1. #1
    Schreiberling
    Dabei seit
    Aug 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.149

    Post Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Im April 2016 hat Nokia mit Withings einen Anbieter von Wearables und Connected-Health-Produkten übernommen. Dies hat sich der finnische Hersteller 170 Millionen Euro kosten lassen. Zum MWC 2017 hat Nokia eine Änderung der Strategie angekündigt: Zukünftige Withings-Produkte werden unter dem Namen Nokia auf den Markt kommen.

    Zur News: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia
    Mit freundlichen Grüßen,

    Mahir

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    383

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Das ist also der nächste Schritt des gläsernen Bürgers. (Massen)- Studien über Ihn und seinen gläsernen Freunden- jetzt noch passiv später vielleicht sogar aktiv......

    Geld kann man damit sicherlich einiges abschöpfen.

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.833

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Ich frage mich nur, wieso Nokia immer noch zwanghaft versucht ihren Namen aufrecht zu erhalten. Für viele ist er eine "Ikone der Vergangenheit", der Anfänge des mobilen Telefonierens.

    Withings hatte sich schon einen Namen in der heutigen Zeit aufgebaut...
    signature.load()

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2004
    Beiträge
    805

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    "Withings" kennt im Vergleich zu "Nokia" keine Sau.

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    365

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Korrekt. Frag doch in deiner Runde mal wieviele Withings kennen und Vergleich es mit Nokia.

    Ich hoffe das endlich bessere Hardware in den Waagen verbaut wird. Sowohl Fitbit als auch Withings hatten keine zufriedenstellenden Lösungen für mich. Withings kann nur mit Android und iPhone eingestellt und vernetzt werden und Fitbit macht aus der Vernetzung einen Spießrutenlaufen den man am Ende verliert weil eine Verbindung nur bei schönem Wetter, an einem Freitag den 13. um 13:37 Uhr, funktioniert...

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2015
    Beiträge
    437

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Zitat Zitat von Nikflin Beitrag anzeigen
    Korrekt. Frag doch in deiner Runde mal wieviele Withings kennen und Vergleich es mit Nokia.
    Ich z.B. kenne Withings und war mit einigen Produkten recht zufrieden. Mit Nokia Produkten war ich zuletzt zufrieden ... ähh, lass nachdenken ... weiß nicht mehr. Würde ich nicht mehr kaufen. FranzvonAssisi hat Recht, der Name Nokia ist alt und tot. Und wenn er mich überhaupt an etwas erinnert, dann an Subventionsabzocke!

    Ich hoffe das endlich bessere Hardware in den Waagen verbaut wird.
    Ausgerechnet von Nokia? Wieso? Außerdem, was war an den Withings Waagen nicht ok (außer der lächerlichen Körperfettmessung, die prinzipiell nicht funktioniert, bei keinem Gerät)? Meine tut seit Jahren perfekt. Nokia wird genauso erfolgreiche Waagen bauen, wie Gigaset Handys ...

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    1.392

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Nokia versucht, sich neu aufzustellen. Neue Produkte, neue Wege. Ich finde das gut und sie haben es in der Vergangenheit ja auch schon Mal geschafft.
    2011er 27" IMac, i5-2400, 8GB DDR3, HD6970m, Sierra

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2016
    Beiträge
    392

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Ich freue mich schon auf die neue App.

  10. #9
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Mär 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Zudem startet Nokia eine neue Plattform mit dem Namen Patient Care, in der Ärzte auf die Messwerte der vernetzten Gesundheitsprodukte zugreifen können.
    Bei diesem Satz sind bei mir die Alarmglocken angegangen. Es gibt nun mal Daten, die man nicht einfach preisgeben sollte. Auch, wenn man "nichts zu verbergen hat". Selbst ein Arzt sollte die Gesundheitsdaten nur vom Patienten selbst bekommen und nicht von irgend einem smarten "Helfer"! Beim Arzt fängt es dann an und wo hört es auf?

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    529

    AW: Withings: Produkte firmieren in Zukunft unter Nokia

    Naja, der Name Nokia ist nicht der schlechteste.
    Früher Marktführer (Handy's), hatte auch in der Neuzeit super Handy's, nur mit dem falschen BS.
    Nokia besteht auch nicht nur aus denen. In ihrem Hauptgeschäft sind sie immer noch ganz groß dabei.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite