1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.352

    Post GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Via Twitter enthüllt Nvidias Boardpartner Asus die ersten Partnermodelle der neuen High-End-Grafikkarte GeForce GTX 1080 Ti. Demnach wird Asus eine GeForce GTX 1080 Ti Strix mit üppigem Kühler samt drei Lüftern sowie eine GeForce GTX 1080 Ti Turbo mit Exhaust-Kühler samt Radial-Lüfter auf den Markt bringen.

    Zur Notiz: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Moderator
    1+1=10
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    Im Südwesten der Republik
    Beiträge
    7.280

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Kann man daran eigentlich 3 4k-Monitore anschließen und mit Nvidia Surround in der Auflösung 11520 x 2160 betreiben?
    i7-5930k @ 4.2 GHz - 2 x R9 290 (Crossfire läuft!)
    3 x FullHD Monitore (Eyefinity - 6048 x 1080 Pixel)
    Custom Water Loop (CPU, GPUs, Mainboard-VRMs) - Mora3 + NexXxoS 360 + EK Coolstream 240

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    1.191

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo


  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.295

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    "Rise as one" wird doch wohl keine Ryzen-Anspielung sein? Klar sind GPU und CPU getrennte Sparten, aber werbemäßige Kooperation zwischen Nvidia GPUs und AMD CPUs fänd ich ja sehr komisch.
    CPU-History: 5x Intel, 4x AMD
    GPU-History: 8x AMD, 2x NVidia, 1x Matrox

  6. #5
    Banned
    Dabei seit
    Aug 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.584

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Wäre schön wenn man endlich wieder von der sinnlosen Turbo Taktung weg gehen würden.
    Auf die Karten und derer Leistung bin ich aber gespannt, ob diese dann wirklich bis zu 30 % über der GTX 1080 liegen werden.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.363

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Na ja...ich warte lieber auf Palit (Super Jetstream reicht mir schon) oder Gainward (Golden Sample). Mit Asus werd ich nicht mehr warm.
    Desktop: Lian Li PC-A77A, Intel Core i7 6700K @4,4 GHz ,MSI Z170A Gaming M9 ACK , 32GB G.Skill 3200 MHz CL15,Noctua NH-U12S, Asus GeForce GTX 1080 Ti Strix OC Edition
    2 x Samsung 950 PRO 256GB (Sys, Games), Western Digital RED 4TB (Daten), Seasonic Platinum-760 (SS-760XP2), ​ViewSonic XG2703-GS. Microsoft Windows 10 Professional x64 (OEM).

    HTPC: Gigabyte BRIX GB-BKi7A-7500 (16 GB Crucial DDR4 2133 MHz CL15, 500GB Samsung 960 EVO, 2 TB Seagate ST2000LM007) ext.HDD: WD Red 4TB

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    1.457

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von Faust2011 Beitrag anzeigen
    Kann man daran eigentlich 3 4k-Monitore anschließen und mit Nvidia Surround in der Auflösung 11520 x 2160 betreiben?
    Klar geht das. Drei Monitoranschlüsse hat die Graka.
    Wenn deine Frage allerdings unterschwellig ist, "can it run crysis" dann muss ich dir sagen, nein.
    1. System: Intel I7 5820K | 4x8GB Crucial DDR4-2333 | Gigabyte X99-UD3-CF | Sapphire Fury Tri-X

    2. System: Intel i3 2030 | 2x8GB G.Skill F3-1333C9D | Palit GeForce GTX 950 StormX Dual

    3.System (Server): Amd A4 4000 underclocked | 2x2GB Samsung DDr3 1333 | Biostar A88M | Realpower RPS19-G3380

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2009
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    439

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von Hopsekäse Beitrag anzeigen
    "Rise as one" wird doch wohl keine Ryzen-Anspielung sein? Klar sind GPU und CPU getrennte Sparten, aber werbemäßige Kooperation zwischen Nvidia GPUs und AMD CPUs fänd ich ja sehr komisch.
    Das is doch nur werbe blah blah, genauso wie drunter "No 1 gaming graphics card brand". Würd nicht behaupten das ASUS unbedingt die Nummer 1 in allen fällen ist, das is auch sehr relativ.

    Man muss halt prollige Sprüche draufschreiben
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,9Ghz @ 1,375v || MSI GTX 970 GAMING 4G @ 1,5Ghz
    || 16 GB DDR4 TridentZ @ 3200MHz || Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 ||
    Thermaltake Core P3 offenes Case
    sysprofile: http://www.sysprofile.de/id52057 (noch alt)

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    1.965

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    die hat scheinbar noch DVI.

    YES!
    Intel Core-i7 2600K @4,70 GHz - Corsair 16GB @2133 MHz-DDR3
    Gigabyte Aorus GTX1080Ti @2,0Ghz/6,22GHz(VRAM) - BenQ-Zowie XL2730 @144hz/1440p
    Asus P8Z68 Deluxe - Crucial MX200 500gb - Windows 10 Pro

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    303

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Mal hoffen dass die anderen Hersteller schnell mit weiteren Partnermodellen nachziehen. Die Founders Edition kann nVIDIA gerne behalten.

    Werbung ist Werbung. Sind doch alle irgendwie immer No1. Kann gut sein, dass die sich auf die Produktanzahl beziehen.
    ASUS hat alleine mit der ROG Series derzeit gut 40 verschiedene Grafikarten im Programm. Bessere oder gleichwertige Karten hat die Konkurrenz alle mal.

  12. #11
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    47

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von MrWaYne Beitrag anzeigen
    die hat scheinbar noch DVI.

    YES!
    Scheinbar hieße, dass ein DVI Anschluss zwar vorhanden ist, dieser aber nicht verdrahtet ist - also nur zum Schein da ist.

    Was soll das denn?

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.141

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Bei der Referenzkarte liegt ein Adapter bei.
    CPU: R7 1700X | GPU: Vega 64 LCE CF | RAM: 16GB (3200) | Case: Fractal Design Define S | Bildschirm: 1x Acer 24" K242HQK UHD

    Vormals: CPU: C2Q Q9300, FX8320, FX9590 | GPU: nVidia 9600 GT 1GB, R9 290, R9 390X CF, RX 480

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.518

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von digidoctor Beitrag anzeigen
    Was soll das denn?
    So bekommt die Founders Edition etwas mehr Platz im Slotblech für die herausgeblasene Luft.
    Außerdem werden ein paar Cent an Bauteilkosten gespart.

    In erster Linie ist es aber wohl einfach die Tatsache, dass jemand, der sich so eine High-End-Grafikkarte kauft, in aller Regel nicht mehr den veralteten DVI-Anschluss nutzt. DisplayPort ist der Anschluss der Wahl für moderne Monitore und HDMI für Fernseher und eventuell VR-Headsets.

    Falls jemand doch noch DVI braucht, z.B. weil er übergangsweise noch einen alten Monitor nutzen will, liegt wie schon erwähnt ein Adapter bei.
    Oder man greift halt zu Custom-Designs mit DVI-Anschluss.
    Geändert von Herdware (02.03.2017 um 10:19 Uhr)

  15. #14
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2013
    Beiträge
    973

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Na das sieht doch gut aus. Dann werden die Partnerkarten ja auch zügig verfügbar sein. Bin vom Preis der GTX1080 Ti überrascht hatte sie eher für 1000,-€ erwartet vor allem mit den Specs!
    CPU: Core i7 5960X @ 4,2Ghz; MB: Asus Rampage V; RAM: 32GB DDR4;
    Grafikkarten: 2x nVidia TITAN X 12GB GDDR5X @SLI; Festplatten:Samsung 850 Pro 1TB - 850 Pro 512GB - 830 256GB - 2x Seagate 1TB 7200rpm; OS: Windows 10 Pro; Monitore: 3x Dell U2713 @Surround 7680x1440

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    1.965

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von derfledderer Beitrag anzeigen
    Bei der Referenzkarte liegt ein Adapter bei.
    weiß man, ob damit 144hz möglich ist?
    Intel Core-i7 2600K @4,70 GHz - Corsair 16GB @2133 MHz-DDR3
    Gigabyte Aorus GTX1080Ti @2,0Ghz/6,22GHz(VRAM) - BenQ-Zowie XL2730 @144hz/1440p
    Asus P8Z68 Deluxe - Crucial MX200 500gb - Windows 10 Pro

  17. #16
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.518

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Soviel ich weiß, funktionieren über DVI-Dual-Link generell nur bis zu 120Hz (bei FullHD).

    Edit: Hab mich vertan. Das gilt für WUXGA (1920x1200). Bei FullHD könnten 144Hz vielleicht funktionieren.
    Mit DisplayPort hat man aber auf jeden Fall mehr Spielraum.
    Geändert von Herdware (02.03.2017 um 10:23 Uhr)

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    1.965

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von Herdware Beitrag anzeigen
    Soviel ich weiß, funktionieren über DVI-Dual-Link generell nur bis zu 120Hz (bei FullHD).
    normales DVI-DL kann 144hz. Nutze das derzeit auch so noch.
    Intel Core-i7 2600K @4,70 GHz - Corsair 16GB @2133 MHz-DDR3
    Gigabyte Aorus GTX1080Ti @2,0Ghz/6,22GHz(VRAM) - BenQ-Zowie XL2730 @144hz/1440p
    Asus P8Z68 Deluxe - Crucial MX200 500gb - Windows 10 Pro

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    708

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von Herdware Beitrag anzeigen
    In erster Linie ist es aber wohl einfach die Tatsache, dass jemand, der sich so eine High-End-Grafikkarte kauft, in aller Regel nicht mehr den veralteten DVI-Anschluss nutzt. DisplayPort ist der Anschluss der Wahl für moderne Monitore und HDMI für Fernseher und eventuell VR-Headsets..
    Das ist eine Behauptung! ich hab ne 980Ti und werd mir die 1080Ti voraussichtlich auch holen - und ich brauch DVI
    (weil die DP Ports alle benutzt werden und der 4. Monitor nur DVI & VGA hat)

    Edit: natürlich nehm ich einfach nen Adapter, gibt mir nur um die Aussage, dass niemand DVI braucht
    Ich vermute aber eh, dass die PartnerKarten DVI noch haben werden - vielleicht nicht alle, aber einige
    Geändert von Foehammer (02.03.2017 um 10:46 Uhr)
    Intel i7 3930K @ 6x 3.2 GHz, Asus P9X79 Deluxe, G.Skill RipjawsZ 1600MHz 8x8GB,
    MSI GTX 980 Ti Gaming 6G, Corsair H100i, Cooler Master Cosmos II,
    1x Samsung 840 128 GB, 2x Samsung 840 512 GB, 3 x BenQ XL2420T 3D TFT & AOC E2460SD2 TFT
    Synology DS412+ 4x 3TB Raid 5. Win 10

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    215

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von Foehammer Beitrag anzeigen
    Das ist eine Behauptung! ich hab ne 980Ti und werd mir die 1080Ti voraussichtlich auch holen - und ich brauch DVI
    (weil die DP Ports alle benutzt werden und der 4. Monitor nur DVI & VGA hat)
    Dann holst du dir halt im Spezialfall nen hdmi auf DVI Adapter.
    Sehe auch keinen Sinn mehr drin noch DVI zu haben kostet nur platz dann lieber 4x DP und 1-2x HDMI
    Intel i7 4790k@4,6GHz | Noctua NH-U14S | G.Skill TridentX 16GB 2400 CL10 | Palit Super Jestream 980Ti | be quiet! E10 500W CM | Gigabyte Z87 UD4H| Windows 10 Pro | Samsung 840 Evo 500GB + Crucial MX200 500GB + HDDs | Fractal Design Define XL R2 | Dell U2412M, Asus PG279Q (Gsync) + Sony 55" W905 | Ton: Denon AVR X4000 -> Epos M16i, Epos Elan 20, NuBox 380, Sub: NuBox AW 850 und Beyerdynamics MMX 300 an X-Fi Titanium

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.518

    AW: GeForce GTX 1080 Ti: Asus zeigt erste Partnermodelle Strix und Turbo

    Zitat Zitat von Foehammer Beitrag anzeigen
    Edit: natürlich nehm ich einfach nen Adapter, gibt mir nur um die Aussage, dass niemand DVI braucht
    Ich habe ja auch "... in aller Regel..." geschrieben.

    Klar gibt es immer Ausnahmen, aber die Schnittmenge derjenigen, die sich
    A) so eine Grafikkarte leisten
    und
    B) immer noch alte Monitore ohne DP und/oder HDMI-Anschluss benutzen
    dürfte ziemlich klein sein.

    Deshalb ist Nvidias Entscheidung, beim Referenzmodell den DVI-Anschluss wegzulassen und statt dessen einen Adapter beizulegen, nachvollziehbar.

    Ich erwarte aber auch, dass es ein Custom-Karten mit DVI geben wird. Vor allem weil man bei Karten mit typischem, offenen Kühler und Axiallüfter, im Gegensatz zum Blower-Design der Referenz, die Luftauslässe im Slotblech nicht braucht und deshalb mehr Platz vorhanden ist.
    Geändert von Herdware (02.03.2017 um 13:17 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite