1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.363

    Post Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Das Micro-ATX-Gehäuse Versa H18 soll mit schlichtem Äußeren und Seitenfenster im unteren Preisbereich konkurrenzfähig sein. Dazu setzt Thermaltake auf einen bewährten Aufbau und lässt Komponenten hinter Blenden verschwinden.

    Zur News: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    622

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    ...sieht aus, wie ein altes Kofferradio aus den sechzigern...

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2017
    Beiträge
    591

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Hätte es wenigstens einen 5,25" Schacht für ein optisches Laufwerk, dann wäre es quasi perfekt als neues Case für eine Bekannte von mir. Aber so ist das Ding mal wieder direkt raus aus der Auswahl.
    Mag ja sein, dass man sich heutzutage vieles direkt aus dem Netz zieht und streamt, aber das BluRay Laufwerk wurde halt nicht umsonst angeschafft.

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    851

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Haben diese Netzteil-Tunnels irgendeinen praktischen Sinn? Ich sehe nur:
    - weniger Luft für die Grafikkarte
    - passives Netzteil nicht möglich
    - weniger Platz für die Wasserkühlung (Radiatordicke)

    Manchmal sind Plätze für 2,5''-Laufwerke auf dem Tunnel, hier aber nicht.

    Und optisch finde ich das ganze auch nicht ansprechend. Wobei das Gehäuse sonst nach meinem Geschmack wäre.
    If ASUS was from mainland China, would they brand their stuff "People's Republic of Gamers?"

  6. #5
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.380

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Zitat Zitat von Roche Beitrag anzeigen
    ...Mag ja sein, dass man sich heutzutage vieles direkt aus dem Netz zieht und streamt...
    Das ist bei vielen so und die suchen halt nach Gehäusen ohne 5,25"-Schächte oder sogar ganz ohne Laufwerksschächte (dank M.2, bzw. lassen sich 2,5"-SSDs auch oft irgendwo auf der Rückseite anschrauben). Gerade bei einem Gehäuse für kleinere Mainboards kann man davon ausgehen, dass die meisten potentiellen Käufer dann auch nicht unnötig Platz für Laufwerksschächte verschwenden wollen, die sie nicht brauchen.

    Aber natürlich muss es auch weiterhin Gehäuse mit Laufwerksschächten geben, für die, die sowas weiterhin nutzen wollen.

    Ich habe bis vor Kurzem auch noch Wert darauf gelegt, dass mein nächster HTPC Platz für ein BR-Laufwerk hat. Aber ich habe mich dann doch für einen Stand-Alone-Player (UHD) entschieden und der HTPC hat gar keine Laufwerke mehr. Ein Grund dafür war der Krampf, wenn die Blu-Ray-Software irgendwann keine Updates mehr bekommt und somit aktuelle Discs einfach nicht mehr abspielt. Aber halt auch, dass man inzwischen eher eine größere Auswahl bei den Gehäusen ohne Laufwerkschächte hat, als bei denen mit.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2016
    Ort
    Netherlense
    Beiträge
    1.582

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Ich finde das Gehäuse grundsätzlich gar nicht mal schlecht, aber bei mir wäre es schon wegen der Mesh Front durchgefallen. Ist natürlich für die Frischluftzufuhr besser und eine Frage des Geschmacks, aber ich mag meine Front lieber geschlossen und das Gehäuse dafür silent. Selbiges gilt für andere Öffnungen/Gitter an Seitenteilen oder Deckel. So wenig wie möglich, so viel wie nötig.

    @CoffeeJunkie:
    ich glaube die PSU Shrouds sind mehr für schön. Einfach damit's optisch was hermacht, schliesslich lassen sich auch Kabel prima darunter verstecken ^^
    Aber einen echten Nutzen haben die Dinger imho nicht.
    Alles Mumpitz...
    Intel Core i5-3550 | Arctic Freezer 13 Pro | AsRock H77 Pro4/MVP | Sapphire Radeon RX470 Nitro+ 8GB | 4x4GB Corsair Vengeance DDR3-1600 | BeQuiet StraightPower E10 400w | Samsung 840 Evo | 3TB Toshiba & WD HDDs | BenQ G2420HDB | Roccat Kone XTD Optical @ Steelseries 4HD | Cherry Evolution Stream | Logitech X-530 5.1 | Sennheiser HD579 @ FiiO E10K | Samson Meteor Mic

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2013
    Ort
    on Earth
    Beiträge
    1.453

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Dann doch lieber das http://www.fractal-design.com/home/p...hify/meshify-c



    aber sonst fürs kleine Geld ganz schick..
    Case: Fractal Design Nano-S Window | Mainboard: MSI Z170i Gaming Pro AC | CPU: i7-6700K @ 4,5GHZ | Cooler: Corsair H100i v2 @ 2x Noctua NF-F12 IPPC | RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX RED 3200MHZ | Graphic: MSI Sea Hawk X 1080 GTX @ 1858MHZ Core + 5700MHZ VRAM | SSD: 250GB 850 Evo + 2x 500GB 850 Evo | PSU: be quiet! Straight Power 10 600W CM | Cooling: 3x be quiet! Silent Wings 2 | Mouse: Roccat Kone XTD | Keyboard: Roccat Ryos MK Glow | Headset: Kingston HyperX Cloud | Mousepad: Roccat Sense

  9. #8
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    5.731

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Kann Toaster nur beipflichten, das Versa sieht von vorne ganz schick aus, aber heutzutage USB2 noch an die Front zu packen ist nicht der Hit.
    Auf einigen Bilder erkenne ich Grat bzw. sieht man unregelmäßigkeiten in der Lichtreflexion, was auf scharfe, unsaubere Kanten hinweist.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2012
    Ort
    Hängematte, Jharkendar
    Beiträge
    714

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Zitat Zitat von Roche Beitrag anzeigen
    Hätte es wenigstens einen 5,25" Schacht für ein optisches Laufwerk, dann wäre es quasi perfekt als neues Case für eine Bekannte von mir.
    Externe Schächte - egal ob 3,5" oder 5,25" - kann man ja nicht nur für optische Laufwerke benutzen. Gehäuse werden damit zeitloser bzw. länger nutzbar, weil man z.B. den neuesten USB-Standard einfach per Frontpanel nachrüsten kann. Weiterhin gibt es Steuerpanels wie bspw. "aquaero".
    Deshalb gehöre ich auch zu den Verfechtern von Gehäusen, die wenigstens einen externen Schacht in jeder Größe besitzen.
    [Rechner] Main-PC | NoteBook | HTGPC/NAS | Freundin | Vater | Schwiegermutter
    [Heimkino] Philips 42PFL7406k | Denon AVR-3312 | Denon DBP-2012UD | Canton Chrono SL 5.0

    Zitat Zitat von milliardo
    Vermutlich fänden sich mindestens 5 von 10 Personen politisch bei einer der kleineren Parteien besser aufgehoben, es wird dann aber eine Große gewählt, weil man seine "Stimme nicht verschenken" will. [...] Die Leute sollte mal die Eier entwickeln die zu wählen, von denen sie sich am besten vertreten fühlen.

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2016
    Ort
    Netherlense
    Beiträge
    1.582

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Ich schliesse mich Jack da an.
    Ich bin zwar v.a. deswegen ein Verfechter von Laufwerksschächten, weil ich nach wie vor einen DVD-Brenner verbaut habe (mein Auto hat keinen USB-Slot, ergo CDs brennen), aber bei Lüftersteuerungen, Kartenlesern und co. sind sie halt schon sehr praktisch. Und es gibt einige tolle Gehäuse die auch mit Schächten optisch was hermachen.
    Alles Mumpitz...
    Intel Core i5-3550 | Arctic Freezer 13 Pro | AsRock H77 Pro4/MVP | Sapphire Radeon RX470 Nitro+ 8GB | 4x4GB Corsair Vengeance DDR3-1600 | BeQuiet StraightPower E10 400w | Samsung 840 Evo | 3TB Toshiba & WD HDDs | BenQ G2420HDB | Roccat Kone XTD Optical @ Steelseries 4HD | Cherry Evolution Stream | Logitech X-530 5.1 | Sennheiser HD579 @ FiiO E10K | Samson Meteor Mic

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    11.380

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Da muss man halt die Anwendungsgebiete von verschiedenen Gehäuse betrachten.

    Es gibt unbestreitbar einen großen Markt für kompakte Gehäuse ohne Laufwerksschächte, für Leute, die weder Laufwerke oder (per Hardware) gesteuerte Lüfter nutzen, noch sich größere Gedanken um das Nachrüsten von neuen Schnittstellen machen. Die wollen einfach ein kleines, einfaches Gehäuse ohne Feature, die sie eh nicht nutzen.

    Daneben gibt es genauso noch die klassischen "Poweruser", die sich alle Erweiterungsoptionen offen lassen wollen. Die bauen sich einen PC im Big-Tower, mit extra vielen PCIe-Slots, zig internen und externen Laufwerksschächten usw.

    Es muss halt beides geben. Zu versuchen das zwanghaft unter einen Hut zu bringen, würde nur zu Gehäusen führen, mit denen keiner ganz glücklich ist.

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    32.663

    AW: Thermaltake Versa H18: Schlichtes Äußeres für wenige Euro und Micro-ATX

    Es gibt prinzipiell noch eine dritte Gruppe: diejenigen die gerne ein kompaktes Gehäuse aber trotzdem mit einem Laufwerksschacht hätten. Die werden in letzter zeit leider immer öfter vergessen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite