1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Apr 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.132

    Post iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Mit der Beta von iOS 10.1 steht interessierten Besitzern des iPhone 7 Plus der neue Porträtmodus für die Kamera bereits zur Verfügung. Er erlaubt es, den mit dem Smartphone aufgenommenen Fotos einen Tiefenunschärfe-Effekt hinzuzufügen. Das Ergebnis überzeugt auf dem Smartphone, aber nicht immer im Detail.

    Zum Bericht: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Suche nach Toadette ...
    Beiträge
    729

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Ist diese Funktion anders, als jene, die ich schon rund 2,5 Jahren am Sony Z2 hatte (Selective Focus) bzw. auch das S5 und Google?
    Dort gab und gibt es ebenso eine Funktion zum nachträglichen Weichzeichnen des Hintergrunds - zuerst das normale Foto und dann per Schieberegler und Punktsetzung die gerechnete Unschärfe ... siehe: Link

    UPDATE: ok, es werden 2 Linsen verwendet, dadurch hat man zumindest minimale Informationen zur Tiefe und kann natürlich etwas realistischer selektiv weichzeichnen.

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2008
    Beiträge
    829

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Wehe Apple wird in ein paar Jahren als Erfinder des Software bokeh gefeiert...
    Gesendet von meinem geliebten P9 ;-)

    Sie ist insofern anders, das hier eine zweite Kamera benutzt wird. Bisher hat die Software Bildausschnitte erkannt und diese dann weich gemacht, beim iPhone 7plus wie auch heim P9 eben wird eine zweite Kamera benutzt. Es ist zwar nach wie vor ein Software bokeh Effekt, dieser kann ( trotz kleiner Schwächen) deutlich präziser arbeiten.
    Geändert von iNFECTED_pHILZ (26.09.2016 um 11:14 Uhr)

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.106

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Gibt es dafür beim s7 nicht die Kamerafunktion "Selektiver Fokus" ?

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2002
    Beiträge
    723

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Bei Bild 8 & 9 von 22 ist der Bildtitel vertauscht

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    2.895

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Bin ich der Einzige der jetzt seit fast über 2 Jahren das HTC ONE M8 besitzt ?

    Das hat nach dem EVO 3D auch zwei Kameras und ebenfalls die Möglichkeit die Tiefenunschärfe nachzujustieren.

    Es hat damals keinen Artikel bekommen und wurde ausgelacht

  8. #7
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    3.463

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Das sieht so nach Softwarefake aus.

    Bei dem Mädchen ist das Gras genauso unscharf, wie Sachen gabt hinten.
    Im Auto ist vorne akutes scharf und dann schlagartig nichts mehr.

    Eine Unschärfe baut sich linear Mut dem Abstand auf.

    Das sieht aus, wie überall mit dem Weichzeichner rüber.

    Schlimme Fotos.

    Jetzt noch HDR darüber und es sieht katastrophal aus.
    Verarscht wirst du bei Apple mehrfach.
    Beim Kauf, beim Speicher, bei den Adaptern, bei der Garantie, bei der Reparatur.
    Die Geräte sind mittlerweile optisch 0815, hinken technisch hinterher, sind teuer und haben reichlich Fehler.

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Suche nach Toadette ...
    Beiträge
    729

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Zitat Zitat von Topas93 Beitrag anzeigen
    Gibt es dafür beim s7 nicht die Kamerafunktion "Selektiver Fokus" ?
    Dachte ich mir auch.
    Apple leitet aus dem Bild der 2. Linse minimale Tiefeninformation ab, die das Weichzeichnen realistischer machen, als wenn man nur ein Bild hätte, bei denen diese Infos fehlen. Allerdings feiert man hier ein Feature, dass wirklich nur bei ganz speziellen Motiven funktioniert. Apple typisch halt ...

    Erinnert mich an die totgesagten Shift-Objektive, da man ja auch am PC entzerren kann. Tja, bei genauerem Hinsehen merkt man das halt leider doch, dass Software <> Hardware ist. Aber für Schnappschüsse ok ... und die TS-E von Canon erfreuen sich bester Gesundheit! ;-)

    Nachdem den Leuten prinzipiell Komfort schon über Qualität geht, trifft's dieses Software-Gimmick dann halt ziemlich. 99 % der Bilder werden dann eh nur online getauscht und geliked, vorher noch schnell durch dutzende Filter und fertig ist das Meisterwerk!
    Geändert von Recharging (26.09.2016 um 11:20 Uhr)

  10. #9
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    183

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Dazu muss aber auch gesagt werden, dass das Bokeh sowohl von Größe des Sensors sowie von der Brennweite abhängig ist. 100mm sind halt auch nicht das gleiche wie die Optik des iPhones (was hat das eigentlich für eine Brennweite?). Dementsprechend ist die Canon als Referenz nicht unbedingt zu gebrauchen. Wenn es ums Bokeh geht gibt es dort keine richtige Referenz.

    Ich finde die Funktion ganz gut umgesetzt, auch wenn ich als Fotograf diese nicht nutzen würde

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    262

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Nokia Refocus, WindowsPhone, drei Jahre ist das her...

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    2.143

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Als weiteren Vorreiter kann man das HTC One M8 aufführen. Hier der Test von CB.

    Also für mich ist das irgendwie alles Spielerei. Einzige sinnvolle Neuerung wäre mal ein interner, optischer Zoom. Ansonsten interessieren mich diese künstlichen Features reichlich wenig.
    Geändert von G00fY (26.09.2016 um 11:32 Uhr)
    sys|P G00fY
    AMD FX-8320E | Asus HD7870 DirectCU II | ASRock 970M Pro3 | 8GB G.Skill | 2x Eizo EV2450
    Toshiba Chromebook 2 @ Xubuntu 16.04 | 13.3 FHD IPS | 4GB | Intel Bay Trail-M N2840
    HTC One M7 Black | Android L 5.1 GPE | ElementalX 22.4 @ 1.9GHz | TWRP 3.0.2-0

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.005

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Als zusätzliches Feature ganz nett, aber auch nichts wirklich revolutionäres. Aber da Apple das jetzt eingebaut hat, wird damit ab nächstem Jahr jeder Hersteller werben.

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.106

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Es ist ja nicht mal ein neues Feature. Ich frage mich wie sich andere Modis wie Samsungs selektiver Fokus dagegen schlägt. Haben LG und Huawei da nicht auch was?

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    316

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Optischen Zoom bietet das 7 Plus doch, wenn auch nur 2fach?!

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    809

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Alter Schwede sieht das inakzeptabel aus.
    Da sieht man ja schon auf dem normalem Foto ohne Zoom, dass da was (das bei dem Mädchen die Haare abgeschnitten werden) nicht stimmt.
    Auch im Auto sieht man sofort, das hier eine Software am Bild rumgepfuscht hat. Da braucht man nicht mal ein sonderlich geschultes Auge... Grauenvoll!

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    717

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    naja, sieht doch ganz ok aus. Für Facebook, Snapchat, Instagram und Co. und das "sharen" (und Betrachten) von Fotos aufm Smartphone reicht die Qualität auf jeden Fall aus und sie ist unkompliziert in der Verwendung. Damit dürften die Ansprüche von ca. 90% der Smartphone-User wohl zufriedengestellt sein.

    Mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen.

    P.S.: Finde hier auf CB werden zu wenige Bilder gezeigt, wenn man sich anderweitig im Netz Bilder und Schanppschüsse anschaut kann man im Mittel schon sagen, dass die Funktion ne nette Spielerei ist, die den meisten Leuten vermutlich reichen wird.
    Geändert von ichwillgewinnen (26.09.2016 um 11:48 Uhr)

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    691

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Anders als die bisherigen Implementationen anderer Hersteller wird die Unschärfe unterschiedlich stark auf die generierten Tiefenebenen angewendet. Das iPhone 7 kann bis zu neun davon generieren. Mit zukünftiger Hardware kommen da sicher noch mehr hinzu, was für einen realistischeren Effekt sorgt.

    Das Verschlucken von feinen Strukturen wird sicher noch optimiert. Man darf nicht vergessen, dass wir von einer ersten Beta reden.

    Besser als P9 & Co. ist es allemal schon.
    Ich schreib doch hier nicht irgendwelche Specs zum Längenvergleich. Wie krank ist das denn?

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    1.762

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Es ist und bleibt Spielzeug, ausreichend für nen Party-Schnappschuss - mehr sollte auch nicht proklamiert werden.
    Eine richtige Kamera kann diese Miniaturtechnik nicht ersetzen und wer anderes per Marketing verspricht gehört nach alter Sitte wegen Falschaussage (mindestens) an den Pranger.

    Ergänzung vom 26.09.2016 12:01 Uhr:
    Zitat Zitat von aivazi Beitrag anzeigen
    ... seit fast über 2 Jahren das HTC ONE M8 besitzt ?

    Das hat nach dem EVO 3D auch zwei Kameras und ebenfalls die Möglichkeit die Tiefenunschärfe nachzujustieren.

    Es hat damals keinen Artikel bekommen und wurde ausgelacht
    Zum Verständnis:
    APPLE hat jetzt eine Funktion, DAS ist der entscheidende Punkt.
    Selbst wenn es die Funktion schon 10 Jahre gäbe, volkommen egal - nur wenn Apple etwas hat ist es wichtig, neu und berichtenswert.
    NEW 2016: 5820K @4,3 GHz - MSI X99A SLI Plus - 32 GB HyperX - AMD Fury X - Samsung 950 Pro 512 GB - Sandisk Ultra II 960 GB - CL Magnum TH10A - LG 34UC88-B
    Du kannst nicht auf alles vorbereitet sein, deswegen werden wir heute überrascht sein üben. =
    STAR-5RNF-FYS9=
    OLD 2007: Q6600 - Gigabyte GA-X38-DS5 - Kingston 8GB - AMD HD6950 - 120er SSD - WD Green 3TB - CM Stacker - Samsung 26"
    Jeder Mensch bekommt im Leben seinen Teil des Glücks... niemand hat aber behauptet die Verteilung wäre gerecht.

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2010
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.474

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Die Linie zwischen scharf und unscharf schaut so was von übel aus und auch das Bokeh ist nicht gut, wer dies als ok bezeichnet hat keinerlei Ansprüche an einen guten Foto. Aber gut, aus so einen kleinen Sensor und der winzige Linse, lassen sich halt keine vernünftigen Fotos zaubern, da hilft eine Software auch nur sehr begrenzt
    Case Silverstone Raven RV01 W Netzteil Be Quiet Dark Power P8-PRO-750W CPU Intel Xeon E3-1231v3 Kühler EKL Alpenföhn Matterhorn MB Asus Z97-AR GPU Inno3D GTX 780Ti iChill HerculeZ X3 Ultra RAM 16GB G.Skill Ares CL9 Sound Creative SB X-Fi Xtreme Music SSD 128GB Crucial MX 100 HDD 750 & 640GB Western Digital Caviar Black DVD Multi LG DVD-Writer GH24NS50 DVD RAM Plextor PX-880SA Monitor Eizo Foris FS2434-BK Keyboard Logitech G15 Maus Logitech G500 Soundboxen Logitech Z5500

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.380

    AW: iPhone 7 Plus Porträts: Tiefenunschärfe für Smartphone-Displays

    Die Bilder sehen teilweise grauam aus, besonders das im Auto sieht fürchterlich aus. Sieht einfach so aus, als hätte da jemand einfach mit nem Weichzeichner über den Tascho gewischt. Der Aufbau ist auch viel zu stark, so das der Übergang viel zu hart ist. Klar, je nach motiv kann man damit einen netten Effeckt erzeugen, aber wirklich gut siehts nie aus und ab und an sieht es sogar ziemlich gruselig aus. Aber daran werden sie sicher weiterarbeiten und es optimieren... aber hardwarelimitationen lassen sich halt nie ganz durch software ausgleichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite