1. #1
    Kassettenkind
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.338

    Post Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Den letzten Meldungen zufolge ist Deutschland bei den bisherigen Angriffen des Krypto-Trojaner WannaCry glimpflich davon gekommen. Über die Urheber des Schädlings herrscht nach wie vor Uneinigkeit. Manche Experten vermuten, dass Nordkorea hinter dem Angriff steckt. Die Indizienlage ist aber dünn und umstritten.

    Zur News: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft
    Neben Kassettenkind auch Walkman-Erstbenutzer.

    "Einfache Bakterien sind rund. Da ist vorne und hinten ziemlich egal."
    ---------------------------------------------------------------------------------------
    www.schon-gewusst.net
    www.klowissen.de

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    4.247

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Ausschlussprinzip: Ich war`s net! Wer war es sonst auch nicht?
    Mal den Behörden bisschen helfen...
    Intel Xeon E3-1230 v3 @3.30 GHz (@ MCE), Asrock B85M Pro4, Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600, Cooler Master Hyper 212 Evo, PowerColor Radeon RX 480 Red Dragon 8GB, 2TB HDD @Win 7, Crusical MX100 256GB @Win 10, Corsair HX450, Cooler Master Gladiator 600

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    1.148

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Manche Experten vermuten, dass Nordkorea hinter dem Angriff steckt. Die Indizienlage ist aber dünn und umstritten.
    Das ist doch in unserer Neuzeit doch egal.
    Da reicht es doch auch das Putin einen schief anschaut und schon werden wieder Sanktionen verhängt.

    Aber dieser Bock geht auf Microsoft/NSA zurück, und gibt es hier den Ruf nach Sanktionen ?

    Ein weiterer Grund wird darin gesehen, dass mit Europa, Asien, Russland und den USA viele verschiedene Länder von dem Angriff betroffen sind, die zumindest zu den Zielen eines Angriffes aus Nordkorea gehören könnten.
    Ist das eine subjektive Wahrnehmung von CB ?
    Demnach könnte es auch Australien gewesen sein, oder Neuseeland, oder irgendein Land aus Afrika, oder Südamerika, oder oder oder...

    In der Summe ist das wieder nur ein lächerlicher Versuch es wieder irgendjemanden, der einem gerade nicht passt, es in die Schuhe zu schieben anstatt die wahren Verursacher, NSA & Microsoft, zur Rechenschaft zu ziehen.

  5. #4
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    6.072

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Nordkorea zu stigmatisieren ist auch wirklich einfach... , wenn es nordkorea war dann war das dickerchen mal kreativer als sonst
    Intel i7 4930k @ 4,5 Ghz ( 125 x 36 ) by 1,28 Vcore & LLC 0% I watercooler @ 360 & 240 Alphacool Radiator I Asus Sabertooth X79 I 4 x 8GB (32GB)Corsair Vengeance Pro Gold 2400MHz Quad Channel @ 1,35V, CL10 & T1 I ASUS Strix GTX 1070 OC I Samsung SM951 NVMe 256GB

  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    44

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Zitat Zitat von Godspeed0 Beitrag anzeigen
    Es gibt nur eine möglichkeit das sowas nicht mehr passiert.
    Jeder der ein Virus frei setzt oder jede andere art von Programm das schaden anrichtet wird mit dem tode bestraft.
    Und sofort hört das auf.
    Klappt seit Jahr(hundert)en in vielen Ländern wunderbar. Länder wie China, Saudi Arabien oder die USA sind quasi frei von jeglichen Verbrechen Dank der Todesstrafe. /sarcasm off

    So ein Quatsch. Kriminelle Energie und eine ausreichend hohe Belohnung (welcher Art auch immer), bzw. die Aussicht darauf, führen immer zur Ignoranz der Risiken. Völlig abgesehen davon, dass von den Hackern der letzten Jahre ja wohl die wenigsten erwischt wurden.
    Geändert von TrUeMaN (16.05.2017 um 18:49 Uhr)

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2017
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    127

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Nordkorea, schon klar da wo es nur einen Steamaccount gibt... http://www.gamestar.de/software/valv...5,3268052.html

    Eher waren es die Atlanter oder gar Marsianer, wie lächerlich!
    PC Modern: CM ATC-201 CPU: AMD R7 1700@Scythe Fuma MB: ASUS C6H GPU: Red Devil RX 580-8GB wait-> !VEGA! RAM: 2x 16GB G.Skill RipjawsV NT: bequiet! SP 10-CM 600W SSD/HDD: Samsung 960 Evo 500GB@AC kryoM.2 micro, Crucial MX200 500GB, WD Green 4TB, WD Black 640GB
    PC Retro: CM ATC 201c-SX1 CPU: Intel Pentium III-S 1400@Slot 1@MSI MS-6905 MB: ASUS P3B-F GPU: 3dfx Voodoo 5 5500 RAM: 4x 256MB Kingmax PC150 NT: HEC-350TP-2WS HDD: WD VelociRaptor 80GB@WD IcePack, Maxtor 80GB Diamondmax Plus 9

  8. #7
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Apr 2017
    Beiträge
    60

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Also, wenn ich denn Text für mich kurz zusammenfasse. Man weiß nichts. Können die üblichen verdächtigen sein oder Anfänger die mal schnell ihren Trojaner testen wollten.

  9. #8
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    54

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Interessant, dass alle Median von Notaus Schalter schreiben, wo doch der, der ihn gefunden hat was ganz anderes meint...

    Für ihn sieht das eher nach dem stümperhaften Versuch Sandboxes zu vermeiden aus.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    621

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Nach meine ausführlichen Recherche habe ich die Vermutung, dass die FDP hinter dem Angriff steckt. Das Lobby Geld reicht nicht mehr aus.
    MSI RX 470 4GB || Xeon 1231v3 @bequiet! Pure Rock || Gigabyte H97-D3H || Corsair Carbide series 200R || BeQuiet Pure Power l8 500W || Crucial MX100 250GB || WD blue 500GB || 8GB crucial RAM @1600MHz

  11. #10
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    52

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Zitat Zitat von sdo Beitrag anzeigen
    nach meine ausführlichen recherche habe ich die vermutung, dass die fdp hinter dem angriff steckt. Das lobby geld reicht nicht mehr aus.
    Hehe...

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2016
    Beiträge
    323

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Ein sehr einfaches Puzzle. Der Ami hat wieder einen Konflikt, partout tun sich neue Möglichkeiten auf um ihnen den Krieg zu ermöglichen. Ein altes Muster, mit immer der gleichen Konstante: den USA.

    Hinterher ist man schlauer. Jugoslawien, Irak...alles Angriffskriege.
    Geändert von Ozzy83 (16.05.2017 um 19:35 Uhr)

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    902

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Zitat Zitat von Retro-3dfx-User Beitrag anzeigen
    Nordkorea, schon klar da wo es nur einen Steamaccount gibt...
    Der gehört zum Dicken selbst

    Hat Nordkorea überhaupt eine IT?
    Desktop: Ryzen7 1700, 16GB RAM, RX480 8G, 1,2TB SSD insgesamt
    HTPC1: A8-7600, 4GB RAM, 240GB SSD
    HTPC2: Athlon 5370, 4GB RAM, 480GB SSD
    HTPC3: Phenom2 X4 960T, 4GB RAM, 240GB SSD

  14. #13
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2014
    Ort
    %appdata%
    Beiträge
    232

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Aber dieser Bock geht auf Microsoft/NSA zurück
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	C_5knCPXYAIjg_r.jpg 
Hits:	46 
Größe:	49,4 KB 
ID:	623692  
    Mein Sys: i7 6700K | GTX 980TI | 2x 8GB DDR4-RAM | 2x Crucial MX200 (500GB) | WD Blue 2TB | MSI Z170A-G45 Gaming | Windows 10 Pro 64x
    Web: Unitymedia BW - 3Play 60, real mit 70/6 Mbit/s

    Alle hier publizierten Texte entsprechen meiner persönlichen Meinung. Ebenso garantiere ich keine Richtigkeit dieser.

  15. #14
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    700

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Dass es da nicht um's Geld ging, war doch von Anfang an ziemlich klar, wenn man sich die "Beute" ansieht
    Hat man eigentlich seine Daten zurückbekommen, wenn man gezahlt hat? Weiß das jemand?

    Interessant bleibt nur die Frage, ob es tatsächlich eine Regierung/ ein Geheimdienst war, oder nur ein paar Idioten.
    Gruß

    blackboard

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2011
    Ort
    Qo'noS
    Beiträge
    460

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Ist das nicht SCHEIßEGAL wer den jetzt geschrieben hat?
    Sollte man nicht viel eher danach gucken wie man sich schützen kann, auch in Zukunft?

    Imho ist der beste Schutz immer noch, Software zu verwenden die nicht so krass viele Sicherheitslücken hat.

    Ergänzung vom 16.05.2017 22:46 Uhr:
    Zitat Zitat von Ozmog Beitrag anzeigen

    Hat Nordkorea überhaupt eine IT?
    Klar, die haben 256 IP-Adressen, ein eigenes Intranet und ein eigenes Linux das vom Design sehr an Apple erinnert und sehr viele ausgeklügelte Spionage-Funktionen hat. Davon könnte sich Microsoft noch gehörig was abgucken

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2004
    Ort
    St. Pölten
    Beiträge
    1.519

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Ich vermute einfach einmal, dass das nur ein Test war. Deshalb auch die Notaus URL um im Zweifelsfall größeren Schaden zu verhindern.

    Es könnte natürlich auch irgendein staatlicher Akteur dahinter stehen, der darauf aus war diese NSA Lücke zu verbraten bzw. die Stimmung gegen NSA einmal ordentlich anzuheizen.

    Egal wer es war, die Hauptverantwortung trifft Microsoft, da diese durch diverse Aktionen seit dem Win10 Release alles getan haben, um Updates von Windows 7 Rechnern zu sabotieren: Extreme Performanceprobleme bei manuellen Updates, Windows 10 Zwangsinstallations bei automatischen Updates. Da haben es die meisten Firmen dann eben gleich bleiben lassen um den produktiven Betrieb nicht zu gefährden.

  18. #17
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2017
    Beiträge
    174

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Zitat Zitat von Ozmog Beitrag anzeigen
    Hat Nordkorea überhaupt eine IT?
    Wenn China und Nordk. weiter so wie bisher am ausbauen sind, hat Nordkorea 100Mbit noch bevor Deutschland flächendeckend 50 Mbit hat

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2015
    Beiträge
    1.298

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Ich frage mich bei allen möglichen Themen immer wieder, wie viel Prozent der vielzitierten "Experten" und "Analysten" sich mit frei erfundenen Einschätzungen ihren Lebensunterhalt verdienen.

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2015
    Beiträge
    128

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Stellt euch mal vor, der Bevölkerung die absolut null Ahnung von IT etc haben,
    wird erzählt das so ein Angriff fast jedes "Script-Kiddy" starten kann.
    Die Leute drehen doch durch weil sie keine Ahnung haben
    So schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe,
    Stimmung gegen bestimmte Länder usw kann ohne Problem gemacht werden
    und ich lenke von unserer eigenen unfähigkeit ab.
    The best things in life,
    aren't things.

  21. #20
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2017
    Beiträge
    174

    AW: Krypto-Trojaner WannaCry: Experten uneins über Herkunft

    Das sagt eigentlich alles, @ Haus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite