Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.383

    Post Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Mit 3.840 Shadern bringt Nvidia die große Pascal-GPU erstmals im Vollausbau in den Profimarkt. Die Quadro P6000 geht zudem mit 24 GByte Speicher an den Start. Da die Grafiklösung aber auf dem GP102-Grafikchip basiert, ist es kein High Bandwidth Memory (HBM) sondern GDDR5X.

    Zur News: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    5.937

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    GP102, sagte ich ja bereits
    Aber schön zu sehen, dass man hier wieder Profikarten mit Gamerchip verkauft. ~10TFlops sollten wohl dennoch drin sein, somit schon gut doppelt so viel wie die S9170. Da wird wohl jetzt AMD lange nix zum entgegensetzen haben, schade.
    CPU: Core i7 3770K@4,2GHz/Noctua NH-U12P - MB:MSI Z77-GD65 RAM: 16GB Crucial Ballistix Tactical - GPU: AMD Vega FE Air
    Storage: Intel Optane 900P 280GB / Toshiba XG5-P 2TB / Samsung 850 Evo 2TB
    Sound: Creative SB Z / Teufel Concept E 300 Control / Superlux HD681Evo
    PSU: be quiet! E10 500W CM - Exterior: Samsung UE28590D / Logitech G15 refresh / G5 / HTC Vive
    OS: Win10 Pro - Case: Corsair Carbide 400C

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.014

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    naja, 10Tflops sind aber nun auch nicht soviel, wieviel hat die fury schon?6-7tfops?

    gruß

  5. #4
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    5.937

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    8,5TFlops. Aber ich waage zu bezweifeln, dass hier Grafiker mit 4GB Speicher wirklich freude haben.

    Und bis 8-Hi Stacks HBM2 verfügbar sind, wird noch ne Menge Zeit vergehn, von daher werden wohl die ersten FirePro Vegas wohl auch nur auf 16GB HBM2 setzen.
    CPU: Core i7 3770K@4,2GHz/Noctua NH-U12P - MB:MSI Z77-GD65 RAM: 16GB Crucial Ballistix Tactical - GPU: AMD Vega FE Air
    Storage: Intel Optane 900P 280GB / Toshiba XG5-P 2TB / Samsung 850 Evo 2TB
    Sound: Creative SB Z / Teufel Concept E 300 Control / Superlux HD681Evo
    PSU: be quiet! E10 500W CM - Exterior: Samsung UE28590D / Logitech G15 refresh / G5 / HTC Vive
    OS: Win10 Pro - Case: Corsair Carbide 400C

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    786

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    295X2 11,5TFlops

    mein Dell P2416D IPS, Eizo EV2736 IPS und Fujitsu B19 TN befeuert durch modified Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3 | Intel C226 Chipset | 16GB 1600 | GTX960 | Win 7 64Bit

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    Civitas Taunensium, Agri Decumates
    Beiträge
    2.506

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von Volker Beitrag anzeigen
    will Nvidia bis Oktober voll funktionstüchtige Chips sammeln
    Viele scheinen da ja nicht vom Band zu plumpsen, wenn man den doch sehr überschaubaren Bedarf an einer P6000 dagegenstellt.
    Damit scheint mir ein GP102-Vollausbau für eine Spielekarte so gut wie ausgeschlossen zu sein.
    Geändert von smalM (25.07.2016 um 23:21 Uhr)
    Google:
    Every breath you take - Every move you make - Every bond you break - Every step you take
    I’ll be watching you

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.014

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von r4yn3 Beitrag anzeigen
    8,5TFlops. Aber ich waage zu bezweifeln, dass hier Grafiker mit 4GB Speicher wirklich freude haben.

    .
    natürlich sind die 4GB HBM für so etwas nicht ausreichend, aber ich wollte ja auch nur sagen das die 10TFlops nicht wirklich beeindruckend sind.

    gruß

  9. #8
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    5.937

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    So gesehen nicht nein, aber im Vergleich zu den Hawaii FirePros halt schon doppelt so viel.

    Da Polaris 10 aber schon weniger Shader als Hawaii hat, und Taktmäßig wohl am Limit läuft, wird sich hier schwer eine neue FirePro Speerspitze mit Polaris 10 realisieren lassen. Aber man wird sicher 1-2 Klassen darunter neue Modelle bringen.
    Geändert von r4yn3 (25.07.2016 um 23:26 Uhr)
    CPU: Core i7 3770K@4,2GHz/Noctua NH-U12P - MB:MSI Z77-GD65 RAM: 16GB Crucial Ballistix Tactical - GPU: AMD Vega FE Air
    Storage: Intel Optane 900P 280GB / Toshiba XG5-P 2TB / Samsung 850 Evo 2TB
    Sound: Creative SB Z / Teufel Concept E 300 Control / Superlux HD681Evo
    PSU: be quiet! E10 500W CM - Exterior: Samsung UE28590D / Logitech G15 refresh / G5 / HTC Vive
    OS: Win10 Pro - Case: Corsair Carbide 400C

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.014

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Jepp. dazu hast du natürlich recht. Heute Nacht ist wohl AMD Live Stream für Profi-Lösungen. Bin mal gespannt ob da vielleicht überraschend was neues vorgestellt wird.

    Gerade mal geschaut, die Radeon Pro Duo hat sogar Smarte 16Tflops, auch wenn hier natürlich wieder das Speicher-Problem zum tragen kommt.

    edit: aber die 24GB hier haben schon was,sehr nice. Da sieht selbst mein Hauptspeicher mit satten 8GB kein Land

    gruß
    Geändert von xeonking (25.07.2016 um 23:30 Uhr)

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2015
    Beiträge
    534

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    die 24gb sind schnee von gestern. bereits die m6000 hat 24gb vorzuweisen. von daher geht es bei nvidia gerade nicht vorwärts. die scheinen nur neue chips auf alte layouts zu packen, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    eine kühle nacht wünsch ich bei knapp 30 grad C in meiner wohnung!
    „No one can make you feel inferior without your consent“ by Eleanor Roosevelt

    PC: i7-5960X, Asus X99-E WS, 8x4GiB Kingston Predator DDR4-3000, 850Evo1TiB, 4-way-SLI Titan, Enermax 1500W Platimax, Corsair H110, Corsair Carbide Air 540, G19, G600, Surroundview 5x ... aktuell nur 3x 22", WinX, MDR-1000X via BT

  12. #11
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    164

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Hat jemand eine Ahnung, wie viel so eine kostet?
    Keine Sorge nur interessehalber, bevor die Hates kommen!
    Mein System: i7-4790K@4,4Ghz | Palit 1070 GTX Gamerock| 250GB Samsung SSD 840 EVO |
    Phanteks P400S | Gigabyte Z97X-UD3H | 16GB Corsair DDR3@1800Mhz |

    Firtestrike: http://www.3dmark.com/3dm/13607585

  13. #12
    Commodore
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Basel
    Beiträge
    4.885

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von Love Guru Beitrag anzeigen
    die 24gb sind schnee von gestern. bereits die m6000 hat 24gb vorzuweisen. von daher geht es bei nvidia gerade nicht vorwärts. [...]
    Den Speicher baut nVidia ja auch nicht selber. Um mehr als 24GB zu realisieren ohne das gesamte PCB mit Speichermodulen vollpflastern zu müssen, bedarf es erst einmal grösserer Modulen (16 Gbit), oder eben HBM.

    @keepsmile91:

    Die Quadro M6000 kostet rund 5000€. Damit hast du einen Anhaltspunkt.
    Geändert von Jenergy (26.07.2016 um 00:17 Uhr)
    i7 2600K @4.50GHz / EKL Matterhorn / P8Z68 Deluxe / 8GB RipJawsX / Samsung 850 Pro / Sapphire RX Vega 56 / Corsair AX760 / Antec P182

  14. #13
    Banned
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.325

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von keepsmile91 Beitrag anzeigen

    Keine Sorge nur interessehalber, bevor die Hates kommen!
    Bitte was?

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    346

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von r4yn3 Beitrag anzeigen
    So gesehen nicht nein, aber im Vergleich zu den Hawaii FirePros halt schon doppelt so viel.

    Da Polaris 10 aber schon weniger Shader als Hawaii hat, und Taktmäßig wohl am Limit läuft, wird sich hier schwer eine neue FirePro Speerspitze mit Polaris 10 realisieren lassen. Aber man wird sicher 1-2 Klassen darunter neue Modelle bringen.
    Warum mit Polaris? Profikarten werden nicht mit einem mittelklassechip gebaut.. Vega dürfte da überhaupt keine Probleme haben

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.972

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von loki4321 Beitrag anzeigen
    Profikarten werden nicht mit einem mittelklassechip gebaut...
    Bitte was? Profikarten werden mit allen möglichen Chips verbaut. Der Unterschied liegt zumeist an der Speichermenge und vor allem den Treibern mit extra Support für "Profisoftware".

  17. #16
    Banned
    Dabei seit
    Nov 2015
    Beiträge
    149

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von loki4321 Beitrag anzeigen
    Warum mit Polaris?
    Warum?

    Profikarten werden nicht mit einem mittelklassechip gebaut..
    Da hat ja jemand Ahnung:O

    Vega dürfte da überhaupt keine Probleme haben
    Vorher kommen aber die neuen FirePro mit Polaris!

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    629

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von r4yn3 Beitrag anzeigen
    GP102, sagte ich ja bereits
    Aber schön zu sehen, dass man hier wieder Profikarten mit Gamerchip verkauft. ~10TFlops sollten wohl dennoch drin sein, somit schon gut doppelt so viel wie die S9170. Da wird wohl jetzt AMD lange nix zum entgegensetzen haben, schade.
    Das ist im übrigen völliger Quatsch, wenn man mal die einschlägigen Foren durchliest. Die Rx480 geht in OpenCL Software ab wie Schmitz Katze. Schneller als ne Titan. Und bei dem Preis sind die Profis sehr erfreut.

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.009

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Eine Quadro mit derartig beschnittener DP-Leistung? Wo liegt dann deren Einsatzzweck? Deep Learning?
    FX8320 | Macho HR02 | 32GB | 270x | 500GB 850EVO | 10TB HD | Nanoxia DS2 | Xonar DGX | CM Sentinel III | Teufel Concept E 400 |
    VN279QL (AMVA+)

    "security by obscurity is no security at all"
    ----

    http://www.sysprofile.de/id183798

  20. #19
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    5.937

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von Novasun Beitrag anzeigen
    Das ist im übrigen völliger Quatsch..
    Nicht das ich dir nicht glaube, aber wenn man sowas in den Raum wirft kommen entsprechende Links immer wahnsinnig gut an.
    CPU: Core i7 3770K@4,2GHz/Noctua NH-U12P - MB:MSI Z77-GD65 RAM: 16GB Crucial Ballistix Tactical - GPU: AMD Vega FE Air
    Storage: Intel Optane 900P 280GB / Toshiba XG5-P 2TB / Samsung 850 Evo 2TB
    Sound: Creative SB Z / Teufel Concept E 300 Control / Superlux HD681Evo
    PSU: be quiet! E10 500W CM - Exterior: Samsung UE28590D / Logitech G15 refresh / G5 / HTC Vive
    OS: Win10 Pro - Case: Corsair Carbide 400C

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    18.662

    AW: Quadro P6000 und P5000: Nvidias große Pascal‑GPU im Vollausbau für Profis

    Zitat Zitat von yummycandy Beitrag anzeigen
    Eine Quadro mit derartig beschnittener DP-Leistung? Wo liegt dann deren Einsatzzweck? Deep Learning?
    die meisten Quadros haben mit Deep Learning / DP Leistung 0 und nix am Hut sondern dienen als einfacher 3D Beschleuniger in Workstations, um einfach gerenderte 3D Bilder auf den Schirm zu bringen - quasi dasselbe wie jede Gamer Garfikkarte. Bei CAD Anwendungen wird halt meist ein speziell optimierter und geprüfter Treiber eingesetzt.

    Wer DP Leistung usw. braucht bekommt ja den GP100 wohl auch als PCIe Lösung. Der Anwendungsfall ist meist ein komplett anderer.

    Edit: Ich bin mal gespannt wie viel Jahrzehnte die CAD Engines brauchen bis sie mal Vulkan unterstützen. Das wäre mal was und da man meist von OpenGL kommt sollte man meinen dass der Port Aufwand überschaubar ist.
    Man muss sich bei mancher Engine da aber auch an den Kopf fassen. Da sind teils Intel iGPU so fix unterwegs wie ne 2000€ Quadro.
    Geändert von Krautmaster (26.07.2016 um 07:15 Uhr)
    Workstation: Intel i9-7980XE @ 18x4,80Ghz @1,32V (4,6Ghz daily)|32GB DDR4 4000 CL16|ASRock X299 i9 Prof.GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|1TB 960 Pro M2+2TB Evo|10GbE| Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips[/URL]
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|8x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2016|LSI9260 8i|10Gbe


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite