1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.091

    Post FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Im Patentverfahren zwischen Apple und dem Patentholding-Unternehmen VirnetX hat ein US-Bezirksgericht Apple zu einer Strafzahlung von 439,7 Millionen US-Dollar verpflichtet, da es das Gericht als erwiesen ansieht, dass Apple die Patentverletzung vorsätzlich begangen habe.

    Zur News: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen
    Gruß,
    Frank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    94

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Selbst dran Schuld wenn sie es "bewusst" weiter nutzen.
    CPU AMD Ryzen 5 1600, 6x 3.20GHz | GPU 4GB MSI GeForce GTX 970 |
    RAM Corsair Vengeance LPX rot DIMM Kit 16GB | Kühler AMD Wraith Spire | Mainboard MSI B350 M | Netzteil be quiet! Pure Power 10 400W | Gehäuse aerocool x-predator evil black

    PS4 Slim | XBOX ONE | Lumia 610

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    313

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    7 Jahre... kommt Zeit kommt Geld...
    [Glaskugel] Haben wohl Gehofft das die Firma bis dahin Pleite geht und Sie die für 50 Mio schnupfen können [/Glaskugel]
    i7 6700k Skylake - Geforce 1080 TI - Philips BDM4065UC 40''@4k UHD

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    667

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Man dann wird das nächste iPhone XMCIV bestimmt 2000€ und das plus 3000€ kosten mit nem halben megapixel mehr... hmmmm
    Seit über 10 Jahren Computerbase User

    Mein PC System siehst du hier

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.231

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Ab und an blitzt die wirkliche Fratze von Apple durch...
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    553

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Wie gleich wieder die Apple Hater hervorkommen.

    Nur zur Info: die Patente wurden schon vor Jahren für nicht gültig erklärt, allerdings läuft das Verfahren schon länger. Wahrscheinlich wird es beim nächsten mal dann tatsächlich endgültig eingesackt. Kommt aus dem typischen Patent-Troll Gericht in Texas. Quelle: arstechnica.com

    Würde mich schämen, wenn ich reflexartig bei dem Thema Apple immer wieder Stuss schreiben würde...
    Intel Core i7-5775C @ 4,2 GHz - 16 GB RAM - Intel SSD 750 - MSI 1080TI Sea Hawk EKWB - MSI Z97 XPower AC - LG 4K Freesync 27MU67 - Teufel 7.1 Anlage - Windows 10/Mac OS

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    309

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Apple wird einfach so lange so weiter machen und in Berufung gehen, bis auch die letzten Patente ungültig erklärt wurden. Wer so viel Kohle hat kann das so machen.
    Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu bekommen wird am Ende beides verlieren!

  9. #8
    Admiral
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    7.773

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    apple macht sicherlich nicht alles richtig (steuern) aber das machen so gut wie alle und kann man nur weltweit über gesetze ändern.

    patenttrolle hingegen sind ein wirkliches problem!

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    736

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Jetzt gibts wohl einen freispruch, hatt sich gelohnt fuer apple
    Spiele Hattrick auf Hattrick.com!

    Gaming PC Athlon 860k 16 GB Ram 260x 2 GB 120 GB SSD und 120 GB USB Stick 1 TB extern.

    Samsung TAB A 9.7 LTE als E Reader und HotSpot.

  11. #10
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.537

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    100 Mio $ Anwaltskosten, alter Schwede, und das sind nur die Kosten der Gegenseite.

  12. #11
    Ensign
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    162

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Zitat aus Wikipedia:

    Some call VirnetX a patent troll because they expanded their Patent Portfolio beyond the original four Internet Security Patents to include more than 100 related patents, thus securing their position as a leader in mobile security technology, and based on the fact that the majority of their employees are lawyers and they have yet to commercialize any of their patents in commercial products.
    Das sagt doch irgendwie alles, oder?

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    1.053

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Zitat Zitat von Mr.Smith Beitrag anzeigen
    patenttrolle hingegen sind ein wirkliches problem!
    Na, und wer ist denn der größte Patenttroll der westlichen Hemisphäre? Richtig, Apple. Die Samsung verklagt haben wegen runden Ecken, die ein Mutter-Kind-Caffee verklagt haben wegen Ähnlichkeit zu ihrem Logo, und noch vielen, Anderen Dingen.

    @Galatian: Und ich würde mich schämen, wenn ich so einen Post wie du verfassen würde.
    Zitat Zitat von zeedy Beitrag anzeigen
    Tut mir leid dass du das lächerlich findest aber ich bin Hochleistungsgamer und brauche qualitativ hochwertige Hochleistungshardware. Intels massive Hochfrequenzkerne sind genau das was Gamer wie ich brauchen!

  14. #13
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    4.990

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    @Hägar Horrible
    Du hast keine Ahnung was ein Patenttroll ist!
    Ein Patenttroll ist das was fin000 zitiert, eine Firma die einzig und allein dazu dient um mit ihren Patenten Geld zu verdienen und auch keine eigene Forschung betreibt oder sonstwie produktiv ist.

    Die Sache mit Samsung hatte übrigens nichts mit runden Ecken zu tun sondern damit, dass Samsung ein komplettes Design imitiert hat.
    Wenn du eine Gabel von WMF nachproduzierst wirst du auch Probleme bekommen, trotz "Sind doch nur ein paar Zinken und ein Griff".
    Und die Sache mit Apfelkind war kein "verklagen", Apple hat einfach beim (Deutschen Patent- und) Markenamt Einspruch gegen die Markeneintragung des Cafés eingelegt.
    Das ist nicht "verklagen".
    Und in den Anwaltsschreiben die sie von Apple bekommen hat wurde soweit ich mich erinnere nie Geld verlangt.
    Außerdem ist die Sache sowieso komplexer gewesen, das könnte ich hier ausführen, du würdest es aber eh nicht lesen oder deine Meinung ändern.
    ...

  15. #14
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    63

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Zitat Zitat von iSight2TheBlind Beitrag anzeigen
    @Hägar Horrible
    Du hast keine Ahnung was ein Patenttroll ist!
    Ein Patenttroll ist das was fin000 zitiert, eine Firma die einzig und allein dazu dient um mit ihren Patenten Geld zu verdienen und auch keine eigene Forschung betreibt oder sonstwie produktiv ist.
    also ohne eigene Forschung Patente zu entwickeln, dann wärst du wirklich der King....
    CPU 1230V3@3.7mce@Thermalright True Spirit 140mm GPU R9 290 Tri-X OC MB Asrock H87 Pro4 RAM HyperX 8 GB DDR3-1600 Storage Samsung Evo 500GB; WD Black 1TB Sata600 NT Seasonic G550 PCGH Monitor BenQ G2420HDBL; Samsung SyncMaster 930BF Gehäuse TriXgeschnittener Antec 300 Betriebssystem Win7 Prof x64 Notebook Dell XPS 1730
    RIP 386SX/Hercules - 486DX4/Voodoo1 - Celeron433/Voodoo2 - Athlon64/TnT2 - PhenomIIX6/6950

  16. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    4.990

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    @Zulgohlan
    Halt Patente billig einkaufen und darauf hoffen, dass mal irgend eine große Firma (oder viele kleine, die zahlen auch schneller) irgendetwas veröffentlicht/anbietet was weit genug in die Richtung geht, damit man ihnen Patentverletzung vorwerfen kann.
    ...

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    553

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    @Hägar Horrible

    Wenn es nicht iSight2TheBlind schon alles so treffend formuliert hätte, würde ich mir ja die Mühe machen, dir zu erklären, warum deine Beispiele nur so von Fanboy, Falschinformation und offensichtlichen Apple Hass so strotzen.

    Auch da würde ich mich schämen, sowas nochmal raus zu kramen. Wenn man sich keine Mühe mache, die Fakten hinter reißerischen Nachrichten zu überprüfen und sich selbst einen Kopf zu machen, sollte man dann lieber auch einfach nichts im Kommentarbereich lassen. Das galt für die Trademarks (und nicht Patente) bei Samsung und gilt auch hier mit Patenten, die schon vor ein paar Jahren zurück genommen wurden. Im übrigen hat besagtes Unternehmen mit den selben Patenten erfolglos gegen Cisco geklagt. Vielmehr sollte es einem auffallen wie unglaublich bekloppt das amerikanische Patentsysten im IT-Beriech ist.
    Geändert von Galatian (17.10.2017 um 17:21 Uhr)

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    343

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Das sind alles keine Unschuldslämmer. Weder Apple, noch Samsung noch sonst irgendwer. So wie ich die Idee von Patenten gut finde, so sind die gerichtlichen Streiterein langsam echt nervig. Mal schauen, wie das mit Qualcomm und Apple in China weitergeht.
    Mainboard Asus H81M-Plus
    CPU Intel Core i5 4670
    Grafikkarte Gigabyte HD 7950
    RAM G.Skill 8Gb 1333 mHz
    Festplatte Crucial M500 120 GB SSD + Seagate 500 GB HDD
    Netzteil Be Quiet! System Power 7 400 Watt

  19. #18
    Banned
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    3.049

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Wahrscheinlich werden Apple und Qualcomm gleich alle beide aus China rausgeschmissen XD

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2013
    Beiträge
    364

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    apple hat wenige Innovationen hervorgebracht. das unternehmen profitiert meist von geschickter Werbung/Marketing. josh, der das perfekt beeherschte ist Tod und seitem ist bei apple auch nicht mehr alles so rosig

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    614

    AW: FaceTime-Patente: Apple muss 440 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

    Zitat Zitat von iSight2TheBlind Beitrag anzeigen
    @Zulgohlan
    Halt Patente billig einkaufen und darauf hoffen, dass mal irgend eine große Firma (oder viele kleine, die zahlen auch schneller) irgendetwas veröffentlicht/anbietet was weit genug in die Richtung geht, damit man ihnen Patentverletzung vorwerfen kann.
    Daran ist nichts verwerflich, es ist das Prinzip wie die Wirtschaft funktioniert. Die Forschungsarbeit wurde geleistet aber bisher nicht monetär belohnt. Das liegt oft an kleinen Fehlern. Wenn man sich zb rambus anschaut, das sind jetzt "Trolle", das war aber bei Gründung der Firma nie das Ziel sondern es hat sich durch ungünstige Entscheidungen nicht nur von rambus so entwickelt.
    Es gibt auch Firmen die nur Forschung betreiben und nicht produzieren zb Imagination Technologies. Auch nicht wirklich ein Troll.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite