1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.350

    Post GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Trotz derzeit hoher Preise für NAND-Flash und regem Wettbewerb unter den Drittanbietern springt der nächste Hersteller auf den SSD-Zug auf. Palit, hierzulande für Grafikkarten bekannt, hat die beiden SSD-Serien GFS und UVS angekündigt. Beide nutzen SATA 3 als Schnittstelle in einem herkömmlichen 2,5-Zoll-Gehäuse.

    Zur News: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    DunklerRabe
    Gast

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    SSDs are now considered essential components of any modern gaming rig.
    NEIN?! DOCH! OOHHHH!



    Richtige Blitzmerker wie es scheint. SSDs sind mittlerweile seit Jahren ein wichtiger Bestandteil eines jeden Systems, egal ob Gaming, Office, Mobile, HTPC...you name it.

    Allerdings braucht man ja nun wirklich nicht noch einen Anbieter, der Technik von anderen unter eigenem Label verkauft. Das ist wie bei RAM, ich finde wer keinen eigenen DRAM (analog: NAND-Flash und Controller) herstellt, der hat auf dem Markt fast nix verloren. Mir fällt bei den SSDs niemand ein, den man vermissen würde. Und bei DRAM vielleicht maximal Kingston.

  4. #3
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2003
    Beiträge
    17.694

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Warum paart man "teuren" MLC-NAND mit solch einen gammeligen Controller? Da wird doch für den Preis eine unterirdische Performance bei rum kommen.

  5. #4
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    5.303

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Finde ich jetzt nicht so interessant, ich würde nur SSDs von SK Hynix, Micron, Intel, Toshiba, WD oder Samsung kaufen bzw. den jeweiligen Tochterfirmen. Ich tippe mal darauf dass die in etwa auf Niveau der MX300 liegt.
    Zitat Zitat von Winxer Beitrag anzeigen
    Ein Passendes Netzteil finden ist zwar nicht ganz einfach aber auch nicht ganz schwer.

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    161

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Naja freut mich, ich mag Palit sowieso ^^
    Hardware
    CPU: Intel Core Xeon E3-1230V2 @ 3,30GhZ, RAM: Kingston Hyper X Predator 16GB; Board: 'MSI Z77A-GD65, - ;Grafik: Nvidia Geforce GTX 970 4GB., HDD: 2 x Samsung 250GB Raid 0 - 1 x Westerdigital 2TB Laufwerk: LG DVD Brenner

  7. #6
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    5.303

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Viel besser wäre es doch wenn EVGA welche anbietet mit 10 Jahren Garantie und ohne TBW
    Eigentlich ist die ja nichts besonderes, da kommt quasi nichts außer dem Gehäuse von Palit.
    Zitat Zitat von Winxer Beitrag anzeigen
    Ein Passendes Netzteil finden ist zwar nicht ganz einfach aber auch nicht ganz schwer.

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2005
    Ort
    C:ologne
    Beiträge
    2.272

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    SSDs würden bereits als „essenzielle Komponente“ eines modernen Gaming-Systems betrachtet.
    Sehe ich mittlerweile genau so.
    Bis vor knapp 1 Jahr hatte ich selbst noch keine SSDs, mittlerweile sind sie aber nicht mehr weg zu denken.
    Gerade heute wo manche Spiele gerne mal (ohne SSD) Ladezeiten von mehreren Minuten haben.

    Selbst bei einem Low Budget Gaming Rechner würde ich eher eine kleine SSD verbauen als eine 1 TB HDD.
    Mein Computer: Intel i7-4790 | MSI Z97-G43 | 16 GB DDR3-1600 | MSI GTX 1060 6GT OC | 120 GB SSD + 480 GB SSD + 2TB HDD | ACER XF240 144Hz + HP 2229h
    Mobile: Honor 5C | Acer Predator Helios 300


    Sysprofile..

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2014
    Ort
    Viva Frankonia
    Beiträge
    1.482

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    @DunklerRabe,

    Drittanbieter sind für den Wettbewerb essentiell wichtig um Preise niedrig zu halten!
    Ich meine die Grafikchips die auf Palit-Grafikkarten (und allen anderen Customs) verbaut sind, stellen sie ja auch nicht selbst her^^

    Anderes Beispiel, gleiche Ausgangslage:
    Ich kann meinen Dsl/ Mobilfunk Vertrag entweder bei z.B. Telekom anschließen oder xx€ günstiger beim Drillisch/ Drittanbieter!

    Will sagen, gäbe es keine Drittanbieter, gäbe es weitaus weniger Auswahl zu noch höheren Preisen!

    Was man sich letztlich kauft, ist dabei erstmal zweitrangig und hängt immer vom Gesamtpaket ab!

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    561

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Zitat Zitat von Lord B. Beitrag anzeigen
    @DunklerRabe,

    Drittanbieter sind für den Wettbewerb essentiell wichtig um Preise niedrig zu halten!
    Ich meine die Grafikchips die auf Palit-Grafikkarten (und allen anderen Customs) verbaut sind, stellen sie ja auch nicht selbst her^^

    Anderes Beispiel, gleiche Ausgangslage:
    Ich kann meinen Dsl/ Mobilfunk Vertrag entweder bei z.B. Telekom anschließen oder xx€ günstiger beim Drillisch/ Drittanbieter!

    Will sagen, gäbe es keine Drittanbieter, gäbe es weitaus weniger Auswahl zu noch höheren Preisen!

    Was man sich letztlich kauft, ist dabei erstmal zweitrangig und hängt immer vom Gesamtpaket ab!
    Sehe ich genauso. Wettbewerb ist essentiell für Innovation und letztlich für Auswahl und Preisfindung.
    Da noch keine Preise oder weitere Infos bekannt sind, kann es ja durchaus sein, dass für den ein oder anderen diese SSDs eine Alternative bilden.

    Anbieter, die am Markt nichts verloren haben verschwinden von ganz allein, das regelt der Markt von ganz allein ...
    You can't climb the ladder of success with your hands in your pockets - Arnold Schwarzenegger

    Desktop: MSI Z87-G43 - i5 4670K @ 4,0 GHz - Palit GTX 1060 Super Jetstream - HyperX 16GB - Dell S2716DG &
    Dell U2715H @ 2560*1440p - Logitech G402 & Logitech G710+ Brown Switches
    Mobile: MacBook 12" Early 2015 Spacegrey - iPhone 7 128GB Matt Black - iPad Air 2 LTE 64GB Spacegrey - Apple Watch Series 3 LTE
    Home Cinema: Samsung UE55KS8090 - Teufel Ultima 40 Mk2 @ Yamaha RX-V677 - PS4

  11. #10
    DunklerRabe
    Gast

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Nette Idee, aber dass das nicht funktioniert sieht man ja.

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2003
    Beiträge
    17.694

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Zitat Zitat von mRcL Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso. Wettbewerb ist essentiell für Innovation und letztlich für Auswahl und Preisfindung.
    Da noch keine Preise oder weitere Infos bekannt sind, kann es ja durchaus sein, dass für den ein oder anderen diese SSDs eine Alternative bilden.
    Was für eine Innovation? Palit macht nichts anderes als ihre Aufkleber auf das Gehäuse zu kleben. Innovation kommt durch eine Vielfalt an NAND-Flash und Controller Hersteller.

    Mehrere Reseller helfen höchstens, dass die Preise möglichst niedrig sind. Aber auch hier ist die Konkurrenz unter den NAND-herstellern der deutlich höhere Faktor.

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    41.528

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Zitat Zitat von bensen Beitrag anzeigen
    Warum paart man "teuren" MLC-NAND mit solch einen gammeligen Controller? Da wird doch für den Preis eine unterirdische Performance bei rum kommen.
    Weil es Leute gibt die SSDs alleine aufgrund der Angaben in Preisvergleichen bzw. Datenblättern vergleichen und dazu noch eine TLC Allergie zu haben scheinen.


    Zitat Zitat von Lord B. Beitrag anzeigen
    Drittanbieter sind für den Wettbewerb essentiell wichtig um Preise niedrig zu halten!
    Nur passiert das eben oft auf Kosten der Qualität, gerade der NANDs die den Löwenanteil der Kosten einer SSD ausmachen und da gibt es unterschiedliche Qualitäten bis runter zu fest Schrott, denen der NAND Hersteller bzw. dessen Restrampe nur ein einmalige Beschreiben zutraut. Die schlechten Qualitäten sind billiger, aber eben nicht für den Einsatz in SSDs gedacht, landen aber immer wieder in denen von solchen Dirttanbietern. Anders können die bei den Preisen auch nicht mit den SSDs der NAND Herstellern oder deren Tochterfirmen mithalten, die ja auch den NANDs in den anderen SSDs mitverdienen und die besten Qualitäten sowieso für sich behalten.
    Zitat Zitat von Lord B. Beitrag anzeigen
    Ich meine die Grafikchips die auf Palit-Grafikkarten (und allen anderen Customs) verbaut sind, stellen sie ja auch nicht selbst her^^
    Nur gibt es da keine besseren und schlechteren Chips die länger oder weniger lange halten, allenfalls welche die etwas besser übertaktbar sind. Auch wurden schon öfter bei SSDs von Drittanbietern mal eben die NANDs und sogar die Controller getauscht und am Ende bekommt der Kunde ein ganz anderen Produkt unter dem gleichen Namen, welches real langsamer ist, so als hätte man eine Graka die im Review einen GTX1080 was gekauft, würde aber dann eine wie die RX470 geliefert bekommen.

    Zitat Zitat von Lord B. Beitrag anzeigen
    Ich kann meinen Dsl/ Mobilfunk Vertrag entweder bei z.B. Telekom anschließen oder xx€ günstiger beim Drillisch/ Drittanbieter!
    Keine Ahnung wie es da aussieht was die Qualität des Services angeht, aber zumindest von Festnetzanschlüssen habe ich schon öfter gehört, dass es mit dem Technischen Support wie dem Entstördienst nicht so flott geht, wenn man über eine Drittanbieter abgeschlossen hat.
    Zitat Zitat von Lord B. Beitrag anzeigen
    Will sagen, gäbe es keine Drittanbieter, gäbe es weitaus weniger Auswahl zu noch höheren Preisen!
    Auf die Preise könnten sie durchaus Einfluss haben, aber die Auswahl ist oft keine, weil die meisten Dirttanbieter einfach nur das gleiche verkaufen was irgendwer irgendwo zusammenbaut und wo sie die Produkte nicht in mehr als der Kennung in den Device Ident Daten und dem Label unterscheiden. Da die Hersteller der Controller auch noch Geld für FW Update sehen wollen, blieben in der Vergangenheit Kunden solcher Drittanbieter auch schon öfter auf der Strecke und haben wichtige Updates für ihre SSD nicht mehr bekommen. Der günstige Preis hat eben auch seinen Preis!

    Zitat Zitat von Lord B. Beitrag anzeigen
    Was man sich letztlich kauft, ist dabei erstmal zweitrangig und hängt immer vom Gesamtpaket ab!
    Bei SSDs empfehle ich nur solche von NAND Herstellern oder deren Tochterfirmen um unbliebsame Überraschungen zu vermeiden.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2014
    Ort
    Viva Frankonia
    Beiträge
    1.482

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Hübsch zerpflückt meinen Beitrag Holt

    Die Kernaussage bleibt, Drittanbieter braucht der Wettbewerb!

    Klar gibt es genügend minderwertigere Qualität, schlechteren Service u.s.w. aber eben nicht nur. Zudem gibt es diese auch bei manchen Fertiger.

    Stell dir mal die Auswahl bei bestimmten Produkten vor, die nur noch ausschließlich vom Hersteller/Fertiger/Rechteinhaber vertrieben werden. Da würde es in einigen Bereichen sehr schnell sehr mau aussehen.
    Als bestes Beispiel sei hier die Privatisierung der Stromanbieter in Deutschland genannt. Wenn ausschließlich Kraftwerksbetreiber oder Stromtrassen Inhaber anbieten, sind wir wieder beim staatlichen Monopol!

    Eine Grafikkarte nur vom Hersteller? Keine Palit, Msi, Sapphire...= Nur noch laute Lüfter, heiße Karten und noch höhere Preise.

    U.s.w.
    Geändert von Lord B. (29.03.2017 um 21:01 Uhr)

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    41.528

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Was meinst Du mit Fertiger? Wenn Du damit die SSD Hersteller mit eigener NAND Fertigung meinst, dann nenne bitte konkrete Beispiele!

    Außerdem geht es hier um SSDs, da sind Stromanbieter nur in sofern relvant, dass diese eben auch Strom brauchen, aber welche Einfluss die Wettbewerbssituation der Stromanbieter auf die Strompreise hat, ist auf dem SSD Markt egal, der funktioniert ganz anders.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  16. #15
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    5.896

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    stromanbietervergleich passt hier nicht so ganz
    bei Einführung existierte bereits ein Monopol - man konnte garnicht wechseln.

    zudem sind die preise dort anders strukturiert wie bei ssds... der vergleich ist geradezu hanebüchen, wenn man sich dazu mal anschaut wie der preis genau aufgebaut ist und wenn man den Einfluss der mehranbieter bzw. des Wettbewerbs auf die Preisbildung sieht.
    der Haupttreiber ist nämlich die EEG-Umlage, der Einfluss der Konkurrenz beträgt nur 2-10€/Jahr (bei 500€)
    (Ich glaub du hast noch nie einen Stromanbieter gewechselt oder Preise verglichen ^^)

    es gibt weltweit nur ~6 fertiger von nand - alle anderen kaufen Restbestände auf.
    wenn man etwas haben will verdienen eh nur diese 6 Hersteller - die Theorie das Konkurrenz die preise senkt siehst du ja 1a bei meinem vorherigen vergleich.

    btw. zu ostzeiten gabs auch nur 1 Produkt und 0 konkurenz, die gussradiatoren sind heute noch besser als die Blechteile aus dem "westen"
    (gilt natürlich nicht für alle Produkte ^^)

    man kann keine pauschale aussage bilden ála: Monopol = sinkende bis 0 Qualität

    edit: ich sehe sogar häufig das Gegenteil: wenn sich 2(oder mehr) Anbieter stark beeinflussen bzw. stark an der Preisschraube drehen MÜSSEN, dann sinkt auf dauer die Qualität aufgrund Einsparungen in der Produktion (andere Materialmischungsverhältnisse z.b.)

    (in anderen bereichen (pharma z.b.) siehts natürlich wieder anders aus, hier sind aber patente der monopoltreiber - siehe krebsmedikamente und Beispiele aus der näheren Vergangenheit)
    Geändert von cruse (30.03.2017 um 00:45 Uhr)

  17. #16
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    41.528

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Zu Ostzeiten gab es meist eher einen Hersteller und kein Produkt für die Kunden zu kaufen, weil an den meisten die nicht zum Überlegen notwendig waren, Produkten Mangel geherrscht hat. Ich bin auch überhaupt nicht gegen Wettbewerb, ganz im Gegenteil, nur gibt es eben 6 NAND Hersteller und die bieten auch alle selbst SSDs an. Die anderen Anbieter sind für den Wettbewerb von daher nicht wirklich nötig, zumal die eben alle nicht ohne die NANDs der 6 auskommen.

    Patente als Monopoltreiber zu bezeichnen sehe ich auch sehr kritisch, ohne Patente gäbe es keinen Anlass für Unternehmen in die Forschung zu investieren, denn gerade auch im Pharma wie auch im Halbleiterbereich sind die Forschungskosten sehr hoch, nicht viele der angegangenen Projekte schaffen es dam Ende auch bis zum Produkt und die müssen natürlich die Kosten der anderen mit einspielen, die Kosten der reinen Fertigung sind dann im Vergleich zu den Kosten für die Forschung und Entwicklung oft lächerlich gering und wenn andere die Entwicklungen einfach so nachmachen dürften, wäre für den der es entwickelt hat kein Geld mehr zu verdiene, er müsste es also aufgeben und die öffentliche Hand müssten einspringen, also wir alle oder es würde einfach nicht geforscht und entwickelt. Natürlich gibt es bei den Patenten auch Unsinn und Übertreibungen wie runde Ecken bei Smartphones, aber die ändern nichts an der grundsätzlichen Wichtigkeit von Patenten.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2014
    Ort
    Viva Frankonia
    Beiträge
    1.482

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Meine Güte,

    der Stromanbietervergleich sollte doch nur die große Auswahl darstellen, die wir durch Drittanbieter haben. Das der Vergleich in Bezug rein auf die Nand Sparte hinkt ist mir sehr bewusst. Natürlich gibt es einen gesunden Konkurrenzkampf unter den NAND Herstellern, aber was ist wenn wir in x Jahren beispielsweise keine 6 Hersteller mehr hätten?

    Lange Rede kurzer Sinn, ich kann es nur begrüßen, dass es Drittanbieter gibt, auch wenn Sie oft nur dasselbe Produkt in anderem Gewand verkaufen.

    Edit: @Holt, mit Fertigern meinte ich die Hersteller von Produkten, nicht rein auf die NAND Sparte bezogen, sondern auf alle Hersteller die Produkte fertigen und direkt vertreiben.

  19. #18
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    41.528

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    Die Fertiger sind aber auch oft nicht die Firmen deren Namen auf den SSDs solcher Anbieter stehen. Das ist ähnlich wie bei Netzteilen, nur dürfte es da viel mehr Fertiger als bei SSDs geben. Die ganz großen bauen selbst, die kleinen lassen bauen bzw. kaufen meist fertige Konfigurationen um dann ihren Namen drauf zu machen und es als ihr Produkt zu verkaufen. Das ist hat auch seit 2013 auch nicht geändert weil SF verschwunden ist, es kamen allenfalls andere Player dazu: Was bringt es also wenn noch einer zu Toshiba rennt und dort eine Bestellung für eine SSD mit einem anderen Logo drauf abgibt und sich aus dem Mix von Controllerversionen und NANDs mit denen diese kombiniert werden können, dann eine wählt die vielleicht nicht so oft verlangt wird?

    Die einzigen die SSD herstellen und direkt vertreiben dürften die Großen sein, wie Samsung, Intel, Micron, Toshiba, SK Hynix (wobei ich bei SK Hynix nicht so sicher bin, die sind im SSD Geschäft nicht sehr groß), vielleicht noch von denen ohne eigene NAND Fertigung LiteOn und Kingston, wenn überhaupt.
    Geändert von Holt (30.03.2017 um 10:10 Uhr)
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  20. #19
    DunklerRabe
    Gast

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    SK Hynix vertreibt tatsächlich SSDs direkt, aber so wie ich das sehe ohne größere Bedeutung für den Markt. Deren Marktanteil war zuletzt aber immer so ~10%, der Großteil der Produktion wird also wohl in Produkten mit anderen Labels landen. Wer auch noch eigene Produkte direkt vertreibt ist SanDisk bzw. jetzt Western Digital, wobei ich da jetzt nicht weiß für welche Serien das gilt oder wo nicht doch Toshiba drinsteckt.

  21. #20
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    5.303

    AW: GFS (MLC) und UVS (TLC): Grafikkartenhersteller Palit nimmt SSDs ins Programm

    SK Hynix vertreibt selber, SA gibts aktuell die SL308 und die SC300. WD vertreibt und herstellt auch selbst, da gibts ja z.b. die blue. Die ist aber auch nur ne umgelabelte X400.
    Zitat Zitat von Winxer Beitrag anzeigen
    Ein Passendes Netzteil finden ist zwar nicht ganz einfach aber auch nicht ganz schwer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite