1. #1
    Kassettenkind
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.421

    Post AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Anfang Mai dieses Jahres startete Amazon den Lebensmittelversand Fresh in Teilen von Berlin und Potsdam, mit welchem Prime-Kunden sich Lebensmittel und regionale Produkte liefern lassen können. Jetzt ist der Dienst auch in Teilen von Hamburg verfügbar.

    Zur Notiz: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg
    Neben Kassettenkind auch Walkman-Erstbenutzer.

    "Einfache Bakterien sind rund. Da ist vorne und hinten ziemlich egal."
    ---------------------------------------------------------------------------------------
    www.schon-gewusst.net
    www.klowissen.de

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Sep 2011
    Ort
    ::1
    Beiträge
    6.566

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Also trotz Prime Mitgliedschaft soll ich nochmal 10€ im Monat extra zahlen oder hab ich das falsch verstanden ?
    Das wäre es mir persönlich nicht wert.
    Ich fahre nach der Arbeit sowieso an sämtlichen Läden vorbei.
    Für die Oma die nicht mehr einkaufen fahren kann/will stelle ich mir das aber ganz praktisch vor.
    Allerdings gibt es ja mittlerweile mehrere Marktketten die eine Lieferung anbieten.

    Den Mindestwert von 40€ finde ich jetzt nicht soo schlimm, wenn ich (als Single) normal einkaufen gehe, bin ich meist locker bei 50€+
    Desktop: i7 6800K @4,0GHz, Asus ROG Strix X99 Gaming, 16Gb Corsair Vengeance @3000MHz, Zotac GTX 970 AMP Extreme @1470MHz/4001MHz, be quiet! PZ, NZXT H440 Grün. Samsung 850 Evo 500GB, Samsung 840 Evo 500GB @Windows 10 Pro
    Server: Intel core 2 Quad Q6700, Gigabyte GA-EP45-DS3P, 8GB DDR2, ATI HD 4350, 64GB Crucial C300, 250GB 2,5", 500GB 3,5", 320GB 2,5", 500GB 2,5", 1000GB WD Green, 2x 1000GB WD RE4, 2000GB WD RED, 3000GB Seagate Barracuda @Server 2012R2
    Mobil: iPhone 6S 64GB | Nexus 4

  4. #3
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.425

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Die Preise scheinen top zu sein. Gibt vom Discounter bis zu den teuren Bio Produkten alles. Da sollte für jeden was dabei sein.

    Die Auswahl ebenfalls sehr gut, pro Artikel zahlreiche Marken und Veredelungsverfahren. Nicht schlecht Herr Specht!

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    247

    Thumbs up AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Ich habe gleich heute Morgen bestellt und erhalte die Lieferung heute zw. 18 und 20 Uhr.
    Habe auch Fleisch und Aufschnitt bestellt und ne Menge Bio-Gemüse und Obst - alles zu sehr moderaten Preisen.

    Ne Ritter Sport gabs Gratis noch dazu

    Die 40€ kriegt man schnell voll wenn man ein wenig im Voraus kauft und auch die üblichen Drogerie-Artikel dazu packt.
    Bin mal gespannt wie gut die Qualität am Ende ist nachher und wie pünktlich, will schließlich noch kochen mit den Zutaten heute Abend

  6. #5
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.708

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Bei niemandem den ich kenne verfügbar von den PLZ her . .

  7. #6
    Uninstaller
    Gast

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Jetzt ist man nicht nur als Nicht-Prime-Mitglied ein Kunde zweiter Klasse, sondern auch bei AmazonFresh (meine Postleitzahl wird nicht beliefert)

    Der Laden wird immer Unsympatischer. Wenn man genug Geld für Prime übrig hat, wird man auch noch extra mit günstigeren Angeboten begünstigt.
    Kunden die sich kein Prime leisten können (z.b. Geringverdiener) müssen immer öfter mehr bezahlen als Prime-Kunden.

  8. #7
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    6.462

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Geringverdiener können sich halt grundsätzlich nicht so viel leisten. Amazon Prime ist für mein Verständnis ein verzichtbares Wohlstandsgut. Ich nutze es gerne, wobei hier auf dem Land einiges nicht bzw. nie angeboten werden wird (zu Recht). Etwa Lieferung in wenigen Stunden oder auch Fresh.

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2010
    Beiträge
    344

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Wieviel Prozent Steuern zahlt Amazon noch einmal?

    Und am Ende jammern alle rum, wenn es noch weniger Auswahl im Einzelhandel vor Ort gibt (der natürlich den vollen Steuersatz zahlen muss).

    Ich bestelle bei Amazon mittlerweile nur noch Sachen, die ich sonst nirgendwo bekommen kann.

    Gruß,
    CTN

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.109

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Zitat Zitat von Stahlseele Beitrag anzeigen
    Bei niemandem den ich kenne verfügbar von den PLZ her . .
    Ich habe 4 PLZ getestet, bei 22335 (Ohlsdorf) und 22159 (Farmsen) ist es möglich, 22145 (Tonndorf) und 22359 (Volksdorf) ist es nicht möglich.

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    247

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Zitat Zitat von DeadRiver Beitrag anzeigen
    Ich habe gleich heute Morgen bestellt und erhalte die Lieferung heute zw. 18 und 20 Uhr.
    Habe auch Fleisch und Aufschnitt bestellt und ne Menge Bio-Gemüse und Obst - alles zu sehr moderaten Preisen.

    Ne Ritter Sport gabs Gratis noch dazu

    Die 40€ kriegt man schnell voll wenn man ein wenig im Voraus kauft und auch die üblichen Drogerie-Artikel dazu packt.
    Bin mal gespannt wie gut die Qualität am Ende ist nachher und wie pünktlich, will schließlich noch kochen mit den Zutaten heute Abend
    Nachtrag: Die Ware kam um 18:40 Uhr an, es war alles frisch und sah gut aus, die Kühlprodukte waren gut gekühlt und es wurde alles in Papiertüten geliefert. 1A Amazon!

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    2.699

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Zitat Zitat von Uninstaller Beitrag anzeigen
    Kunden die sich kein Prime leisten können (z.b. Geringverdiener) müssen immer öfter mehr bezahlen als Prime-Kunden.
    Dazu gab es ganz allgemein mal eine Untersuchung/Studie, die herausgefunden hat, dass Geringverdiener und Leute, die immer den Cent umdrehen müssen, durchschnittlich mehr Geld für alles ausgeben (müssen).
    Als Gründe wurden genannt, dass Leute mit Geld oft Großpackungen kaufen und bei guten Angeboten auf Vorrat kaufen. Sie können sozusagen das vorhandene Geld immer zu ihrem Vorteil einsetzen. Das ist eben so, daran ist Amazon nicht schuld.

  13. #12
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.620

    AW: AmazonFresh: Lebensmittelversand nun auch in Hamburg

    Mich hat die Auswahl noch nicht überzeugt.

    Hier in Berlin gibt es Landkorb, die ab 40€ kostenlos liefern und genauso kostenlos Lockboxen anbieten, die dann an die Haustür gekettet werden. Man muss dann nicht zuhause sein.

    Sehr komfortabel und verpackungsneutraler als z.B. Rewes Lieferdienst, der einen größeren Einkauf in 5 verschiednen Plastiktüten geliefert hat (unser Verpackungsmüll war vorher leer, nach dem Auspacken voll)...
    Geändert von FranzvonAssisi (20.07.2017 um 23:47 Uhr)
    signature.load()

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite