1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.352

    Post NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Jetzt hat Western Digital auch die HDD-Serien WD Red und WD Red Pro durch Modelle mit 10 TByte Speicherplatz erweitert. Die mit Helium gefüllten Laufwerke bieten nicht nur mehr Speicherplatz, sondern sind auch schneller und sparsamer als die bisherigen Spitzenmodelle mit 8 TByte.

    Zur News: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.514

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Meine 2-bay Synology will nicht in Rente - wurde letztes Jahr erst von 2x4 Red auf 2x8 Red aufgerüstet. Hoffe die 10 TB laufen auch problemlos trotz fehlender offizieller Unterstützung.
    Friends may come and go , but 200 pounds is always 200 pounds!

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    1.207

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Gut, dann werden 5x6TB WD Red besser vetkraftbar beim Upgrade..
    Maximus Formula unter Wasser im Lian Li PC-O9
    Hätte ich doch nur auf Ryzen gewartet..

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    2.931

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Also mir kämen die 10TB ( 8 Stück rein und 8 WD Red 6TB raus) irgendwann bei niedrigerem Preis gelegen. Dann kann ich ohne meine Synology zu erweitern, mehr Kapazität einbauen.

    @fireblade_xx
    Sollte laufen, jedenfalls waren die WD Red 6TB zum Zeitpunkt meines Kaufs nicht in der Kompatibilitätsliste und laufen dennoch.

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    732

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Endlich eine 10 TB Platte mit 5400 rpm, die ich aus Gründen der Lautstärke bevorzuge. Lange drauf gewartet.
    Wahrscheinlich wird es aber noch 4-6 Monate dauern, bis sie in Europa erhältlich sind und der Preis sich vom Early-Adopter-Niveau auf normale Werte eingependelt hat. 500$ sind deutlich zuviel. Die Red 8TB kostet drüben bei amazon.com 270$ (~290€ inkl. Steuern hierzulande), die IronWolf 10TB 370$ (~370€).
    Geändert von mr hyde (18.05.2017 um 16:54 Uhr)

  7. #6
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    6.708

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Was wollt ihr mit soviel TB Speicher bitte? Illegales Streamhosting jaja die Urlaubsbilder ausreden wieder oder Filme in 4K
    Hab ne externe 3TB die ist selten in nutztung und nichtmals 500GB voll trotz Bilder Musik Programme
    Aber schick wäre mal wenn sich mehr bei den 2.5 Platten tun würde dort gibts ja anscheinend nur diese hier 5TB

    https://geizhals.de/seagate-barracud...loc=at&hloc=de

    Diese WD Red sind voll laut 29-36db

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    Deutschland, 65239
    Beiträge
    4.564

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Immer noch nur ein Uber von 1:10^14 (uncorrectable bit error rate). Da verbietet sich ja jede Nutzung im RAID, da ma mit ner zweite Platte zwingwn über die 12 TB kommt. WD checkt's einfach nicht. Aber die REDs werden ja trotzdem wie blöd gekauft. Da wird man ja zum Griff zu Seagate förmlich gezwungen.
    Geändert von conf_t (18.05.2017 um 17:03 Uhr)
    Gaming + Coding (AM4) | Büro (FM2+) | HTPC (1151) | Noteboook (M) | TV-Server (1151) | Selbstbau-NAS inkl. ECC (1151)

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert auf der Welt nur das was die Dummen wollen.
    Wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein, dann ist er auch nicht wahr.

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Suche nach Toadette ...
    Beiträge
    1.168

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Zitat Zitat von koffeinjunkie Beitrag anzeigen
    Also mir kämen die 10TB ( 8 Stück rein und 8 WD Red 6TB raus) irgendwann bei niedrigerem Preis gelegen. Dann kann ich ohne meine Synology zu erweitern, mehr Kapazität einbauen.
    Aufzeig, hier, ja bitte genau wie bei mir ... wobei statt Synology hab ich QNAP ...
    6 TB auf 8 TB ist insgesamt weniger sinnvoll, + 4 TB je Platte ist dann schon merklich mehr Kapazität.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    653

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Zitat Zitat von PsychoPC Beitrag anzeigen
    Was wollt ihr mit soviel TB Speicher bitte? Illegales Streamhosting jaja die Urlaubsbilder ausreden wieder oder Filme in 4K
    Hab ne externe 3TB die ist selten in nutztung und nichtmals 500GB voll trotz Bilder Musik Programme
    Aber schick wäre mal wenn sich mehr bei den 2.5 Platten tun würde dort gibts ja anscheinend nur diese hier 5TB

    https://geizhals.de/seagate-barracud...loc=at&hloc=de

    Diese WD Red sind voll laut 29-36db
    Warum ausrede?

    Ein Bild bei mir ist so 30-40mb groß und Video 100mb/s da bekomme ich mit deinen 500GB nicht weit.
    Besonders wenn man dann auch noch geschnittene Videos und bearbeitetebilder speichert (also teile doppelt)


    Wohl dazu bei mir noch einige andere Sachen kommen z.B. eine 1,4TB Datenbank.

    Aktuell 35,6 TB (Aktuell 20TB Belegt hab aber auch erst 16TB vor zwei Wochen dauzu gegeben)
    Geändert von Xidus (18.05.2017 um 17:09 Uhr)
    League of Legends


    Server: br | eune | euw | kr | lan | lasm | na | oce | tr | ru | jp

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Suche nach Toadette ...
    Beiträge
    1.168

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Zitat Zitat von Nicht ich Beitrag anzeigen
    Immer noch nur ein Uber von 1:10^14 (uncorrectable bit error rate). Da verbietet sich ja jede Nutzung im RAID, da ma mit ner zweite Platte zwingwn über die 12 TB kommt.
    Ja, 1:10^15 wäre besser, allerdings bezieht sich die Größe wirklich auf das gesamte volume?
    http://www.zdnet.com/article/why-rai...rking-in-2019/

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    4.770

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Zitat Zitat von PsychoPC Beitrag anzeigen
    Was wollt ihr mit soviel TB Speicher bitte? Illegales Streamhosting jaja die Urlaubsbilder ausreden wieder oder Filme in 4K
    Hab ne externe 3TB die ist selten in nutztung und nichtmals 500GB voll trotz Bilder Musik Programme
    Aber schick wäre mal wenn sich mehr bei den 2.5 Platten tun würde dort gibts ja anscheinend nur diese hier 5TB

    https://geizhals.de/seagate-barracud...loc=at&hloc=de

    Diese WD Red sind voll laut 29-36db
    Meine Sony FDR-AX53 schreibt gern mal 125gb pro Monat auf die Platte. Das mal 12 und ich hab im Jahr 1,5Tb an Videomaterial in 1080p50 mit 50mbit auf der Platte. Ganz zu schweigen von 1080p100 (12,5mb/s).

    Rechnet man es anders und man filmt eine ganze Stunde durchgehend: 60s * 60m = 3.600s * 6,25mb/s = 21,97gb / Std. In 4Kp25 sind es mit 60/100mbit gleich mal 45gb / Std. Ein paar Wochenenden in den Bergen mit einem Stativ einen Wasserfall, Sonnenauf- untergang, die Wolken, bei Sportevents, etc... filmen, und schon sind an einem Wochenende gern 50gb auf der Platte. Das mal 30 Wochenenden und 1,5Tb wären voll, und wir haben noch nichts einmal ein Video zusammengeschnitten.
    Geändert von Jolly91 (18.05.2017 um 17:23 Uhr)

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Ort
    APAC
    Beiträge
    1.931

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    200$ für die Pro10 und ein Zehnerpack ist sofort gekauft. Andererseits funktionieren die Clouds immer besser, ist durch Verschlüsselung ausreichend sicher und kostet nur ein Bruchteil. und mit einer Megaseite kann man nicht nur das eigene Filmarchiv online sichern, sondern damit auch noch Geld verdienen.

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    2.558

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Zitat Zitat von PsychoPC Beitrag anzeigen
    Was wollt ihr mit soviel TB Speicher bitte?
    Kommt schon was zusammen auf dem NAS:
    1TB für Voll-Images der Systemplatten meiner Rechner, Musiksammlung 100GB, Bilder 200GB, Videos und Filme bestimmt nochmal 2-3TB und bei mir kommen noch Backups aller jemals gespielten Steam/Origin usw. Spiele dazu (~3TB), da das downloaden bei mir dank dritte-Welt-Internetland Deutschland 6Mbit`s Internet so ewig dauert.

    Aktuell ist im 4x3TB Raid 5 (ca. 8-9TB verfügbarer Platz) noch genug frei. Hätte es damals diese Platten gegeben (und sie wären preislich passend gewesen), hätte ich auch nur ein 2 Bay Nas mit 2x10TB im Raid 1 nehmen können, was weniger Strom frisst.
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    PC:
    Palit GTX 1070 Super JetStream, Xeon E3-1231 v3, 16GB RAM, MX100 256GB SSD, SanDisk Ultra II 960GB, be quiet! Straight Power 10-CM 500W, BitFenix Ronin, Win 10 Pro, ASUS MG278Q

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    22.735

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Schade, hätte mir eine UBER von 10^15 bei der Red gewünscht. Mein nächstes Upgrade wird dann wohl zu Seagate gehen.
    1950X@H2O | 1070 SC@H2O | X399 Taichi | 32 GB TridentZ 3200/14 | Corsair 540 Air | SS Prime Titanium 750W
    Apple: MacBook Pro 1,1 | iPhone 6 Plus 128 GB | iPad Mini 4 16 GB Wi-Fi | Mac Mini 2012
    [Anleitung] - Deaktivieren der Power LED auf einem Synology NAS

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    17.685

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    wird auch knackig sein der Preis mit vermutlich ne ganze Ecke >500€. Ne 8TB Seagate Desktop gibts für ~260€. Und die sind wirklich auch brachial schnell. Kein vergleich zu meinen WD 4 TB.
    Workstation: Intel i7-5820K @ 6x4,50Ghz@1,296V|32GB DDR4 2666 @ 12-12-12-30|ASUS X99-S|GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|512GB 850 Pro M2+2TB Evo|10GbE| HK3.0|Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  17. #16
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    5.896

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Zitat Zitat von PsychoPC Beitrag anzeigen
    Was wollt ihr mit soviel TB Speicher bitte?
    selbst bei mir sinds schon ~2TB - und ich hab keine musik/bilder/spiele/image-Sammlung & lösche gerne und schnell mal was
    (sind fast alles filme (und schlechte filme lösche ich ebenfalls ^^)

  18. #17
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    17.685

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    bei mir sinds eig fast nur Bilder. Immer JPEG + RAW + paar 4K Aufnahmen. Bei 42MP kommt da was zusammen.

    Gut noch ~1TB iso aller art, MS Imagine usw., Backups von Bekannten , Shadow Copy usw.
    Workstation: Intel i7-5820K @ 6x4,50Ghz@1,296V|32GB DDR4 2666 @ 12-12-12-30|ASUS X99-S|GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|512GB 850 Pro M2+2TB Evo|10GbE| HK3.0|Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  19. #18
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2015
    Beiträge
    179

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Zitat Zitat von PsychoPC Beitrag anzeigen
    ...
    Aber schick wäre mal wenn sich mehr bei den 2.5 Platten tun würde dort gibts ja anscheinend nur diese hier 5TB

    https://geizhals.de/seagate-barracud...loc=at&hloc=de
    Richtig, leider nur mit 15mm Höhe. Im Server macht sie als Sicherungsplatte (zusätzliche Windows ServerSicherung) eine gute Figur (läuft aber erst 6 Monate).

    Ergänzung vom 18.05.2017 18:06 Uhr:
    Zitat Zitat von Nicht ich Beitrag anzeigen
    Immer noch nur ein Uber von 1:10^14 (uncorrectable bit error rate). Da verbietet sich ja jede Nutzung im RAID, da ma mit ner zweite Platte zwingwn über die 12 TB kommt. WD checkt's einfach nicht. Aber die REDs werden ja trotzdem wie blöd gekauft. Da wird man ja zum Griff zu Seagate förmlich gezwungen.
    Wieder die Horrorgeschichte... wenn es so Schlimm wäre, würde niemand mehr RAID nutzen. Komisch das die Dinger aber alle ohne Probleme in großen Arrays laufen. Würd mich mal interessieren ob es auch nur einen einzigen Fehler beim Rebuild mal gab.

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    2.081

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    Was wollt ihr mit soviel TB Speicher bitte? Illegales Streamhosting jaja die Urlaubsbilder ausreden wieder oder Filme in 4K
    immer diese Leute mit nem Horizont einer Erbse am Tellerrand ... Es gibt auch Leute die arbeiten mit Ihren Rechnern ... nicht nur Gamer Junkies (wobei da ne große Steam Bibliothek auch nicht auf deinen mickrigen Plattenplatz passt) und Content-Kopierer. Ne einzelne Metall Layer belegt hier mal locker über 1 TiB auf der Platte ...
    und meine Drohnen zeichnen in 4k/60FPS auf da kommt auch was zusammen ... nein man muss kein Raubmordkopierer sein um solch einen Plattenplatz zu brauchen.

    Aber trage du ruhig weiter deinen begrenzten Horizont zur Schau! Kann man sein gegenüber wenigstens gleich einschätzen
    Geändert von owned_you (18.05.2017 um 18:50 Uhr)
    ______________________________________
    Sic semper tyrannis
    One Shot, One Kill, Ready to Die but Never Will!!!

  21. #20
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    Deutschland, 65239
    Beiträge
    4.564

    AW: NAS-Festplatten: WD Red und WD Red Pro auf 10 TByte aufgestockt

    @Anmeldeblödsinn:
    Ja. Ganz einfach. NAS Platten wie die RED ignorieren den Uncorrectable Error einfach und machen weiter. Ändert nichts daran, dass ein Bit im schlimmsten Fall umgekippt ist, ohne dass man es merkt.
    Wenn man non-NAS Platten nimmt und ein Rebuild macht, die dieses Funktion nicht haben, bricht das Rebuild ab.
    Habe mal spasseshalber mit 3x 5 TB Seagate Archive (= Desktop HDD mit 24/7 Zulassung) das ganze getestet. Jedes Rebuild brach ab. Also wären da wichtige Daten drauf gewesen, wäre alles futsch gewesen. Ich habe den Test 5x ausgeführt.
    Geändert von conf_t (18.05.2017 um 18:37 Uhr)
    Gaming + Coding (AM4) | Büro (FM2+) | HTPC (1151) | Noteboook (M) | TV-Server (1151) | Selbstbau-NAS inkl. ECC (1151)

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert auf der Welt nur das was die Dummen wollen.
    Wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein, dann ist er auch nicht wahr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite