1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Feb 2014
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    126

    Post Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    Das von Akasa Anfang des Jahres für Intels aktuell stärkste NUC-Plattform präsentierte Gehäuse mit passiver Kühlung, das Galactico, ist nun in finaler Fassung für den Verkauf freigegeben. Das Gehäuse soll das NUC-Kit NUC6i7KYK, bestückt mit der 45-Watt-CPU Core i7-6770HQ, zu einem Preis von 200 Euro geräuschlos kühlen können.

    Zur Notiz: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    6.959

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    stellt sich nur die Frage nach dem Sinn eines riesigen Gehäuses für den kleinsten Formfaktor am Markt....

    mfg
    Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass SIE dich nicht verfolgen!
    Core i5 2400 vice world record @ 4110 MHz / 1.184 V

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    563

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    Da stimme ich zu, da kann man auch gleich zwei kleine Lüfter jeweils seitlich dazu packen statt soviel Metall zu nutzen und den Formfaktor zunichte zu machen
    Gruß
    Beyazid

    i7-3930k@4.40 GHz@Arctic LF 240 - DX79TO - HyperX Genesis 4x4GB DDR3-1600
    EVGA GTX 1070 FTW @ 2100/4400 - Intel 710 100GB/ Intel 520 120GB/ WD Red 1TB
    Straight Power E9 580Watt - Corsair 600T White Edition // Nexus 6 64GB


    Zitat Zitat von zeedy Beitrag anzeigen
    Tut mir leid dass du das lächerlich findest aber ich bin Hochleistungsgamer und brauche qualitativ hochwertige Hochleistungshardware. Intels massive Hochfrequenzkerne sind genau das was Gamer wie ich brauchen! 25.09.17

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    211

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    Optischer Reinfall, muss man so sagen.
    Bin auf Tests damit gespannt, wenn der NUC im Dauerstresstest beheizt wird..
    MarktPlatz 130+ positiv @ HWluxx

    Apple @ LG 34UC98-W @ HP Elite Thunderbolt 3 Dock @ StarTech SV431DPUA
    Mobile:HP Elite X2 1012, m5-6Y54, 8gb RAM, 1tb SSD, HD515 @ OSX El Capitan & Win 10 | iPhone 6 Plus (late '14) 128gb, silver
    Gaming / VR: DAN A4-SFX, ASrock Fatal1ty, Z270 Gaming-ITX/ac, Core i7-7700k, 32gb DDR4-3200, Samsung 1TB 960 Evo, Zotac gtx 1080 Mini @ AMP! Bios, Oculus Rift
    NAS: Syno DS415+ (late '14), 4x 4TB WD Red @ Raid5, Transcend StoreJet SJM500 512gb SSD

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2017
    Beiträge
    752

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    Also wenn es unbedingt ein passives Gehäuse sein soll, dann würde ich ja eher zu etwas von Streacom greifen. Die haben ähnliche Preise, bieten aber eine deutlich bessere Optik und vor allem sind sie nicht auf ein bestimmtes NUC Kit als Innenleben festgenagelt.

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2016
    Beiträge
    433

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    interessantes Gehäuse...löblich


    besser 5 kg Metall...als Lüftergeräusche.... Muss man ja nicht notorisch spazieren tragen...

    gardena Rasentrimmer

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    4.957

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    Wenn man bedenkt, dass eine 45W CPU damit klar kommen soll ist es OK. Mir gefällt die Form. Würde vermutlich einen Fledermaus-Mod daraus zaubern
    Speed ||| ESD? WTF?!
    Intel i7 4790K | AMD R9 390 OC | ASRock Z97 Extreme 4 | 24GB Mushkin | Be Quiet Dark Power Pro 650W
    Intel i5 4300U | Intel HD4400 | Microsoft Surface Pro 3 | 4GB | Used @ hot days
    AMD 240e | AMD HD4200 | Asus M4A785TD-V EVO | 6GB Mixed RAM | Corsair CX400 | Laborratte
    AMD 250 | NV GTS450 | Asus M3A78-CM | 4GB DDR2 | Corsair CX400 | Lian Li PC-A05
    AMD Phenom 1090T BE | ATi HD3450 | Asus Crosshair III | 4GB DDR3 | Nitrox 750W | Restekiste

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2014
    Ort
    Märchenwald
    Beiträge
    395

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    Schöner Staubfänger!
    " Die Antibabypille ist das einzige Mittel, die Jugendkriminalität schon im Keim zu ersticken! "

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2005
    Ort
    O.o
    Beiträge
    1.488

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    optisch schon auffällig nur wüsst ich irgwie nix mit nem Nuc anzufangen. ich wollt mir eiglich die ganze zeit mit meinem g4560 nen htpc fürs schlafzimmer bauen aber da mein desktop inzwischen nur noch 33w im idle bzw TV / Video kucken braucht ist das mit dem htpc vom tisch. passiv bzw nahezu lautlos hat sicher viele fans und ich denke nicht das nen Nuc jemals unter volllast läuft. auch nicht bei 4K .mkv!
    "Klingt komisch, is aber so!" - Peter Lustig

    http://www.sysprofile.de/id188159

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    151

    AW: Akasa Galactico: Passiv-Gehäuse für den Skull-Canyon-NUC kostet 200 Euro

    Was sind denn z.B. andere Möglichkeiten für einen PC, der zwei UHD Monitore (nur 2D) ohne Lüfter antreibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite