1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.131

    Post PlayStation 4 Pro: Boost-Modus bringt alten Spielen Leistungssteigerung

    Mit der Firmware-Version 4.50 wird die PlayStation 4 Pro einen Boost-Modus erhalten, der in alten PS4-Spielen ohne Optimierungen für die leistungsstärkere Hardware der neueren Konsole die Taktraten erhöht. Dieser Trick kann erhebliche Auswirkungen auf die Bildwiederholrate haben.

    Zur News: PlayStation 4 Pro: Boost-Modus bringt alten Spielen Leistungssteigerung

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Admiral
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    9.258

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Wenn der "Boost-Modus" lediglich auf den Standard Takt der PS4 Neo taktet, das aber im PS4 Standard Modus (nur halbe GPU Shader aktiviert), wäre das auch interessant für die SLIM Version (gewesen). Aber gut, sie werden schon ihre Gründe haben, wieso das aktuell nur für die Pro gibt (vermutlich Kühlung).
    Geändert von pipip (09.02.2017 um 07:40 Uhr)
    <= pipip

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    689

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    @pipip: Was hat die Slim damit zu tun? Die hat andere Hardware und zum Übertakten hat sie aufgrund der viel kleineren Größe kein stabiles Potential.
    Man stirbt als Held oder lebt solange, bis man selbst der Böse wird. --- T.D.K.

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.977

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Gibt es bei der PS4 eigentlich intelligente Studios (hust EA) die die Framerate an wichtige Spielmechaniken koppeln.

    Denke da an NFS ich glaube Rivals oder wars Most Wanted (Reboot) wo auf dem PC 30hz gelockt wurde. Wie inoffiziell 60hz freigeschaltet wurden konnte der kleine Anfangsflitzer aufeinmal 350 km/h fahren....
    Supporter im IPfire Forum
    "Niemals sollte ein Computer mehr Arbeitsspeicher
    als 640kb benötigen" - Bill Gates

  6. #5
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2009
    Ort
    Furtwangen
    Beiträge
    5.380

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    @tmkoeln: Das war NFS Rivals. Spiel war (ua.) auf dem PC mit 30 FPS gelockt. Man konnte zwar irgendwie 60 FPS freischalten, jedoch lief das Spiel doppelt so schnell Die Physik des Spieles war somit an die Framerate gekoppelt. Das ist normalerweise eines der ersten Sache die man als Spieleentwickler lernt, die man nicht machen sollte.

    Ein Boost-Modus klingt doch ganz gut, dann bringt die Mehrleistung in mehr Spielen etwas.
    Fractal Design Define Mini C Testbericht | Projekt Mini C unter Wasser | Nanoxia CoolForce 1 Testbericht

    Main PC
    Mobil: Apple Macbook Pro 15 (2014) | iPhone 6 64 GB | Ipad mini Retina 2 16 GB

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    97

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Lustig, dass der PS4 Pro Boost Mode benötigt wird, damit Spiele wie AC Unity die angepeilten 30 FPS überhaupt erreichen.

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2010
    Ort
    ziemlich mittig
    Beiträge
    834

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Über die 22-24 FPS bei AC:U musste ich auch kurz lachen.

    Mal die eine Person fragen, die in meinem Bekanntenkreis eine PS4-Pro besitzt, was davon zu halten ist.
    SysProfile
    Is that a money-back-if-you're-not-completely-alive guarantee?

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    1.519

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Wenn man das so sieht was eigentlich, ich sag mal, die Pro besser machen soll, es aber bei dem ganzen Spielgemurkse sowieso nicht tut, da frag ich mich echt wer sowas überhaupt kauft.

    Ich meine, man redet hier tatsächlich von unspielbaren Bildwiederholraten, sogar teils noch unter 30 Bilder pro sekunde - warum verbuddelt man die Hardware nicht einfach, oder macht künftig exklusive Titel die auf die Konsolen abgestimmt werden, im Sinne von: "Ich schmeiß kein Racinggame und co auf die Plattform wenn es nicht mal stabile 60 FPS erreicht".

    Mich lächeln die Konsolen der letzten Jahre einfach mal gar nicht an, mir reichts schon wenn n Game auf 30 FPS oder weniger darauf rumkrebst, dazu kommen extrem schlechte Fernsehgeräte mit massenhaft Inputlag, da geht mir sofort der Spaß verloren keine 5 Mins und ich würd die Kiste nehmen und in die Mülltonne schmeißen.
    Wenn ich da so an früher denke wo man noch viele exklusives zur Auswahl hatte und noch Fernseher der Röhrenzeit, da waren die Teile noch gut zu gebrauchen.
    Aber jetzt auf einem Fernseher spielen der seinen Job bei der Filmwiedergabe verrichtet, nicht aber bei Games, mit Multiplattformtiteln die auf jedem zweitklassigen PC besser laufen - da muss ich schon den Sinn hinter fragen von den Kisten. Abseits dass sie die Spieleentwicklung stark einschränken und zukünftiger Support dank den Teilen mehr Geld kostet als einbringt, wofür sind die noch gut - außer für Fire & Forget Titel #Call of Duty?
    i7 6800K @6x 3800MHz + Noctua NH-D15S @50°C | Gigabyte X99 Extreme Gaming (F6a) | Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M4A2400C14 | Gainward GTX 1080 GLH | 2x Crucial MX100 256GB + 1x MX300 525GB | Creative Sound Blaster Z | Be Quiet Straight Power E10 600 Watt | AOC G2770PQU 27' 144Hz | Fractal Design Define R5 Window | Load Balance: Tkom 25/5 + Unitymedia 130/6 | Steelseries APEX M350 + Steelseries APEX M800 | Roccat Kova 2016 White + Zowie EC2-A | Steelseries QCK XXL 900x400x3

  10. #9
    Admiral
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    9.258

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Zitat Zitat von Runaway-Fan Beitrag anzeigen
    @pipip: Was hat die Slim damit zu tun? Die hat andere Hardware und zum Übertakten hat sie aufgrund der viel kleineren Größe kein stabiles Potential.
    Dass man bei Design-Entscheidungen der Slim Version so einen Boost Modus hätte überdenken können, speziell, da der verwendete Chip wie bei der Pro im gleichen 16nm FinFet Prozess produziert wird und der Takt von 911 MHz satt 800 Mhz auch bei der Slim dadurch möglich sein sollte.

    Denn es geht ja darum, dass dieser Boost Modus nur dann greift, wenn die Games kein PS4Pro Profil haben. In solchen Fällen läuft die Pro im PS4 Gen1 Profil, also selbe Shader Anzahl wie bei der PS4 Gen1 sind aktiviert, nur der Takt beläuft auf den 911Mhz.
    Also rein theoretisch, wenn es das TDP Budget der PS4 Slim hergibt (oder eben würde), wäre der Boost Modus auch hier möglich.

    Zwar gibt es von Sony keine Bestättigung wie der Boost Modus funktioniert, aber ich glaube nicht, dass alle Shader aktiviert sind, weil das ja eben eine Anpassung benötigen würde, sondern eben der PS4 Gen1 Modus einfach mit höheren Taktraten läuft, die die PS4 Pro im Pro Modus hat.
    Geändert von pipip (09.02.2017 um 08:45 Uhr)
    <= pipip

  11. #10
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Muddastadt!
    Beiträge
    6.854

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Dieses Beispiel zeigt mir wieder, weshalb ich zum Teil so unzufrieden beim release der Konsolen war. Einerseits fand ich es super, dass die Preise gegenüber der Vorgängerversion massiv gesenkt wurden (Release vs. Release) und ebenfalls auch die Leistungsaufnahme recht gering ausfiel - andererseits fehlte mir einfach der Wow-Effekt bei der Leistung... Die Leistung, die die Pro jetzt aufweist scheint erst richtig gut mit den Spielen zu funktionieren! Spiele die keine 1080p und keine stabilen 30frames hinbekommen sind doch einfach nur krütze für "Next-gen"...
    Mit freundlichen Grüßen
    Nik

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    2.648

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Zitat Zitat von Runaway-Fan Beitrag anzeigen
    @pipip: Was hat die Slim damit zu tun? Die hat andere Hardware und zum Übertakten hat sie aufgrund der viel kleineren Größe kein stabiles Potential.
    Das SoC der PS4 wird, genau wie das der Pro, in 16nm TSMC gefertigt, wodurch auf der PS4 Pro ja auch die höheren Frequenzen möglich sind. (Möglich wäre natürlich deutlich mehr Takt, aber die Kühlung erlaubt es nicht)

    D.h. die Taktraten der PS4 hätte man auch locker erhöhen können, dann würden aber die Käufer der 28nm PS4 meckern.

  13. #12
    Admiral
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    9.258

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    obi68

    Untermir

    Mit welcher Begründung, dass nach 3 Jahren eine neue Revision eines Gerätes auf den Markt kommt, welches kompatibel mit der Gen1 ist und auf allen Konsolen die selbe Software läuft ?

    Hat Sony irgendwo in einem Vertrag geschrieben, von der Konsole keine schnellere Revision mehr zu bauen ?
    Sony hätte genauso statt der PS4 Pro eine PS5 auf den Markt bringen können. Wäre das verboten gewesen ?
    Nein die User wären angepisst gewesen, aber offensichtlihc haben gar nicht so viele ein Problem, dass man auf eine Pro "updaten" kann.

    Auch ich als XONE User, habe kein Problem, dass eine Scorpio kommt, die besser für 4k läuft. Wieso auch ?

    Wen 1080p drauf steht muss auch 1080p drin sein.
    Hat nichts mit den FPS zu tun. Aber deshalb wurde Sony in den USA schon verklagt, dass auf einigen Games fälschlicherweise 1080p stand.
    Geändert von pipip (09.02.2017 um 08:53 Uhr)
    <= pipip

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2003
    Beiträge
    949

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Warum ist noch niemand (zumindest in den USA) auf die Idee gekommen Sony (bzw. die Speile-Hersteller) zu verklagen oder zumindest seine "alte" PS4 zurück zu geben?

    Zitat Zitat von Mugi Beitrag anzeigen
    Lustig, dass der PS4 Pro Boost Mode benötigt wird, damit Spiele wie AC Unity die angepeilten 30 FPS überhaupt erreichen.
    Ich zumindest sehe keinen grossen Unterscheid zum Nvidia GTX 970 Debakel. Wen 1080p drauf steht muss auch 1080p drin sein.
    Geändert von obi68 (09.02.2017 um 08:52 Uhr)

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    1.171

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Verklagst du auch BMW, wenn die ein neueres Model rausbringen?

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2003
    Beiträge
    949

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Zitat Zitat von ottoman Beitrag anzeigen
    Verklagst du auch BMW, wenn die ein neueres Model rausbringen?
    Wenn BMW bei den Abgaswerten der "alten" Modelle schummelt. Ja!

  17. #16
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jan 2004
    Beiträge
    34

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Also wie ein Spiel wie Knax auf der der PS4Pro nicht mal 60fps schafft da frag ich mich als PS4Pro besitzer was das eigendlich soll?
    The Elder Scrolls Online schafft auf der Pro nicht mal 30fps das ist eine frechheit.

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2004
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.038

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Meine "alte" PS4 wird aktuell nur noch für Netflix genommen. Neue Spiele möchte ich gar nicht mehr spielen, da ich weiß, dass ich Abstriche in Kauf nehmen muss und dass es besser gehen würde. So macht mir ein Spiel auch keinen Spass. Bekommt Sony halt kein Geld von mir.

    Wie war die Aussage von Sony:

    Keine Sorge, jeder wird den gleichen Spielspaß haben. Wer auf der normalen PS4 in 1080p spielt wird das gleiche Spiel auf der PS4 Pro in UHD genießen können. Die Mehrleistung wird nur für UHD oder VR genutzt. Das Spielgefühl ist das selbe wie auf der normalen Playstation 4.
    Geändert von SethDiabolos (09.02.2017 um 09:13 Uhr)
    Intel i7 3930k - 32GB DDR 3 1600 - Gigabyte X79-UP4
    Zotac Geforce GTX 1080 Mini - Klein, leistungsstark und viel leiser als erwartet-

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    575

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Zitat Zitat von Mugi Beitrag anzeigen
    Lustig, dass der PS4 Pro Boost Mode benötigt wird, damit Spiele wie AC Unity die angepeilten 30 FPS überhaupt erreichen.
    Unity wurde so schlecht programmiert, dass sogar High-End Rechner stark in die Knie gezwungen wurden iirc.


    @SethDiabolos: Wieso hast du dir dann überhaupt eine Konsole gekauft?
    Geändert von kicos018 (09.02.2017 um 09:09 Uhr)

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    934

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Zitat Zitat von obi68 Beitrag anzeigen
    Warum ist noch niemand (zumindest in den USA) auf die Idee gekommen Sony (bzw. die Speile-Hersteller) zu verklagen oder zumindest seine "alte" PS4 zurück zu geben?
    Versteh ich auch nicht. Hab jetzt Apple verklagt, weil die kein Jahr nachdem ich ein iPhone 6s gekauft hab einfach ein neues Modell mit mehr Leistung gebracht haben und rechne mir gute Chancen aus!

    Zitat Zitat von obi68 Beitrag anzeigen
    Ich zumindest sehe keinen grossen Unterscheid zum Nvidia GTX 970 Debakel. Wen 1080p drauf steht muss auch 1080p drin sein.
    Es ist ja auch 1080p drin. Die FPS werden vom Marketing mit keinem Wort erwähnt.
    linksgrünversiffter Gutmensch™

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2004
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.038

    AW: PlayStation 4 Pro: Deutliche Leistungssteigerung durch Boost-Modus

    Zitat Zitat von kicos018 Beitrag anzeigen
    Unity wurde so schlecht programmiert, dass sogar High-End Rechner stark in die Knie gezwungen wurden iirc.


    @SethDiabolos: Wieso hast du dir dann überhaupt eine Konsole gekauft?
    Für die Exklusivtitel. Im Nachhinein aber innerhalb einer Konsolengeneration die Arschkarte zu ziehen ist einfach eine miese Aktion von Sony, insbesondere, da sie es anfangs ja anders gesagt hatten. Die Mehrleistung sollte für UHD und VR genutzt werden und das Spielgefühl sollte dabei das selbe sein wie mit der normalen PS4 in 1080p bzw. 900p.
    Intel i7 3930k - 32GB DDR 3 1600 - Gigabyte X79-UP4
    Zotac Geforce GTX 1080 Mini - Klein, leistungsstark und viel leiser als erwartet-

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite