1. #1
    Tagträumer
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    4.885

    Post Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Die Welt verbinden, das war lange Facebooks offizielles Motto. Nun reicht das aber nicht mehr aus, schreibt Marc Zuckerberg in einem offenen Brief. Facebook müsse mehr machen, um eine globale Gemeinschaft zu schaffen, die für jeden funktioniert.

    Zur News: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“
    Binde Dich an nichts, was Du nicht innerhalb von 30 Sekunden loswerden kannst!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    4.317

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Mr. Zuckerberg ist allein durch den Aktienkurs von Facebook getrieben und darum macht er sich auch Sorgen um "Fake News".

  4. #3
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    42

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Er sagt halt was die Leute hören wollen.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.738

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Die Menschheit war wohl schon immer sehr empfänglich für Propaganda. Durch die Schnelligkeit der sozialen Medien ist die Verbreitung falscher und möglichst emotionaler Propaganda in der Welt fast unkontrollierbar geworden.

    Da nutzt auch keine ausführliche Aufklärung mehr, wenn die meisten Menschen nur die ersten 140 Zeichen lesen.

    Und durch eine gewiefte Methodik lassen sich Meinungen wohl sehr leicht sehr breit etablieren, fast wie im Baukasten.

    Wenn wir an dem Punkt angelangt sind, an dem alles was einem nicht gefällt als unwahr bezeichnet wird und keiner mehr irgendwem oder irgendwas vertraut, sondern nur noch in seiner eigenen Filterblase lebt, wird es irgendwann richtig krachen. Dann heißt es Demokratie ade.
    Und durch den aktiven Missbrauch der sozialen Medien durch Einige rückt dieser Punkt immer näher.
    Geändert von _calNixo. (17.02.2017 um 11:06 Uhr)

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    650

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Was ist Facebook denn noch?

    Eine Plattform die dich mit Werbung, FacebookGames, FakeNews, Videos und lauter Dünnschiss zu müllt.
    System:
    Intel Core i7 5820k | EKL Brocken 2 | Asus X99-A 3.1| 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4 | Gainward Phoenix GTX 1070 GS | Focusrite Scarlett 6i6 2nd | UAD2 | Be Quit Straight Power E10 500 Watt | 240GB SSD Samsung Evo | 120GB SSD OCZ | 1TB HDD Western Digital | Coolermaster CM Stacker

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2010
    Ort
    Arica Harbor
    Beiträge
    3.500

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    ach stimmt.. 2015 war ich da zum letzten mal...
    Intel i7-7700k | MSI Z270 Tomahawk Arctic | MSI GTX 1070 Armor OC Edition | 4 x SSD ~ 1600 GB
    16GB RAM DDR4-3200 G.Skill | Scythe Mugen 5 / Fractal Design Define XL / be quiet! Pure Power 10 - 500 W

    Stoff- Mauspad | WASD- Keyboard with MX- Browns *Klick*
    Mein Zockerstübchen alt --> *Klick* .. und neu --> *Klick*
    Testbericht AOC AGON AG271QG

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2015
    Ort
    A
    Beiträge
    2.034

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Was denn, dieses Facebook gibts immer noch?

  9. #8
    findichgut
    Gast

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Facebook ist eine Aktiengesellschaft und kein Sozialverein. Deshalb wollen die Aktionäre Rendite sehen und er sagt was die Leute hören wollen. Wenn man so liest was der noch alles vor hat mit Facebook stehen einem die Haare zu Berge.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    1.293

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Hallo,
    ich bin seit 2013 raus bei Facebook. Dort wird zu 95% eh nur Dünnpfiff verbreitet. Meine Freunde treffe ich lieber im Real Life.

    @Topic: Wenn Facebook wirklich das mit lokal angepassten Algorithmen angehen will, dann viel Spaß. Das wird eine Sisyphusarbeit hoch 20....

    greetz
    ​hroessler
    Mein Rechenknecht:
    Core i7 4960x @4.8 GHz
    Asus Rampage IV Extreme
    EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+
    16 GByte RAM (2400 MHz)


  11. #10
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    3.946

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Mark Zuckerberg und Facebook haben Fake News noch nie interessiert, erst nach Druck gerade hier in Deutschland und der Androhung, Facebook für eine gewisse Zeit zu sperren, wenn gerade solche Fake News selbst nach wiederholtem Auffordern nicht gelöscht wurden, führen langsam zu einem Umdenken.

    Und wenn Mark Zuckerberg jetzt davon spricht, dass er sich um Fake News sorgt, dann klingt das bei vielen Usern/Nutzern wie Hohn. Man hätte schon seit langer Zeit viel strikter gegen solche Fake News vorgehen können, wenn man diese nach Meldung auch umgehend gelöscht hätte, aber dazu war Facebook angeblich mangels Personal und hohem Zeitaufwand ja nicht in der Lage!
    My sysProfile !
    MSI GTX 1070 Gaming X
    INFILTRATOR - Unreal Engine 4 Demo: https://www.youtube.com/watch?v=R3KVcb4TVt8
    The Division/MSI GTX 1070 Gaming X/2139 MHz GPU Takt : https://youtu.be/XEJgX3h_XcU

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.738

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Zitat Zitat von Zotac2012 Beitrag anzeigen
    Mark Zuckerberg und Facebook haben Fake News noch nie interessiert,...
    Meinst du? Ich glaube eher der Erfolg der Donald-Trump-Propaganda durch Verbreitung falscher Fakten und Diffamierung korrekter Fakten haben das Interesse gesteigert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Zuckerberg begeistert vom neuen Präsidenten ist.

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    2.302

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Das Problem ist doch eher, daß lediglich Meinungen und Nachrichten von Randgruppierungen als Fake News gesehen werden. Ich denke schon, daß diese zwar überwiegen, solange aber nicht eingesehen wird, daß auch z.B. unsere Bundesregierung Fake News verbreiten (nämlich Auslassung von Tatsachen, die ein anderes Bild gezeichnet hätten und das später objektiv gezeigt werden konnte, daß es dadurch Fake News waren weil eben die BR selber die ausgelassenen Tatsachen in einem anderen Zusammenhang äußerten), solange ist ein Eindämmen von Fake News eine Zensur gleichzusetzen.

    Aufgrund des mangelnden Interesses der Mehrheit sich selber ordentlich zu informieren und zu hinterfragen ist ein Eindämmen von Fake News zwar nötig, aber es muß eben Neutralität gewährleistet sein. Nicht nur Pegida/AfD/Trump/Linke/CSU verbreiten Fake News, das können SPD/Grüne/CDU/FDP nämlich ähnlich gut.

    Oops, was vergessen:
    Ich denke, daß Zuckerberg auch aus ähnlichen Gründen so denkt. Er will Pluralität, vielleicht weil er damit besser Geld verdienen kann, vielleicht weil Vielfalt einfach schön ist. Auf jeden Fall hat er Recht wenn er mehr Sorgen vor Filterblasen als vor Fake News hat. Denn Fake News kann man mit wahren Nachrichten bekämpfen, Filterblasen neigen dazu zu Zensur zu mutieren.
    Geändert von Forum-Fraggle (17.02.2017 um 11:27 Uhr)
    - Warum muß der Staat überprüfen, daß ich nichts zu verbergen habe? Und warum darf er mir gegenüber ungeprüft verbergen?
    - NSA-Skandal: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Brecht oder R. Luxemburg)
    - Richtige Rechtschreibung ist keine Qual, sondern eine Höflichkeit gegenüber anderen Lesern.

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    497

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    herrlich, immer wenn es alternativen zu dieser maroden politik oder zu diesem kranken wirtschaftssystem gibt spricht man von einer gespaltenen gesellschaft. es soll verschiedene standpunkte geben aber nur ein weltbild, wie soll denn das gehen?

    1% besitzt 90% des geldes der rest sorgt sich für seine existenz, zuckerberg und co sind die wirklichen gesellschaftsspalter, nicht ein paar truther auf facebook.
    core i5, asus p7p55d, g.skill ripjaws 4gb, gtx260², noctua NH-U12P, antec twelve hundred

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2008
    Beiträge
    290

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Das Problem des Internets ist genau das selbe Problem der Medien. Ich gebe in diesem Punkt Trump ohne Widerspruch recht. Medien verbreiten einfach Schlagzeilen die sich gut verkaufen, egal ob sie der Wahrheit entsprechen oder nicht. Auch im Internet verbreiten sich Falschinformationen schneller als die Wahrheit, Spektakel und Circus ist was die Leute anklicken, lesen oder anschauen.

    Internet wird immer mehr zum TV der Neuzeit, immer mehr Kontrolle und mehr Meinungsmache.
    Das passiert mit jeder Community die zu groß wird... es entwickelt sich immer mehr Kontrolle und mehr Meinungsmache... als je zuvor.

    Geändert von nobody360 (17.02.2017 um 11:33 Uhr)

  16. #15
    Newbie
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    4

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Zitat Zitat von Forum-Fraggle Beitrag anzeigen
    Das Problem ist doch eher, daß lediglich Meinungen und Nachrichten von Randgruppierungen als Fake News gesehen werden. Ich denke schon, daß diese zwar überwiegen, solange aber nicht eingesehen wird, daß auch z.B. unsere Bundesregierung Fake News verbreiten ..., solange ist ein Eindämmen von Fake News eine Zensur gleichzusetzen.
    Wollte ich auch gerade sagen. Schön dass das immer mehr Leute merken.

    Was lustig-ernstes und was nur ernstes dazu:
    Fake News vom Innenminister (Asylanten): Die Anstalt: Das Wahrheitsministerium (07.02.2017)
    Fake News vom neuen Bundespräsidenten (Ukraine, Agenda 2010): Nachdenkseiten (14.02.2017)

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.001

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Zitat Zitat von hroessler Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bin seit 2013 raus bei Facebook. Dort wird zu 95% eh nur Dünnpfiff verbreitet. Meine Freunde treffe ich lieber im Real Life.
    Warum sich Facebook und Freunde im Real Life treffen gegenseitig ausschliesst hab ich noch nie verstanden, aber gut.

    Ich bin gern up to date, z.B. bei Bands (z.B. Konzertankündigungen) und diversen Marken (Neue Produkte oder Entwicklungen, die mich interessieren). Desweiteren gibt es einige Gruppen, die mich sehr interessieren, z.B. zum Kauf/Verkauf von diversen Sachen oder Reisetipps. Findet man so nicht ausserhalb Facebook.

    Ich hab sämtliche Sachen gefiltert, die mich nicht interessieren. Meine Newsseite ist pro Tag ca. 4 Seiten lang. Aufwand pro Tag, um die durchzugehen: 30 - 60 Sekunden. Mehr Zeit verbringe ich dort nicht und verpasse trotzdem nichts.

    Daher: Meiner Meinung liegt es vor allem am User, wenn 95% von dem, was sie sehen, Dünnpfiff ist.

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    274

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    er macht sich sorgen das seine algorythmen nicht gut genug sind und die Menschen vllt noch was anderes sehen. mehr kann ich mir bei dem typen nicht vorstellen :P

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    857

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Mit Wikileaks verknüpfen!

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    347

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Jaja viele Weisheiten hier aber "Fake News" lassen sich genauso schnell widerlegen wie sie
    verbreitet werden. Die Leute die diese "Fake News" ernst nehmen bzw. glauben auch wenn
    man sie korrigiert, werden auch weiterhin nur das glauben was ihrem Weltbild entspricht.
    Das lässt sich auch nicht mit Zensur derer "Fake News" ändern.

    @_calNixo.
    Als ob die ganzen nationalen Parteien in Europa gerade so erfolgreich sind weil sie von "Fake
    News" profitieren oder sich Propaganda bedienen und nicht weil irgendetwas falsch im System läuft ...
    neee, ganz bestimmt sind das die "Fake News". Reichlich naiv.
    MfG Z.

    Gaming: i7 4790K | 32 GB G.Skill TridentX | MSI GTX 980Ti | MSI Z97 Gaming 7 |
    "HTPC": i5 6500 | 16 GB Corsair Vengeance LPX | Palit GTX 1060 | Asus Z170I Pro ITX|
    Phone: OnePlus 3T (Android 7.1.x)

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Ödland des Hunsrücks
    Beiträge
    1.617

    AW: Mark Zuckerberg: „Ich sorge mich um Filterblasen und Fake News“

    Zitat Zitat von cor1 Beitrag anzeigen
    Warum sich Facebook und Freunde im Real Life treffen gegenseitig ausschliesst hab ich noch nie verstanden, aber gut.
    Das habe ich früher in den 80ern schon so gemacht. Telefon brauchte ich nicht, ich habe mich lieber mit meinen Freunden getroffen. Dann in den 90ern, wozu ein Handy, man kann sich doch treffen. War manchmal umständlich, waren ja ein paar Kilometer, vor allem im Winter nervig. Aber das ging, irgendwann hatte ich ja ein Auto. Aber auch das brauchte ich nicht, ich war lieber zu Pferd unterwegs, als diesen neumodischen Kram zu unterstützen!
    i7-2600K @4.6GHz - 16 GB HyperX @2133MHz - Palit GTX 1080 SJS

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite