1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Aug 2017
    Ort
    Basel (Land)
    Beiträge
    4

    Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcomputer

    1. Preisspanne?
    ~2500 € (+- 200€)

    2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
    - 4-5 Jahre

    3. Verwendungszweck?
    - 1. Gaming
    - 2. Office & Bild- Videobearbeitung
    - 3. Streaming

    3.1. Spiele
    - 1920×1080
    - hohe Qualität
    - 1. CS-GO
    - 2. PUBG
    - 3. Battlefield 1
    - 4. Weitere Zukunftsspiele
    - 5. Nebenbei auch streamen

    3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
    - Hobby
    - 1. Photoshop
    - 2. After Effects
    - 3. Sony Vegas

    4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
    - Nein

    5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
    - 1. Muss gut laufen und darf auch schön aussehen.

    6. Zusammenbau/PC-Kauf?
    - Ich baue selber zusammen
    - Kaufdatum noch nicht festgelegt [Edit: ca in 3-4 Wochen]

    Danke schonmal im Voraus für eure Tips und Vorschläge!

    Lg Nexlaze
    Geändert von Nexlaze (13.08.2017 um 02:31 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    4.699

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Wär gut wenn du noch das Kaufdatum präzisieren würdest, wenn es erst in Monaten ist brauchen wir nicht beraten.
    <3
    Lautloser PC: i5-6500, Thermalright Macho 120 @ passiv, Fujitsu D3402-B, Palit GTX 1050 Ti KalmX @ passiv, 16 GB Crucial DDR4-2133, 512 GB Crucial MX100, be quiet E9 400 Watt, BitFenix Prodigy M, 2 x Noiseblocker NB-eLoop B12-1 @ 500 RPM, Eizo EV2450
    Content-PC: Core 2 Quad Q8300, Fujitsu D3041, G.Skill RipJaws 4 GB DDR3, HD 5450 1 GB DDR2, 64 GB Crucial M4, BeQuiet E9 400 Watt, Philips 43PUS6201
    Mobile: Lenovo T420 @ i7-2630QM, 12 GB DDR3 - 1333, 128 GB Crucial M500
    ROTEL + B&W =

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    3.210

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Hallo,

    da eignet sich die Standardempfehlung hier aus dem Forum: https://geizhals.de/?cat=WL-771338

    Dazu dann nochmal 16GB Ram und ggf. den 1700X anstatt den 1700, sofern du nicht übertakten möchtest.
    Intel Pentium G4560 (i7-7700K folgt) | Asus Prime Z270-A | 16GB Kit DDR4-2666 | Asus Dual Radeon RX 480 OC | Samsung 960 EVO 500GB, Samsung 850 EVO 500GB, WD Green 3TB, WD Green 4TB, WD Red 4TB | be quiet! Straight Power 10-CM 500W | be quiet! Pure Base 600 | Windows 10 Pro | Asus PB287Q 28" (4K) & LG W2442PA 24" (FHD)

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    323

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Zitat Zitat von Anoubis Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da eignet sich die Standardempfehlung hier aus dem Forum: https://geizhals.de/?cat=WL-771338

    Dazu dann nochmal 16GB Ram und ggf. den 1700X anstatt den 1700, sofern du nicht übertakten möchtest.
    Wieso dann nicht den 1800x? Also als Vorschlag.

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.265

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Zitat Zitat von Jilismywaifu Beitrag anzeigen
    Wieso dann nicht den 1800x? Also als Vorschlag.
    Weil man die 200 Mhz locker durch Übertaktung raus holen kann.

    Mehr als 4 GHz macht RYZEN eh selten stabil mit.
    Intel Core i7 5930k@4,4GHz | Wakü | MSI X99A SLI PLUS | 16GB G.SKILL DDR4-2400 | ZOTAC GTX 1080 Ti @Wakü | Sound Blaster X-Fi Titanium | Sennheiser HD 555 | ASUS PB287Q |
    AMD RYZEN 5 1600@3,8GHz | AIO Wakü | ASUS PRIME X370-PRO | 16GB G.SKILL Trident DDR4-3400 | Gigabyte GeForce GTX 1050 Ti 4GB | Sound Blaster X-Fi Titanium | Acer S240HL |

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    3.210

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Zitat Zitat von Jilismywaifu Beitrag anzeigen
    Wieso dann nicht den 1800x? Also als Vorschlag.
    Der steht natürlich auch zur Wahl, aber der Aufpreis ist verhältnismäßig hoch.
    Intel Pentium G4560 (i7-7700K folgt) | Asus Prime Z270-A | 16GB Kit DDR4-2666 | Asus Dual Radeon RX 480 OC | Samsung 960 EVO 500GB, Samsung 850 EVO 500GB, WD Green 3TB, WD Green 4TB, WD Red 4TB | be quiet! Straight Power 10-CM 500W | be quiet! Pure Base 600 | Windows 10 Pro | Asus PB287Q 28" (4K) & LG W2442PA 24" (FHD)

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    323

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Zitat Zitat von Schrotti Beitrag anzeigen
    Weil man die 200 Mhz locker durch Übertaktung raus holen kann.

    Mehr als 4 GHz macht RYZEN eh selten stabil mit.
    Ah okay. Habe mich mit Ryzen nicht so beschäftigt, aber macht wohl Sinn. Ich bezweifle auch das man den Unterschied da groß merkt.

  9. #8
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2017
    Ort
    Basel (Land)
    Beiträge
    4

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Wie wärs wenn man eine Gtx 1080 Ti rein macht?

    Und wieso sind gerade die Amd Cpu's so viel besser?
    Wegen den vielen Kernen und Threads?
    Aber man kann ja manche games, csgo fällt mir grad ein, nur auf einem Kern spielen soweit ich weiss.

    @Anoubis
    Der Pc da kostet ja etwa 1500, lohnt es sich von Preis/Leistung her 1000 mehr zu bezahlen und eine bessere cpu, gpu und noch 32gb ram zu haben?

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    3.210

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Die GTX 1080 Ti ist für Full HD übertrieben. Die GTX 1080 reicht vollkommen aus.

    Für Foto- und Videobearbeitung sind 32GB Ram auf jeden Fall sinnvoll.
    Intel Pentium G4560 (i7-7700K folgt) | Asus Prime Z270-A | 16GB Kit DDR4-2666 | Asus Dual Radeon RX 480 OC | Samsung 960 EVO 500GB, Samsung 850 EVO 500GB, WD Green 3TB, WD Green 4TB, WD Red 4TB | be quiet! Straight Power 10-CM 500W | be quiet! Pure Base 600 | Windows 10 Pro | Asus PB287Q 28" (4K) & LG W2442PA 24" (FHD)

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    Nörvenich
    Beiträge
    11.059

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Bis 2.700€? Bitte sehr:

    AMD Ryzen 7 1800X https://geizhals.de/amd-ryzen-7-1800...-a1582191.html 435€
    Asus ROG Strix X370-F Gaming https://geizhals.de/asus-rog-strix-x...-a1628723.html 181€
    G.Skill F4-3200C14D-32GTZR https://geizhals.de/g-skill-trident-...-a1615421.html 369€
    Scythe Mugen 5 PCGH-Edition https://geizhals.de/scythe-mugen-5-p...-a1603022.html 48€
    Asus ROG Strix GTX 1080 Ti OC https://geizhals.de/asus-rog-strix-g...-a1587607.html 809€
    Samsung SSD 850 EVO 1TB https://geizhals.de/samsung-ssd-850-...-a1194264.html 310€
    Seagate ST2000LX001 https://geizhals.de/seagate-firecuda...-a1521971.html 90€
    LG GH24NSD1 https://geizhals.de/lg-electronics-g...-a1335939.html 17€
    Corsair RM650i https://geizhals.de/corsair-rmi-seri...-a1279304.html 116€
    Fractal Design Define R5 https://geizhals.de/fractal-design-d...-a1280091.html 109€

    ----------------
    2.484€ zuzügl. Versandkosten

    - Falls WLAN gebraucht wird:
    Asus PCE-AC55BT B1 https://geizhals.de/asus-pce-ac55bt-...-a1641613.html 40€
    - Blu-ray statt DVD:
    LG BH16NS55 https://geizhals.de/lg-electronics-b...-a1347353.html 64€ bzw. 47€ mehr
    - Betriebssystem:
    Windows 10 https://geizhals.de/microsoft-window...-a1288379.html 81€

    (- Oder ein anderes Mainboard aus dieser Liste:
    https://geizhals.de/?cat=mbam4&xf=23...p#gh_filterbox
    - Oder einen anderen Arbeitsspeicher aus dieser Liste:
    https://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=...p#gh_filterbox
    - Oder ein anderes Netzteil aus dieser Liste:
    https://geizhals.de/?cat=gehps&xf=11...p#gh_filterbox)

    - Sparen kannst du...
    ...mit einer kleineren CPU:
    AMD Ryzen 7 1700X https://geizhals.de/amd-ryzen-7-1700...-a1582190.html 309€ bzw. 126€ weniger
    ...mit einer kleineren Grafikkarte:
    Asus ROG Strix GTX 1080 OC 11Gbps https://geizhals.de/asus-rog-strix-g...-a1613929.html 637€ bzw. 172€ weniger
    ...mit einer kleineren SSD:
    Samsung SSD 850 EVO 500GB https://geizhals.de/samsung-ssd-850-...-a1194263.html 156€ bzw. 154€ weniger
    ...mit weniger Arbeitsspeicher:
    G.Skill F4-3200C14D-16GTZR https://geizhals.de/g-skill-trident-...-a1564332.html 203€ bzw. 166€ weniger

    Du solltest nach dem Zusammenbau das Mainboard-BIOS updaten.
    Derzeit aktuell wäre (beim Asus ROG Strix X370-F Gaming) die Version 0810 vom 04.08.2017:
    http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/...-ASUS-0810.zip

    Die LED-Beleuchtung von Mainboard, Grafikkarte und Arbeitsspeicher lässt sich über die Asus Aura Software steuern.
    Passend dazu gäbe es entsprechend kompatible LED-Streifen, die man ergänzen könnte, z.B.
    BitFenix BFA-RGB-60MK30N-RP https://geizhals.de/bitfenix-alchemy...-a1531601.html 25€ in 60cm
    BitFenix BFA-RGB-30MK15N-RP https://geizhals.de/bitfenix-alchemy...-a1531609.html 19€ in 30cm


    Oder sollen in den max. 2.700€ auch Monitor, Tastatur, Maus, Mauspad, Kopfhörer/Lautsprecher usw. enthalten sein?
    Geändert von KnolleJupp (17.08.2017 um 14:45 Uhr)
    Mein aktueller Rechner:
    Intel Xeon E3-1241 V3, Gigabyte GA-Z97X-UD3H, Crucial Ballistix Tactical LP 16GB, Noctua NH-U12S, Sapphire R9 290 Tri-X, Nanoxia Deep Silence 2
    be quiet! BN197, OCZ Vertex 4 64GB, HGST Deskstar 5K3000 2TB, Seagate Barracuda Green 5900.3 2TB, Samsung SH-224DB, Asus Xonar Essence ST

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1.046

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Ich würde folgende Komponenten wählen:

    2 Samsung SSD 850 EVO 1TB, SATA (MZ-75E1T0B)
    1 AMD Ryzen 7 1700X, 8x 3.40GHz, boxed ohne Kühler (YD170XBCAEWOF)
    1 ADATA XPG Z1 rot DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL16-16-16-39 (AX4U3000316G16-DRZ)
    1 Palit GeForce GTX 1080 JetStream, 8GB GDDR5X, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NEB1080015P2J)
    1 ASUS Prime X370-Pro (90MB0TD0-M0EAY0)
    1 LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk (GH24NSD1.AUAA10B)
    1 Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
    1 Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
    1 Corsair RMx Series RM550x 550W ATX 2.4 (CP-9020090-EU)

    Summe aller Bestpreise: € 2078,77

    - 2 x 1TB SATA-SSD "Referenz"
    - 32GB schneller 3000er RAM (Dual Kit)
    - Silent GTX 1080 (non Ti)
    - Mainboard mit bestem Onboard-Sound: ALC 1220
    - semipassives, vollmodulares Netzteil mit 10 Jahren Garantie
    - alle Bauteile sind auch unter Last sehr leise
    - Der 1700X ist aktuell im Angebot (-30€), der Aufpreis zum 1800X lohnt sich nicht
    - inkl. DVD-Brenner
    - eine GTX 1080 Ti wäre immer noch im Budget

    Kein Schnick-Schnack, einfach nur maximale Ausstattung und geringstmögliche Lautstärke für das Geld.
    Geändert von Sturmflut92 (17.08.2017 um 10:45 Uhr)
    mein PC mit VRAM-Krüppel GTX 968,75!
    überzeugter Opera 12.x Nutzer und 16:10 Monitor Liebhaber
    Feature Phone: Cectdigi T8800 grün + 16GB SD-Card @ stock

    Da Opera 12.x mittlerweile starke Performance- und Kompatibilitätsprobleme hat, nutze ich nur noch das Mailmodul und warte auf einen ausgereiften Nachfolger. Oder doch der hier?

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    Nörvenich
    Beiträge
    11.059

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    @Sturmflut92
    Dein Arbeitsspeicher wird auf Ryzen vermutlich nicht mit 3.000 laufen.
    Ich zitiere Nexlaze: "darf auch schön aussehen".
    Geändert von KnolleJupp (17.08.2017 um 14:45 Uhr)
    Mein aktueller Rechner:
    Intel Xeon E3-1241 V3, Gigabyte GA-Z97X-UD3H, Crucial Ballistix Tactical LP 16GB, Noctua NH-U12S, Sapphire R9 290 Tri-X, Nanoxia Deep Silence 2
    be quiet! BN197, OCZ Vertex 4 64GB, HGST Deskstar 5K3000 2TB, Seagate Barracuda Green 5900.3 2TB, Samsung SH-224DB, Asus Xonar Essence ST

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1.046

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    @ KnolleJupp: Wegen den Timings oder wieso?

    Ja, darf natürlich schon schön aussehen, aber da würde ich nicht direkt mehrere Hunderter drin versenken.... Für das Geld sind wie man an meinem Beispiel sieht locker 2TB SSD Speicher drin... Das ist doch viel attraktiver als es die Optik je sein könnte
    mein PC mit VRAM-Krüppel GTX 968,75!
    überzeugter Opera 12.x Nutzer und 16:10 Monitor Liebhaber
    Feature Phone: Cectdigi T8800 grün + 16GB SD-Card @ stock

    Da Opera 12.x mittlerweile starke Performance- und Kompatibilitätsprobleme hat, nutze ich nur noch das Mailmodul und warte auf einen ausgereiften Nachfolger. Oder doch der hier?

  15. #14
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    Nörvenich
    Beiträge
    11.059

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Wegen der Chips. Sind sicher keine Samsung B.
    Und wo bitte versenke ich mehrere hundert Euro in Optik?

    Ich habe ohnehin im Urin das sich Nexlaze eh nicht mehr meldet...
    Mein aktueller Rechner:
    Intel Xeon E3-1241 V3, Gigabyte GA-Z97X-UD3H, Crucial Ballistix Tactical LP 16GB, Noctua NH-U12S, Sapphire R9 290 Tri-X, Nanoxia Deep Silence 2
    be quiet! BN197, OCZ Vertex 4 64GB, HGST Deskstar 5K3000 2TB, Seagate Barracuda Green 5900.3 2TB, Samsung SH-224DB, Asus Xonar Essence ST

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1.046

    AW: Neuer Gaming-, Arbeits- und Streamingcompiter

    Jo klar, sind keine Samsung B Dies, die kosten halt deutlich mehr, wobei man die bei dem Budget durchaus unterbringen könnte.
    Laufen kann es mit den ADATA aber trotzdem, weiß man halt vorher leider nicht.

    Naja, wir hatten ja schon einige Male das Vergnügen unsere Konfigurationen argumentativ zu verteidigen und sind da durchaus auf Meinungsverschiedenheiten gestoßen Auch nutzt du ja gerne mal den Budgetrahmen aus, auch wenn es "technisch keinen Sinn" macht. Nichtsdestotrotz, hast du ja auch Sparmöglichkeiten aufgezeigt, bei denen es meiner Meinung jedoch noch Raum für Verbesserungen gibt. Ich muss aber auch anerkennend zugeben, dass mir deine Konfigs in letzter Zeit besser gefallen.

    - der R7 1800X macht praktisch keinen Sinn (außer einem ist Geld "egal" und man möchte partout nicht OCen und die höchstmögliche Leistung ab Werk)
    - welche Vorteile bietet das 180€ Board gegenüber der Konkurrenz im Bereich 140/150€?
    - der RAM hat hübsche RGB Beleuchtung und Samsung B Dies, aber 360€??? Die Alternative dazu sind dann 16GB anstatt günstige 32GB?
    - die GraKa-Alternative ist eine GTX 1080 11Gbps, aber mit 630€ echt teuer. Wäre da eine normale GTX 1080 von Palit (die auch einen besseren Kühler als die ASUS hat) nicht besser? => Palit GeForce GTX 1080 Super JetStream => 545€
    - 650W lassen sich bei einer GTX 1080 Ti und einem R7 vielleicht noch rechtfertigen, sofern man plant beiden mächtig Feuer mit OC zu geben. Davon ab sollten etwa 550W jedoch dicke ausreichen, wenn man eine GTX 1080 nimmt sowieso.

    Im Endeffekt ist die Wahl sämtlicher Bauteile natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich versuche bei meinen Builds immer maximale Leistung und Ausstattung sowie eine möglichst geringe Lautstärke für's Budget zu realisieren.
    Ich erkenne natürlich aber auch, wieso du die Teile ausgewählt hast => Damit man den ganzen LED-Kram über die ASUS Aura Software steuern kann.

    Wenn sich der TE nicht mehr melden würde, wäre das natürlich schade. Ich traue ihm aber durchaus zu, dass er es schafft nochmal hier reinzuschauen :P
    Geändert von Sturmflut92 (18.08.2017 um 18:48 Uhr)
    mein PC mit VRAM-Krüppel GTX 968,75!
    überzeugter Opera 12.x Nutzer und 16:10 Monitor Liebhaber
    Feature Phone: Cectdigi T8800 grün + 16GB SD-Card @ stock

    Da Opera 12.x mittlerweile starke Performance- und Kompatibilitätsprobleme hat, nutze ich nur noch das Mailmodul und warte auf einen ausgereiften Nachfolger. Oder doch der hier?

PCGH-Fan-PC Limited Edition

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite