1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.332

    Post Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Nachdem in dieser Woche noch einmal die Gerüchte über eine CPU von Intel inklusive AMD-Grafikeinheit ohne neue Informationen aufflammten und dafür sorgten, dass AMDs Aktie um zwölf Prozent stieg, hat sich Intel erstmals öffentlich zu Wort gemeldet und dementiert: Es gebe keine Lizenzierung einer AMD-GPU-Technologie.

    Zur News: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    5.163

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Meine Güte, die Aktie von AMD ist ja ein wahrer Pingpongball.
    Intel i5 8600K - ASUS STRIX-Z370-H - KFA² GTX 1080 - 16 GB Corsair DDR4 3200Mhz

  4. #3
    Banned
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    3.071

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Momentan eigentlich nicht. Schaust du dir die Aktienstatistik für ein Jahr an, siehst du das sie kontinuierlich gestiegen ist.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.030

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Schon Strange wie Intel mit AMD spielen kann.

    Bisher hab ich nie in Aktien investiert. Scheint wohl besser zu sein wenn man keine Zeit hat sich darum zu kümmern.
    Family First!

  6. #5
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Landsberg
    Beiträge
    2.670

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Wie Tech Trader Daily folglich berichtet, erklärte Intel, dass „die kürzlichen Gerüchte über die Lizenzierung von AMDs Grafiktechnologie durch Intel unwahr“ sind.
    Intel hat in der Vergangenheit auch von Nvidia keine GPU Technologie lizenziert (Architekturen, Designs) sondern Patente. Es ist praktisch nicht möglich GPUs zu entwickeln ohne die Patente von Urgesteinen der Branche wie AMD (ex ATI) oder Nvidia zu verletzen.

    Es gibt für vieles eben nur eine begrenzte Anzahl an sinnvollen Lösungsansätzen/Funktionsweisen und diese sind häufig sogar mehrfach patentiert. Aus dem Grund ist es für viele Hersteller auch zu riskant die Funktionsweise der Hardware im Detail (beispielsweise für waschechte Open Source Treiber) völlig offen zu legen.
    Geändert von YforU (18.05.2017 um 14:06 Uhr)

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    424

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Kann meinem Vorredner nur beipflichten, so ist es nach meiner Information in der Vergangenheit gelaufen und warum sollte sich das ändern? Soweit ich weiß war immer nur eine Zusammenarbeit zwecks Patente im Gespräch und von NVIDIA eben zu AMD zu wechseln. Dies vermutlich um die Preise zu drücken.

    Mich würde es schon stark wundern einen Intel Chip mit AMD GPU zu sehen, das würde mich auch als Shareholder verunsichern. Das wäre schon so, wie an den Weihnachtsmann zu glauben.

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    4.382

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Diese Geschichte geistert ja schon seit längerer Zeit durchs Netz.

    Der Start war lange vor Ryzen und Co. und sollte meiner Meinung nach Intel vor einem Monopol-Verfahren in den USA schützen, als es AMD deutlich schlechter ging.

    Ryzen ist zu gut geworden, als dies noch weiter nötig ist.

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2015
    Beiträge
    933

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    warum sollte intel auch AMD finanzieren? wenn intel fremde gpu-technik verwenden sollte, dann wird das definitiv nicht die von AMD sein. ganz sicher. hier habt ihr es zuerst gelesen.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    1.955

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Im Servermarkt prügelt sich Intel mit NV, im Mobilmarkt mit den dortigen Teilnehmern. Wenn die ihre Konkurrenz nicht finanzieren wollten, dann könnten sie höchstens Matrox letzte Architektur lizensieren, bevor die zu AMD gewechselt sind

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    1.454

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    @Oromis

    Es ist so, wie es YorfU geschrieben hat, es ging immer nur um Patente, zum Teil auch schlicht deswegen, weil es teilweise nicht möglich ist bei einer Eigenentwicklung nicht andere Patente zu verletzen.

    @Computerbase107

    Intel hat einen sehr hohen Marktanteil bei PC-Prozessoren, aber bezogen auf den gesamten Markt "nur" einen Marktanteil von 13%. Der PC-Markt ist nicht alles und wirtschaftlich auch nicht so bedeutend wie der Gesamtmarkt. Und dort heißen die Konkurrenten Samsung und Qualcomm.
    Geändert von calluna (18.05.2017 um 15:09 Uhr)

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    1.135

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Warum sollten Konkurrenten nicht auch gegenseitig Aufträge erteilen? Das wird in mehreren Branchen so gemacht. Ist ja schon erwähnt worden, das es in vielen Bereichen kaum ein Weg an Patenten anderer vorbei geht. Dazu gibt's noch andere strategische Entscheidungen. Z.B. hat VW den Crafter von Mercedes bauen lassen und Mercedes den Citan bei Fiat, Ford und VW haben den Sharan/Galaxy/Alhambra damals zusammen entwickelt, trotz dass es auch Konkurrenten sind.
    Desktop: AMD Ryzen7 1700, 16GB RAM, AMD RX580 8G, 1,2TB SSD, 6TB HDD
    HTPC1: AMD A8-7600, 4GB RAM, 240GB SSD
    HTPC2: AMD Athlon 5370, 4GB RAM, 480GB SSD
    HTPC3: AMD Sempron 3850, 4GB RAM, 120GB SSD
    Laptop: AMD A10-9600P, 8GB RAM, AMD Radeon R7 M445, 256GB SSD
    Microsoft Surface Pro 2, Sony Xperia XA1 Ultra

  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    5.163

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Zumal AMD früher auch für Intel gefertigt hat.
    Intel i5 8600K - ASUS STRIX-Z370-H - KFA² GTX 1080 - 16 GB Corsair DDR4 3200Mhz

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    3.263

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Zitat Zitat von Mickey Cohen Beitrag anzeigen
    ganz sicher. hier habt ihr es zuerst gelesen.
    Mach dich nicht lächerlich mit solchen Statements!

    Sicher ist hier nichts, denn Intel wäre dumm, wenn sie die guten GPUs von AMD nicht nehmen würden. Die Frage ist eher, ob AMD sie hergibt und für wieviel. Wenn Intel aus Prinzip(-ienreiterei) nur teurere nVidia-Chips nehmen würde, würden diese Chips nur immer teurer werden. Das ist keine besondere "Weißheit", dazu muss Intel sich nur seine eigene Politik ansehen.
    Geändert von HaZweiOh (18.05.2017 um 15:21 Uhr)

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    1.454

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    @HaZweiOh

    Ich hoffe, hier spielt nicht dieses kindische Intel vs AMD Ding hinein, denn nüchtern betrachtet, von der rein technischen Seite... was ist an den iGPU Lösungen von Intel schlechter als an den Lösungen der Konkurrenz, außer vielleicht der Treibersupport?

    https://www.computerbase.de/2015-06/...-5775c-test/2/

    Ich kenne jedenfalls niemanden, der bisher ein Problem mit seinem Business-Notebook bezüglich der iGPU hatte. Und für Workstations gibt es entsprechende diskrete Lösungen von anderen Anbietern.
    Geändert von calluna (18.05.2017 um 15:44 Uhr)

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    1.193

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Wann soll denn das gewesen sein?
    AMD hat wohl x86 in Lizenz hergestellt, die höher takteten als die Intel CPUs z.b. 486DX2/80 oder auch den 486DX4/120 aber dass AMD direkt für Intel gefertigt hat wäre mir nicht bekannt.

    atari2k
    System 1: I7-5820K @ 4Ghz@ Macho Rev.B, Asus X99 TUF Sabertooth, 32GB Crucial DDR4-2400, 240GB Crucial M500 SSD, Asus ROG Strix 1080Ti OC, XFX Core Power 750W NT, Eizo FS-2735.
    System 2: R5 1600, GA-AB350N Gaming WiFi Mini-ITX, 16GB DDR4 Crucial Ballistix Tactical (3000@2933), 250GB Samsung 960 EVO, Sapphire Fury X, Seasonic Focus Plus Gold 650W, Samsung U32H850.

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    683

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    @calluna
    Ohne gute Treiber bringt das ganze nur leider nichts. Für alles außer Spiele und sehr 3D-Lastige Anwendungen reicht die Grafik aber tatsächlich dicke, und es wird kaum Energie verbraten im Vergleich zu NVidia oder AMD GPUs (wobei fps/w vielleicht wieder schlechter wäre).
    Ryzen 7 1700x @4.0 - Asus Crosshair VI Hero - Alpenföhn Brocken 2
    2x16GB Trident Z 3200 @2666 - XFX Vega 64 Black - Corsair RM850X 850W

    Dell M4700 - i7 3740QM - 16GB DDR3 - GTX 965M 4GB

    Lieblingsspiele: Metroid Fusion & G-Police (PC)

  18. #17
    Banned
    Dabei seit
    Aug 2016
    Beiträge
    358

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Zitat Zitat von calluna Beitrag anzeigen
    @HaZweiOh

    Ich hoffe, hier spielt nicht dieses kindische Intel vs AMD Ding hinein, denn nüchtern betrachtet, von der rein technischen Seite... was ist an den iGPU Lösungen von Intel schlechter als an den Lösungen der Konkurrenz, außer vielleicht der Treibersupport?

    https://www.computerbase.de/2015-06/...-5775c-test/2/

    Ich kenne jedenfalls niemanden, der bisher ein Problem mit seinem Business-Notebook bezüglich der iGPU hatte. Und für Workstations gibt es entsprechende diskrete Lösungen von anderen Anbietern.
    Die Dinger sind riesig verglichen mit der Konkurrenz was die kosten massiv erhöht und die Treiber sind wie bereits erwähnt bis auf ein paar Basic Spiele (CSGO,WoW,LoL etc.) einfach nur kacke.
    AMD wird da bald mit Raven Ridge zurückschlagen.
    AMDs Lösung für die Bandbreitenproblematik ist zudem wesentlich günstiger und Zuverlässiger (HBMC Controller fordert weniger an und die Bandbreitenkompression wurde auch nochmal massiv ausgebaut). Intels eDRAM Lösung ist einfach zu teuer.
    Zudem spielt bei dem vorhin verlinkten Benchmark die CPU Limitation der AMD APU noch eine Rolle.
    Geändert von Atent123 (18.05.2017 um 17:27 Uhr)

  19. #18
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2005
    Beiträge
    7.220

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Zitat Zitat von atari2k Beitrag anzeigen
    aber dass AMD direkt für Intel gefertigt hat wäre mir nicht bekannt.

    atari2k
    Da reicht eigentlich ein Blick in Wikipedia (2. Absatz unter Geschichte):

    https://de.wikipedia.org/wiki/AMD

  20. #19
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2014
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    116

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Zitat Zitat von kisser Beitrag anzeigen
    Da reicht eigentlich ein Blick in Wikipedia (2. Absatz unter Geschichte):

    https://de.wikipedia.org/wiki/AMD
    Soweit ich mich erinnern kann, hat Amd NIE FÜR Intel gefertigt. Sie haben die Lizenz gekauft, den Chip produziert und dann ihr eigenes Label drauf getackert. Daher auch die AMD 486 DX2/4 Serie. Hach die guten alten Zeiten. Was waren das für Rennsemmel :P

    Erst als Intel das mit der Pentium Serie untersagt hatte, wurden sie selbst tätig, und die K6 Serie entstand.
    Geändert von Synxalot (18.05.2017 um 17:23 Uhr)
    Cpu : Intel Core i5 4690k gekühlt durch Macho HR-02 Rev.A
    MB : Asus Z87-A
    Ram : 16GB Crucial Sport 1600
    Vga : Sapphire R9-290 Tri-X OC
    HDD : Samsung 850Pro 250GB , 1TB WD Datenschleuder
    Alles verpackt in einem Define S Gehäuse mit 630W Thermaltake NT

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    1.193

    AW: Kaby Lake-G: Intel widerspricht Lizenzierung von AMDs GPU

    Da steht genau das drin was ich gesagt habe: AMD hat x86 CPUs in Lizenz produziert. Da stand aber auch immer AMD auf dem Prozessor. Hätten die als OEM für Intel gearbeitet, dann hätte Intel da sein eigenes Logo drauf geklatscht.

    @Synxalot: Genauso habe ich das auch im Gedächtnis :-)

    atari2k
    System 1: I7-5820K @ 4Ghz@ Macho Rev.B, Asus X99 TUF Sabertooth, 32GB Crucial DDR4-2400, 240GB Crucial M500 SSD, Asus ROG Strix 1080Ti OC, XFX Core Power 750W NT, Eizo FS-2735.
    System 2: R5 1600, GA-AB350N Gaming WiFi Mini-ITX, 16GB DDR4 Crucial Ballistix Tactical (3000@2933), 250GB Samsung 960 EVO, Sapphire Fury X, Seasonic Focus Plus Gold 650W, Samsung U32H850.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite