1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    826

    Post Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Ubuntu rollt ab sofort ein Update für Ubuntu Phones in Form von OTA-15 aus. Viel Neues gibt es dabei nicht, das Update behebt lediglich einige wichtige Fehler. Spätestens am 8. Februar sollen alle Anwender von Ubuntu-Touch-Geräten die Mitteilung zu der Aktualisierung erhalten haben.

    Zur News: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2015
    Ort
    zu Hause am PC
    Beiträge
    1.199

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Ubuntu ist genauso eine Totgeburt....Android und Ios machen das Rennen..auch wenn man es nicht besonders mag...Windows Mobil ist ebenso tot...

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2015
    Beiträge
    817

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    es gibt eigentlich keinen bedarf für ein weiter mobile-os. android ist open source, marktführer und nicht das schlechteste OS.

    die umgekehrte richtung hingegen will kein projekt gehen - warum nicht mal android apps vernünftig auf linux zum laufen zu bringen? DAS wär mal was, wo man zeit und geld investieren sollte.

  5. #4
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2015
    Ort
    zu Hause am PC
    Beiträge
    1.199

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    @Mickey Cohen..aber die Hälfte der Appz und Games im Google Markt ist reinster Schrott..da müsste mal kräftig aussortiert werden...

  6. #5
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    7.089

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Ich fände ne brauchbare Alternative ganz nett.
    Bin zwar soweit zufrieden mit Android aber nur 2 Systeme sind zu wenig für einen ausgeglichenen Markt.

    Andererseits, für Entwickler macht es das deutlich einfacher und man könnte Android auch ohne Google betreiben und hat damit ein relativ normales Linux.
    Geändert von Marcel55 (07.02.2017 um 16:32 Uhr)
    i5-2500K @ 4,6 GHz | R9 290 Tri-X @ 1,1 GHz | 16GB DDR3 | LG29UM67-P 21:9 Freesync @ 32-80Hz | Beyerdynamic DT-880 Edition

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    802

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Zitat Zitat von Brötchenesser Beitrag anzeigen
    Ubuntu ist genauso eine Totgeburt....Android und Ios machen das Rennen..auch wenn man es nicht besonders mag...Windows Mobil ist ebenso tot...
    Auf dem Smartphone vielleicht....
    Aber gerade für IoT mit Snap find ich Ubuntu ziemlich geil.

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    4.907

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Warum verbraten ständig Leute Geld und Ressourcen um ihre mittelmäßigen Betriebssysteme auf den Markt zu werfen. Ist das ein akuter Fall von totaler Selbstüberschätzung? Man muss doch merken dass man damit nicht weit kommt. Ebenso wie Linux im Desktopbereich absolut untergeht.
    Intel i5 2500K - ASUS P8Z77-I DELUXE - Palit GTX 1080 - 16GB Kingston DDR3

  9. #8
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2010
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    179

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Zitat Zitat von mfJade Beitrag anzeigen
    [...] Ebenso wie Linux im Desktopbereich absolut untergeht.
    Linuxdistributionen sind im Dektopbereich nur was für Poweruser. Es ist nicht für breite Masse konzipiert. Und ich hoff es bleibt so!

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    435

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Verglichen mit vielen anderen Linux Distributionen geht Canonical mit Ubuntu, Unity, ihren Display Server ,,Mir'' usw. einen Alleingang, dabei hat Canonical als Unternehmen immer das eigene Kapital vor Augen. Canonical hatte mal mit Ubuntu viel gutes für Linux getan, mittlerweile gehen die aber zu sehr auf Kommerz und gerade das wird in der Linux Welt nicht so gerne gesehen.

    Hoffe das es mit KDE Plasma-Mobile was wird, es ist komplett offen, wird freiwillig und von Spenden entwickelt und bei Bedarf lassen sich alle Apps von Android darauf benutzen.

    Geändert von ContractSlayer (07.02.2017 um 16:24 Uhr)

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    http://localhost:631
    Beiträge
    2.671

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Zitat Zitat von mfJade Beitrag anzeigen
    Warum verbraten ständig Leute Geld und Ressourcen um ihre mittelmäßigen Betriebssysteme auf [...]
    Das verstehe ich auch nicht. Ich denke das es irgendwann still und leise in der Versenkung verschwindet und niemand mehr danach fragt. Irgendwie zwar schade, aber selbst ich hatte noch nie groß den Drang verspürt es auf eines meiner Smartphones zu flashen, obwohl ich schon einige hatte die unterstützt wurden.

    [...]Ebenso wie Linux im Desktopbereich absolut untergeht.
    Nur weil du es nicht nutzt - warum auch immer - ist das eine falsche Einschätzung im Gegensatz zu dem ersten Teil deiner Aussage. Projekte wie openSuse, Fedora, Debian, Arch Linux, Gentoo usw. gibt es schon seit nahezu 20 Jahren (einige davon schon weit mehr). Wer würde sich die Arbeit antun wenn es "absolut untergehen" würde? Auch wenn die Verbreitung nicht den Massenmarkt erreicht wie es die großen Player haben sind die Userzahlen sehr konstant. ~5% (bei wie vielen Rechnern weltweit?) sind nicht eben wenig. Mehr ist nicht drin, das liegt aber auch daran das es nicht gewollt ist. Von Nerds für Nerds. Wer das nicht kann sollte weiter mit der Maus herumklicken.
    Registered Linux User #452262
    Netbook: ARCH|LINUX - LXDE
    PC: ARCH|LINUX - Plasma 5

  12. #11
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Nov 2015
    Beiträge
    16

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Zitat Zitat von Brötchenesser Beitrag anzeigen
    Ubuntu ist genauso eine Totgeburt....Android und Ios machen das Rennen..auch wenn man es nicht besonders mag...Windows Mobil ist ebenso tot...
    Die Technologie wird auch im IOT, Server und Desktop bereich benutzt, deshalb wäre das auch kein großer verlust für Canonical, gerade weil sie alles mit Ubuntu Core und Snappy abdecken.

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    651

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Immer die gleiche Leier, wenn hier zu Linux Themen geschrieben wird.

  14. #13
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    9

    Lightbulb AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Warum sind es immer die Leute, die keine Ahnung haben und nichts neues dazu lernen wollen, diejenigen die sagen, dass nur das existierende gut ist?

    Ich kann mich noch an die Anfangszeiten von Android erinnern. Damals war Windows Mobile schon recht weit verbreitet und alle haben gerufen, dass Windows so toll ist und Android nur Müll.
    Und an alle, die so laut rufen, dass Linux nicht gut ist, die sollen mal aufwachen und realisieren, dass Android zu 100% den Linux Kernel nutzt, aber eben kein GNU Linux ist, sondern eine Google Eigenentwicklung, mit Grundlage des Linux Kernels.

    Wollt ihr wirklich Android als Desktop Betriebssystem nutzen? Warum macht ihr es dann nicht schon lange, wenn es doch so gut ist?

    Ubuntu-Personal wird das perfekte Betriebssystem, welches gleichzeitig auf dem Mobilen Geräten, sowie auch auf dem PC genutzt werden kann. Ich kenne sonst keinen Desktop, außer Unity, der das beides beherrscht.

    Alles was Ubuntu schon seit 2010 entwickelt hält langsam auch unter Windows mehr und mehr Einzug. Einmal wird viel davon kopiert und dann hat sich Microsoft bei Ubuntu "eingekauft", damit sie Ubuntu auch in Windows 10 einbauen können.
    Stochwort "Windows Subsystem for Linux" https://de.wikipedia.org/wiki/Window...stem_for_Linux
    Bisher noch als Konsolen-basierte-Textversion, aber in Zukunft auch auf der grafischen Ebene.
    Microsoft hat sich auch Ende 2016 bei der Linux Foundation eingekauft und hat sich das schlappe 500.000 US-Dollar kosten lassen.
    Im Jahr 2001 hatte der damalige Microsoft-CEO Steve Balmer Open-Source-Software und Linux noch als Krebsgeschwür bezeichne

    In weiterer Zukunft, wird Windows komplett auf Linux aufsetzten.
    Hier geht es nicht um persönliche Vorlieben, sondern was der Markt verlangt. Money Talks und nicht persönliche Vorlieben.
    Die Microsoft AG spart so Milliarden an Entwicklungs- und Instandhaltungskosten.
    Die größten Einnahmen machen sie sowieso mit Office und nicht mit Windows.

    Ubuntu-Personal ist ein Betriebssystem, das absolut auf Sicherheit ausgelegt ist. Man benötigt auch keinen Virenscanner und Internetsecurity wie unter Windows gewohnt. Nicht weil es so wenig verbreitet ist, sondern weil die gesamte Grundarchitektur eine andere ist, die es nicht so einfach möglich macht.
    Das ist es, was die Industrie verlangt. Sicherheit und Zuverlässigkeit nicht bunte Spielereien mit unsicheren Daten.
    Sicherheit wird mit GNU Linux geboten und bei Ubuntu mit dem neuen Snap Paketformat noch mehr.

    Zudem ist es die Zukunft, dass man seinen Rechner immer dabei hat.
    Ubuntu-Personal auf dem Handy verbindet man über Funk mit einem externe Bildschirm, Maus und Tastatur und hat einen kompletten PC, wie man ihn zuhause kennt.
    Nicht eine abgespeckte halbe Version, sondern vollständig kompatibel das selbe.

    Ubuntu wird über lang oder kurz das ultimative Betriebssystem auf Mobilen- und Desktopgeräten.
    Geändert von WLBI-Alex (09.02.2017 um 20:12 Uhr)

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2016
    Beiträge
    289

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Zitat Zitat von WLBI-Alex Beitrag anzeigen
    .....
    Ubuntu wird über lang oder kurz das ultimative Betriebssystem auf Mobilen- und Desktopgeräten.
    ....glaube ich jetzt weniger....
    ein ultrabook + linux/bsd + androidPhone
    bietet merklich mehr Optionen....

    ubuntu-mobile ist eine halbe Wurst....

  16. #15
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    9

    AW: Ubuntu: OTA-15 wird an Ubuntu Phones und -Tablets verteilt

    Zitat Zitat von cerar Beitrag anzeigen
    ubuntu-mobile ist eine halbe Wurst....
    Da könntest du Recht haben. Es ist ja auch noch nicht fertig entwickelt und daher "eine halbe Wurst" passt ja soweit ;-)
    Die Entwickler die daran Arbeiten kann man fast an einer Hand abzählen.
    Android wird von Google entwickelt und da steckt richtig viel Geld dahinter, was leider auch aus den unbemerkt abgezogenen Nutzerdaten gewonnen wird. Wissen wir nicht alle, dass Google die Datenkrake Nummer eins ist?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Datenkrake

    Das Ziel bei Ubuntu ist es eben, das man nur noch ein Gerät hat, welches man als Smartphine/Tablet und als Desktop PC nutzen kann. Man benötigt diese X Geräte dann eben nicht mehr.
    Ich finde es ein super Konzept und auch sehr gut umgesetzt. Das ganze nennt sich übrigens nun "Ubuntu-Personal" kleine Änderung, da es auf mobilen, sowie auch stationären Rechner genutzt werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite