1. #1
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    151

    Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Hallo,

    ich habe einen HP-Fertigcomputer (i5-6500, 8GB DDR4 RAM, SSD) und vermisse nun doch die Vorzüge einer Grafikkarte. Daher überlege ich mir, eine zu kaufen, bin aber nicht sicher...sonst ist eine Intel HD Graphics 530 drin. Wäre halt nur für Spielereien

    Problem:

    1. Habe ich wenig Geld...max. 120€. Dafür würde ich auch gerne gebraucht kaufen.

    2. Momentan ist ein 200W Netzteil drin. Das wird natürlich nicht reichen, oder gibt es bessere GPUs in dem Leistungsbereich?

    3. Kann die Skylake GPU von einer Grafikkarte profitieren? Habe noch eine alte GT260

    Was sagt ihr? Brauche ich ein neues NT?

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    15.576

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Wenn neu -> RX460 oder gtx1050 solange sie ohne Stromanschluss sind würden da laufen.
    VORAUSGESETZT: in dem unbekannten HP-Rechner laufen überhaupt andere Karten. Nur weil der Slot vorhanden ist muss das noch gar nichts heißen. Kenn ich zur Genüge, dass das BIOS keine Karten annimmt die nicht von HP stammen.
    Dann noch das nächste Problem: Ohne konkretes Modell kann man nichtmal ein besseres Netzteil empfehlen, da keine Infos zur Bauart vorhanden sind.
    Die GTX260 kann mit nem 200Watt Netzteil natürlich nicht laufen. Die hat ja alleine schon 180 Watt TDP.

    Was du da drin hast: Aufschrauben, FotoS machen von Gehäuse innen und Aufkleber auf dem Netzteil sowie dem Mainboard und konkretes HP-Modell nennen, dann schauen wir weiter.

    Und was vorallem noch fehlt: Was willst überhaupt mit dem Rechner spielen? Welche Spiele? Welche Auflösung? Welche Qualität? Welche Ansprüche?

    Ergänzung vom 21.03.2017 00:45 Uhr:
    Zitat Zitat von Crunch Beitrag anzeigen
    3. Kann die Skylake GPU von einer Grafikkarte profitieren? Habe noch eine alte GT260
    in wiefern soll die GPU da profitieren? Die wird schlicht abgeschaltet, wenn eine Karte drin ist. Was soll die denn sonst machen? Hybrid gibts so im Desktop nicht und Crossfire/SLI läuft sowieso nicht über Hersteller hinweg (jaja, DX12... aber das ist Zukunftsmusik)
    Geändert von rg88 (21.03.2017 um 00:43 Uhr)

  4. #3

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    15.576

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Da würde ich bei allen 4 sagen -> keine wirkliche Empfehlung. 2GB VRAM sind schlicht zu wenig. 4GB sollten es schon sein.
    (Wobei: Gibts die 1050 überhaupt mit mehr als 2GB? )

  6. #5
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    6.708

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler


  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    15.576

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Das sind alles zu teure 1050ti, 1050 sucht man mit 4GB wohl vergeblich.
    Bleibt dann die Karte hier:
    https://geizhals.de/gigabyte-radeon-...loc=at&hloc=de

    Aber erstmal soll der TE die fehlenden Daten nachliefern. Sind ja hier nicht im Chip-Forum wo einfach irgendwas rausgesucht wird und als Einbauwerkzeug dann der Hammer empfohlen wird

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.782

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Entder ne RX 460 4gb für 115€~, oder du stockst auf 140€~ hoch, und gehst auf ne GTX 1050 ti - es Lohnt sich!!

    ne RX 460 2gb und 4gb sind etwa gleich schnell. Unterschiede kommen dadurch, wenn 2gb limitieren, 4gb aber nicht.
    ne GTX 1050 2gb ist rund 32% schneller als die RX 460 2gb. Und 11% schneller, als die RX 460 4gb (Dennoch, die 2gb sind sehr sehr knapp. Lass es da nicht an 20€~ hapern!).

    Eine GTX 1050 ti mit 4gb ist nochmal weitere 18%~ schneller.
    Die wäre satte 57% schneller, als ne RX 460 2gb, und 32%+ schneller, als ne RX 460 4gb.
    Dabei verbraucht ne GTX 1050 ti noch weniger Strom als ne RX 460 4gb, etwa gleich wie ne RX 460 2gb.
    Quelle: https://www.computerbase.de/2016-10/..._in_1920__1080

    Fazit: Spar auf ne GTX 1050 ti. Die bietet dir das beste Gesamtpaket aus Leistung und Speichermenge, während man gleichzeitig den stromverbrauch auf <70-75 Watt begrenzt (= ohne stromanschluss). ^^
    https://geizhals.de/kfa-geforce-gtx-...loc=at&hloc=de

    Noch etwas mathe:

    Gegenüber einer RX 460 mit 4gb für 115€, wäre das prozentual gesehen, 21% höherer Preis, für 32% höhere leistung.
    P/L ist also bei ner GTX 1050 ti besser.
    Noch besser, wenn der Preis der RX 460 4gb keine 115€ ist, sondern 117-120€~.
    Geändert von Darkseth88 (21.03.2017 um 03:13 Uhr)

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    15.576

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Noch weitere Mathematik:
    für weitere 30 Euro bzw. 21% mehr Euro bekommst du alternativ 34% mehr Leistung und landest im Bereich in dem man gut in FullHD spielen kann
    Das wäre dann eine RX470 4GB statt einer 1050ti
    https://geizhals.de/?cat=gra16_512&x...+3793+-+RX+470

    Rein vom P/L-Verhältnis ist die 470 aktuell ungeschlagen.
    Aber hat halt nen höheren Verbrauch und setzt definitiv ein neues Netzteil voraus.
    Beim aktuellen Netzeil und einer leichten Budgeterhöhung ist die 1050ti natürlich dann die Karte für dein Budget. Der große Wurf wirds allerdings sowieso nicht, wenn man nicht mehr Geld investieren will
    Ist halt die Frage, was der TE machen will. Diese Info fehlt ja leider noch.

  10. #9
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    6.708

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    was dann aber nicht mehr Sparsam wäre

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.782

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Yup, die verbraucht nämlich gerne doppelt soviel wie eine GTX 1050 ti. ^^

    Wobei die 1050 ti das Budget um 20€ sprengt, die RX 470 dann um 50€.

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    15.576

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Damit hast du natürlich absolut recht
    Ich ging jetzt einfach mal davon aus, dass das sparsam in erster Linie darauf bezogen war, dass sein Netzteil mit den schmalen 200 Watt ein Krücke ist und er deshalb nach sparsam fragt.
    Danach fragt er aber ob die uralte 260 was bringen würde und damit wäre das Thema sparsam sowieso gegessen Wollte nur eine Ergänzung zur Preisleistung hinzufügen. Den Hinweis mit höherem Verbrauch und neuem Netzteil hab ich ja deutlich gegeben.

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    1.801

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    An den Threadersteller - kauf dir am 24.03.2017 eine 1050ti mit 4GB RAM bei Alternate.

    25€ Alternate Gutschein mit 50€ MBW bei Zahlung mit Paydirekt (ab 24.03.2017)

    Der Rabatt dürfte dich in die Nähe deines Budgets bringen.

    Vorher schauen, ob deine Bank Paydirekt anbietet - und ob du selbst damit einverstanden bist.
    Intel I5 3570k @ 4,2Ghz | Gigabyte Z77X-D3H | 16 GB DDR3 1600 | Gainward Phoenix GS GTX 1070 @OC | Be quiet! Straight Power E9 580W | Asus Xonar DGX | Beyerdynamic 990 Pro | BenQ XL2411Z | Cooler Master CM Storm Quick Fire TK Stealth | Zowie EC1-A | Diablo 3 | CS:GO | Rainbow Six | BF1

  14. #13
    Admiral
    Dabei seit
    Mai 2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    9.502

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Was sind den "die Vorzüge einer Grafikkarte"? Was sind "Spielerein" für Dich? Für was brauchst die? Für Office und Internet - dann reicht die Intel GPU mehr als aus. Für anspruchsvolle Games kann es ja mit der jetzigen Karte auch nicht sehr weit her sein und wäre mit einer 120 Euro Karte zwar besser aber auch nicht gut.
    Bitte nenn doch erstmal den Einsatzzweck bevor hier irgendwelche Entry Gamingkarten vorgeschlagen werden die dann nix bringen.
    Und abzuklären bei Komplettsystemen: Bringst Du überhaupt DualSlot Karten rein? Und wie lange kann die Karte sein (das wird bei solchen Systemen oft durch irgendwelche Plastik Kühlungsoptimierungen beeinträchtigt).
    Geändert von Lawnmower (21.03.2017 um 08:08 Uhr)
    Liste von Helfern in deiner Nähe

    i7-6700K @ Stock @ Noctua NH-D15 | Asus Z170-Deluxe | Corsair Vengeance LPX (2 x 8 GB) DDR4-3000
    Gigabyte G1 Gaming GTX 1070 8 GB | Samsung 850 Pro 256 GB | Samsung 950 Pro 512 GB | 2 x WD Red 2 TB @ Raid1
    Soundblaster Zx | be quiet! Straight Power E10 500W | Fractal Define R5 Black

  15. #14
    Commodore
    Dabei seit
    Apr 2014
    Beiträge
    4.131

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Zitat Zitat von rg88 Beitrag anzeigen
    Die würde ich auch empfehlen. Ein neues Netzteil könnte bei dem Fertig-PC problematisch sein, außerdem schrumpft dadurch nur das eh schon geringe Budget und man bekommt keine wirklich bessere Grafikkarte für noch weniger Geld.

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    2.737

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Zitat Zitat von HerrRossi Beitrag anzeigen
    Ein neues Netzteil könnte bei dem Fertig-PC problematisch sein
    Das dachte ich mir auch gerade: ein 200W Netzteil im HP Fertig-PC, das hört sich für mich nach einem ganz krummen Formfaktor an. Wenn man Pech hat, ist es ein komplett eigener Formfaktor, für den man überhaupt keinen passenden Ersatz bekommt...

  17. #16
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    15.576

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Kann sein, muss aber nicht. Gibt genügend Netzteile im normalen ATX-Format die 180/200Watt liefern.
    Wenn der TE halt die fehlenden Angaben liefern würde, dann wäre dieses ganze Rätselraten hinfällig

  18. #17
    Commodore
    Dabei seit
    Apr 2014
    Beiträge
    4.131

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Aber was bringt ihm das neue Netzteil für ~50,- €, wenn er dann nur noch 70,- € für die Grafikkarte hat? Da wird es dann auch schon mit der gebrauchten Grafikkarte eng.

  19. #18
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    151

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    Moin, entschuldigt die verspätete Antwort, war privat verhindert...

    Erstmal danke!
    Sparsam meinte ich, um (wenn möglich) mit dem NT arbeiten zu können. Das HP-NT hat max. 180W...ist aber ATX-Format. Was will ich machen? Spiele wären : Battlefield 1, War Thunder, GTA V, Age of Empires (das hauts raus ) Auflösung ist 1920x1080.
    Einen PCIe habe ich noch, wie das mit der Länge aussieht müsste ich mal messen. Habe noch mal ein Bild angehängt.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170324_055531.jpg 
Hits:	71 
Größe:	884,4 KB 
ID:	616251Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20170324_055531.jpg 
Hits:	71 
Größe:	884,4 KB 
ID:	616251

  20. #19
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2015
    Ort
    Tau'ri
    Beiträge
    15.576

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    super, jetzt haben wir nach 3 Wochen zwei identische Bilder und immer noch keinee Infos zum Netzteil.

  21. #20
    Commodore
    Dabei seit
    Apr 2014
    Beiträge
    4.131

    AW: Sparsame Grafikkarte für schmalen Taler

    An den Optionen hat sich auch nix geändert: entweder eine neue Grafikkarte ohne zus. Stromstecker: https://geizhals.de/?cat=gra16_512&b...+1953+-+RX+460 und hoffen, dass HP im Bios nix beschnitten hat oder ein neues Netzteil (wenn es denn wirklich ATX ist) und eine gebrauchte Grafikkarte mit zus. Stromstecker und hoffen, dass HP im Bios nix beschnitten hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite