1. #1
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Aug 2014
    Beiträge
    11

    Post US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Google experimentiert mit einer neuen Funktion, die es amerikanischen Präsidentschaftskandidaten erlaubt, Mitteilungen in den Suchergebnissen zu veröffentlichen. Jedoch sollen in Zukunft auch Prominente und Organisationen die Funktion nutzen können.

    Zur News: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    5.515

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Das ist krank.
    Hier gibt es nichts zu sehen.

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2006
    Ort
    LV-426
    Beiträge
    1.092

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    @deo
    Ich weiß nicht was daran krank ist, aber OK.

    Ist doch eine sinnvolle Funktion, denn so werden Informationen aggregiert und womöglich entfallen so weitere Suchen.
    Alles andere als krank aus meiner Sicht.

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2016
    Ort
    München
    Beiträge
    175

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Müssen die personen dafür zahlen oder bekommen sie den service gratis?

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    828

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von c2ash Beitrag anzeigen
    @deo
    Ich weiß nicht was daran krank ist, aber OK.

    Ist doch eine sinnvolle Funktion, denn so werden Informationen aggregiert und womöglich entfallen so weitere Suchen.
    Alles andere als krank aus meiner Sicht.

    Was daran krank ist ist doch offensichtlich:

    Hier können einzelne Personen nur durch das kundtun ihre Meinung eine Top Position in Informationsmedium Nr 1 erreichen.
    Klar wurden Seiten bisher aufwendig optimiert um bei google möglichst weit oben zu erscheinen, aber DAS ist eine völlig andere Größenortung. Warum sollten Trump, Clinton und Co die wichtigste Suchmaschine als ihr persönliches Twitter nutzen dürfen?

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    3.378

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Gibt's da noch irgendeine Kontrolle vor der Veröffentlichung - oder kann da dann zukünftig jeder "Promi" posten, was er will bzw. was der Besucher über ihn lesen soll?

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    828

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von Snooty Beitrag anzeigen
    Gibt's da noch irgendeine Kontrolle vor der Veröffentlichung - oder kann da dann zukünftig jeder "Promi" posten, was er will bzw. was der Besucher über ihn lesen soll?
    Da wird sicher nichts kontrolliert, entweder gibt man denen zugriff oder eben nicht, Kontrolle wäre Zensur, und das will sicher niemand :P

  9. #8
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Sep 2014
    Beiträge
    93

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Sehe dieses Feature sehr kritisch, da es doch denn Auftrag einer Suchmaschine neutral Informationen zu einem bestimmten Thema auszuliefern unterminiert. Wer auch immer dieses Feature in Anspruch nimmt hat damit die Mögluchkeit in weiten Teilen selbst zu kontrollieren was in der meistgenutzten Quellen zur Informationsbeschaffung über ihn steht.
    Für Google wird es sicher eine prima Einnahmequelle sein, kann mir gut vorstellen dass es genügend zahlungskräftige Kundschaft für dieses Feature gibt.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2006
    Ort
    LV-426
    Beiträge
    1.092

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Also irgendwie scheinen einige zu meinen, dass Google eine gemeinnützige Einrichtung ist, die alles "neutral" darstellen muss.
    Weit gefehlt würde ich sagen.
    Das ist ein börsennotiertes Unternehmen und da ist nur gute Stimmung wenn der Rubel rollt.
    Und jetzt gleich den Teufel an die Wand zu malen halte ich auch mal für stark übertrieben. Wer generell etwas sucht, sollte das Hirn nicht ausschalten und immer alles kritisch hinterfragen. Und wie im Artikel ja auch erwähnt, betrifft das derzeit nur die US-Seite.
    Somit ist hier erstmal niemand davon betroffen.

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    809

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Anzeigt werden die Inhalte als hervorgehobene Karten, ähnlich denen von Google Now. Aktuell werden die Inhalte nur in den USA in den Suchergebnissen angezeigt.
    Kann jemand (mit VPN oder so) ein Screenshot davon machen. Wenn man also z.B. nach "Andrew Jewelers" sucht, müsste eine solche Karte auftauchen, die dann auf die Seite verlinkt, die auch im Beitrag erwähnt wird.

    Ich würde das gerne mal sehen, wie das in den Suchergebnissen aussieht.

  12. #11
    Banned
    Dabei seit
    Okt 2015
    Beiträge
    1.252

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von deo Beitrag anzeigen
    Das ist krank.
    In Deutschland können die Parteien sogar jeden Müll direkt über die Fernsehsender absondern...

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    427

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Verstehe die Aufregung auch nicht. So wie ich das verstehe ist das wie die (markierten) Google Werbeanzeigen und damit nichts anderes als bezahlter Werbeplatz

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.955

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Solang es gut erkennbar bleibt: ok...

    Lg, Franz
    signature.load()

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    389

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Warum nicht?, wenn es sichtbar erkenntlich markiert ist und wirklich nur in den Suchergebnissen auftaucht, wenn man die jeweilige Person "googelt".

    Persönlich habe ich es lieber neutral und da ich nicht Google direkt benutze sondern IXQUICK werde ich solche "Mitteilungen" auch nicht zu Gesicht bekommen.

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.260

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von Mithos Beitrag anzeigen
    Kann jemand (mit VPN oder so) ein Screenshot davon machen. Wenn man also z.B. nach "Andrew Jewelers" sucht, müsste eine solche Karte auftauchen, die dann auf die Seite verlinkt, die auch im Beitrag erwähnt wird.

    Ich würde das gerne mal sehen, wie das in den Suchergebnissen aussieht.
    Im Anhang hab ich einen Screenshot vom Suchergebnis für Hillary Clinton angehängt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hillary.png 
Hits:	441 
Größe:	291,6 KB 
ID:	547537  

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    1.028

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von c2ash Beitrag anzeigen
    Also irgendwie scheinen einige zu meinen, dass Google eine gemeinnützige Einrichtung ist, die alles "neutral" darstellen muss.
    Weit gefehlt würde ich sagen.
    Das ist ein börsennotiertes Unternehmen und da ist nur gute Stimmung wenn der Rubel rollt.
    Und jetzt gleich den Teufel an die Wand zu malen halte ich auch mal für stark übertrieben. Wer generell etwas sucht, sollte das Hirn nicht ausschalten und immer alles kritisch hinterfragen. Und wie im Artikel ja auch erwähnt, betrifft das derzeit nur die US-Seite.
    Somit ist hier erstmal niemand davon betroffen.
    Deine Meinung widert mich an.
    Intel 4790k|MSI GTX 980 SLI|16GB 2400 Mhz DDR3|MSI Gaming 7
    Dell U3415w
    OnePlus 5 6/64

  18. #17
    Banned
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    3.049

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von c2ash Beitrag anzeigen
    @deo
    Ich weiß nicht was daran krank ist, aber OK.
    Spätestens dann, wenn in den entscheidenden Momenten "zufällig" aufgrund von "technischen Fehlern" die Anzeigen bestimmter Politiker doch nicht eingeblendet werden, wirst du verstehen, warum das krank ist.

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    809

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von boncha Beitrag anzeigen
    ...
    Super, vielen Dank.
    Sieht doch ganz vernünftig aus. Es erscheint auf der rechten Seite, anstatt direkt "in" den Suchergebnissen. Darüber hinaus ist klar erkennbar, dass es von ihr selbst verfasst wurde.

    Quasi ein Twitter in der Infoleiste rechts eingebettet.

  20. #19
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2008
    Ort
    Evergreen Terrace 742
    Beiträge
    4.139

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Nein, es sieht so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	crop-engagement-rings-buffalo-Google-Search.png 
Hits:	304 
Größe:	1,16 MB 
ID:	547561
    (In der News auf den Link "Teil des Tests" klicken )

  21. #20
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    4.285

    AW: US-Wahl: Kandidaten können in Google-Suchergebnisse posten

    Zitat Zitat von Quetzalkoatlus
    Sehe dieses Feature sehr kritisch, da es doch denn Auftrag einer Suchmaschine neutral Informationen zu einem bestimmten Thema auszuliefern unterminiert.
    Aber Google ist doch völlig unparteiisch. Die Demokraten und Republikaner können davon Gebrauch machen und bei einem klar differenzierten Zweiparteiensystem, die globale Regeln aufsetzen, muss man ja jeden US Bürger um seine Wählerstimme beneiden, die über unser aller Schicksal bestimmen dürfen. Soviel macht hat ja nicht mal der Russe.

    Auch wenn du Recht hast, ist google nicht durch saubere Verträge vermögend geworden und als Kunde bekommt man schon lange keine objektiven Ergebnisse mehr angezeigt. Informationen werden uns verkauft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite