mit etwas weniger Maximalgeschwindigkeit und Beschleunigung bei der Eingabe, aber ich werfe die Maus nicht permanent hektisch hin und her.

    Bisher ist es mir aber auch in hektischen Situationen gelungen ein Clipping zu erzeugen.

    DAs Tracking finde ich persönlich etwas besser als bei meiner Steelseries, die beiden Tasten auf der Seite fand ich persönlich sehr praktisch und ich mag auch das EasyShift der Roccat Mäuse.

    Probleme mit der Maus konnte ich in der letzten Woche bisher eigentlich keine feststellen, und hat sicher schon gute anderthalb Verwendungstage hinter ihr nach dieser Woche...

    Gespielt habe ich hauptsöchlich ARMA, War THunder und Unturned, nur so zur Verwendungsinfo.
    Geändert von ph0enX (27.11.2015 um 11:36 Uhr)
    Gaming-System: MSI X370 Gaming Pro Carbon | AMD Ryzen 7 1700 OC@3,7GHz | GIGABYTE AORUS GTX1080ti 11GB | 16GB Corsair Vengeance LPX 3200MHz @2933MHz | beQuiet Dark Power Pro 10 850W
    Peripherals: CORSAIR Strafe RGB | Steelseries Rival 500 | Superlux HD330 + Headtracking Device | Thrustmaster HOTAS Warthog | Saitek Pro Flight Rudder Pedals | Logitech G25 | Elgato Stream Deck
    System running: Windows 10 Pro
    Twitch.tv: TCC_PhoeniX

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite