1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.579

    Post Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    PC-Wasserkühlungen benötigen eine Pumpe zur Umwälzung der Kühlflüssigkeit: Nur so kann die Wärme schnell genug von heißen Chips abgeführt werden. Gigabyte zeigte auf der CES 2017 aber den Prototypen eines flüssig gekühlten Servers, dessen Kühlung durch Phasenübergang der Kühlflüssigkeit pumpenlos funktioniert.

    Zur News: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2015
    Beiträge
    3.649

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Das Kühlmittel sieht nicht sonderlich gesund aus o.O -> http://multimedia.3m.com/mws/media/1...tion-fluid.pdf
    Interessant allemal, aber ob es wirklich gebraucht wird ist die andere Frage.. GPUs mit Axiallüfter auf 100% Fan werden jetzt auch nicht so kritisch warm.

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    349

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Bevor solche Dinge im Privatgebrauch benötigt werden, wäre ich lieber für Weiterentwicklung der Effizienz der GP- & CPU's
    Sofern richtig umgesetzt, lassen sich doch auch heute bereits GPU's bis 250W anständig & leise kühlen und wenn man die CPU's mit dem Heatspreader verlötet kann man auch diese gut & leise kühlen (hi Intel )


    Weis aber nicht wie das Ganze im Enterprise so ist, denn stünde der erhebliche Mehraufwand bei Wartung nicht gegen dem Nutzen im Profi-Sektor?


    MfG
    DiskreterHerr

    Edit:
    Ich hab irgendwie schon immer Flüssigkeiten und PC's nicht zusammenbringen können (auch wenn es sich hierbei um ''nicht-leitendes-Gemisch'' handelt) und es gibt doch so einige leistungsfähige Rechenmonster in Privateinsatz die leise mit Luft gekühlt werden.
    Das einzig nervige bei Luft ist, die Lüfter werden mit der Zeit lauter und man muss mal den CPU-Kühler ausbauen und die Lammellen reinigen bzw. manchmal gar einen Lüfter komplett austauschen.
    Wie gesagt, bei solchen News denke ich zuerst an den möglichen Nutzen für Heimanwender und hab kein Plan wie das im Produktivumfeld sinnvoll integrierbar wäre.
    Geändert von DiskreterHerr (18.01.2017 um 01:05 Uhr)

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    150

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Eine vielleicht bessere Übersetzung für Phase Change könnte Phasenübergang sein. Ist eher die gängige Bezeichnung für die Änderung des Aggregatzustandes.

    Ich mag das Konzept, ist (genügend Oberfläche vorausgesetzt) sehr leistungsfähig und quasi fail-safe.

  6. #5
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    3.329

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Allein für den Preis der Flüssigkeit kann man mehrere Komplett-Systeme "zeschießen".

    Das ist halt eine Machbarkeitsstudie, nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat Zitat von buddha281 Beitrag anzeigen
    Ich mag das Konzept, ist (genügend Oberfläche vorausgesetzt) sehr leistungsfähig und quasi fail-safe.
    Man kann auch heute schon eine "normale" Wasserkühlung ohne Risiko bauen.

    Bei dem System wirds dann Haarig wenn mal Hardware ausgetauscht werden muss.
    Geändert von Schaby (18.01.2017 um 01:17 Uhr)
    Manchmal habe sogar ich ein Brett vorm Kopf und das ziemlich oft.

  7. #6
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.579

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Zitat Zitat von buddha281 Beitrag anzeigen
    Eine vielleicht bessere Übersetzung für Phase Change könnte Phasenübergang sein. Ist eher die gängige Bezeichnung für die Änderung des Aggregatzustandes.
    Recht hast du! Ist korrigiert, danke

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    253

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Wieso ist denn da kein Deckel drauf?
    Dann entweicht das schöne Gas doch, außer natürlich es ist nebenbei auch noch schwerer als Luft.

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    345

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Zitat Zitat von majusss Beitrag anzeigen
    Das Kühlmittel sieht nicht sonderlich gesund aus o.O -> http://multimedia.3m.com/mws/media/1...tion-fluid.pdf
    Und woran machst du das fest?
    Aus dem Datenblatt geht das nicht hervor.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.482

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    @meganie

    Novec 1230

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    345

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Und? Auch da steht nichts von Gesundheitsgefahren.

  12. #11
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Ort
    D in CH
    Beiträge
    5.472

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Eigentlich eine recht coole Idee, aber ich sehe ein klitzekleines Problem damit: So ziemlich jedes normale 19" Rack ist für horizontale Montage ausgelegt, während diese Kühllösung nach einem vertikalen Aufstellen des Servers zu schreien scheint.

    @meganie: Für Fische usw. scheint die Flüssigkeit nicht gerade ideal zu sein. Hand reintauchen oder aus Versehen ein paar Spritzer ins Auge dürften aber nix machen. Und mit Wasser gemischt könnte sich theoretisch Fluor abspalten und HF bilden.
    Geändert von CD (18.01.2017 um 02:08 Uhr)

  13. #12
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    6.708

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Will nicht wissen wieviel Strom und Watt das teil an Leistung zieht? Finds an sicht ja schick das es immer noch Bastler & Denker gibt aber für einen dauerhaften Betrieb eher übertrieben...

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    345

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Zitat Zitat von CD Beitrag anzeigen
    @meganie: Und mit Wasser gemischt könnte sich theoretisch Fluor abspalten und HF bilden.
    Nein.

  15. #14
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    789

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Freunde der Pumpen- und Lüfterlosen PC-Kühlung lege ich dieses Video ans Herz.
    Ist kein Server, macht mMn aber einen besseren Eindruck, als das ganze System unterzutauchen.

    TRULY Silent Workstation PC with ZERO FANS

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2005
    Ort
    Out of the Dark, into the green-light. :D
    Beiträge
    2.125

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Zitat Zitat von PsychoPC Beitrag anzeigen
    Will nicht wissen wieviel Strom und Watt das teil an Leistung zieht? Finds an sicht ja schick das es immer noch Bastler & Denker gibt aber für einen dauerhaften Betrieb eher übertrieben...
    Wovon redest du? Die Kühlung selbst braucht keinen Strom, das ist ja der Witz dabei. Das zu kühlende System ist vollkommen egal, es geht um das Kühlkonzept, dass man nur entsprechend dimensionieren muss (sofern physikalisch möglich - Abwärme/Fläche - sollte aber bei den meisten Servern/Rechenzentren kein Problem sein, eher im Privatbereich). Und grade im dauerhaften Betrieb macht es am meisten Sinn, also, wovon redest du?
    Ich kann mich aber auch schon an solche Systeme, die bereits im Einsatz sind erinnern (also keine neue Idee per se), weiß aber nicht mit welcher Flüssigkeit da gekühlt wird und ob deren Phasenübergang schon so früh stattfindet. 45° ist imo schon relativ niedrig. Eine langlebigere HW sollte da auch eher garantiert sein als bei 70+.
    How to Know If Your Computer Is Infected. sysprofile - old infos. 3D Vision/VR: infos/community

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    1.462

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Naja Hardware zu versenken ist immo nix neues und anschließend ganznormale Kondenser Technik. Gab schon um die Jahrtausendwende Leute, die ihre Hardware in der Badewanne versenkt haben, für neue Übertaktungsrekorde.
    Hierbei bezweifel ich aber den reellen Einsatz beim Endvernichter. Das setzt eine gewisse Größe voraus und wahrscheinlich ist es wichtiger als noch bei der Wasserkühlung, dass es dicht ist.
    Geändert von D708 (18.01.2017 um 11:59 Uhr)

  18. #17
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    3.125

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Sieht ja nicht schlecht aus, aber welchen nutzen hat sowas bei Servern? Die wirklich leistungsstarken stehen in der Regel in eigens dafür konzipierten Räumen in denen es eigentlich egal ist ob da 0 oder 1000 dB durchs Zimmer rauschen.
    Ich kann mir natürlich vorstellen das man bei großen Systemen einiges an Strom einsparen kann, wenn man ganz ohne stromführende Kühllösung auskommt. Will man dort ansetzen?

    Und mal neben bei kommt man an das Zeug ran? Riecht praktisch nach einem Scherz, mal eben das NICHT wasserdichte Smartphone vom Kumpel vor seinen Augen in scheinbares Wasser geworfen...
    O_o Confused by silliness. o_O

  19. #18
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    17.789

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Verschleiß vielleicht?
    Workstation: Intel i9-7980XE @ 18x4,80Ghz @1,32V (4,6Ghz daily)|32GB DDR4 2400|ASRock X299 i9 Prof.GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|1TB 960 Pro M2+2TB Evo|10GbE| Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  20. #19
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    6.110

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Sieht cool aus, der Sinn gegenüber einer herkömmlichen Flüssigkeitskühlung erschließt sich mir aber nicht so ganz. Das erscheint mir deutlich Wartungs- und Kostenaufwändiger.
    Homepage: Dominic Schulz Fotografie

    Systeme: Ein kleiner leiser Stromsparer im Dan Cases A4 zum Arbeiten, Zocken und für den Alltag,
    und eine dicke 16 Kernige Heizung (nicht nur) für den Winter



  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    138

    AW: Gigabyte: Flüssig gekühlter Server ohne Pumpeneinsatz

    Hübsch sieht es aus wenn alles in einer kochenden Flüssigkeit versenkt ist. Und was hübsch aussieht lenkt Aufmerksamkeit auf sich. Dies Aufmerksamkeit ist im Grunde der primäre Zweck von solchen Technikstudien.

    Im größeren Maßstab kann ich mir das eigentlich besser vorstellen. Ganze Serverschränke werden so versenkt das benötigte Einheiten für Wartungszwecke einzeln heraus gezogen werden können. Wann auch immer das sinnvoll ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite