1. #1
    Tagträumer
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    4.885

    Post Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Facebook startet nun damit, von Nutzern gemeldete Inhalte als „umstritten“ zu markieren. Es ist Teil des Maßnahmenpakets, das Facebook im Januar präsentiert hatte, um die Verbreitung von Fake News in dem sozialen Netzwerk einzudämmen.

    Zur News: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein
    Binde Dich an nichts, was Du nicht innerhalb von 30 Sekunden loswerden kannst!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    280

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Bin gespannt wann erste Meldungen von den Mainstreammedien als "umstritten" eingestuft werden t(^.^t)

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    379

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Zitat Zitat von tensai_zoo Beitrag anzeigen
    Bin gespannt wann erste Meldungen von den Mainstreammedien als "umstritten" eingestuft werden t(^.^t)
    N24 *cough cough*
    OS: WIN10 | i5-2500K@4,2GHz | Thermalright HR-02 Macho | GIGABYTE GA-Z77X-D3H (REV1.1) | GIGABYTE GTX 780 GHZ OC | 8GB RAM Corsair XMS | Fractal Design Define R4 PCGH | STRAIGHT POWER E8 580 | Samsung SSD 840 Pro 256GB | Seagate Barracuda ST1000DM003 1TB | QPAD MK80 Brown | Logitech G9X | Roccat Taito | Superlux HD-681 Evo BK | 2x JBL LSR 305 | ASUS ROG SWIFT PG278Q

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Nov 2014
    Ort
    München
    Beiträge
    108

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Wahrscheinlich gar nicht. Die werden vorher auf eine Art Whitelist gesetzt um nicht als Fake news markiert zu werden.

    Bei der Bild Zeitung würde ich es mir aber wünschen

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    721

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Einfach auf einen Mainstream Artikel als Falschmeldung melden, fertig
    Palit GTX 2090Ti GayWock Prem | i7 8890K @5,5 Ghz | 64 GB Rom | Schatten Stein Vier| Fatality Mega Ownage Brett | BitFeuervogel Phenomän | KalterMeister 5000Wattmaschine | Rockkatze Kone Rein optisch | Kampf Schlacht Brett MX-Braun| DELL 4k @ 17" Glotzröhre
    Join SQUAD!

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    280

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Ich befürchte AedisToru hat sogar recht.

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    2.356

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Zitat Zitat von AedisToru Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich gar nicht. Die werden vorher auf eine Art Whitelist gesetzt um nicht als Fake news markiert zu werden.
    Ist leider davon auszugehen!

    Nachdem die Leitmedien ja Regi.. Sorry Altparteifreundlich berichten und mittlerweile fällt das auch noch fast schon penetrant auf!

    Wieder ein weiterer Nagel im Sarg der Demokratie!
    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt!" Gandhi
    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen." Konfuzius
    Xbox live : goodTObeEVIL
    Controller oder Maus&Tastatur

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2009
    Ort
    Zu hause oder nicht
    Beiträge
    1.358

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Der Kampf um die Meinungsfreiheit beginnt...

  10. #9
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    205

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Da finde ich es noch halb so schlimm, wenn Satirenews als "umstritten" markiert werden. Gibt bestimmt genug Leute, die Satire nicht erkennen und das womöglich noch glauben...

    Aber wie ist das dann mit "News" vom Postillion, die sich im Nachhinein doch noch bewahrheitet haben?

  11. #10
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2016
    Beiträge
    59

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    @kai84
    Nein, der Kampf um die Meinungsfreiheit ist bereits verloren. Allein schon, dass eine bekanntermaßen linke Gruppierung wie "Correctiv" ohne richterliche Überprüfung in den politischen Prozess eingreifen kann, spricht Bände.

    Ich hätte es vor wenigen Jahren echt für unmöglich gehalten, dass in Deutschland zu meinen Lebzeiten noch flächendeckend zensiert wird.

    So kann man sich irren.

  12. #11
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2012
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    86

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Kann ja nicht mehr lange dauern, bis wieder so Dinge wie "Druckgenehmigungsverfahren" eingeführt werden, um die Bürger vor so lästigen Sachen, wie beispielsweise "nicht hilfreichen" Veröffentlichungen zu bewahren...

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    850

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Wann der Postillon den Fake-News Stempel bekommt? Ich würde so lachen 😂

    Ergänzung vom 06.03.2017 16:35 Uhr:
    Zitat Zitat von FFelsen2000 Beitrag anzeigen
    Ich hätte es vor wenigen Jahren echt für unmöglich gehalten, dass in Deutschland zu meinen Lebzeiten noch flächendeckend zensiert wird.

    So kann man sich irren.
    Hat in meinen Augen wenig mit Zensur in Deutschland zu tun. Es handelt sich um eine Platform in den USA. Jeder kann ohne Zensur die ausgestrahlten Medien im Fernsehen oder Radio verfolgen. Irgendwelche Seiten die nur Hetzen können gerne absofort ausgeschlossen werden. Die Bild gerne auch. Die ist schließlich nicht besser...

  14. #13
    Don Kamillentee
    Gast

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Zitat Zitat von Corros1on Beitrag anzeigen
    Wieder ein weiterer Nagel im Sarg der Demokratie!
    Traurig genug, das man Menschen immernoch beibringen muss, wie man sich eine eigene Meinung bildet. Mal davon ab, das die "Nicht-Regierungsparteien" manchmal noch mehr Unsinn verbreiten, als die Etablierten, sollte man sich immer aus vielen verschiedenen Quellen informieren.

    Nur weil bestimmte Nachrichten demnächst ein Attribut bekommen, bedeutet das ja nicht, das Du sie nicht mehr lesen / ernst nehmen sollst/kannst. Wo ist da der Sargnagel?

    Man könnte meinen, das in Zeiten des Internets die Leute noch aufgeklärter sind als früher. Das Gegenteil ist der Fall. Bestes Beispiel: ich hab am Wochenende von jemanden ne News vorgelesen bekommen (Quelle Facebook), in der behauptet wird, das Russland in 3-4 Jahren ein Mittel gegen Krebs einsatzbereit haben wird. Auf meine Frage, ob derjenige das auch glaubt: "Ja, warum nicht?" ...

    Weil eine Merkel sagt "Wir schaffen das!" muss ich nicht glauben, das "wir" das auch tun, nur weil die Medien es verbreiten. Das ein Großteil der Flüchtlinge Terroristen und unverbesserliche Verbrecher sind, die uns die Frauen klauen und diese vergewaltigen, etc pp., muss ich den "Breitbard-News" auch nicht glauben.

    Nur weil man eine Lüge 1000x wiederholt oder diese 100x mehr Klicks hat, als die Wahrheit, wird sie nicht zu dieser.

    Gesunder Menschenverstand.

    Fehlt heute leider den meisten. Keiner will mehr selber nachdenken, alle schlüpfen in ihre Schubladen und beharren diskussionslos auf ihrer Meinung. Diskussionskultur kennt doch sowieso keiner mehr.

    Mit Mitte 40 bin ich in einem Alter, wo ich das Ende der Welt (wie wir sie kennen) wohl doch noch mitbekommen muss/darf ^^ Die Menschheit, an der eigenen Dummheit verendet.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2005
    Beiträge
    1.482

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    ich möchte hier - als ehemaliger Journalist - mit Blick auf das grosse Wort vom "Kampf um die Meinungsfreiheit" mal auf ein immer wiederkehrendes Muster in diesen Diskussionen hinweisen: In einem Forum werden die Aussagen eines "Mainstreammediums" in Frage gestellt. Als Beleg, dass nicht die Darstellung des Mediums, sondern die eigene Meinung richtig ist, wird auf Artikel in den "alternativen" Medien verwiesen, weil nur die über von den Mainstreammedien unterdrückte Fakten berichten. Klingt vertraut, nicht wahr?

    Wenn man sich aber dann diese Quellen anschaut, überkommt einen das kalte Grausen: Da werden sämtliche journalistischen Grundsätze mehrfach verletzt (beispielsweise werden Studien zitiert, die keine Autoren haben oder die angeblichen Fakten basieren auf Aussagen eines oder zweier anonymer Zeugen etc.). Jegliche Einwände dagegen, oder auch nur kritische Fragen, werden dann gewissermassen niedergeschrien.
    Wer's nicht glaubt, kann es beispielhaft in in den Kommentaren zu diesem Artikel nachlesen.

  16. #15
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2012
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    86

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Zitat Zitat von Emphiz Beitrag anzeigen
    Wann der Postillon den Fake-News Stempel bekommt? Ich würde so lachen 😂

    Ergänzung vom 06.03.2017 16:35 Uhr:

    Hat in meinen Augen wenig mit Zensur in Deutschland zu tun. Es handelt sich um eine Platform in den USA. Jeder kann ohne Zensur die ausgestrahlten Medien im Fernsehen oder Radio verfolgen. Irgendwelche Seiten die nur Hetzen können gerne absofort ausgeschlossen werden. Die Bild gerne auch. Die ist schließlich nicht besser...
    Und wer legt fest was Hetze ist und was nicht? Der Vorwurf der Hetze ist heute ja schon inflationär. Oft zutreffend, aber oft genug auch nur zum Zweck, den politischen Gegner zu diskreditieren und andere Sichtweisen zu unterdrücken.
    Man braucht auch garnicht zwangsläufig eine direkte Zensur. Es gibt auch genug Möglichkeiten durch diverse Praktiken die Medienschaffenden durch die Hintertür zur Selbstzensur zu treiben. Bei uns ist das zum Glück erst in Ansätzen erkennbar und ich sehe die Entwicklung bei uns auch garnicht so negativ, wir haben einen sehr starken Journalismus als Gegengewicht, aber trotzdem bin ich der Meinung, dass man den Menschen nicht das Maul verbieten darf, der Schuss geht immer nach hinten los..

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    359

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    @Don genau darum geht es eben nicht mehr. Es geht ja nur noch um "freie Meinungsäußerung", was so viel bedeutet wie, ich suche so lange, bis ich eine Meinung finde, die meine Meinung widerspiegelt und indem ich mich immer wieder auf diese Meinung berufe, die von sich behauptet "alternativ" aka faktenbasiert zu sein aka "mainstream" Medien als unwahr deklassiert, schaffe ich mir meine eigene kleine Realität, in der genau das wahr ist, was ich mir wünsche - schließlich habe ich ja diese "Quelle" als Nachweis. Und so wird jede noch so lächerliche Facette mit fadenscheinigen "Fakten" untermauert und zu einer "offiziellen" Nachricht und so wird die ARD scheiße und Flüchtlinge haben an Silvester in Köln eine Kirche angezündet.
    "Oxygen was free in 2015"
    "Don't buy it then"

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.668

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Ist doch alles von den Reptiloiden und Zionisten gesteuert!11111111

    ---

    Ich glaube das der Qualitätsjournalismus einiges falsch gemacht hat, weil er aus Furcht vor falschen Schlussfolgerungen das Vertrauen der Bürger missbraucht hat.

    Natürlich spielt es rechten Idioten in die Karten wenn man manchmal die Wahrheit sagt die unbequem ist, trotzdem muss eben manchmal die Wahrheit gesagt werden.

    Zwar sind diese Punkte nicht gleichzusetzen mit der Masse an Fake-News aber das interessiert leider die meisten Bürger nicht, sie bewegen sich in einem Mob um ihren kruden und engstirnigen Gedanken Nährboden zu geben, da darf man sich kein Fehlverhalten leisten.

    Schließlich ist es egal wie viele Fake-News vorhanden ist, wer allgemein schon rechtes und intolerantes Gedankengut, der findet sich nach einem Fake-Artikel genau so bestätigt wie nach Hunderten.

    Man muss nicht versuchen an Menschen zu appellieren, welche sich sowieso manipulieren lassen und nur eine Gruppe suchen um dazu zu gehören, sondern man muss versuchen den Menschen mit den wenigsten Vorurteilen den Rücken zu stärken, damit das natürliche Gegenpol da ist.

    Dann braucht es keine Einstufung als Fake-News.
    Schließlich glauben echte Trump-Fans ja auch immer noch an das "Sweden-Gate".

    Ich muss jetzt wieder in den Erdkern.

  19. #18
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2008
    Beiträge
    6.948

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    @HanneloreHorst
    Nunja, Schweden fragte Trump eh, ob er wisse was geplant sein...
    http://www.spiegel.de/video/ausschre...o-1744919.html
    Ein paar Tage später waren ganz feine Ausschreitungen in Stockholm... war der ARD/ORF aber wohl zu "regional"
    2013 haben Massenmedien noch darüber berichtet... heute normal...
    https://kurier.at/chronik/weltchroni...moe/13.480.349

    Über ein paar 100 brennende Autos pro Tag in Frankreich verliert ja auch keiner ein Wort bei uns.
    2010 warens 46.800 angezündete PKW, lt. Süddeutscher Zeitung(SZ).

    "No-Go-Zonen: Schwedische Polizei verliert Kontrolle"
    Lüge oder Wahrheit, oder ein bissler wahr?

    Bei mancher Satire meint man die Tagespolitik nimmt sie als Steilvorlage...
    Wie stellt FB, oder jeder andere, ohne Wahrsager fest was ein "Fake" ist?

    Oft stellen sich Tatsachen erst nach Jahren heraus... Massenvernichtungswaffen im Irak... dürfte man da nach DAMALIGEM Wissenstand anderer Ansicht sein z.B.?
    Oder, weit Profaner, und auf CB bezogen... gibt es AMD nur noch, damit Intel keinen Monopolstatus hat und nicht zerschlagen wird?
    Darf man diese Meinung verbreiten oder ist das glatte Lüge?

    Oder unser Außenminster, der junge Sebastian Kurz... geht 2016 1:1 mit Tatsachen hausieren die ein gewisser Jörg Haider schon vor 30 Jahren feststellte, als Tatsache... aber da war halt der Falsche dieser Meinung.
    Jetzt wo es 5 nach 12 ist, und Wahlen gewonnen werden wollen, ist der Bevölkerung plötzlich doch mehr Wahrheit zuzumuten...
    Geändert von Marius (06.03.2017 um 17:21 Uhr)
    i5 3570K@Stock | Mugen 3 | 8GB Ram | GTX 970 4GB | ASrock Z77 Pro 4 | 128GB Samsung 840 Pro | 320GB WD Blue | BeQuiet E7 BQT 450W | 23" LG IPS235P | Windows 7 HP 64Bit
    S 7 + Samsung Galaxy Tab Pro 8,4"

  20. #19
    Don Kamillentee
    Gast

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Zitat Zitat von SoftMaxx Beitrag anzeigen
    Bei uns ist das zum Glück erst in Ansätzen erkennbar und ich sehe die Entwicklung bei uns auch garnicht so negativ, wir haben einen sehr starken Journalismus als Gegengewicht, aber trotzdem bin ich der Meinung, dass man den Menschen nicht das Maul verbieten darf, der Schuss geht immer nach hinten los..
    Macht ja auch (noch) keiner.

    Aber wer nur schreiend durchs Internert wandert, keinerlei Erziehung in Kommunikation und Diskussionskultur gehabt zu haben scheint, der braucht sich nicht wundern, wenn man ihm den Hahn zudreht.

    Was Kollege zazie verlinkt hat... Da habe ich erst gedacht, das wäre eine Satireseite, aber die Leute meinen das tatsächlich ernst. Sucht doch mal den Artikel über die diesjährigen Mottowagen des rheinischen Karnevals auf Breitbart-News und lest darunter die Kommentare. Das ist für einen normaldenkenden Menschen schon sehr extrem was da geschrieben wird.

    Aber es ist wie bei Produkt-/Händlerbewertungen im Internet. Oft melden sich meist nur oder zumindest im Anteil vermehrt die negativen Meinungen, weil sie Dampf ablassen wollen/müssen. Representativ ist das nicht. Aber LEIDER Meinungsbildend für die, die dafür empfänglich sind, für die, die nicht selber nachdenken wollen.

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    280

    AW: Fake News: Facebook stuft erste Beiträge als „umstritten“ ein

    Die Kommentare hier werden auch ganz schön zensiert.. Ich meine vorbildlich von den Moderatoren gepflegt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite