1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.318

    Post Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxis

    Die Ignite-Serie bildet die Speerspitze in Patriots SSD-Portfolio. ComputerBase hat das Flaggschiff mit 960 GByte und Phison-S10-Controller getestet. Halten die starken Benchmarks ihr Versprechen auch in der Praxis?

    Zum Test: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxis
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.596

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Also im endeffekt ... der Volkwagen der SSDs?
    Hachja ... so traurig dass für so einen Schrott Ressourcen verschwendet werden dürfen ...
    CASE: BQT!Silent Base 800 @ 2x BQT! SW2 140mm + 1x BQT! SW2 120mm || NETZTEIL: BQT! DPP 10 550W
    MAINBOARD: MSI Z170A GAMING M5 || RAM: 32GB KINGSTON HYPERX FURY DDR4 2666/15
    CPU: INTEL CORE i7 6700 || GPU: SAPPHIRE AMD R9 390 NITRO + BACKPLATE
    SSD: SAMSUNG 850 PRO 256GB || HDD: WD CAVIAR GREEN 2TB || ODD: LG BH16NS40
    MONITOR: ASUS PA246Q || SOUND: KLIPSCH R-15PM
    Avatar (C) by Cheetah1337

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    1.706

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Unter dem Punkt Leistungsaufnahme:
    Wir das AHCI-Link-Power.... da fehlt was
    PC: z.Z. nicht vollständig, Enermax Modu82+ 525W, Crucial M4 128GB
    Windows 10 Pro 64-Bit
    Notebook: Fujitsu Lifebook E554, Intel Core i5-4210M 2x2,60GHz, 8GB Ram, Full-HD, Samsung SSD 128GB
    Windows 10 Pro 64-Bit
    Mobil: Xiaomi Mi Note
    MIUI V8 Android 6.01

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    1.419

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Zitat Zitat von Cheetah1337 Beitrag anzeigen
    Also im endeffekt ... der Volkwagen der SSDs?
    Hachja ... so traurig dass für so einen Schrott Ressourcen verschwendet werden dürfen ...
    Da hatte ich auch sofort dran gedacht. Firmeware auf Benchmark optimiert. Gab's ja schon bei Grafikkarten, gäh..
    Asrock H87 4 Pro, v1230 @3.7Ghz, Bitfenix Whisper 450W, Palit 1070 GameRock Premium, Windows 10 Pro 64Bit, LG 27MU67-B (UHD)

  6. #5
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.742

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Mist, Cheetah1337 war schneller... ^^
    Mein PC bei sysProfile
    Mein Convertible (nur mit Windows 10 ohne Pro)
    Wenn du Geräusche sehen kannst, kann ich Farben schmecken...

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    3.806

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Wieso Volkswagen? Machen doch alle.

    @Redaktion

    könnt ihr nichtmal die SanDisk Ultra II mit in eurer Leistungsrating aufnehmen. Immerhin bekommt man die schon für 235€ mit 960GB
    PC: CPU: Ryzen 7 1700X, MB: ASUS Prime X370-Pro, Graka: Gainward GTX 770 Phantom 4GB RAM : 16GB DDR4-2400 CL16, SSD: 960GB SanDisk Ultra II, HDD: 2x 5TB Seagate Archive, Netzteil: Cougar CMD 600, Monitor: ASUS VX279H, 27"AH-IPS, Betriebssystem: Windows 10 Home My sysProfile !

  8. #7
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Muddastadt!
    Beiträge
    7.111

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Ja bitte testet die sandisk Ultra 2!! Wenn ihr ein Testexemplar benötigt: ich habe noch eine eingepackt hier bei mir zu liegen. (Ernst gemeint)

  9. #8
    Moderator
    Moderator
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    6.007

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Die Crucial BX100 ist mit aktuell 270 Euro der Tipp für Sparfüchse.
    Äh.. Und die Ultra 2 ist keine Erwähnung wert, obwohl es die 960GB Version zeitweise für 199€ gab, dazu gab's letzte Woche sogar extra eine News hier.

    http://geizhals.de/sandisk-ultra-ii-...-a1154833.html
    (Aktuell 239€ inkl. Versand)

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.586

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Zitat Zitat von Cheetah1337 Beitrag anzeigen
    Also im endeffekt ... der Volkwagen der SSDs?

    Naja, Volkswagen fahren ja gut
    signature.load()

  11. #10
    Commodore
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    4.793

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Ja bitte testet die sandisk Ultra 2
    Hier ist ein Test von dem Teil.

    • Hohe Leistung in Benchmarks
    • Viel Speicherplatz
    ​als positive Testergebnisse. Nicht dein Ernst Micha, oder??
    Kein Alkohol ist auch keine Lösung....I take the long way home...

  12. #11
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    5.206

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Die BX100 kostet mittlerweile 299€. Die BX200 285€.
    Die OCZ Trion 100 ist auch noch ein heißer Konkurrent um die billigste SSD.
    Wie bei den China Böller Netzteilen, kann man mal alle zu billge SSDs zusammen testen und den "Lucky Loser" küren.
    Geändert von deo (29.12.2015 um 10:49 Uhr)
    Hier gibt es nichts zu sehen.

  13. #12
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    3.235

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    • Hohe Leistung in Benchmarks
    • Viel Speicherplatz
    1. ja, Benchmarks sind ja sehr wichtig für den normalen Betrieb
    2. Viel Speicherplatz ist auch nur interessant, wenn das Preisverhältnis stimmt. Ansonsten nehm ich lieber 2 kleinere Platten, wenn sie insgesamt günstiger sind

    So gesehen bleibt an positiven Punkten nichts übrig.

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2013
    Beiträge
    731

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Ist mir unverständlich, warum CB so einen Müll testet, aber die Sandisk 960 weiterhin einfach ignoriert wird. Dabei ist es nicht das erste Mal das viele User von CB nach einem Test gieren und trotzdem wird nicht darauf eingegangen. Auch in den Benchmarks wird es nicht aufgeführt, als ob CB diesen SSD Hersteller meidet wie die Pest. Total unverständlich obwohl es wirklich der günstigste und vom P/L die beste SSD überhaupt zu sein scheint. Stellung nehmen wäre auch nicht verkehrt, aber wahrscheinlich wird mein Post einfach ignoriert. Naja..ziemlich schwache Leistung.

  15. #14
    kayD
    Gast

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Wieviele Freedoms pro Sekunde hat die Patriot Platte nun? Und ist die Democracy Accuracy ausreichend?

    Die Sandisk Ultra 2 mit 960GB ist derzeit wirklich der heißeste Tipp in diesem Segment und ich hoffe dass mehrere Hersteller nachziehen. Dann gibts noch mehr SSD Power im Rechner

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    Civitas Taunensium, Agri Decumates
    Beiträge
    2.313

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Praxistest: PCMark

    Sucht Euch endlich einen aussagefähigen Test für SSDs.
    Google:
    Every breath you take - Every move you make - Every bond you break - Every step you take
    I’ll be watching you

  17. #16
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2003
    Beiträge
    17.683

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Zitat Zitat von Reaper75 Beitrag anzeigen
    Ist mir unverständlich, warum CB so einen Müll testet, aber die Sandisk 960 weiterhin einfach ignoriert wird. Dabei ist es nicht das erste Mal das viele User von CB nach einem Test gieren und trotzdem wird nicht darauf eingegangen. Auch in den Benchmarks wird es nicht aufgeführt, als ob CB diesen SSD Hersteller meidet wie die Pest. Total unverständlich obwohl es wirklich der günstigste und vom P/L die beste SSD überhaupt zu sein scheint. Stellung nehmen wäre auch nicht verkehrt, aber wahrscheinlich wird mein Post einfach ignoriert. Naja..ziemlich schwache Leistung.
    Naja man kann nicht jedes Modell testen. Und das CB diesen Hersteller meidet ist ja unsinn. Es wurdens chon mehrere SanDisk SSDs getestet und genauso fehlen viele Modelle anderer Hersteller.
    Das Problem ist wohl, dass die Autoren die Kommentare gar nicht oder kaum lesen. Im SSD Kaufberatungsartikel ist die Tabelle mit den Schnittstellen samt Datenraten auch noch falsch, obwohl mehrmals drauf hingewisen wurde. Wenn du was willst musst du den Autor direkt anschreiben.

    Aber der SSD-Parcour ist hier eh nicht wirklich tauglich um Performanceunterschiede festzustellen. Der besteht nur aus Praxistests ohne große Anforderung, wo alle gleich abschneiden oder rein sequentiellen Tests und ansonsten 0815 Benchmarks.
    Da würde ich lieber bei Anandtech vorbei schauen. Nur testen die eben auch nicht alle Modelle. Aber die Ultra II ist dabei.
    Geändert von bensen (29.12.2015 um 12:13 Uhr)

  18. #17
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.318

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Keine Sorge, eure Kommentare werden gelesen, auch wenn es nicht immer sofort eine Antwort gibt. Allen gerecht zu werden, ist eine unlösbare Aufgabe. Das weiß jeder, der in der Branche arbeitet..

    Ich werde mich um die SanDisk Ultra II gerne noch einmal bemühen, sofern sie bis dahin nicht vom Markt verschwunden ist. Wir können nicht immer alle Modelle testen, ich denke das ist nachvollziehbar. Auch können wir nicht in jedem Segment Ressourcen wie bei Grafikkarten oder Prozessoren aufbringen, ich denke das ist auch verständlich.

    Generell: Ihr könnt mich gerne auch per PN anschreiben oder per E-Mail (mg@computerbase.de), wenn es etwas Wichtiges gibt.

    Edit: @bensen: Die Schnittstellentabelle im Kaufberatungsartikel wurde (finally!) geändert. Mein Gedanke bei der Sache war, die absolute/beworbene Datenrate anzugeben, was bei SATA 6 Gbit/s eben 750 MB/s sind. Allerdings hätte ich dann auch bei PCIe die Bitkodierung nicht berücksichtigen dürfen. Das war ein Fehler. Daher nun die Werte mit Rücksicht auf die Bitkodierung für alle Schnittstellen.
    Geändert von MichaG (29.12.2015 um 13:31 Uhr)
    MfG
    Micha

  19. #18
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    74

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Zitat Zitat von bensen Beitrag anzeigen
    Aber der SSD-Parcour ist hier eh nicht wirklich tauglich um Performanceunterschiede festzustellen. Der besteht nur aus Praxistests ohne große Anforderung, wo alle gleich abschneiden oder rein sequentiellen Tests und ansonsten 0815 Benchmarks.
    ... gerade diese Praxisnähe empfinde ich als positiv. Kann ja ComputerBase nix dafür, dass die Performance-Unterschiede für die meisten Anwender schlicht nicht mehr bemerkbar sind.

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.124

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    Das ist wohl der größte Beweis dafür, dass die Hersteller mittlerweile ihre SSDs so stark verändern, dass sie in manchen Benchmarks besser dastehen, als sie eigentlich sind.

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2003
    Beiträge
    17.683

    AW: Patriot Ignite SSD im Test: 960 Gigabyte in Benchmarks schneller als in der Praxi

    @kane70
    Ich teste die Geräte so, dass sie an ihre Grenzen kommen, sonst kann ich es auch lassen. Man kann sicher in irgend einem Test aufzeigen, dass bei simplen Aufgaben die SSDs mittlererweile alle gleich schnell sind und die CPU oder was auch immer limitiert, aber dass muss ich nicht mit jedem Produkt aufs neue machen. Ich teste die Grafikkarten auch nicht im CPU-Limit oder umgekehrt die CPUs in Spieletest im GPU-Limit.
    Und es gibt auch noch viele weitere Workloads die überhaupt nicht betrachtet werden. Gleichzeitiges Lesen und Schreiben ist jetzt nicht gerade selten in der Praxis. Dazu dann noch sequentiell-random, kleine Dateigröße - große Dateigröße, hohe Queue depths - niedrige queue depth. Wird ja alles nicht betrachtet.

    Und es werden ja auch hochwertigere Produkte getestet, die werden ja auch für anspruchsvollere Szenarien genutzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite