1. #1
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2014
    Beiträge
    614

    Post Google Daydream: Neue Werkzeuge vereinfachen VR-Entwicklung für Android

    Während sich Microsoft mit den ersten VR-Headsets für Windows 10 Mixed Reality in Konkurrenz zu Oculus Rift und HTC Vive am PC begibt, arbeitet Google mit Daydream (Test) weiter an einer Alternative mit Android, die bis Ende 2017 auch erste autarke Headsets hervorbringen soll. Neue Werkzeuge sollen App-Entwickler anlocken.

    Zur News: Google Daydream: Neue Werkzeuge vereinfachen VR-Entwicklung für Android

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    4.596

    AW: Google Daydream: Neue Werkzeuge vereinfachen VR-Entwicklung für Android

    Ich finde jede gute News zu VR positiv.

    Insbesondere Artikel die besagen das die Entwicklung von Inhalten erleichtert wird. Die fehlen nämlich :-/
    Ich habe mein Zeiss VR One Plus Headset wieder verkauft weil zu wenig brauchbare Spiele für Android gibt. Schade.

    Btw ist die Bildqualität des VR One Plus und einem One Plus 3t deutlich besser als die des Sony Headset. Keine Ahnung was Sony für einen Ramsch im PSVR verbaut.
    Playstation 4 PRO | Lenovo Thinkpad X240

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    411

    AW: Google Daydream: Neue Werkzeuge vereinfachen VR-Entwicklung für Android

    Coole Sache! Hat einer nen link zu den Tools?

  5. #4
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2014
    Beiträge
    614

    AW: Google Daydream: Neue Werkzeuge vereinfachen VR-Entwicklung für Android


  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    411

    AW: Google Daydream: Neue Werkzeuge vereinfachen VR-Entwicklung für Android

    Vielen Dank Morvan,

    man lernt doch einiges über vr Design in dem Video:
    https://m.youtube.com/watch?v=y3uVATlRcqc

    Nur schade, dass das Potenzial von daydream nicht genutzt wird.
    Ich arbeite momentan an Apps für die GearVR und das wären solche Werkzeuge hilfreich.
    Der DEV-Support von Oculus ist im Vergleich dazu weniger gut. Da kann man ja mit den nativen Unity VR Samples mehr anfangen:
    https://unity3d.com/de/learn/tutoria...ty/vr-overview

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite