1. #1
    Tagträumer
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    4.885

    Post Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Facebook, Microsoft, Twitter und YouTube gründen eine Allianz, um effizienter gegen terroristische Propaganda in den sozialen Netzwerken vorzugehen. Mit einer gemeinsamen Datenbank wollen die Unternehmen entsprechende Fotos und Videos schneller identifizieren und dann auch entfernen.

    Zur News: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen
    Binde Dich an nichts, was Du nicht innerhalb von 30 Sekunden loswerden kannst!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    1.341

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Terror-Propaganda auf Facebook, Twitter und YouTube flotter löschen.

    Wenn selbst das öffentliche Fernsehen sich aus dem Internet bedient um ihr eigene Terror-Propaganda
    zu untermalen frag ich mich ob das viel sinn hat.

    Neutrale Berichterstattung gibt's in meinen Augen gar nicht mehr...
    [Asus Rampage IV Extreme] [i7 3930k]@4,6Ghz @[Thermalright Silver Arrow SB-E Extreme]
    [32GB G.Skill F3-2400C11Q, ARES]
    [Palit Super Jetstream 1080TI] [Asus Xonar stx]
    [CORSAIR 240GB Force Series 3 + Samsung 850 PRO 512GB]+[ext. WD Black 750GB]

    [CoolerMaster Cosmos II] [850W Corsair AX850 Professional
    http://www.sysprofile.de/id79665

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    3.046

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Nicht drohen, schärfere Gesetze bringen! Dann weiß man wenigstens woran man ist und muss nicht bei jedem Beitrag der einem anderen Böse aufstoßen könnte damit rechnen, dass er gelöscht wird.
    Vermutlich will man aber genau da hin, noch mehr Rechtsunsicherheit, eine Möglichkeit Oppositionsbeiträge löschen zu lassen ohne sie gut sichtbar in ein Gesetz schreiben zu müssen.
    O_o Confused by silliness. o_O

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Apr 2001
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    4.934

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Zitat Zitat von PuscHELL76 Beitrag anzeigen
    Neutrale Berichterstattung gibt's in meinen Augen gar nicht mehr...
    Das sehe ich daberi auch als großes Problem. Wenn irgendwer dann beschließt dass eine bestimmte Aussage oder Meinung Terror ist, dann ist's vorbei mit der Meinungsfreiheit.

    Aktuelles Beispiel: Die Tagesschau berichtet grundsätzlich nicht über Morde an Studentinen die durch muslemische Flüchtlinge begangen werden. Wer diese Information dennoch im Internet verbreitet könnte Terrorist sein oder ein Hassverbrechen begehen.

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2014
    Beiträge
    763

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Dann sollte man bei Gelegenheit aber auch die jeweiligen Richtlinien nochmal wesentlich überarbeiten! Habe es schon oft erlebt, dass "falscher" Content gelöscht und tatsächlich "böswilliger", weiterhin erhalten geblieben ist.
    | i7 6700K (@4.5Ghz bei 1.232V Core) | ASUS Z170 ProGaming | Scythe Mugen 4 | 16GB DDR4 Corsair Vengeance 3000 | ZOTAC AMP! Extreme 1070 | 480GB SanDisk Ultra | 1TB WD | Corsair RMX 550W | BeQuiet SilentBase 800 | Win 10 Pro 64Bit | LG 34UC88-b Monitor | Beyerdynamic DT770 Pro |

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    821

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Zitat Zitat von PuscHELL76 Beitrag anzeigen
    Neutrale Berichterstattung gibt's in meinen Augen gar nicht mehr...
    Eine neutrale Berichterstattung gab es noch nie. Was es aber auch noch nie gab, waren die heutigen Möglichkeiten sich aus diversen Quellen schnell und ortsunabhängig zu informieren, was bei einer halbwegs kompetenten Nutzung der Möglichkeiten ein nahezu neutrales Bild ergeben kann.

    Meiner Beobachtung nach ist das aber gar nicht im Interesse der meisten Menschen, ob nun bewusst oder unbewusst, scheint die Art der Informationsfindung oft darauf ausgerichtet zu sein, sich dort zu bedienen, wo die eigene Meinung gespiegelt oder verstärkt wird. Es zählen Meinungen und kaum noch Fakten.

    Um neutrale Berichterstattung bzw. Information zu erreichen, muss man überhaupt erstmal grundlegend bereit sein eine objektive Herangehensweise zu nutzen.

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    2.300

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Für mich persönlich gibt es nur 2 Arten von löschbaren Beiträgen:
    a) Aufruf zum Mord einer bestimmten Person
    b) Aufruf zum Mord von Personen einer bestimmten Gruppe (Herkunft, Religion, körperliche Merkmale etc.)

    alles andere hat zu sehr den Beigeschmack einer Zensur und Bevormundung. Sogar das Holocaustgesetz finde ich nicht notwendig, denn die Geschichtsbücher belegen eindeutig, daß es ihn gab, dann kann ein Leugnen von ein paar Spinnern auch nichts daran ändern.

    Terror kann alles und nichts sein. Angefangen von IS bishin zum Telefonterror. Wo wird die Grenze gezogen und wer zieht sie?
    - Warum muß der Staat überprüfen, daß ich nichts zu verbergen habe? Und warum darf er mir gegenüber ungeprüft verbergen?
    - NSA-Skandal: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Brecht oder R. Luxemburg)
    - Richtige Rechtschreibung ist keine Qual, sondern eine Höflichkeit gegenüber anderen Lesern.

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    2.095

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Was es aber auch noch nie gab, waren die heutigen Möglichkeiten sich aus diversen Quellen schnell und ortsunabhängig zu informieren, was bei einer halbwegs kompetenten Nutzung der Möglichkeiten ein nahezu neutrales Bild ergeben kann.
    Der Punkt ist aber. Noch nie war es so leicht falsch zu liegen. Vor allem wenn man sich dann eben nur Medien ansieht die das bringen was in das Persönliche Weltbild und Ansicht passt.

    Das ist heute leider ein leichtes.

    Komisch ist auch immer wieder wie einfach bestimmte Medien vertrauenswürdig sind wenn die Tendenz der Berichterstattung dieser Medien mit der eigenen vorgefassten Einstellung zusammenpasst. Dann fehlt fast immer jegliche Kritik bzw Hinterfragung.
    Geändert von Koto (06.12.2016 um 13:23 Uhr)

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    2.510

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Kampf gegen Terrorismus eigentlich eine gute Idee.
    Nur werden Facebook, Twitter und YouTube relativ gut von Betreibern überwacht sodass die Gefahr um einiges höher war und ist die Machenschaften des IS aufzudecken. Der IS wird garantiert nicht so blöd sein (Ausnahmen natürlich nicht ausgeschlossen) über diese Sozialen Netzwerke zu kommunizieren bzw. ihre Propaganda zu verbreiten. Die haben ihre eigenen Netzwerke um zu Kommunizieren oder ihre Propaganda zu verbreiten, die jetzt nicht einer starken Überwachung unterliegen. Außerdem sind es alles US Firmen also der Todfeind des IS.
    Die Radikalisierung finden leider oft Offline ab.

    Durch den Ausbau der Überwachung (weil was anderes ist es nicht) und Löschung der Inhalte kann es ein mächtiges Instrument für die Staaten werden, weil so kontrolliert werden kann welche Inhalte sind erlaubt oder nicht erlaubt.
    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt!" Gandhi
    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen." Konfuzius
    Xbox live : goodTObeEVIL
    Controller oder Maus&Tastatur

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    2.095

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Durch den Ausbau der Überwachung (weil was anderes ist es nicht) und Löschung der Inhalte kann es ein mächtiges Instrument für die Staaten werden, weil so kontrolliert werden kann welche Inhalte sind erlaubt oder nicht erlaubt.
    Betonung ist auf kann. Es kann ja alles. Und immer geht dann die Welt gleich unter.

    Wobei doch immer ein zustand vom Rechtsfreien Raum zu einem normalen Rechtsraum eine Einschränkung ist. Wieso soll das Internet eigentlich andere Regeln haben als im Real live?

    Vieles was man im Internet macht. Da würde es im Real leben doch sofort was aufs Maul geben. Oder schnell Strafrechtliche Relevant sein.

    Das ist doch der Klassiker das Leute, wenn keine Strafen drohen, glauben sich alles erlauben zu können oder?

    Ich denke den Rechtsfreien Raum Internet zu beschränken ist überfällig. Es geht ja sichtbar ohne Kontrolle nicht.
    Geändert von Koto (06.12.2016 um 13:34 Uhr)

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    821

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Zitat Zitat von Koto Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist aber. Noch nie war es so leicht falsch zu liegen. Vor allem wenn man sich dann eben nur Medien ansieht die das bringen was in das Persönliche Weltbild und Ansicht passt.

    Das ist heute leider ein leichtes.
    Genau das habe ich doch auch im restlichen Post geschrieben.

    Und es war auch schon früher ein Leichtes, nur eben mit weniger Quellen. Es haben sich die Möglichkeiten geändert, augenscheinlich aber nicht der Umgang der Konsumenten mit den Medien.

  13. #12
    Moderator
    Moderator
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    3.295

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Zitat Zitat von Acrylium Beitrag anzeigen

    Aktuelles Beispiel: Die Tagesschau berichtet grundsätzlich nicht über Morde an Studentinen die durch muslemische Flüchtlinge begangen werden. Wer diese Information dennoch im Internet verbreitet könnte Terrorist sein oder ein Hassverbrechen begehen.
    Das ist auf allen denkbaren Ebenen sowas von grundlegend falsch, dass ich mich schon frage ob du dieses Unwahrheiten bewußt und absichtlich streust.
    >> Liebe - Hagen Rether und seine Gedanken zu unserer Gesellschaft <<

  14. #13
    Banned
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    325

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Du trollst doch nur Noxiel
    Gerade die Vergewaltigung + Mord der Freiburger Studentin wurde nicht von der Tagesschau berichtet, weil der Täter Afghanischer Flüchtling + Jugendlich (17 Jahre) ist.

    Noxiel bist du durstig? Willst du ne Quelle?
    http://www.zeit.de/politik/deutschla...nsgar-heveling

    In Alternativen Medien wird schon spöttisch geschrieben, die Taggesschau berichte lieber über Vergewaltigungen in Indien als in Deutschland ... denn in Deutschland sind solche News ja nur von regionalem Interesse.
    Geändert von Brian McDonald (06.12.2016 um 14:52 Uhr)

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2008
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    1.304

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Tja wer und wie entscheidet was Terror ist? So wie entschieden wird was Hassbeiträge sind? Lächerlich.

    Es leben Troll Trace (south park für die die es nicht wissen)

  16. #15
    Moderator
    Moderator
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    3.295

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Was daran liegen könnte, dass die alternativen Medien - Achtung es folgt Ironie - häufig kein Interesse an publizistischen Sorgfaltspflichten haben und sich schon recht nicht an journalistische Mindeststandards halten. Das es aber auch anders geht und man wie so häufig auf die Details achten muss, entgeht dem gemeinen Lügenpresse Krakeeler aka Rapefugees Spinnern natürlich.

    http://uebermedien.de/10506/warum-di...u-falsch-sind/

    Niggemeier ist freier Journalist und es empfiehlt sich den Artikel in Gänze zu lesen. Auch wenn ich nicht erwarten kann, dass das auf die oben genannten Gruppierungen irgendeinen Einfluss hat.
    >> Liebe - Hagen Rether und seine Gedanken zu unserer Gesellschaft <<

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2008
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    1.304

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Zitat Zitat von Noxiel Beitrag anzeigen
    Was daran liegen könnte, dass die alternativen Medien - Achtung es folgt Ironie - häufig kein Interesse an publizistischen Sorgfaltspflichten haben und sich schon recht nicht an journalistische Mindeststandards halten. Das es aber auch anders geht und man wie so häufig auf die Details achten muss, entgeht dem gemeinen Lügenpresse Krakeeler aka Rapefugees Spinnern natürlich.

    http://uebermedien.de/10506/warum-di...u-falsch-sind/

    Niggemeier ist freier Journalist und es empfiehlt sich den Artikel in Gänze zu lesen. Auch wenn ich nicht erwarten kann, dass das auf die oben genannten Gruppierungen irgendeinen Einfluss hat.
    Also Noxiel. Du verlangst also "Maul halten" und Tolleranz, beleidigst aber gleichzeitig alle die Kritisch mit der aktuellen Situation umgehen als Spinner? Ich wäre für so einen Satz hier auf CB bereits verwarnt worden. Herr Niggermeier hat, genauso wie du, die Kritik an der Tagesschau nicht verstanden und willst es auch nicht verstehen. Wenn ich schon "Fremdenfeindlich" und "Populisten" höre in einem Kommentar dann weiß ich wie der Stand ist. Schön Schlagwörter um schnell jemand abzukanzeln. Ganz abgesehen davon das es schon Stunden danach wiederlegt wurde das die Tagesschau Morde oder sogar geringere Straftateten, passiert irgendwo, durchaus sendet. Hier geht es ganz sicher nich um DEN Afganen der DIE Frau vergewaltigt und getötet hat, ist ja auch nicht das erste mal passiert. Ganz plump ist der Gedanke dahinter "Ich habs euch ja gesagt ..", was natürlich in abgewandelter Form bereits als Hatespeech gilt.

  18. #17
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.235

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Im Grunde genommen wollen die nicht flotter oder besser löschen sondern nur ihren Arbeitsaufwand reduzieren indem eine Löschung nicht 3mal bearbeitet wird.
    Aber das grundsätzle Problem bleibt, eine CPU kann nicht ordentlich zwischen gut und böse unterscheiden. Deshlab bedeutet es Personalaufwand die Netze sauber zu halten und der muss natürlich vermieden werden weil die Kosten dadurch explodieren.


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    2.095

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Die Tagesschau hatte sich nach Bekanntwerden der Festnahme des 17-jährigen Afghanen am Wochenende zunächst entschieden, nicht über den Fall zu berichten. In einer Stellungnahme begründete der Chefredakteur der Tagesschau, Kai Gniffke, die Entscheidung damit, dass der Fall nicht von überregionaler Bedeutung sei und der Tatverdächtige minderjährig ist. Über Kriminalfälle berichte die Tagesschau nur in sehr seltenen Fällen.
    Klingt für mich vollkommen einleuchtend.

    Das bestimmten Medien nun das ganze nicht tendenziös genug ist. Ist mir klar.

    Wie http://uebermedien.de/10506/warum-di...u-falsch-sind/

    Sehe ich das im Grunde auch. Ich mein es kommen ja auch nicht jedes Jahr die Tittengrabscher auf dem Okoberfest in der Tagesschau. Nun kann man einen Mord vielleicht nicht vergleichen klar. Aber dennoch.

    Wobei ja interessant ist. Wieso ist die Herkunft des Täters für den Fall bzw Meldung überhaupt relevant. Ändert sich der Fall mit der Nationalität oder Glaube? Wird Sie mehr oder weniger Verabscheuungswürdig? Sagten die Leute dann. Wenn ein Franzose jemand so umbringt. Zum Glück war es nur der Franzose?

    Ich habe nie verstanden, warum bei Meldungen zur Kriminalität und anderes eine Nationalität oder Glaube eine Rolle spielt. Klar bei der Polizei aber wieso beim Folk auf dem Sofa?

    Mörder ist Mörder und Vergewaltiger ein Vergewaltiger. Nationalität oder Glaube spielt da für mich ja nun gar keine Rolle?

    Warum für viele schon? Im Grunde gibt es doch nur einen Punkt warum das offenbar bei vielen eine Rolle spielt. Wegen den eigenen vorurteilen. Oder nicht?

    Das würde mich echt mal interessieren warum das für viele von Relevanz ist? Also einen klaren Sachlichen plausiblen Grund?
    Geändert von Koto (06.12.2016 um 16:03 Uhr)

  20. #19
    Banned
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    325

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Danke Noxiel für den Link ... schon beim 2. Kommentar gelacht

    "Wenn sich erweisen sollte, dass Flüchtlinge überproportional an solchen Gewaltverbrechen beteiligt sind, wäre das selbstverständlich ein Thema für die „Tagesschau“, sagt deren Chefredakteur Kai Gniffke."

    steht so im Artikel ... und nun ... Magie ...

    http://www.mopo.de/hamburg/politik/n...inge--25171436

    Ihr Zeuge

  21. #20
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    2.095

    AW: Terror-Propaganda: Facebook, Twitter und YouTube wollen flotter löschen

    Ihr Zeuge
    Wirklich?

    Auf was frühst Du das zurück. Auf Flüchtling, Religion oder Herkunft? Oder auf doch Lebensumstände?

    Wobei kann man nun bestimmte Schwerpunkte auf ein Gesamt verhalten münzen? Alkohol abhängige sind auch überproportional bei Hartz 4 vertreten. Machen wir das an dem Transferleistungen fest, Religion, Herkunft, Gene oder Lebensumstände?

    Geht es wirklich um proportional oder geht es doch wieder um die Auffassung. Ausländer sind Kriminell weil Ausländer also Völker Krimineller sind aufgrund der ja was Gene, Religion Herkunft?

    Ausländer müssen übrigens Krimineller sein. Wieso?
    Es gibt Taten die können Deutsche gar nicht begehen. Jede Tat eines der hier Urlaub macht ist Ausländer Kriminalität. Die Wander Kriminalität ist per se immer Ausländisch. Rein von der Statistik kommen weniger Ausländer die gut Situiert sind. Die Lebenssituationen sind ja fast immer nicht dieselben.

    Es ist natürlich auch die frage was man sieht und das was man da hinein interpretieren möchte.
    Geändert von Koto (06.12.2016 um 16:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite