1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    2.478

    Post Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Das vernetzte Auto, auch Connected Car genannt, kann mit der Infrastruktur, anderen Fahrzeugen, Fußgängern und so ziemlich allem kommunizieren, das per Mobilfunk miteinander vernetzt ist. Audi, Huawei und Vodafone haben in Spanien zum MWC 2017 vier mögliche Anwendungsfälle für C-V2X (Cellular Vehicle 2 X) über LTE gezeigt.

    Zur News: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    4.680

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Welchen Vorteil hat denn der Fahrer dadurch, dass ihm auf einem 720p Display die Sicht des ersten Fahrzeugs angezeigt wird? Für die Kommunikation unter den Fahrzeugen sicherlich sinnvoll. Solange das Auto nicht eigenständig fährt, verstehe ich nicht, warum ich auf ein 720p Display mit gefühlten 30fps glotzen soll, wenn die Realität wesentlich smoother aussieht.

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    991

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    @Sku: Steht doch im Artikel. Wenn vor Dir ein LKW fährt, der die Sicht versperrt, und davor z.B. ein anderes Fahrzeug dessen freie Sicht Du dann mit nutzen kannst.

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    714

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Zitat Zitat von SKu Beitrag anzeigen
    Welchen Vorteil hat denn der Fahrer dadurch, dass ihm auf einem 720p Display die Sicht des ersten Fahrzeugs angezeigt wird? Für die Kommunikation unter den Fahrzeugen sicherlich sinnvoll. Solange das Auto nicht eigenständig fährt, verstehe ich nicht, warum ich auf ein 720p Display mit gefühlten 30fps glotzen soll, wenn die Realität wesentlich smoother aussieht.
    Was willst du dann? 4k 144hz IPS Freesync auf Ultra Settings? das macht dann in einem Auto ca 40 000 Euro.

    Wie "sicher" ist das ganze überhaupt? Ich dachte, es sei "Verboten" Filme zu gucken während der fahrt.

  6. #5
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    4.680

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Macht aber nur Sinn, wenn das Fahrzeug eigenständig fährt. Ich gucke doch bei 120km/h oder mehr auf der Autobahn nicht auf ein Display, sondern lieber direkt auf den Verkehr. Wenn die Fahrzeuge untereinander so kommunizieren, so dass das hintere Fahrzeug durch die Sensorik des ersten Fahrzeugs weiß, dass da z.B. ein freies Feld ist, dann macht das für mich Sinn. Aber nicht, wenn ich selbst als Fahrer das Fahrzeug noch lenken muss.

    Und bei der Frage, ob man über das Display dann auch einen Film gucken könnte, dachte ich mir nur: Ablenkung zum Quadrat. Die gesetzlichen Änderungen sehen es doch vor, dass der Fahrer trotzdem in der Lage sein muss im Notfall eingreifen zu können. Wenn ich mir da Stand jetzt die ganzen Smartphone-Leichen in den Autos ansehe, die sich davon ablenken lassen und den Fokus auf den Verkehr vernachlässigen, dann macht das für mich einfach keinen Sinn, wenn ich selbstständig noch lenken muss.

    Ergänzung vom 06.03.2017 08:31 Uhr:
    Zitat Zitat von El_Chapo Beitrag anzeigen
    Was willst du dann? 4k 144hz IPS Freesync auf Ultra Settings? das macht dann in einem Auto ca 40 000 Euro.
    Nö. Aber im Jahre 2017 erwarte ich da min. 720p mit 60fps. Wenn ich mir das Bild auf dem 720p Display so ansehe, dann ist das eine einzige Ruckelorgie. Wenn man dann wie ich noch an 144Hz Monitore gewöhnt ist, dann ist so ein Zustand nicht mehr auszuhalten.
    Geändert von SKu (06.03.2017 um 08:41 Uhr)

  7. #6
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    61

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Noch mehr Spielzeug das keiner braucht. Ich frag mich nur wie ich ohne diese Assistenz Systeme überlebt habe bisher 🤔

    Noch mehr Datensammlerei durch die Autohersteller, nein Danke. Dann lieber einen Dacia wo sogar das Navi aufpreis kostet 😂

    http://www.deutschlandfunk.de/datens...icle_id=371200

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    119

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Ich denke, die Idee geht eher dahin, dass man z.B: sieht, warum man plötzlich steht (z.B. Ampel, Zebrastreifen, Unfall, etc.). Wenn vor einem die Sicht versperrt wird, kann man das manchmal nicht erkennen und vor allem, wenn man wo fremd ist.

    Ich weiß aber selbst nicht, ob es so sinnvoll ist, da es wieder eine Ablenkung mehr sein kann. Hängt vermutlich vom konkreten Fall/Fahrer ab.

    lg Kinman
    PC: i7-7700K | 16 GB DDR4 PC3200 | Zotac GTX 1080 Amp Extreme | 512GB SM951 M.2 SDD, 2x 512 GB SATA SSDs | 2x Acer Predator XB271HKbmiprz (4k, IPS, G-Sync)
    Laptop: i7-6700HQ | 8 GB Ram | GTX 970m | 512 GB M.2 SSD

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    2.500

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Zitat Zitat von SKu Beitrag anzeigen
    Welchen Vorteil hat denn der Fahrer dadurch, dass ihm auf einem 720p Display die Sicht des ersten Fahrzeugs angezeigt wird?
    Ich kann keinen wirklichen Vorteil für den Fahrer erkennen. Der einzige "Vorteil" ist wie üblich der für die Firmen - und er ist bezüglich der Gesellschaft parasitär. Machen wir uns nichts vor. Firmen drucken nicht selbst Geld, sie sind darauf angewiesen, welches einzunehmen. Dabei spielt es heute keine Rolle mehr, ob die "Dienstleistung" der Gesellschaft nützt, die sie finanziert. Die gesamte Digitalisierung von allem jedem Misthaufen wird sich am Ende als die soziale Atombombe erweisen, die Anzeichen sind offensichtlich.

    Im von Dir angesprochenen Fall ist es wohl so, daß durch die geschickte Verwendung von Pseudomodernismen, Technik-Klingelworten und auf den Zeitgeist zugeschnittene Versprechungen von den Firmen zu Heilsversprechen formuliert werden, um a) an die begrenzten Töpfe mit finanziellen Mitteln heranzukommen und b) generell ein neues (parasitäres) Pseudobedürfnis zu erschaffen, dessen "Erfüllung" aufgrund seiner tatsächlichen Irrelevanz sofort neue "Bedürfnisse" von seiten der Konsumenten nach sich zu ziehen verspricht.

    Der BER auf jeder Straße, in jedem Auto, in jedem Menschen.
    "Ich rufe meine türkischen Bürger, meine Brüder und Schwestern in Europa auf: Haben Sie nicht drei, sondern fünf Kinder!" Europa ist jetzt ihre neue Heimat und sie müssen sich dort entwickeln: Neue Geschäfte eröffnen, die Kinder in bessere Schulen schicken, die schönsten Autos und Häuser haben. Das wird die beste Antwort auf die Gemeinheit, Feindschaft und Ungerechtigkeit sein, die gegen sie herrscht!
    Recep Tayyip Erdoğan, 18. März 2017

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    4.791

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Das soll ja auch kein Infotainment Sender sein, auf den du Stunden guckst, sondern dir nur kurz eine Info liefern und da sind 30 FPS ja wohl mehr als ausreichend.
    Und bei einem Kurzen Blick zählst du auch keine Pixel und erst recht keine Frames.
    Und für Fahrten bei 120 km/h auf der Autobahn ist es wohl auch eher weniger gedacht.

    So und jetzt präsentiere uns deine nächsten Mecker-Miesmacher-Argumente und genehmige dir einfach mal einen Kaffee und komm runter.

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Beiträge
    2.712

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Der Fahrer soll sich also an 2 Realitäten gleichzeitig anpassen? Die eine zeigt freie Bahn und die andere könnte von LKWs blockiert sein?
    Zusätzlich muß ich noch Warnungen bewerten, weil irgendwo vor mir ein anderes Auto Fußgänger am Fahrbahnrand ausgemacht hat?
    Vom Datenschutz mal ganz zu schweigen, was da alles übertragen wird, später sicherlich zu Amazon-China ins Rechenzentrum.

    Als ich die Überschrift las, dachte ich, es geht um ad-hoc-Netzwerke, welche Autos im 1000m Umkreis vernetzt. Das könnte mich warnen, wenn vor mir jemand bremst oder ausweicht, weil z.B. Rehe AUF der Fahrbahn stehen.

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    4.680

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Zitat Zitat von flappes Beitrag anzeigen
    Das soll ja auch kein Infotainment Sender sein, auf den du Stunden guckst, sondern dir nur kurz eine Info liefern und da sind 30 FPS ja wohl mehr als ausreichend.
    Und bei einem Kurzen Blick zählst du auch keine Pixel und erst recht keine Frames.
    Und für Fahrten bei 120 km/h auf der Autobahn ist es wohl auch eher weniger gedacht.

    So und jetzt präsentiere uns deine nächsten Mecker-Miesmacher-Argumente und genehmige dir einfach mal einen Kaffee und komm runter.
    Dafür benötigst du kein Display. Das hier ist nicht einfach eine kleine Info in Form von einem Symbol, sondern kompletter live Content auf einem 720 Display. Und da sind 30fps in dieser Preisklasse einfach völlig veraltet. Zumal ganz klar gesagt wurde, dass da auch Content wie Filme drauf abgespielt werden können. Ein Film auf einem 720p Display in 2017, lol. Für reine Informationen benötigst du kein Display in diesem Format. Das steckt da drin, weil es so "innovativ" und "cool" ist in der heutigen Zeit.
    Geändert von SKu (06.03.2017 um 10:48 Uhr)

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    2.870

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Für mich klingt das nach einer Ablenkung!

    Es ist zwar schön und gut, beim Überholen zu sehen ob ein Fahrzeug kommt, aber es Lenkt meiner Meinung nach zu sehr ab, weil man konzentriert sich ja nicht mehr welche Bewegungen ich mit meinem Auto mach und ich womöglich von der Fahrbahn abkomme oder der Vordermann, plötzlich anfängt zu bremsen!

    Ich denke schon, dass es ein guter Ansatz wäre, aber bitte ohne Videoübertragung ins Auto! Lieber den Auto mitteilen, dass man überholen möchte und dir dann das System bescheid gibt jetzt kannst du überholen. Oder bei anderen Situationen Unterstützen!

    Augen gehören auf die Straße.
    Geändert von Corros1on (06.03.2017 um 10:49 Uhr)
    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt!" Gandhi
    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen." Konfuzius
    Xbox live : goodTObeEVIL
    Controller oder Maus&Tastatur

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Nutzvieh Hochburg...
    Beiträge
    14.383

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Noch mehr Spielzeug das keiner braucht.
    So siehts aus - habe mir vor kurzem ein neues Auto bestellt. Das ist für mich der erste Wagen, wo ich mehr Geld ausgebe weil ich etwas aus der Serie nicht haben will!
    Komfortschlüssel, Startknopf zum Beispiel oder automatisch öffnende und schließende Heckklappe.
    War echt schwierig das Fahrzeug zu konfigurieren, gibt kaum noch Modelle mit Handschaltung ohne gravierende Abstriche bei anderer Ausstattung hinnehmen zu müssen.

    Ich weiß nicht wo das noch alles hinführen soll......
    FD R4 Black Pearl, Enermax Tri. FC 550 Watt, Intel 4930K, Noctua NH-U14S, Asus P9X79 Pro, 16 GB DDR3-1866, Palit GTX780 SJS, SSDs: 512 GB Crucial M550 & MX200, 256 GB Samsung 830 & 840 etc., LG BluRay GGC H20-L, Win 7 Pro x64, Dell U2515H
    Notebook: GB U2442V2 - i5 3210m, 8 GB RAM, GT640m, 128 GB Crucial M4, 14"

    Gegen das Vergessen: --> http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-237040.html <--

  15. #14
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    82

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Die Video Übertragung ist doch nur Show. Hier kann man leicht zeigen, dass Daten von Auto zu Auto übertragen werden. Das wird es in dieser Form niemals geben, da viel zu unpraktisch.

    Das wichtige an dieser News ist, dass endlich ernsthaft an C2X gearbeitet wird. Hiermit wird in Zukunft, weit früher als die meisten hier sich vorstellen können, die Verzahnung von autonomen Fahrzeugen erhebliche Vorteile in Bereichen wie Sicherheit und Leistungsfähigkeit des Straßennetzes bringen.

    Die, die hier auf "ich brauch solchen modernen Mist nicht" setzen, werden sich wunderen wenn sie in Zukunft ihre Versicherungspolice mit dem Nachbar vergleichen.

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2004
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    991

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Wenn mein Fahrzeug schon teilautonom fährt, sprich Spurhalteassi, Abstandsassi usw.
    Dann habe ich die Möglichkeit durch die Sicht von 4-5 Autos vor mir noch vorrausschauender zu fahren. Ich finds super
    Venom-Project
    Intel Core2Quad Q9550 "C1 Stepping" @ 3,5GHz
    Asus P5Q SE
    Zotac GeForce GTX260 AMP²
    2x OCZ HPC Reaper 4GB Kit DDRII
    Seagate Barracuda ST3500320AS 500GB

  17. #16
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    61

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Zitat Zitat von MaChiMiB Beitrag anzeigen
    Die, die hier auf "ich brauch solchen modernen Mist nicht" setzen, werden sich wunderen wenn sie in Zukunft ihre Versicherungspolice mit dem Nachbar vergleichen.
    Das dieser Nachbar sein Fahrzeug schlussendlich auch mehr bezahlt hat musst du auch berücksichtigen. Solche Assistenzsysteme machen das gewünschte Fahrzeug schnell ein paar Tausend Euro Teurer. Da kann die Versicherung beim Nachbar noch so billig sein, alleine mit der Differenz beim Kaufpreis bezahle ich ein paar Jahre die Versicherung.

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2009
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.434

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Feines Ding, jetzt müssten diese freaks aus der Autoindustrie nur noch was tun das diese Verbindungen auch sicher sind. Aber die schaffen es ja noch nicht mal das keylessgo abzusichern.

  19. #18
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    55

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Ich weiß schon, warum ich nach wie vor in meinem Auto noch von Hand schalte, das Telefon selten gekoppelt habe und mich einfach nur aufs Fahren konzentriere.

  20. #19
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    47

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Zitat Zitat von der Unzensierte Beitrag anzeigen
    Feines Ding, jetzt müssten diese freaks aus der Autoindustrie nur noch was tun das diese Verbindungen auch sicher sind. Aber die schaffen es ja noch nicht mal das keylessgo abzusichern.
    Warum sollten sie das?
    Für jedes gestohlene Auto muß Ersatz beschafft werden, gezahlt von der Versicherung, also letztendlich von uns allen über die Versicherungsbeiträge. Der Auto Hersteller profitiert somit von Autos die leicht gestohlen werden können.

  21. #20
    Moderator
    Moderator
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    3.255

    AW: Audi, Huawei, Vodafone: Automobile und Infrastruktur reden per C-V2X miteinander

    Im Endeffekt sind diese Zusatzinformationen für die Assistenzsysteme sinnvoll, die Geschwindigkeitsanpassungen vornehmen/anzeigen können bevor man als Fahrer überhaupt sehen kann was los ist (Stau in 3 km usw.) und das aus direkter Quelle.

    Soll autonom irgendwann Realität werden, dann wird man diese o.ä. Arten von Datenübertragung zwischen Fahrzeugen benötigen und somit ist es gut, wenn daran schon gearbeitet wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite