1. #1
    Schreiberling
    Dabei seit
    Aug 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2.140

    Post HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Aufgrund rückläufiger Umsätze und Verkaufszahlen erwägt HTC laut einem neuen Bericht die Ausgliederung oder den Verkauf der Sparte für Virtual Reality rund um die HTC Vive (Test). Auch ein Verkauf des ganzen Unternehmens sei, wenngleich unwahrscheinlicher, eine Option.

    Zur News: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert
    Mit freundlichen Grüßen,

    Mahir

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2017
    Beiträge
    509

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    HTC ist halt einfach lernresistent, was die Smartphonesparte angeht.
    Wenn man mit ständig ruckläufigen Verkäufen zu kämpfen hat, dann bringt es absolut nichts, immer wieder neue Modelle mit mittelmäßiger Ausstattung zu hohen Preisen zu veröffentlichen.
    Dann muss man eben auch mal in den sauren Apfel beißen und unter dem Preis der stärksten Konkurrenten verkaufen um wieder Marktanteile und ein besseres Image zu gewinnen.
    Auf die Idee ist man bei HTC aber bislang noch immer nicht gekommen. Tja und so verliert man immer mehr an Boden.

  4. #3
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2003
    Beiträge
    253

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Bei den Preisen die manchmal HTC für seine Mittelklasse Smartphones verlangt kein Wunder. HTC hat vieles verpennt, und nichts aus den Fehlern gelernt. Schade.

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    mITX
    Beiträge
    10.201

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Warum verkauft sich die Rift eigentlich so schlecht? Wollen viele keine „Facebook-Brille“ oder ist vielleicht „Roomscale“ der Knackpunkt?
    DAN A4 - 1080Ti FTW3 - 3570k 4,4 Ghz

  6. #5
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    9.240

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Besseres Roomscale, kein geschlossener Store mit exklusiven Titeln, also Zersplitterung eine sowieso keinen Marktes und noch keine Weitergabe von Nutzerverhalten an Google oder Facebook. Die Enthusiasten wissen das glaube ich zu schätzen.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2015
    Beiträge
    1.401

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Der Knackpunkt ist, dass VR ein Flop ist.
    Kann mich noch gut an die Hype-Phase erinnern, das Thema war groß, jeder Anbieter wollte einsteigen und viele potentielle Nutzer wirkten auch noch interessiert. Mittlerweile ist fast alles tot, viele der Startups sind insolvent oder kurz davor. Wer keine großen Geldgeber im Hintergrund hat, die jahrelange Verluste kompensieren können, wird aufgeben.

    Die Frage ist:
    Wird ein Anbieter in einigen Jahren ein echtes Massenprodukt vorstellen?
    Preis, Software-Angebot und Qualität müssen passen.
    Google, Facebook und Co wären sicherlich bereit, über Jahre hinweg Milliarden abzuschreiben, sofern sie ein Licht am Ende des Tunnels sehen. Mal sehen, ob es dazu kommt.

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2016
    Beiträge
    354

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Warum müssen es eigentlich immer die Flaggschiffe unter den Smartphones sein die einschlagen müssen? Mit einem "Brot&Butter" Smartphone, das mit ner hervorragenden Kamera ausgestattet wird, zu nem Mittelklassepreis von sagen wir mal 250€ müsste sich doch auch gut was verdienen lassen?

    Ich höre immer nur LG gehts nicht gut. HTC gehts nicht gut. Sony Xperia gehts nicht gut... aber irgendwie werden es auf dem Smartphonemarkt immer mehr Anbieter anstatt weniger.
    Also muss es sich doch rentieren
    Mainboard: MSI Mortar B350 ; CPU: AMD Ryzen 1700; GPU: AMD RX480 Nitro+ Sapphire ; PSU: Super Flower Platinum King; RAM: 16GB DDR4 G.Skill Ripjaw V; Festplatten: Crucial SSD 128 GB, Seagate Barracuda 2TB ; Lüfter: 2x Nocuta 120mm; Kühler: AMD Wraith Spire

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2008
    Ort
    Sirius B
    Beiträge
    1.672

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Die wenigsten können oder wollen sich die Hardware leisten. Flüssige FPS sind halt mit einem Mittelklasse-PC nicht zu stemmen. Daher auch der Erfolg von Sony. Da reicht ne Playstation. Da werden auch gerne qualitative Abstriche gemacht.

    Fast alle die ich kenne interessieren sich zwar für VR, aber die Preise für ein gutes System sind jenseits von gut und böse. Man darf ja auch nicht vergessen zu welchen PReisen die Rift und die Vive mal angekündigt wurden und was dann am Ende dabei raus kam.
    May The FOX GOD will be with THE ONE

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2016
    Beiträge
    935

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von KlaasKersting Beitrag anzeigen
    Der Knackpunkt ist, dass VR ein Flop ist.
    falsch
    ich glaaube ihr habt die news nicht verstanden
    htc will das wive zeugs verkaufen um kohle zu schweffeln
    nicht die vive verkauft sich schlecht sondern die smartphones von htc
    Geändert von motul300 (25.08.2017 um 15:08 Uhr)

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2017
    Beiträge
    509

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von Gaugaumera Beitrag anzeigen
    Ich höre immer nur LG gehts nicht gut. HTC gehts nicht gut. Sony Xperia gehts nicht gut... aber irgendwie werden es auf dem Smartphonemarkt immer mehr Anbieter anstatt weniger.
    Also muss es sich doch rentieren
    Liegt eben daran, dass diese Hersteller bzw. Marken halt zumeist nur mit hochpreisigeren Produkte am Markt sind. Aber in diesem Preisbereich ist eben nur Platz für ein paar wenige Marken und Geräte.
    Die meisten Leute kaufen in deutlich günstigeren Preisbereichen. Dort tummeln sich auch die billigen chinesischen Hersteller und machen ihr Geld.

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    4.812

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    @Roche
    Und im mittleren Preissegment greift man dann eher zum letztjährigen Flaggschiff (von Samsung, in der Regel) als zu einem speziell für das mittlere Preissegment entwickelten Smartphone.
    Überhaupt ist Samsung einfach eine verdammt starke Marke und sie geben ja auch so einiges für Marketing aus - HTC kann da nicht einmal ansatzweise gegenhalten.
    Zitat Zitat von mulatte Beitrag anzeigen
    Ist schwierig nachzustellen da der Typ ruft ne Menge Schwuchtelapps auf wie Instagram, Twitter, Google+ usw.

    Naja sry, aber wenn die IFurzer sich mit Händen und Füssen an kpnstruierte Argumente klammern muß man ja was sagen.

  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    5.970

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von Shaav Beitrag anzeigen
    Warum verkauft sich die Rift eigentlich so schlecht? Wollen viele keine „Facebook-Brille“ oder ist vielleicht „Roomscale“ der Knackpunkt?
    Neben dem Store und den technischen Unterschieden sieht die Vive auch einfach deutlich besser aus. Die Rift sieht immer noch aus wie eine Betaversion die noch kein Produktdesigner gesehen hat.
    Desk: Viel Power, mehr RAM, noch viel mehr Speicherplatz.
    Mobile: Matebook X - Xperia Tablet Z4 - OnePlus 5

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    2.996

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von Gaugaumera Beitrag anzeigen
    Warum müssen es eigentlich immer die Flaggschiffe unter den Smartphones sein die einschlagen müssen? Mit einem "Brot&Butter" Smartphone, das mit ner hervorragenden Kamera ausgestattet wird, zu nem Mittelklassepreis von sagen wir mal 250€ müsste sich doch auch gut was verdienen lassen?
    Aber halt nicht wenn ein Billiganbieter aus China das Gleiche für 50 Euro weniger anbietet.
    Für HTC als Marke spricht rein gar nichts. Oder gibt es ein Alleinstellungsmerkmal wegen dem man auf das HTC-Logo beim Kauf achtet?

  15. #14
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    10

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von Qarrr³ Beitrag anzeigen
    Besseres Roomscale, kein geschlossener Store mit exklusiven Titeln, also Zersplitterung eine sowieso keinen Marktes und noch keine Weitergabe von Nutzerverhalten an Google oder Facebook. Die Enthusiasten wissen das glaube ich zu schätzen.
    Genau aus diesen Gründen hab hab ich mich für die Vive entschieden. Hoffentlich gibt es da mal ein Umdenken bei Ocolus, aber ich glaub nicht dran.

    VR ist das genialste für den PC was ich seit den ersten 3dfx Voodoo Grafikkarten erlebt habe. Hoffentlich bringt die Preissenkung nochmal etwas Schwung in die Verkaufszahlen. VR darf nicht floppen!

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.242

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Wenn Google das übernimmt, dann ist der VR Markt ruiniert.
    Die Vive ist bisher das einige VR-Produkt das nicht geschlossen ist und keine Daten an Datensammler weitergibt.

    Ich bete dafür, dass Valve so etwas verhindern kann.
    Sollen sie das ganze übernehmen und zB Samsung als Produktionspartner nehmen

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    1.813

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Hab bspw. das U11 von HTC und bin sehr zufrieden damit, da hat man in Sachen Technik und Ausstattung keineswegs den Trend verpennt !
    i7 5820K , 4x8GB Corsair Vengeance LP , Sapphire R9 Fury Nitro OC , Asus Rampage V , 2x1TB Samsung 850 Pro , Seasonic X-650 , Phanteks Enthoo Primo , Soundblaster ZxR

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2011
    Beiträge
    984

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von motul300 Beitrag anzeigen
    falsch
    ich glaaube ihr habt die news nicht verstanden
    htc will das wive zeugs verkaufen um kohle zu schweffeln
    nicht die vive verkauft sich schlecht sondern die smartphones von htc
    Die HTC Vive verkauft sich besser als die Oculus Rift, aber schlechter als die Playstation VR. Insgesamt verkaufen sich aber alle diese Systeme nur extrem schleppend.

    HTC hatte gehofft, das Virtual Reality viel besser einschlägt. Der Boomende Virtual Reality Markt sollte eigentlich das schwächelnde Standbein der Smartphones stützen. Dieser Boom ist aber komplett ausgeblieben. Man bedient nicht den Massenmarkt, sondern eine kleine Marktnische. Es wundert mich allerdings, das man die Sparte schon so früh abstoßen will.

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.245

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    HTC hat Top Smartphone gebaut, keine Frage. Die hatten mehr Qualität als Samsung Phones was die Verarbeitung betrifft. Aber anstatt sich auf 2-3 Modelle Pro Jahr zu konzentrieren, hat HTC den selben Fehler wie Nokia gemacht und auf "Masse statt Klasse" gesetzt und fast jeden Monat ein neues 0815 Handy rausgehauen für die es schon nach kurzer Zeit kein Support mehr gab. Genau hier glänzt Apple mit Top Service. Ein iOS Update für alle iPhones & iPads, zeitgleich!!! und das mindestens für 4-5 Jahre. Das müssen andere erst mal schaffen!
    Geändert von Gaspedal (25.08.2017 um 16:42 Uhr)

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2011
    Beiträge
    984

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von Gaspedal Beitrag anzeigen
    Ein iOS Update für alle iPhones & iPads, zeitgleich!!! und das mindestens für 4-5 Jahre. Das müssen andere erst mal schaffen!
    Nebeneffekt: Die Dinger werden von Update zu Update immer langsamer, weil das OS immer mehr Leistung fordert. :/

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2016
    Beiträge
    354

    AW: HTC: Verkauf von Vive oder des Unternehmens evaluiert

    Zitat Zitat von DocWindows Beitrag anzeigen
    Für HTC als Marke spricht rein gar nichts. Oder gibt es ein Alleinstellungsmerkmal wegen dem man auf das HTC-Logo beim Kauf achtet?
    Leider klingelt da nix. Inzwischen ist Huaway ne größere Marke auch wenns die in De erst ~2 Jahre gibt.
    Mainboard: MSI Mortar B350 ; CPU: AMD Ryzen 1700; GPU: AMD RX480 Nitro+ Sapphire ; PSU: Super Flower Platinum King; RAM: 16GB DDR4 G.Skill Ripjaw V; Festplatten: Crucial SSD 128 GB, Seagate Barracuda 2TB ; Lüfter: 2x Nocuta 120mm; Kühler: AMD Wraith Spire

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite