1. #1
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    273

    HP Microserver Gen10 - Raid

    Hi Leute,

    habe hier einen HP Microserver Gen10 vor mir stehen,
    auf dem ich einen Raid bauen soll.

    Der Gen10 verwendet einen Marvell 88SE9230 onboard Chip - dass das mehr oder weniger kein richtiger Raid wird, ist mir klar.
    Festplatten stecken in der Bay.

    In der Gen8 hatte der Microserver eine eigene von HP gestaltete Firmware bekommen, mit dem ich easy einen Raid auch ohne OS bauen konnte.
    Entweder bin ich aktuell zu blöd, aber ich finde einfach nicht, wie ich einen Raid bauen kann.
    Im Bios wird mir zwar angezeigt, dass an den beiden Anschlüssen die Platten hängen, aber das wars auch schon wieder.

    Habt ihr den Gen10 schon in der Hand gehabt und da einen Raid gebaut?
    Danke euch!
    Rechenknecht
    Intel Core i5 3570K | Asus P8Z77-V LY | Noctua NH-U12B | Corsair Vengeance 8GB 1600MHz
    Gainward Phantom GTX 770 2GB | Samsung 840 EVO 120GB | beQuiet! Straight Power E9-480W

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    367

    AW: HP Microserver Gen10 - Raid

    Lass die Finger von einem Fake-Raid.
    Entweder Software-Raid oder Hardware-Raid, aber nicht so ein Fake-Raid Mist.
    https://skrypuch.com/raid/
    Geändert von jonderson (25.09.2017 um 13:10 Uhr)

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    1.411

    AW: HP Microserver Gen10 - Raid

    Ich stimme da jonderson voll und ganz zu. Mit einem Fake-RAID-Controller handelst Du Dir viele zusätzliche Probleme ein... z.B. Treiber-, OS-, Firmware-Abhängigkeiten

    Nimm lieber ein Software-RAID, das ist unter Linux und Windows wesentlich besser (und auch komplett Hardware-unabhängig).
    passed (MCP; MCTS; MCSA):
    74-411; 74-410; 74-409; 70-290; 70-620; 70-282; CCNA Semester 2; CCNA Semester 1
    next:
    70-412

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    41.594

    AW: HP Microserver Gen10 - Raid

    Der Marvell 9230 ist sogar ein echter HW RAID Controller und kein Fake RAID, denn ein RAID 0 an dem läuft auch mit dem Microsoft AHCI Treiber und unterstützt bei SSDs sogar TRIM. Er unterstützt aber kein RAID 5, sondern nur RAID 0/1/10.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  6. #5
    Newbie
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    1

    AW: HP Microserver Gen10 - Raid

    Hallo shreecy, auch wenn es schon ein paar Tage her ist, hier nun die Antwort. Ich stand vor dem selben Problem.

    Eine Lösung liegt im Bios. Wenn man von UEFI auf LegacyBios umstellt bekommt man beim nächsten Bootvorgang die Möglichkeit, das Marvell Raid Tool mit CTRL+M aufzurufen. Dort kann man dann die physikalischen Platten zu einem logischen Volume zb als Raid1 einrichten.

    Die Installation von Windows Server 2016 Essentials klappte dann sogar ohne weiter Raid Treiber vom USB Stick. Der Marvell wird direkt vom Betriebssystem erkannt bzw. die Treiber sind im Windows Server Setup enthalten.

    Gruß earens

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    41.594

    AW: HP Microserver Gen10 - Raid

    Der Marvell 9230 ist ein echter HW RAID Controller und kein Fake RAID, daher präsentiert er Windows das RAID Array als ein Laufwerk und funktioniert mit dem ganz normalen AHCI Treiber von Microsoft der bei Windows dabei ist.
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite