1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.893

    Post Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwächen

    Sapphire schickt die Radeon RX 480 Nitro+ OC als erste eigene Polaris-Grafikkarte ins Rennen. ComputerBase hat die 4-GB- und die 8-GB-Version im Test und vergleicht die beiden Grafikkarten nicht nur mit dem Referenzdesign, sondern auch mit der Asus Radeon RX 480 Strix.

    Zum Test: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwächen
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    832

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Ich bin mir immernoch unsicher ob es die 480X werden soll oder die GTX 1060🤔 Zocke nur auf FullHD, aber die Entscheidung fällt mir schwer 😄
    Aber die 480X scheint ja auch gut Power zu haben laut den Tests..

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.949

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Wow, sieht doch ganz schick aus

    Hab zwar gerade nur die Leistungs und Geräusch-Tabellen überflogen und bin fast ein bisschen neideisch, wenn ich mir da anschaue, wie laut die R9 390 ist

    Lg, Franz

    PS: Soviel zu die Gtx 1060 ist 15% schneller *husthust*
    signature.load()

  5. #4
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.789

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Bei der Übersicht der Garantie steht als Hersteller Asus anstatt Sapphire.

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    252

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Das ihr ständig Anno nimmt für Vergleiche, für AMD scheiße da sie ihre Leistung nicht bringen können und da schlecht stehen und entsprecht aber im Verbrauch gut für AMD da sie deutlich weniger hier verbraucht als in anderen spielen.

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    2.821

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Besten Dank für diesen Test @ CB/Wolfgang !

    Laut Sapphire soll die Radeon RX 480 Nitro+ Mitte August in Deutschland erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung der Vier-Gigabyte-Version liegt bei 249 Euro, die des Acht-Gigabyte-Modells bei 319 Euro. Der Marktpreis wird voraussichtlich etwas niedriger ausfallen.
    Wenn nur der Preis nicht so hoch angesetzt wäre für die 8 GB Version ... da könnte die mit 299 Euro angesetzte Powercolor RX 480 Red Devil die bessere Wahl sein ... naja abwarten bis zum Test dieser Ende der Woche.
    Geändert von Chismon (25.07.2016 um 17:12 Uhr)

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2014
    Beiträge
    489

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Zitat Zitat von DieWahrheit Beitrag anzeigen
    Das ihr ständig Anno nimmt für Vergleiche, für AMD scheiße da sie ihre Leistung nicht bringen können und da schlecht stehen und entsprecht aber im Verbrauch gut für AMD da sie deutlich weniger hier verbraucht als in anderen spielen.
    Für die Aussage hast du bestimmt nen Beleg oder?

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2006
    Beiträge
    297

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Anno ist eine zumindest in Deutschland sehr beliebte Spieleserie, da liegt es für mich nahe, hierfür Testergebnisse zu zeigen. Ich schätze, dass das auch für CB der Beweggrund ist, das Spiel für Grafikkartentests zu nutzen.

  10. #9
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    22.623

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    relativ laut, relativ warm, relativ hungrig. da hatte ich mir doch mehr erhofft. schade.
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    381

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    whaaaaaaaaat?
    1,112 Volt und 1412mhz?
    Das is ja der Hammer 1/1000!

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    2.624

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Was ist denn bitte das? Kaum leiser als Referenzdesign, im Falle des Quiet Bios 21% höhere Leistungsaufnahme, bei 4% mehr Performance? Danke, aber nein danke.
    Was mache ich denn jetzt, das Design ist für die Katz und mein Gehäuse ist zu klein für die Devil. Andere Hersteller kommen derzeit ja nicht aus den Puschen...

  13. #12
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Okt 2014
    Beiträge
    77

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Zitat Zitat von DieWahrheit Beitrag anzeigen
    Das ihr ständig Anno nimmt für Vergleiche, für AMD scheiße da sie ihre Leistung nicht bringen können und da schlecht stehen und entsprecht aber im Verbrauch gut für AMD da sie deutlich weniger hier verbraucht als in anderen spielen.
    Bin ich der Einzige, der Probleme hat diesen Kommentar zu verstehen? hab drei mal drüber gelesen und verstehe noch immer nicht was die Argumentation aussagen soll...

  14. #13
    Moderator
    1+1=10
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    Im Südwesten der Republik
    Beiträge
    7.460

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Für mich ist auch nun nach der Vorstellung der Partnerkarten der RX480 immer noch die Enttäuschung über Polaris vorhanden. So richtig kann mich AMD mit dem Schwenk auf 14/16nm Lithographie nicht überzeugen. Natürlich, wer eine Graka für FullHD-Gaming sucht, ist hier gut aufgehoben.

    Leider ist jedoch der Energieverbrauch nicht da, wo sich Nvidia bewegt (und ja, mir ist bekannt, dass AMD mit seinem Design auf Kompaktheit/Dichte setzt) und auch die GCN-Optimierungen kommen noch zu kurz. Vielleicht wendet sich das Blatt, wenn Spiele eines Kalibers wie Doom auf dem Markt sind und die Performance offenlegen. Ich befürchte jedoch, dass die Mainstream-Spiele auf DX11/DX12 setzen (wobei dies wieder eine andere Diskussion ist).

    Zurück zum Thema: Ich denke, Sapphire hat hier eine gute Interpretation der RX480 gezeigt.
    i7-5930k @ 4.2 GHz - 2 x R9 290 (Crossfire läuft!)
    3 x FullHD Monitore (Eyefinity - 6048 x 1080 Pixel)
    Custom Water Loop (CPU, GPUs, Mainboard-VRMs) - Mora3 + NexXxoS 360 + EK Coolstream 240

  15. #14
    Banned
    Dabei seit
    Dez 2015
    Beiträge
    996

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Im Artikel steht zwar das man mit WattMan das Temperatur Target auf 80°C stellen kann, ja aber von was?
    Es gab hier einen Foreneintrag das der AMD Treiber bei der Asus das TT auf 65°C runterstellt und daher die Karte laut werden würde?
    Ist dies auch(?) hier der Fall?

    Ansonsten frage ich mich was daran so schwer ist die Karte leise zu kühlen.

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.733

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Gehörten die Saphire mit dem alten Design nicht immer zu den besten Karten?
    Wieso hat man dies geändert?

  17. #16
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    163

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Ein Witz sind die Partnerkarten bisher und das für 70€ mehr?
    Core i5 3570k@4,2 GHz, GTX 1080 SuperJetstream, 16GB G.Skill Ares 1833 MHz; Asus PG278Q , G303, G710+, Asus Xonar Phoebus+DT990Pro+Modmic(und das ohne Brummen), Samsung SSD 830 256 GB, Crucial 480 GB SSD, Define R5 PCGH- Edition, be quiet! dark power pro 11 550W

  18. #17
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    174

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Zitat Zitat von Deathangel008 Beitrag anzeigen
    relativ laut, relativ warm, relativ hungrig. da hatte ich mir doch mehr erhofft. schade.
    So würde ich das auch zusammenfassen. Würde ich mir die 480 kaufen, so wäre die ASUS mein Favorit.

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    813

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Hm.. ich hoffe inständig ,dass die Lautstärke im Tower eine Verbesserung zu meiner jetzigen darstellt, andernfalls geht die Karte zurück und ne 1070 kommt rein.
    CPU: i7 6700K \\Wakü: Corsair H110i GT \\MB: Gigabyte Z170 Gaming K3-EU \\ RAM: 16gb DDR4 Gskill Trident Z 3200mhz \\ GPU: Palit 1070 Super JetStream \\ Case: Zalman Z9 Neo white \\ SSDs: 250GB 840 Evo / Sandisk Ultra 2 / HDD: WD Cav. Green 2TB \\ OS: Windows 10 Pro 64 Bit \\ NT: Be Quiet PP 9 700W CM \\ Monitor: Iiyama GB2488HSU-b1 144hz \\ Sitzmöbel: AKRacing Prime Blue

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    261

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Hi, hätte mir Bilder vom PCB gewünscht!
    Durftet ihr den Kühler nicht abnehmen?

    Würde gern meinen Thermalright Shaman auf eines der RX480 Customs schnallen..
    | Intel Core i5 3570k | MSI Z77 MPower | 16GB Samsung Green 30nm ULV |
    | MSI GTX 1070 Armor OC | WINKOM Powerdrive ML X8-240GB | WD AV-GP 3000GB |
    | Lian Li PC-7 | Enermax Platimax 500W |

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    813

    AW: Sapphire RX 480 Nitro+ OC im Test: Schnell und innovativ, aber nicht ohne Schwäch

    Hier stand möglicher Weise Unfug
    Geändert von Maye (25.07.2016 um 17:25 Uhr)
    CPU: i7 6700K \\Wakü: Corsair H110i GT \\MB: Gigabyte Z170 Gaming K3-EU \\ RAM: 16gb DDR4 Gskill Trident Z 3200mhz \\ GPU: Palit 1070 Super JetStream \\ Case: Zalman Z9 Neo white \\ SSDs: 250GB 840 Evo / Sandisk Ultra 2 / HDD: WD Cav. Green 2TB \\ OS: Windows 10 Pro 64 Bit \\ NT: Be Quiet PP 9 700W CM \\ Monitor: Iiyama GB2488HSU-b1 144hz \\ Sitzmöbel: AKRacing Prime Blue

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite