1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    11.147

    Post GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flower

    Ein hoher Wirkungsgrad muss bei Netzteilen meistens teuer bezahlt werden. Das trifft aber nicht auf die 450-Watt-Modelle von Cougar und Super Flower zu, die für unter 80 Euro schon eine 80-Plus-Gold- beziehungsweise Platinum-Zertifizierung besitzen. Beide potentiellen Preisbrecher im Test.

    Zum Test: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flower

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    4.851

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Zuerst meinen Respekt.
    Die Netzteiltests haben zuletzt für mich sehr stark an Qualität und Aussage zugenommen!

    Die hohe Effizienz des SuperFlower & Cougar bei geringer Last, dass klingt nach einer Empfehlung als Office-PC Netzteile.
    Generell schlagen sich jedoch beide gut für 450W und die Preisklasse.
    Speed ||| ESD? WTF?!
    Intel i7 4790K | AMD R9 390 OC | ASRock Z97 Extreme 4 | 24GB Mushkin | Be Quiet Dark Power Pro 650W
    Intel i5 4300U | Intel HD4400 | Microsoft Surface Pro 3 | 4GB | Used @ hot days
    AMD 240e | AMD HD4200 | Asus M4A785TD-V EVO | 6GB Mixed RAM | Corsair CX400 | Laborratte
    AMD 250 | NV GTS450 | Asus M3A78-CM | 4GB DDR2 | Corsair CX400 | Lian Li PC-A05
    AMD Phenom 1090T BE | ATi HD3450 | Asus Crosshair III | 4GB DDR3 | Nitrox 750W | Restekiste

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.202

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Hallo.

    Um die Netzteil-Tests noch besser zu machen, würde ich mir eine Messung der Spannungen zwischen AC-Loss und Power-Good-Drop wünschen.
    Bei Superflower Leadex und EVGA G2 wurde da ja z.B. geschummelt. (Power-Good dropt erst, wenn die Spannungen schon out-of-spec sind, um eine höhere Hold-Up-Time zu erschummeln.) Siehe z.B. hier: https://linustechtips.com/main/topic...ent-brownouts/
    CPU-History: 5x Intel, 4x AMD
    GPU-History: 8x AMD, 2x NVidia, 1x Matrox


    Bringt den Spieleplot in der CPU-Rangliste zurück! Wir sind selbst denkfähig und wollen transparente Leistungsbilder statt Meinungsbildern!

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    440

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Zitat Zitat von Candy_Cloud Beitrag anzeigen
    [..]dass klingt nach einer Empfehlung als Office-PC Netzteile.
    Ist nicht gerade im Office Bereich die Lautstärke sehr wichtig?
    Kommt vielleicht auf das Büro an...

  6. #5
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    11.147

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Hi Hopsekäse,

    das ist genau die Messung, die im Stützzeitdiagramm unter "AC_loss bis PWR_OK-Ende" steht

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    373

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Süß:

    "+ Funktionierende Schutzschaltungen"

    Na wenn sie denn verbaut werden sollten sie auch funktionieren

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.372

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Ich habe das Platinum Kong seit gut einem Monat. Ich finde die Lautstärke nicht störend.
    Bei meinem Nanoxia Deepsilence 2 ist es nur zu hören wenn man mit dem Kopf Richtung Tower geht. (Steht unter dem Tisch)

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    13.324

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Schlechte Lüfter bzw. Lautstärke und dazu unvollständige Schutzschaltungen. Das ganze zum Preis eines 400Watt Straight Power 10.
    Ähm.. ja. Preisbrecher würde ich das jetzt nicht wirklich nennen. Dann lieber nicht das Maximum an Effizienz und dafür mehr Sicherheit.

    Ach ja: Ansonsten sehr schöner Bericht
    Geändert von rg88 (06.01.2017 um 13:32 Uhr)

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    4.318

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Neben den schon angesprochenen Aspekten, fällt mir die kurze Stützzeit von zirka 10ms auf, was bei einem USV-Betrieb (außer Online-USV) zuProblemen führen kann, da hier die Umschaltzeit bei Stromausfall i.d.R. bei zirka 10ms liegt. Hier werden zwingend die 16ms benötigt, damit dies zuverlässig funktionieren kann.

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    287

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    "Lautstärke speziell bei geringer Auslastung zu hoch"

    Das klingt ja erstmal nach einem ordentlichen Schnitzer beim Super Flower. (wäre mir auch zu teuer dafür)

    Ansonsten schön zu sehen, dass effiziente Netzteile mit 'relativ' geringen Wattleistungen langsam durchdringen.

    Das Super Flower 450 mit Gold war auch immer eine Kaufempfehlung wert. - Ich sehe aber gerade, das die Netzteile mit den vergangenen Jahren schon etwas teurer geworden sind. - Da sind 70 Euro für das Platin-Flower schon i. O. .
    Athlon X4 740@Big Shuriken | GB A88X G.1 | 8 GB 1333er | GB R7 260X 2 GB WF | BQT L8 400 | LG 24MB56HQ-B | CM Elite 430 | Crucial MX 100 128 | SG SSHD 1 TB | ASUS BC 12D2HT | Edifier C2XD | K310 + G400 + XBox 360 Pad | Windows 7 HP + Linux-Derivate | Y6 2 GB | DSL 5000 | Now Playing... Skyrim SE

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    3.002

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Da verbauen ich wohl weiterhin e10 mit 400 Watt. Die 180 U/min sind schon krass langsam und komplett unhörbar
    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Menschen

    Linux ist wie ein schwer erziehbares Kind:
    Egal wie viele Chancen du ihm gibst, es verkackt es jedes mal

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.893

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Zitat Zitat von Hopsekäse Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Um die Netzteil-Tests noch besser zu machen, würde ich mir eine Messung der Spannungen zwischen AC-Loss und Power-Good-Drop wünschen.
    Bei Superflower Leadex und EVGA G2 wurde da ja z.B. geschummelt. ]
    Hm, woher stammt die Info mit dem Leadex? Ich kenne nur einen Test, der die Hold-Up-Time mit PG-Signal und Spannungen gemessen hat:
    http://www.tweakpc.de/hardware/tests...ld_550/s03.php
    Die Hold-up time schwankt um die 16 ms und kann daher je nach den genauen Umständen bei Volllast auch knapp unter 16 ms liegen, das PG-Signal stimmt aber. Der Artikel bei Linus Tech Tips nennt für die Behauptung bezüglich des Leadex auch keine Quelle. Beim Platinum King hier erweist sich das PG-Signal ebenfalls als korrekt.

    @Nico: Gute Arbeit. Freut mich, dass "sich mein ehemaliger Bereich" so schön entwickelt und du die Testmethodik nochmal deutlich verbessert hast.
    Geändert von Philipus II (06.01.2017 um 13:50 Uhr)
    Mit freundlichen Grüßen
    Philipus II

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    797

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Super Flower macht jedes Jahr denselben Fehler: billiger Lüfter. Enermax und Bequiet haben durch die eigene Lüfterfertigung eine Vorteil. Wobei Enermax fast weg vom Markt ist.

    Cougar hat ca. 6-8 Jahre gebraucht, damit nun ein konkurrenzfähiges Produkt entsteht.

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    16.783

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    danke für den test. schade dass beide NTs gewisse macken haben.
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  16. #15
    Admiral
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.370

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Zitat Zitat von rg88 Beitrag anzeigen
    unvollständige Schutzschaltungen. Das ganze zum Preis eines 400Watt Straight Power 10.
    SF platinium
    BQ nur gold
    dazu ist das SF auch kleiner

    und unvollständige? es fehlt doch nur eine.?!
    Geändert von pupsi11 (06.01.2017 um 14:17 Uhr)
    Mein PC
    CPU: 4790k@5Ghz, Corsair H115i mit Bitfenix Spectre Pro PWM,
    MB: ASUS Z97 Pro Gamer, RAM: 16GB G.SKILL Ripjaws DDR3-1600,
    Gpu: Sapphire Vapor-X R9 290X Tri-X 8GB @1195/1490, GPU Neu: Gigabyte GeForce GTX 980 Ti Xtreme OC WaterForce
    NT: Super Flower Leadex Gold 550W, GH: Phanteks Enthoo Evolv ATX schwarz
    PC zu verkaufen

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    287

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Schlechte Stützzeiten müssen aber auch nicht sein. - Und da ist das besagte BQ eben besser.

    Es sind zu viele Kleinigkeiten bei diesem Super Flower, woran man sich stoßen kann.
    Athlon X4 740@Big Shuriken | GB A88X G.1 | 8 GB 1333er | GB R7 260X 2 GB WF | BQT L8 400 | LG 24MB56HQ-B | CM Elite 430 | Crucial MX 100 128 | SG SSHD 1 TB | ASUS BC 12D2HT | Edifier C2XD | K310 + G400 + XBox 360 Pad | Windows 7 HP + Linux-Derivate | Y6 2 GB | DSL 5000 | Now Playing... Skyrim SE

  18. #17
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2002
    Ort
    Ostsee Insel
    Beiträge
    4.546

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Filterkondensatoren
    Also da scheint mir einiges nicht so ganz klar zu sein.

    1. Wo hat das GX-S die Polymer Kondensatoren im +12V Kreis?!
    Du meinst doch wohl nicht die auf der DC-DC Platine, oder?!

    2. Beim Platinum King hast du die Caps auf der DC-DC Platine unterschlagen.

  19. #18
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    13.324

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    @pupsi:
    - die Größe ist für mich vollkommen irrelevant, solange sie im normalen Maß ist.
    - Plural weil es sich um zwei Netzteile handelt. Aber auch bei einem Netzteil wäre "unvollständige" Singular. Wenn dann müsstest du dich an "Schutzschaltungen" aufhängen
    - "es fehlt nur eine" ist genau eine zuviel
    - und zur Effizienzklasse habe ich oben schon geschrieben: Sicherheit vor Effizienz

  20. #19
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    4.951

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    be quiet kann bei ihren Netzteilen 50€ Aufpreis nur für ihren Lüfter verlangen und der wird dann auch gerne bezahlt.
    Die anderen Netzteilhersteller sind nicht dumm. Wieso verbauen sie nicht einfach bessere Lüfter? Das muss nicht der von be quiet sein, wobei ich befürchte, dass die den nicht an die Konkurrenz verkaufen.
    Hier gibt es nichts zu sehen.

  21. #20
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2009
    Ort
    D.S.o.t.M.
    Beiträge
    2.626

    AW: GX-S und Platinum King im Test: Effiziente Preisbrecher von Cougar und Super Flow

    Zitat Zitat von Hibble
    Der Verzicht auf ein Kabelmanagement ist bei einer Ausgangsleistung von lediglich 450 Watt nachvollziehbar – es sind nur wenige Kabelstränge vorhanden, sodass sich eine modulare Lösung nicht lohnen würde.
    Das sehe ich vollkommen anders. Ausgangssituation: ITX-Tower/Cube mit ATX-NT Einbauöffnung. Einsteiger/Mitteklasse-Harware mit ~250W maximaler Leistungsaufnahme. 1*SSD, 1*HDD, 1*6/8pin für die Graka...Wie kann sich da Modularität nicht lohnen? Jedes ungenutzte Kabel in so einem kleinen Gehäuse schafft Wirrwar und fördert den Luftstau.
    Wenigstens Teil-Modular wäre da schon Hilfreich. Vollmodular soagr besser, weil man da die Kabel wunderbar selbst konfektionieren kann, ohne die Garantie aufzugeben.

    @Superflower Platimun King
    Warum ist das 650W semipassiv, 450/550W jedoch nicht? Verstehe ich einfach nicht...

    Mein Wunschnetzteil für oben genannte Situation: ATX. Semipassiv. Vollmdular. 450W Platin. 70€. Bitte, liebe Netzteil-Hersteller. Danke.
    Ours is the age which is proud of machines that think and suspicious of men who try to.
    SAPPHIRE Radeon RX 470 Nitro+ 8G Mining Edition

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite