1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    2.420

    Post Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Mit klarem Abstand hat sich Apples Ankündigung vom Montag, noch dieses Jahr im Dezember einen gemessen an der proklamierten Ausstattung äußerst potenten iMac Pro auf den Markt bringen zu wollen, an die Spitze der Charts der Tagesmeldungen auf ComputerBase gesetzt. Eine Analyse des CPU-Markts führt die Tests und Berichte an.

    Zur News: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.186

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Ich fände ja sehr interessant, wenn ihr mal aufschlüsseln würdet, wieviele Leser der Artikel jeweils angemeldet sind

    Wundert tut mich die Verteilung diesmal nicht...
    signature.load()

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    1.170

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Der iMac Pro war nicht das interessante, kein Schwein will einen allinone für 5 Riesen.

    Aber 18 Kerne und 16GB HBM2 Vega sind die ultimativen clickbait-Schlagwörter.


    Macht doch nen Artikel mit dem Titel
    "Interaktive Toilette mit RX Vega crossfire mit 32GB HBM2"
    das wird auch nr1 werden.
    Maximus Formula unter Wasser im Lian Li PC-O9
    Hätte ich doch nur auf Ryzen gewartet..

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    1.293

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von Sharangir Beitrag anzeigen
    Der iMac Pro war nicht das interessante, kein Schwein will einen allinone für 5 Riesen.

    Aber 18 Kerne und 16GB HBM2 Vega sind die ultimativen clickbait-Schlagwörter.
    So sieht es aus. Aber man kann da schon mal falsche Schlüsse ziehen... ^^
    Case-Projekt: [Companion Cube]

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2016
    Beiträge
    136

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Vor allem wird die maximale Konfiguration sicher bei 15000 Euro liegen
    Freue mich auf die Tests. Die iMacs haben ja ne "tolle" Historie mit sterbenden Grafikkarten und sich verfärbende Bildschirme aufgrund der Hitze.

  7. #6
    Admiral
    Dabei seit
    Dez 2001
    Ort
    Yharnam
    Beiträge
    8.935

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    denke auch, dass das desingner zeug von apple die wenigsten hier interessiert. die hardware interessiert die leute- und die kommt nicht von apple
    zockt grad durch
    tales from the borderlands auf der playstation; nix auf xbox; witcher 3 blood and wine pc

  8. #7
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    5.991

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Wenn der in seiner form wieder gen gefühltes Jahrzehnt so bleibt sollte der wohl besser so sein, aber ich glaube in der Ausstattung wird er ca. 10k Dollar kosten.

    Wäre ein wirklicher "Pro". Schade das viele davon zum Anzeigen von Chefchens Teriminkalender enden werden, und als Instagrammaschine.
    "...will auch mit dem PC Streamen" Die Frage ist doch, will das einer sehen?

    Win 10

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    650

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Der iMac Pro ist richtig super, aber für 5000€ oder deutlich mehr? Nein Danke... ich kann mir auch nicht vorstellen das die Kiste bei voller Auslastung leise ist. Alles was heiss werden kann befindet sich in dem Gehäuse und wird von einem kleinen Kühler mit Heatpipes und zwei Brüll Lüftern gekühlt. Hinzu kommt noch die schlechte Wartbarkeit. 1 Jahr Garantie bei dem Preis?!?

    Ich verstehe echt nicht warum Apple nur 1 Jahr Garantie liefert. Ich muss doch zu meinen Produkten und deren Qualität stehen. 3 Jahre sollte bei den Preise inbegriffen sein!
    System:
    Intel Core i7 5820k | EKL Brocken 2 | Asus X99-A 3.1| 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4 | Gainward Phoenix GTX 1070 GS | Focusrite Scarlett 6i6 2nd | UAD2 | Be Quit Straight Power E10 500 Watt | 240GB SSD Samsung Evo | 120GB SSD OCZ | 1TB HDD Western Digital | Coolermaster CM Stacker

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    4.164

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Na ja, der iMac an sich dürfte hier die wenigsten interessieren. Aber Apple hat weitere Informationen zu RX Vega offenbart. Und genau darauf warten viele.

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    2.184

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von slogen Beitrag anzeigen
    Ich verstehe echt nicht warum Apple nur 1 Jahr Garantie liefert. Ich muss doch zu meinen Produkten und deren Qualität stehen. 3 Jahre sollte bei den Preise inbegriffen sein!
    Doch verstehst du, der Grund nennt sich Apple Care und wird von den Leuten ja auch ohne zu murren bezahlt

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    650

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von immortuos Beitrag anzeigen
    Doch verstehst du, der Grund nennt sich Apple Care und wird von den Leuten ja auch ohne zu murren bezahlt
    Klar, es müssten mindestens 2 Jahre Garantie mit Standard Service sein. Premium Service bzw. Garantieverlängerungen kann man ruhig mehr verlangen.

    Premium Produkte
    System:
    Intel Core i7 5820k | EKL Brocken 2 | Asus X99-A 3.1| 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4 | Gainward Phoenix GTX 1070 GS | Focusrite Scarlett 6i6 2nd | UAD2 | Be Quit Straight Power E10 500 Watt | 240GB SSD Samsung Evo | 120GB SSD OCZ | 1TB HDD Western Digital | Coolermaster CM Stacker

  13. #12
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.222

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Apple diese Woche auf eins. Und viele leute mit Komplexen ärgern sich. Herrlich 😂

    Bin mal auf das fertige Gerät gespannt in Max config
    Mein iMac 27"
    # Intel CORE i5-4670 # 8GB RAM # nVidia GTX 775M # 1TB Fusion Drive # Apple Keyboard # Zowie ZA11 #
    Mein Zockerknecht mit Dell P2416D, 23.8"
    # Intel CORE i5-7600K @ 4,6(4,9 Boost)GHz # 16GB RAM # KFA2 GTX 1070 EXOC # 500GB 850 EVO # Tesoro Gram Spectrum Blue # Zowie FK #

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2014
    Beiträge
    348

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von dMopp Beitrag anzeigen
    Apple diese Woche auf eins. Und viele leute mit Komplexen ärgern sich. Herrlich 😂
    gegen apple wettern ist sehr, sehr einfach, und problemlos. aber auch ziemlich schwach. es gibt schon einen handfesten grund, warum sie so erfolgreich sind, da muss man als windows oder linuxuser auch nicht dran rumfressen, das zeugt von schwachem charakter.


    nutze ebenfalls beide systemwelten , jede für das ihre

  15. #14
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    11

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Wir können alle selbst entscheiden, ob wir ein BMW oder ein Smart fahren.
    Ich bin OS-X schon sehr begeistert.
    Ich kann die Zeit wann ich Updates aufspiele selbst entscheiden.
    Ich kann das neue OS-X installieren oder das alte behalten (und nur aktualisieren).
    Ich kann mein OS-X auf USB Stick installieren und davon Booten.
    Mir ist es überlassen ob ich Software aus dem Store installiere oder runtergeladene vom Netz.
    Meine Backups als IMAGE oder in der Zeitmaschine.
    Und wenn ich neuen Rechner kaufe kann ich alles von meinem alten auf den neuen kopieren.
    Wenn ich Lust auf programmieren habe werfe ich es einfach an.

    Also Smart oder BMW?

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    805

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von Christi Beitrag anzeigen
    denke auch, dass das desingner zeug von apple die wenigsten hier interessiert. die hardware interessiert die leute- und die kommt nicht von apple
    Au contraire, ich würd mal sagen das von Apple ein besonderes Design erwartet wird, das sich vom Industrie-Standard absetzt - besonderes Material, Kurvenführung, flach flacher am flachesten etc.

    Hardware bestellen und für einen eckigen klobigen Prototypen zusammenlöten kann jede Klitsche.

    Die Herausforderung liegt darin die Hardware schön und anders für die Serienfertigung zu verpacken.

    Ergänzung vom 11.06.2017 21:40 Uhr:
    Zitat Zitat von slogen Beitrag anzeigen
    Klar, es müssten mindestens 2 Jahre Garantie mit Standard Service sein. Premium Service bzw. Garantieverlängerungen kann man ruhig mehr verlangen.
    Wenn zB Lenovo, Dell oder HP ihre 3-Jahres-Garantie mit Service fest in das Produkt einpreisen sehe ich darin einen Nachteil, da Privatpersonen keine Möglichkeit haben wahlweise darauf zu verzichten.
    Bei Apple hingegen können Geschäftskunden als Option die Garantieverlängerung dazubuchen.
    Intel Xeon E3-1230v2 // Thermalright Venomous X + 2x Akasa Apache 120mm
    AsRock H77 Pro4 // 16gb Corsair Vengeance // EVGA GTX 460 (768mb)
    Samsung 830 (128gb) // BeQuite E9 CM 480W // Corsair Vengeance C70
    HP ZR24w // Microsoft Sidewinder X4 & Steelseries 6gv2 // Corsair M95
    Lenovo x230 // i7-3520M // 16g RAM // IPS 1366x768

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    648

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von slogen Beitrag anzeigen
    Der iMac Pro ist richtig super, aber für 5000€ oder deutlich mehr? Nein Danke... ich kann mir auch nicht vorstellen das die Kiste bei voller Auslastung leise ist. Alles was heiss werden kann befindet sich in dem Gehäuse und wird von einem kleinen Kühler mit Heatpipes und zwei Brüll Lüftern gekühlt. Hinzu kommt noch die schlechte Wartbarkeit. 1 Jahr Garantie bei dem Preis?!?

    Ich verstehe echt nicht warum Apple nur 1 Jahr Garantie liefert. Ich muss doch zu meinen Produkten und deren Qualität stehen. 3 Jahre sollte bei den Preise inbegriffen sein!
    3jahre nur? eher mindestens 5 bei solchen preisen xD alles andere ist lächerlich seitens apple, dann sollten sie bessere preise machen denn sonst rechtfertigt das den hohen preis überhaupt nicht mehr..
    NT: Be quiet! Straight Power E9-CM 580W | Board: Asrock z75pro3 | Soundcard: Asus Xonar U7 | SSD's: Crucial & Sandisk |RAM: Crucial 1600 2x8GB | CPU: i5 3570k + Macho-02 rev.B @4.2ghz | Case: Nanoxia Deep Silence 1 | Graka: EVGA 1070 FTW

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    725

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Wie viele beim Thema Apple wieder Pippi in den Augen bekommen.
    Diese Firma muss rein gar nichts machen und schaut viel weniger in solche Foren rein (zumindest kein Mensch).

    Bin auf die Vollausstattung gespannt, wird preislich sicher wieder neue Maßstäbe setzen

  19. #18
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    4.205

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von Kiergard Beitrag anzeigen
    Vor allem wird die maximale Konfiguration sicher bei 15000 Euro liegen
    Freue mich auf die Tests. Die iMacs haben ja ne "tolle" Historie mit sterbenden Grafikkarten und sich verfärbende Bildschirme aufgrund der Hitze.
    Der bei mir auf der Arbeit zieht immer lustige Linien und hat Einbrenneffekte am Display. Und schaltet sich manchmal nicht richtig aus. Er fährt runter, Display geht "aus", ist aber nicht richtig aus, sondern zeigt nur schwarz an (sieht man im Dunkeln wenns immer noch leicht leuchtet). Ganz toll, wenn man dann Montags da hinkommt und das Teil immer noch total heiß ist.

    Da Apple ja gerne auf sinnvolle Dinge wie Status-LEDs verzichtet, sieht man das natürlich nicht.
    COMMODORE 64, 0,985MHZ, 64KB RAM, VIC 6566, C1541 DISK DRIVE
    READY.

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    202

    AW: Wochenrückblick: Apples iMac Pro wird ein wahres Monster

    Zitat Zitat von dolistad Beitrag anzeigen
    Wir können alle selbst entscheiden, ob wir ein BMW oder ein Smart fahren.
    Ich bin OS-X schon sehr begeistert.
    Ich kann die Zeit wann ich Updates aufspiele selbst entscheiden.
    Ich kann das neue OS-X installieren oder das alte behalten (und nur aktualisieren).
    Ich kann mein OS-X auf USB Stick installieren und davon Booten.
    Mir ist es überlassen ob ich Software aus dem Store installiere oder runtergeladene vom Netz.
    Meine Backups als IMAGE oder in der Zeitmaschine.
    Und wenn ich neuen Rechner kaufe kann ich alles von meinem alten auf den neuen kopieren.
    Wenn ich Lust auf programmieren habe werfe ich es einfach an.

    Also Smart oder BMW?
    Dolle Argumentation.
    Für den Einen ist Linux Mint der BMW für den anderen OX X. OK Windows 10 wird nie der BMW sein....
    Ich war bis 10.6/7 begeistert, danach wurde nichts wesentliches mehr verbessert. Der Netzwerkbereich ist nach wie vor gurkig, ebenso der Finder. Aber wichtig scheint eher eine tiefe Facebook-Integration ins System. Gut damit zeigt man mir, dass ich nicht mehr die Zielgruppe bin. Auch eine wichtige Erkenntnis.

    Interessant wird es wenn Dir OS X demnächst in iOS aufgeht bzw. überführt wird. Als Apple User findet man mit großere Wahrscheinlichkeit Gründe auch das wieder gut zu finden. Und das sage ich auch eigener Erfahrung. man wird so konditioniert.


    zum iMac: es wird so laufen wie immer. Der iMac wird gestestet und die Tester fahren das System aus. Es wird reichlich Lüfterlautstärke immitieren und nach einer gewissen Zeit die CPU throtteln, da das Kühlsystem nicht auf solche Lasten ausgelegt wird. Zuerst wird es ein Aufschrei geben und dann die Relativierung: wer lässt schon stundenlang Benchmarks laufen. Also alles wie gehabt und keine Zeit wert sich damit zu beschäftigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite