1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.078

    Post QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Die QNAP TS-253A will alles auf einmal sein: NAS, Multimedia-Center, Linux-Rechner, Karaokesystem und virtuelle Maschine. Dafür bietet sie jede Menge Anschlüsse und viel Rechenkraft. Verzettelt sich QNAP in Extras oder ist die TS-253A die bessere Wahl im Vergleich zur TS-251+ und Synologys DS216+?

    Zum Test: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu
    Gruß,
    Frank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2013
    Ort
    Aquarium
    Beiträge
    5.781

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Bei den I/O Ports in der Liste fehlen die 2 Klinkeneingänge
    HisN Supporter Club #1
    ______________________________

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    383

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Tolles Teil, selber im Einsatz, was vergessen wurde zu erwähnen ist das auch IoT unterstützt wird...

    Ach ja 4 Kamera Lizenzen sind für die Surveillance Station auch dabei....

    Wegen RAM: Kauft die 4GB Variante, und rüstet das Teil für knapp 20-40 Euro selber zb auf 16 GB auf, offiziell unterstützt es nur 8 aber läuft mit 16 GB ohne Probleme, Google sollte helfen bei der Suche nach den richtigen RAM, ich verwende Crucial...

    Edit:
    Bevor hier jetzt jemand versucht mich zu belehren, natürlich auf eigenes Risiko, alleine schon das zerlegen des NAS, muss jeder für sich selber entscheiden, ich gebe nur Infos weiter die man so auch zb hier im Forum finden würde..

    On the road....
    Geändert von Minutourus (30.06.2016 um 09:01 Uhr)

  5. #4
    Chefredakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.078

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    @Minutourus: Hast du selbst mehr als 8 GB im Einsatz? Denn bei uns wollte die TS-253A wie im Test beschrieben mit mehr als 8 GB RAM nicht mehr booten. Eines der beiden Module alleine lief hingegen problemlos.
    Gruß,
    Frank

  6. #5
    Pete263
    Gast

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Somit ist die TS-253A nicht nur der hauseigenen TS-251+ mit Celeron J1900 aus der Bay-Trail-Familie überlegen, sondern auch der Synology DS216+ und dem Thecus N2810, die beide auf den Dual-Core-Prozessor Intel Celeron N3050 setzen.
    Ist diese Aussage auf die reine CPU-Leistung bezogen? Denn IMHO ist der J1900 stärker.

    Quellen:
    http://www.technikaffe.de/cpu_vergle...eron_j1900-327
    http://cpuboss.com/cpus/Intel-Celero...-Celeron-J1900

  7. #6
    Chefredakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.078

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    @Pete263: Es ist nicht allein auf den CPU-Takt bezogen, sondern das Gesamtpaket aus Feature-Unterstützung, Leistungsaufnahme und Leistung/Beschleunigung. Da ist der neuere N3150 dem J1900 in jedem Fall überlegen.
    Gruß,
    Frank

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2011
    Ort
    Freistaat Sachsen
    Beiträge
    11.771

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    jeder Eigenbau PC/NAS ist günstiger und man kann den nach seinen Vorstellungen erweitern

    auch kann die CPU nur mit h.264 umgehen und unterstützt kein h.265
    Geändert von derChemnitzer (30.06.2016 um 09:46 Uhr)
    Gaming / Video PC: Fractal Define ARC Mini R2 | i7 4790 | ASUS z97 Gryphon A.E. | 16GB DDR3 | 250GB 840 Pro SSD + 500GB SSD | ZOTAC GT970 OC
    Windows 10 Pro / Hyper-V"OMV Server": LIAN Li A04 | B150M Pro4SD3 | i3 6100T | 8GB | 250GB SSD | 2x 6TB WD Red @16W idle
    Fritzbox 7490 Glasfaser 200/100 MBit/s http://www.speedtest.net/my-result/5137835991

    "Sei nett zu Nerds. Die Chance ist groß, dass du eines Tages für einen arbeiten wirst." Bill Gates

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    383

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    @Minutourus: Hast du selbst mehr als 8 GB im Einsatz? Denn bei uns wollte die TS-253A wie im Test beschrieben mit mehr als 8 GB RAM nicht mehr booten. Eines der beiden Module alleine lief hingegen problemlos.


    RAM: 2x8 GB - Crucial SO-DIMM DDR3-L-1600 CL11 (https://geizhals.de/crucial-so-dimm-...b-a708290.html)
    Geändert von Minutourus (30.06.2016 um 10:37 Uhr)

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    fernab von der weiten welt
    Beiträge
    486

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    kann man durch Virtualisierung Internet von einem Netzwerk ins andere brücken? Hätte mal irgendwo gelesen, daß das bisher nicht ging.
    Und hat jemand Erfahrungen ob und wenn ja, wie man einen Email- oder Fax-Server aufsetzen kann?

  11. #10
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    4.321

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Zuerst einmal Danke für den Testbericht.

    Ein paar Anmerkungen:

    - Im Testbericht ist mir aufgefallen, das die CPU der TS-253A zwischendurch mal eine N3060 (Seite 3) wird statt N3150.

    - Im Ramvergleich zur DS716+ sollte zumindest der Hinweis auf die 2GB festen Ram ohne Erweiterungsmöglichkeit nicht fehlen.

    - Daraus resultierend ist im direkten Preisvergleich zwischen DS716+ und TS-253A in erster Linie die 4GB-Ausführung zu berücksichtigen.

    - Der kritisierte Verbrauch im Leerlauf/Ruhestand liegt 1W über dem nicht kritisierten Verbrauch der DS716+, siehe Test hier aus dem Forum, während wiederum der Stromverbrauch der DS716+ unter Last kritisiert wird und der der TS-253A nicht, obwohl der Unterschied kleiner 1W beträgt.
    Dies ist Krümelkram im täglichen Betrieb aus meiner Sicht.

    - Auf die 4 mitgelieferten Kameralizenzen der Survaillance-Station wurde ja schon hingewiesen, aber das die TS-253A ohne PC als eigenständige Überwachungsstation genutzt werden kann nicht, warum ?

    Hier noch ein Link zu einem interessanten Vergleich von TS-253A und DS716+:



    Nachtrag: Rein technisch läßt sich der RAM ausbauen beim DS716+, aber eben nur unter Verlust der Garantie, was als Nutzer unzumutbar ist.
    Geändert von computerbase107 (30.06.2016 um 12:11 Uhr) Grund: Nachtrag

  12. #11
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    113

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Demnächst gibts ein NAS mit eingebauter Spülmaschine.
    Die Laminierfunktion vermisse ich auch schon längst....

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    383

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Zitat Zitat von o.Sleepwalker.o Beitrag anzeigen
    kann man durch Virtualisierung Internet von einem Netzwerk ins andere brücken? Hätte mal irgendwo gelesen, daß das bisher nicht ging.
    Und hat jemand Erfahrungen ob und wenn ja, wie man einen Email- oder Fax-Server aufsetzen kann?
    Geht generell ja, je nach Konfiguration, in meinen Fall hängt auf der ETH0 mein LTE Router auf der ETH1 mein lokales Netz, dazwischen zb eine virtualisierte Firewall (Linux), die anderen virtuellen Netzwerkschnittstellen sind zb. für eine DMZ wo wiederum mein privater Owncloud Linux Server (visualisiert) hängt, die restlichen virtuellen Netzwerkschnittstellen hängen in meinen lokalen LAN wo wiederum ein paar virtuelle Server laufen wie zb. ein 2012 R2 Server für AD, DNS, etc.

    Gibt halt viele Wege nach Rom.....


  14. #13
    Chefredakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.078

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    @Minutourus: Danke für das Feedback. Sehr merkwürdig, denn wir setzen auch Crucial ein. Wir gehen dem noch einmal nach.
    Gruß,
    Frank

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    383

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Kein Thema....

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2010
    Beiträge
    922

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    für das Geld gibt es andere Sachen als ein 2 Bay NAS + Spielerei
    Last Systems: Q9650/Q9550/Q6600 ...

  17. #16
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    59

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Von den 16GB habe ich auch schon gelesen, aber bisher konnte niemand wirklich nachweisen, dass die 16GB auch voll erkannt bzw. genutzt werden. Die CPU kann eigentlich nur 8GB ansprechen. Würde mich nicht wundern wenn wirklich nur 8GB genutzt werden.
    Könnte mal ja eigentlich recht einfach testen, indem man einer VM mehr als 8GB zuweist und schaut wie viel diese erkennt.

  18. #17
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    4.321

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Die 16GB-Variante wird hier verkauft:

    http://www.easy-tecs.de/Netzwerkspei...253A-16GB-Ram/

    PS: In diesem Zusammenhang bei der Selbstaufrüstung immer auf die genaue RAM-Spezifikationen achten und bei diesem Modell funktioniert es nur mit DDR3L Modulen und nicht mit DDR3-Modulen.
    Geändert von computerbase107 (30.06.2016 um 11:25 Uhr)

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2002
    Ort
    255.255.255.255
    Beiträge
    4.037

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    ich frage mich was als nächstes kommt .... NAS mit eingebauter Laserlichtanlage für die Karaokefunktion und eingebauten 7.1. Dolby Surround Sound System

    sry, aber die sollen diese dummen Features weglassen und die HW und das OS ansich verbessern und sich auf das beschränken, wofür ein NAS gedacht ist. Der Rest können sie als Extra Gerät verkaufen ! Käme auch der Sicherheit und Qualität zugute.
    Ich kann einfach nicht verstehen, warum Leute immer noch Nvidia Karten kaufen. OK, sie sind schneller als die AMD Pedanten, aber das des öfteren nur wegen der moralisch fragwürdigen Methoden von Seitens Nvidias. (Schummelei, Betrug, Bestechung durch Forderungen für Sponsoring, Unlauterer Wettbewerb)

  20. #19
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    4.321

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Lege das Thema Karaoke einfach zur Seite, kann man nutzen, muss man ja nicht. Dies ist wohl eher für die asiatische Kundschaft gedacht.

    Der "Rest" bietet Alles was ein Nas heutzutage so bieten kann und dies zu einem absolut attraktiven Preis.

    Die Zeiten, wo ein Nas als reiner Fileserver fungierte sind vorbei. Heutzutage wird mehr vom Nas erwartet und zwar zu Recht, denn ein Nas ist ein vielseitiges Gerät mit diversen Möglichkeiten von Problemlösungen ohne extra Zusatzgeräte anzuschaffen.
    Geändert von computerbase107 (30.06.2016 um 11:36 Uhr)

  21. #20
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    45

    AW: QNAP TS-253A im Test: Dual-HDMI-NAS mit Karaokesystem und Ubuntu

    Zitat Zitat von derChemnitzer Beitrag anzeigen
    jeder Eigenbau PC/NAS ist günstiger
    So sehe ich das auch, aber es gibt Menschen, die trauen sich einen Eigenbau nicht zu bzw. haben nicht die Zeit dafür oder wollen alles aus einer Hand. Die einen sind bereit dafür zu zahlen, die anderen nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite