1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.352

    Post Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Dell hat einen neuen 30-Zoll-Monitor mit LC-Display im Programm. Der Dell UP3017 – nicht zu verwechseln mit dem UP3017Q mit OLED-Panel – besitzt ein IPS-Panel im 16:10-Format mit 2.560 × 1.600 Pixeln sowie erweitertem Farbraum und ist für professionelle Arbeiten im Kreativbereich bestimmt.

    Zur News: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    158

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Netter Monitor, aber 4K sollte es schon sein bei der Größe und ohne Freesync würde ich mir heutzutage keinen Monitor (vorallem nicht in der Preisklasse) kaufen. Aber für einige hier, die das 16:10 Format bevorzugen und die obigen Kompromisse eingehen möchten, wäre er vielleicht was...

    Grüße

    Micha
    Sony Alpha 77, Sigma 70-200 f2.8 HSM DG II, Tamron 17-50 f2.8 XR DI II, Minolta 50 f1.7 AF, Sony HVL-F60M Blitzgerät, Metz MB 36 AF-5 Blitzgerät, Rode VMPRY VideoMic Pro Rycote Richtmikrofon, Ersatzakkus Sony/Other x4 Manfrotto 055XPROB + Manfrotto MH055M8-Q5 (Hybrid-Videoneiger/Kugelkopf) (Ersatz-Stativ: Velbon CX 540 Stativ), Lowepro Stealth AW 400 Reporter Tasche, Lowepro Exchange Messenger Kamera Tasche (Backup-Tasche)

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2003
    Beiträge
    270

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Die geringe Aufloesung kann ich auch nicht nachvollziehen.
    so far - m.c.ignaz

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    4.873

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    16:10 mit 2560x1600 Auflösung, dass ich das noch erleben darf ;-)

    Aber warum nur wieder der fette hässliche Rahmen, ging bei den letzten Modellen doch auch ohne?

    Privat mit Freesync wäre der auch sofort auf meiner Einkaufsliste, sobald der Preis in "normale" Regionen fällt.
    Im Office ist mir Freesync egal, jetzt muss nur noch der Preis runter, 1800 € bekomm ich nicht durch.

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    754

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Zitat Zitat von michelthemaster Beitrag anzeigen
    Aber für einige hier, die das 16:10 Format bevorzugen
    Hier.
    Ja, 16:10 scheint langsam am aussterben zu sein. Ganz allgemein sind die Preise bei dem Format mittlerweile ganz schön gesalzen. Mit 16:9 und noch viel weniger mit 21:9 kann ich mich nicht anfreunden. Aber liegt auch an den Spielen, eher Sicht von oben als aus der Ich-Perspektive.

  7. #6
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    143

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Es ist schade dass man heute nur noch Sehschlitze in 16:9 oder gar 21:9 bekommt.

    Praktisch jede Firma sucht für Arbeitsplätze 16:10 oder besser sogar 16:12/4:3. Nur dafür das zehnfache eines 16:9 zahlen, das will keiner.

    Ich habe gottseidank 2011 ein Schnäppchen gemacht und mir drei HZ281HPB gekauft, das sind 28 Zoll Monitore mit 1920x1200 und sehr guten Farben und Ausleuchtung und das für je 250 Euro. Selbst mein deutlich teurer IPS-Monitor HP2065 (der letzte gute 4:3 Monitor, ist heute noch im Einsatz am Server) hatte kein nennenswert besseres Bild. Und bis heute laufen alle diese Geräte wunderbar. Ich denke erst ein 50 Zoll 4k-Gerät kann mein Multimonitor-Setup nennenswert verbessern.

  8. #7
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    5.355

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Leider kein 4k ... 16:10 ist ein Traum. Meine zwei Dell U2713HM sind eigentlich ganz brauchbar.
    ......

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    374

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Taugliche 4k's sind auch nicht unter 2.000 zubekommen.

    Dessen Spezifikation kann sich sehen lassen und Dell's bietet generell keine Discounterpreise an.

    D.h. die Zielgruppe findet sich automatisch.

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    2.566

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Zitat Zitat von m.c.ignaz Beitrag anzeigen
    Die geringe Aufloesung kann ich auch nicht nachvollziehen
    Ich schon. Erstens ist das kein Spielzeug und zweitens ist 30"/2560 die Auflösung, bei der man unter Windows ohne Skalierung arbeiten kann. Also ist das eher was für Leute, die mit dem Rechner arbeiten sollen/müssen/wollen und noch nicht auf den 4K-Hype reingefallen sind
    "Ich rufe meine türkischen Bürger, meine Brüder und Schwestern in Europa auf: Haben Sie nicht drei, sondern fünf Kinder!" Europa ist jetzt ihre neue Heimat und sie müssen sich dort entwickeln: Neue Geschäfte eröffnen, die Kinder in bessere Schulen schicken, die schönsten Autos und Häuser haben. Das wird die beste Antwort auf die Gemeinheit, Feindschaft und Ungerechtigkeit sein, die gegen sie herrscht!
    Recep Tayyip Erdoğan, 18. März 2017

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    442

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Schade, 16:10 interessiert mich zwar überhaupt nicht mehr, aber ich kann mir denken das viele lieber 3840x2400 gesehen hätten.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    1.457

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Mir sind die Anschlüsse zu mager. Bei Geräten ab 1000€ sind für mich HDMI 2.0 und DP 1.3(4) Pflicht. Gerade mit einer HDCP2.2 Unterstützung. Ist mir schleicherhaft, diese Dinge nicht zu verbauen bei einem Gerät an die 2000€.
    1. System: Intel I7 5820K | 4x8GB Crucial DDR4-2333 | Gigabyte X99-UD3-CF | Sapphire Fury Tri-X

    2. System: Intel i3 2030 | 2x8GB G.Skill F3-1333C9D | Palit GeForce GTX 950 StormX Dual

    3.System (Server): Amd A4 4000 underclocked | 2x2GB Samsung DDr3 1333 | Biostar A88M | Realpower RPS19-G3380

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2014
    Beiträge
    370

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    interessantes produkt. als selbst kreativer, in dem falle fotograf, würde ich ihn mir aber aufgrund der lachhaften auflösung bei der größe nicht kaufen. 4k sollte da schon drin sein ...

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    20.270

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Zitat Zitat von michelthemaster Beitrag anzeigen
    und ohne Freesync
    was soll die zielgruppe dieses bildschirms denn mit freesync anfangen? habe nicht das gefühl dass damit gamer angesprochen werden sollen...
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    N®W
    Beiträge
    457

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Ich hoffe ja immernoch darauf, dass bald auch mal hochauflösende Monitore abseits von 16:9 oder 21:9 erscheinen... Im Tablet-Bereich klappt das ja mitlerweile auch (wieder).
    Desktop Replace: Vaio Z Canvas | i7-4770HQ | Iris Pro 5200 | 16GB RAM | 512GB PCIe SSD | 12,3" (2560×1704, N-Trig Digitizer) + ext. 27" Asus PB279Q (3840×2160) | Win10

  16. #15
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    30

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Ich habe selbst schon Monitore in unterschiedlichen Größen und Auflösungen ausprobiert. Dazu gehört sowohl ein 28"-4k-Monitor als auch ein 30"-HP-Monitor mit der gleichen Auflösung wie im Artikel genannt.

    Grundsätzlich begeistert bei 4k schon die hohe Auflösung auf dem Monitor. Bilder, Icons und Texte werden scharf dargestellt, aber es ist doch sehr, sehr klein. Also muss ich bei 28" auf 150% Skalierung gehen, damit ich keine Lupe brauche. Mit dieser Skalierung haben einige verbreitete Anwendungen doch noch Probleme, da der Text in Fenstern zwar größer wird, aber das Fenster nicht mit skaliert.

    Gepuscht durch Videostreaming musste vor einigen Jahren alles im Format 16:9 sein, um schwarze Balken zu vermeiden. Wie bereits meine Vorgänger angeführt haben, ist das für Textverarbeitung nicht so optimal, da etwas mehr Pixel in der Höhe die Arbeit erleichtern.

    Aus der Praxis heraus bevorzuge ich zwischenzeitlich das Format 16:10, da es mir ausreichend Platz auf dem Desktop schafft und für Spiele auch gut geeignet ist. Solche Format sind aber Mangelware. Daher habe ich einen gebrauchten HP ZR30 mit der Auflösung 2560x1600 im Gebrauch. Bei dieser Auflösung und 30" Größe sind die Pixel noch so groß, dass es keine Lupe braucht und ich bei 100% Skalierung bleiben kann. Damit kommt der 4k-Monitor bei mir wieder weg.

    Ich denke, 4k wird praxistauglicher ab Größen von mehr als 32". Leider sind Monitore in diesen Abmessungen recht teuer und werden auch zunehmend sperriger. Wenn ich mir vorstelle, einen 40"-Monitor an den PC zu hängen, dann fehlt mir der Platz dafür und ich muss sicher auch wieder weiter weg davon sitzen. Dann ist der Effekt auch wieder zum Teufel.

    Ergänzung vom 22.06.2016 17:14 Uhr:
    Zitat Zitat von blöderidiot Beitrag anzeigen
    Ich schon. Erstens ist das kein Spielzeug und zweitens ist 30"/2560 die Auflösung, bei der man unter Windows ohne Skalierung arbeiten kann. Also ist das eher was für Leute, die mit dem Rechner arbeiten sollen/müssen/wollen und noch nicht auf den 4K-Hype reingefallen sind
    Das sehe ich genauso. 30"/2560 ist für mich aktuell auch der optimale Weg.

  17. #16
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    21

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Ich bin ebenfalls deiner Meinung.

    Ein anderes Exemplar, für einen deutlich günstigeren Preis ist der Iiyama ProLite XB3070WQS-B1
    Hat die gleiche Auflösung aber natürlich mit einigen Abstrichen (http://www.prad.de/new/monitore/test...b1-teil10.html)

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.877

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Das „U“ steht in Dells Nomenklatur für die UltraSharp-Serie, die stets mit IPS-Panel [...] versehen ist.
    Bisschen widersprüchlich, wenn genannter UP3017Q ein OLED-Panel hat.

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    3.260

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Zitat Zitat von dideldei Beitrag anzeigen
    Taugliche 4k's sind auch nicht unter 2.000 zubekommen.

    Dessen Spezifikation kann sich sehen lassen und Dell's bietet generell keine Discounterpreise an.

    D.h. die Zielgruppe findet sich automatisch.
    Hm, ein Eizo Flexsan sollte doch wirklich für die meisten Leute ausreichen. Kostet mit unter 1200€ dann doch merklich weniger als Deine 2000€.
    Die LG Modelle für 400€ bekommst Du laut Prad auch so kalibriert dass sie rec.2020 nahezu komplett erfüllen.
    Im Bereich media creation braucht nicht jeder einen Colour Edge...

  20. #19
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2010
    Beiträge
    3.600

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Zitat Zitat von D708 Beitrag anzeigen
    Mir sind die Anschlüsse zu mager. Bei Geräten ab 1000€ sind für mich HDMI 2.0 und DP 1.3(4) Pflicht.
    Was bieten diese Anschlüsse bei einem Monitor mit 2.560×1.600/60Hz denn für Vorteile, dass sie unabdingbar sein sollen?

  21. #20
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    6.091

    AW: Dell UP3017: Profimonitor im klassischen 16:10-Format auf 30 Zoll

    Zitat Zitat von michelthemaster Beitrag anzeigen
    [...] und ohne Freesync
    Zitat Zitat von D708 Beitrag anzeigen
    Bei Geräten ab 1000€ sind für mich HDMI 2.0 und DP 1.3(4) Pflicht. Gerade mit einer HDCP2.2 Unterstützung. Ist mir schleicherhaft, diese Dinge nicht zu verbauen bei einem Gerät an die 2000€.
    Wozu sollte ein Monitor, der als Zielgruppe die Grafikanwendung hat, so Zeug besitzen?
    Homepage: Dominic Schulz Fotografie

    Systeme: Ein kleiner leiser Stromsparer im Dan Cases A4 zum Arbeiten, Zocken und für den Alltag,
    und eine dicke 16 Kernige Heizung (nicht nur) für den Winter



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite