1. #1
    Kassettenkind
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.378

    Post WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Die Europäische Kommission sieht es als erwiesen an, dass Facebook bei der Übernahme des Messenger-Dienstes WhatsApp im Jahr 2014 falsche Angaben in Bezug auf die Übernahme von Daten gemacht hat. Dafür belegt das Gremium das soziale Netzwerk mit einer Strafzahlung von 110 Millionen Euro.

    Zur News: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben
    Neben Kassettenkind auch Walkman-Erstbenutzer.

    "Einfache Bakterien sind rund. Da ist vorne und hinten ziemlich egal."
    ---------------------------------------------------------------------------------------
    www.schon-gewusst.net
    www.klowissen.de

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    971

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Ach 100Mio das ist doch schnell wieder abgeschrieben für Facebook.

    Nicht umsonst spart sich Facebook seine Steuern.

    Ich wette das sie 2014 damit schon gerechnet hatten.
    Geändert von Tada100 (18.05.2017 um 14:08 Uhr)
    Xeon 1231v3 - 3.8 Ghz @1.022V | Eco Brocken | Gigabyte H97-D3H |
    4x4 Gb Corsair Vengeance 1600 | Sapphire R9 290 Vapor X |
    Samsung DVD Brenner | Mx100: 256Gb + 1TB WD Blue + 500Gb Samsung |
    BQ E10 400W | Fractal R5 | Monitor: LG_23MA73D [1920*1080] |

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2013
    Beiträge
    4.039

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    So billig und einfach kommt man also an Benutzer-Daten.


    EU-Kommissarin Margrethe Vestager sprach [...] von einem klaren Signal und sieht die hohe Summe vor allem als Warnung und Abschreckung vor Nachahmern
    Geändert von M@rsupil@mi (18.05.2017 um 13:57 Uhr)
    Userdaten im Internet: Heute in der Cloud und morgen schon geklaut.
    Das 'S' in IoT steht für Sicherheit.

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    156

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Zitat Zitat von Tada100 Beitrag anzeigen
    Ach 100Mio das ist doch schnell wieder abgeschrieben für Facebook.Nicht umsonst spart sich Facebook seine Steuern.Ich wette das sie 2014 damit schon gerechnet hatte.
    da sowas auch in de unter betriebskosten fällt, ja sogar extra rücklagen gebildet werden dürfen, zahlt die strafe im prinzip der steuerzahler...hier gehören mmn gleich strafbewehrte auflagen dazu...zb für jeden tag der zuwiderhandlung 1% der umsatzes als strafe...unzwar nicht steuerlich verrechenbar...
    ich antworte in diesem forum hier generell nicht auf antworten meiner beiträge, weil ich keine lust habe jedes mal den passenden beitrag zu suchen...wichtige anfragen bitte per pm...

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    871

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Und wo landet die Kohle?

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    2.135

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Dürfen die Daten dann künftig abgegliche werden oder ist das immer noch per Verfügung untersagt? Die Strafe bezieht sich nur auf die falschen Angaben, aber was für eine Strafe steht auf die Zuwiderhandlung?

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1.045

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Das sie die Daten abgleichen und verknüpfen werden, war mir in der Sekunde bewusst, als ich zum ersten Mal von der Fusion gehört habe. Wenn ein Konkurrent von Facebook zu groß wird ... dann kaufen sie ihn einfach auf.
    Wem das nicht bewusst war muss ziemlich naiv sein.

    War aber schon ziemlich clever von Facebook. Sollte das Interesse an FB nach nem Jahrzehnt mal so langsam abflachen, machen die halt einfach mit WhatsApp weiter.
    mein PC mit VRAM-Krüppel GTX 968,75!
    überzeugter Opera 12.x Nutzer und 16:10 Monitor Liebhaber
    Feature Phone: Cectdigi T8800 grün + 16GB SD-Card @ stock

    Da Opera 12.x mittlerweile starke Performance- und Kompatibilitätsprobleme hat, nutze ich nur noch das Mailmodul und warte auf einen ausgereiften Nachfolger. Oder doch der hier?

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    2.293

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Man braucht doch nur mal bei Google vorbeischauen, um demonstriert zu bekommen wie zielsicher die Suchmaschine antwortet wenn man die richtige Frage stellt. Das funktioniert mit einem riesigen unstrukturierten Datenbestand.

    Da soll man ernsthaft geglaubt haben Facebook würde es nie hinbekommen die beiden Datenbestände abzugleichen?

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    4.143

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Auch wenn der Vergleich jetzt unpassend sein sollte: VW wurde in den USA wegen "falscher Angaben" zu deutlich mehr verdonnert. Und aus den 19Mrd Euro Kaufpreis sind unterm Strich jetzt 19,1Mrd geworden... wow.
    Aus organisatorischen Gründen findet ihr meine Signatur auf der Rückseite - danke für euer Verständnis.

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1.045

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Zitat Zitat von Olunixus Beitrag anzeigen
    Und aus den 19Mrd Euro Kaufpreis sind unterm Strich jetzt 19,1Mrd geworden... wow.
    das ist mal echt ernüchternd...
    mein PC mit VRAM-Krüppel GTX 968,75!
    überzeugter Opera 12.x Nutzer und 16:10 Monitor Liebhaber
    Feature Phone: Cectdigi T8800 grün + 16GB SD-Card @ stock

    Da Opera 12.x mittlerweile starke Performance- und Kompatibilitätsprobleme hat, nutze ich nur noch das Mailmodul und warte auf einen ausgereiften Nachfolger. Oder doch der hier?

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    22.326

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Wie wäre es mal mit Strafen in Höhe von 30% des Jahresumsatzes? Das wären auch mal endlich Strafen. Über die 110 Mio lacht sich FB doch schlapp.
    PC 1: i7-2600k@H2O | GTX 660 Ti FTW Signature 2 | Z77N-WiFi | 8 GB G.Skill | Aerocool DS | SS-X460FL
    PC 2: Threadripper 1950X@H2O | EVGA GTX 1070 Black Edition@H2O | ASRock X399 Taichi | 32 GB TridentZ 3200 CL14 | Corsair 540 Air | SS Prime Titanium 750W
    Apple: MacBook Pro 1,1 | iPhone 6 Plus 128 GB | iPad Mini 4 16 GB Wi-Fi
    [Anleitung] - Deaktivieren der Power LED auf einem Synology NAS

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    702

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Ja, die Strafe ist viel zu gering. Damit sowas aufhört muss das weh tun. Eher sowas wie, 4 Wochen muss der Dienst in der EU abgeschaltet werden. Das würde abschreckem weil alle abwandern.

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    766

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    100 Millionen? Was soll denn der Witz?
    Warum wird solch Arglist nicht vernünftig bestraft, 100 Milliarden zum Beispiel?
    100 Millionen holen die an einem Tag wieder rein, das interessiert die nicht im geringsten.

  15. #14
    Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    7.443

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Zitat Zitat von Sturmflut92 Beitrag anzeigen
    Das sie die Daten abgleichen und verknüpfen werden, war mir in der Sekunde bewusst, als ich zum ersten Mal von der Fusion gehört habe.
    +1

    Als ob jemand ernsthaft erwartet hat, dass Whatsapp und Facebook nach der Übernahme bis ins alle Ewigkeit getrennt operieren
    AUS AKTUELLEM ANLASS: Das Deppen Leer Zeichen, Der Unterschied zwischen "das" und "dass"
    es heißt "gang und gÄbe" | "StandarD" | "übertaKten" | "GewÄhrleistung" | "waHrscheinlich" | "seiT zwei Jahren"

    Rechner: CPU Intel Xeon X5650 @ 6x3.8 GHz Grafikkarte Gigabyte GTX 1080 Ti Aorus Mainboard ASUS P6T Deluxe RAM 24GB G.Skill RipJawsX DDR3-1333 CL9 @ 1524 Netzteil Seasonic X-650 SSDs 512GB 950 Pro, 500GB 850 EVO, 256GB MX100 Monitor Dell U2713H

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    427

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Zitat Zitat von stna1981 Beitrag anzeigen
    Dürfen die Daten dann künftig abgegliche werden oder ist das immer noch per Verfügung untersagt? Die Strafe bezieht sich nur auf die falschen Angaben, aber was für eine Strafe steht auf die Zuwiderhandlung?
    Das würde mich auch interessieren. Die Strafe geht ja auch die falschen Angaben zurück. Leider geht aus den Infos im Artikel nicht hervor, ob sie den Datenabgleich in Zukunft unterlassen müssen.

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    905

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Die sollten ein Witze Laden eröffnen. Nicht mal 0,5 % des Umsatzes als Straffe... Was soll das? Sollten sie Facebook eine Milliarden Straffe androhen den das Facebook Daten sammelt die sie nicht sammeln dürften geht eigentlich gar nicht aber coole Geschäftsidee.

    Man besorgt sich die Daten der Nutzer stopft diese dann mit Werbung voll und bezahlt die die fälligen Strafen aus der Porto Kasse. Der erst ist halt Gewinn.

    Sehr Schlau

    Die mit Ihrem Witzladen sollten sich doch lieber schlafen legen...

  18. #17
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    117

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Immer dieses Gemecker seid doch mal froh das überhaupt jemand diesen Großkonzernen die Stirn bietet.

    Das ist einer der Vorteile der EU weil als einzelner Nationalstaat würde man niemals in der Lage sein solche Strafen durchzusetzen.
    Über die Summe kann man natürlich streiten, hier wäre mehr vielleicht sinnvoll gewesen aber es gibt ja noch das andere Verfahren gegen Apple. Hier erwarte ich wesentlich mehr.

  19. #18
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    193

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Ich hätte ja in der Überschrift geschrieben:

    "Nach WhatsApp-Übernahme: Facebook erwirbt Europäische Kommission für 110 Millionen Euro"....

    Facebook hat doch wohl eindeutig bewiesen, das aus dieser Fusion nichts entsteht, das Sinn und Verstand hat. Warum bleibt das weiter bestehen? -.-'

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2014
    Beiträge
    336

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    So oft, wie mir bei Facebook schon Menschen als "Freunde" vorgeschlagen wurden, dessen Handynummer ich nur gespeichert habe (und somit auch im WhatsApp habe)- der Datenabgleich funktioniert gut und schon länger. Die Strafe ist einfach lächerlich.
    I GAMING

  21. #20
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    6.708

    AW: WhatsApp-Übernahme: Millionenstrafe gegen Facebook wegen falscher Angaben

    Einfach FB und Wa nicht mehr nutzten aber kriegen die Süchtigen ja leider nicht mehr hin schon Traurig wie Krank die Menschheit ist

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite