1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    2.989

    Post For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Wie alle jüngeren Triple-A-Spiele von Ubisoft wird For Honor (Test) zusätzlich mit Mikrotransaktionen monetarisiert. Der jüngste Emote-Nachschub für den Ingame-Shop stößt allerdings auf keinerlei Gegenliebe: Das Preisniveau wird als übertrieben hoch empfunden, der Verdienst im Spiel als zu gering.

    Zur News: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2013
    Ort
    ᕕ( ᐛ )ᕗ
    Beiträge
    768

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Vollpreis -> volles Spiel, wohl eher: wer das kauft ist voll
    be quiet! Straight Power E9 450W lässt Intel Xeon E3-1230 v3 auf Gigabyte GA-H87-HD3 mit Crucial Ballistix Tactical 16GB Kit und Gainward GeForce GTX 1060 6GB Phoenix an Windows 7 auf Samsung SSD 840 Evo 250GB werkeln.

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    3.450

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Ist doch nicht nur bei For Honor der Fall. Auch bei The Division wurden mit dem letzten Update Premium Credits eingeführt, die man gegen Echtgeld erhalten kann. Dabei kostet ein einfacher Rucksack-Skin bereits 5€. Skins kann man aber auch so im Spiel finden. Emotes kosten noch mehr. Muss jeder für sich selbst entscheiden ob er Geld für solche Features ausgeben will.

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    76

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Wäre das nicht ein Grund dem Spiel einfach fern zu bleiben?
    Was gibt es denn für einen besseren Grund solche Machenschaften von UBi-Soft mit Teilnahmslosigkeit fern zu bleiben?

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    659

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    sind doch nur kosmetische sachen... ist doch ok???
    Ich bin der Geist, der stets verneint!
    Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    ist wert, dass es zugrunde geht;
    Drum besser wär's, dass nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde,
    Zerstörung, kurz, das Böse nennt - Mein eigentliches Element.

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    487

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Zitat Zitat von GrumpyDude Beitrag anzeigen
    sind doch nur kosmetische sachen... ist doch ok???
    Verstehe ich jetzt auch nicht. Gibt einem keine Vorteile, also who cares?
    Aber wer hatte gedacht, dass Ubisoft sowas jemals tun würde?!

  8. #7
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2011
    Beiträge
    3.991

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Solche Elemente sind in F2P Spielen zuhause, in Vollpreistiteln haben die nichts zu suchen. Wenn es rein kosmetische Dinge sind soll's mich nicht groß stören, in Anbetracht des hohen Preises von For Honor finde ich das aber schon etwas dreist. Die kriegen den Mund nicht voll. *melk* *melk*
    So einen Trend sieht man aber immer öfter. Die vor einigen Jahren für ihre kaufbaren Vorteile kritisierten F2P-Spiele stehen damit gar nicht mehr so schlecht da, wenn man für etliche Vollpreisspiele inzwischen auch viele Mikrotransaktionen hat.
    Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

    Mein System

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    D:\SN\DD
    Beiträge
    1.874

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Warum heulen? (Berechtigte) Kritik äußern, Spiel nicht kaufen. Ihr glaubt garnicht, wann ich als ("ehemaliger" passionierter Zocker) das letzte Spiel gekauft habe. Es war Minecraft damals, bis heute neben LoL die einzigen aktiven Spiele, erst recht seit dem Free2Play (eher fail 2 pay), Mikrotransaktionen (welch grässliches Wort) und dergleichen Wahn. Gute Nacht Spieleindustrie.
    PC: i5 3570K @ 4,50 GHzP8Z77V Deluxe4x4 GB DDR3 OC 1866 10-10-10-25 CR1, 1,55V ☠ GTX 560 TiXonar Essence STX27" P2770FH ☠ M4 128GB SSDF1, F3, F4 Eco, WD30EZRX @ 6TB ☠ BeQuiet E9 580W CM ATX 2.3 ☠ CI-6919 Case ☠ Win 10 + Linux G500s, G19, C910, CustomOne Pro + Gear, iPhone 5s , iPad Air 2 LTE, iPod touch 4

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    3.450

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Es sind NUR kosmetische Upgrades, genau wie in anderen Spielen auch. Die Publisher haben halt erkannt, dass es viele Menschen gibt, die Wert auf Individualisierung legen. Ist doch bei Division nicht anders. Die einen investieren direkt 50€ für Skins und Emotes, andere Spieler hingegen interessieren diese kosmetischen Upgrades nicht. Man bekommt keinen Vorteil dadurch. Von daher kann es jedem egal sein, der kein Geld für Skins und Emotes ausgeben will. Man wird schließlich nicht gezwungen.

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2012
    Beiträge
    212

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Naja, wer das kauft weiss schon, aus was er/sie sich einlassen. Mann könnte ja einmal bei z.B. Overwatch nachrechnen 😂 was es kosten würde... und da ist der Zufall noch dabei.
    CPU: i7-7700K Grafikkarte: Gainward 1070 Phönix GLH Mainboard: Gigabyte-Z270-Gaming K3
    SSD: Samsung EVO 850 1TB SATA Netzteil: be quiet! Straight Power E10-CM 500W
    WLAN: Gigabyte GC-WB867D-I Rev 1.0 PCIe x1 Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. B
    RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz 32GB DDR4-3000 Gehäuse: be quiet! Silent Base 800 Orange

  12. #11
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2017
    Beiträge
    83

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Ich sehe das ähnlich. Es ist ja nicht so, daß man das Spiel monatelang kaufen konnte und man erst nach einem halben Jahr darüber aufgeklärt wurde, daß es Mikrotransaktionen gibt.

    Informieren - dann über Kauf oder Nichtkauf entscheiden. Fertig.

  13. #12
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    236

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Ja aber wenn der Rest des Spiels so gestaltet wird das es nur sehr langwierig möglich ist an die items ran zukommen regt man sich natürlich darüber auf selbst wenn sie nur kosmetisch ist
    Das Problem ist dabei gar nicht das die viel zu teuer verkauft werden, sondern das man ohne sie direkt zu kaufen kaum eine Chance hat sie zu bekommen

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    411

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Was mich eher stört ist, wieweit man Menschen verarschen kann. Heute, da wo so viele Internetzugang haben und sich informieren können.

    Traurig. Ubisoft kommt seit Jahren nicht mehr auf meinen PC. Bin mit Riot Games und Valve zufrieden.

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    436

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Spielt doch eh keiner mehr den Mist. For Honor ist einfach ein spielerischer Flop, daher auch die niedrigen Spielerzahlen.

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.623

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Bei einem Vollpreistitel kann und will ich die Zahlungsbereitschaft für weitere Inhalte, und seien sie nur kosmetischer Natur, nicht nachvollziehen. Es ist fast so als wolle der 'moderne Spieler' sich ausnehmen lassen.
    On I burn
    Fuel is pumping engines
    Burning hard, loose and clean
    And on I burn
    Churning my direction
    Quench my thirst with gasoline

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    994

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Da hilft alles -berechtigte- Geheule nichts.
    Nur eine Sache:
    Solche Spiele nicht mehr kaufen.
    Wer es dennoch unbedingt spielen will, soll es Cracken.
    Nur so werden diese Geier damit aufhören.
    MB: Asus Rampage 2 Extreme | CPU: Intel Core i7 920 | RAM: 6GB Corsair XMS3 | GPU: MSI GTX 1060 Gaming X 6G | Speicher: Samsung SSD 840 EVO 120GB, WD VelociRaptor 300GB | Bild: ASUS VE278, FS ScaleoView L22W-6SA | TV: Hauppauge WinTV 88x | T/M: Logitech G15, A4Tech XL-750BH | Tower: Aerocool BX-500
    sysProfile
    Recht herzlichen Dank für jeden Klick myminicity

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    430

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Deswegen kaufe ich Ubisoft und EA nur im Sonderangebot (50-75% Preisnachlas nach 3 Monaten) oder als Beilage zu Hardware (gibt zur Zeit von Nvidia).

    Ich denke es wird ein großartiges FTP demnächst. Die Voraussetzungen werden bereits reingepatcht.
    1) i5-4690K / 1 TB M500 / 500 GB Evo 850 / Asus 970 Black / 16GB RAM/ 27" Dell U2711 / Kone Pure / G710+ / Steam Link+Con. / nuBox 311
    2) AMD 5350 / Adaptec 6405 / 4 x 3 TB WD RED / 2 x 5 TB WD Green / 250 GB Evo 830
    3) Thinkpad X230, 16 GB RAM

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    04275
    Beiträge
    820

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Als angehender raffgieriger Spieleentwickler freut man sich natürlich über die Arbeit der Großen, sie bereiten den Weg, dass sich auch kleine Studios gut finanzieren lassen, indem sie die Spieler an höhere Preise und Mikrotransaktionen gewöhnen

    Ne also aus Spielersicht ist das wirklich grauenhaft, weil wie jeder mit ein wenig Verstand feststellen kann, werden die ganzen Spiele nur noch daraufhin ausgelegt an jeder Ecke noch Geld einzuseckeln, was ich wirklich verdorben finde.
    Das ist auch der Grund warum ich mir mit Ausnahme von Witcher 3 seit Skyrim kein Vollpreisspiel mehr gekauft habe Es wurde mir einfach zu offensichtlich mit der Melkerei.

    Ich hoffe das verschwindet wieder, denn jetzt wünscht man sich ja bald schon die normalen DLC's von vor ein paar Jahren zurück, die man damals noch verteufelt hat ;D
    Anzeige: Dell U2713HM + Samsung Syncmaster 22"
    Rechenknecht: Intel 2500 K @ 4,5 Ghz ... Gigabyte Z68X ... EVGA GTX 1070 SC ... 16GB Corsair RAM ... beQuiet SP E10 600W ... Macho Rev. A... Win 10 Pro ... Samsung 256 GB SSD + 1TB
    Schlepptop: Lenovo Y700 15" ... i5 6300HQ ... 256GB SSD ... 8GB Ram... Win 10 Pro
    Audio: Denon X1000 an Heco Metas 500 und Beyerdynamic DT990 PRO
    Schlauhandy: Lumia 930

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    1.112

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Zitat Zitat von Syrato Beitrag anzeigen
    Mann könnte ja einmal bei z.B. Overwatch nachrechnen 😂 was es kosten würde... und da ist der Zufall noch dabei.
    Bei OW ist es immerhin auch für Leute mit Fulltime-Job möglich, mehrere zeitlimitierte Event-Skins zu gewinnen, und zusätzlich genug Ingame-Währung in den 3 Wochen zu farmen, um 1-2 ausgewählte davon zu kaufen. Und diese "legendary"-Skins sind mit Abstand das teuerste, alles andere ist vergleichsweise "Pfennigkram".

    Spielrelevante neue Inhalte wie Charaktere sind bei OW immer kostenlos.

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2004
    Beiträge
    1.636

    AW: For Honor: Neue Emotes provozieren Kritik an Mikrotransaktionen

    Wie bei Test der Beta schon festgestellt...
    Keine Langzeit motivation...

    Und finde nicht das es ein AAA Title ist !

    Nur weil es von Ubisoft kommt?

    Eher nicht !
    Anidees AI8 Big Tower /Enermax 625+/Asrock Extrem3 Gen3 /Intel 2700K@4999Mhz@1,375Volt /Noctua d15s mit Thermal Grizzly Kryonaut/ GSkill 16GB 2133@Cl9 1T/Gainward 1070GTX GS GLH /Asus PB298Q /Asus ROG Xonar Phoebus/Sennheiser PC360/LG H10 BR Brenner /SSD Only/Win 7
    G1 Lüfter Mod : http://www.computerbase.de/forum/sho....php?t=1406314
    http://valid.x86.fr/cache/banner/s08n7h-2.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite