1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Apr 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.542

    Post Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Mit dem neuen Grafikkartentreiber Crimson 17.10.2 (Download) will AMD nicht nur deutlich mehr Leistung in den Spielen Assassin's Creed: Origins, Destiny 2 und Wolfenstein 2 möglich machen, erstmals bietet der Treiber auch Unterstützung für den Einsatz von zwölf Grafikkarten der Serien RX 400, RX 500 und RX Vega gleichzeitig.

    Zur News: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.505

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Damit gesteht AMD ein das man nicht mehr nur die Gamer als Kunden im Visier hat sondern auch die Miner. Mining scheint AMD gutes Geld zu bringen. Sie passen sich halt den Gegebenheiten an.

    NV wird bald nachziehen.
    Ryzen 5 1600@3.95GHz | Gr. Clock'ner | ASUS Prime B350-Plus |the tisch| 16GB RAM | ZOTAC GTX780 AMP!
    512GB ADATA SU 800@Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM | 30TB HDD | be quiet! DPP 550W | Nexus5@LOS14.1
    OpenSource-Software hat weniger Fehler---Vk: Nokia Booklet 3G
    Linus Torvalds, 1996: "Nur Weicheier benutzen Datensicherungen auf Band...Richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln."

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    3.008

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zwölf statt acht CPUs für GPU-Compute-Aufgaben

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2004
    Ort
    Nußloch
    Beiträge
    1.232

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Der wichtigste Klient einer Firma heutzutage ist der Schareholder und nicht der Kunde, ist der Shareholder zufrieden rollt der Rubel weiter...
    PC: AMD Ryzen 5 1600X - ASUS ROG Strix B350-F - ROG Strix GTX 1080 - 16GB G.Skill RipJaws V 3200
    512 GB Samsung 960Pro - 1TB Samsung 850 Evo - Fractal Design Arc Midi R2 - 650W Dark Power Pro 11- ASUS MG278Q

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.307

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Ich kann den RAM seit dem Update nicht mehr im Treiber übertaktet(RX 480). Vielleicht sollte man diese Updates mal einer minimalen Qualitätssicherung unterziehen.

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    Vaduz
    Beiträge
    903

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Wie schon bei den beiden vorgängern, Treiber über Setup installieren, Aktualisieren drücken, schon bei der Installation merken das eben kein Treiber aktualisiert wurde auch wenn man nach abschluss eien Meldung bekommt das alles OK sei Install hier also auch nur wieder per HAnd über Gerätemanager möglich.
    Meine 580er weigert sich auch seit den letzen Treibern das Speicher OC zu übernehme und stellt direkt wieder Standard Werte ein.
    Ansonsten Kotzfehler die man seit Jahren über alle Betriebssysteme mit sich schleift und scheinbar keiner beheben will.
    Warum zum Geier stellt dieser XXX Treiber nach der Installation immer das Standard-Ausgabe Gerät für Ton von der dezidierten Soundkarte auf den angeschlossenen Monitor. Jedes mal der gleiche xxx, das darf man dann auch erst wieder per Hand selbst umstellen wenn man Ton hören will da kann ja schon fast darüber hinweg sehen das auch nach jedem Treiber Update das gesetzte FPS-Limit wieder auf Null steht. Hallo AMD, das setze ich nicht zum Spaß!

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2016
    Beiträge
    1.035

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von Schnitz Beitrag anzeigen
    Damit gesteht AMD ein das man nicht mehr nur die Gamer als Kunden im Visier hat sondern auch die Miner. Mining scheint AMD gutes Geld zu bringen. Sie passen sich halt den Gegebenheiten an.

    NV wird bald nachziehen.
    mal abgesehen davon ob sie das tun oder nicht
    kann man mit vielen gpus auch ganz andere dinge tun wie irgendwelche crypto währungen zu berechnen

  9. #8
    Admiral
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    7.788

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Grundsätzlich ein verständlicher Schritt - AMDs Karten sind wegen des Minings praktisch ausverkauft oder nur für teuer Geld zu haben. Und mit einem einfachen Treiber-Update hat man sich so noch mehr Absätze gesichert. Freut AMD - werden die "regulären" Spieler mit "rotem Herz" aber nicht so klasse finden: noch höhere Kosten für die Grafikkarten, AMD kann nach wie vor nicht die Nachfrage zu regulären Preisen bedienen. Und es wird damit auch auf absehbare Zeit nicht besser.

    Aber wie gesagt, verständlich. Und wer "nur" zocken will, hat ja auch im grünen Lager Alternativen. Wenngleich dort deswegen die Preise auch schon gestiegen sind.

    Alles in allem gibts eigentlich für niemanden einen Grund zu meckern. Der Miner kauft eben die GPU die für sein Vorhaben am besten passt und verdient damit seine Kohle, der Gamer geht bei NV einkaufen (andere Compute-Dinge sind dort ja auch gerne gesehen, nur nicht so intensiv im Einsatz) und AMD als auch NVidia freuen sich über hohe Absätze und Gewinne. Gerade AMD sollte man das aber auch mal gönnen. Und wenn man mal die ganze Kindergartenspielerei von wegen "ich kauf nur AMD" oder "ich kauf nur NVidia" mal bei seite lässt (also älter als 12 ist), dann ist es zwar nicht die günstigste Zeit um Grafikkarten zu kaufen, aber wer will der kriegt: ggf. eben auch mit anderer Farbe. Und AMD spült es eben auch mal bitter benötigtes Geld in die Tasche. NVidia muss gar nichts tun und profitiert nebenbei von gestiegenen Durchschnittspreisen.
    Geändert von AndrewPoison (24.10.2017 um 10:27 Uhr)
    Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2017
    Beiträge
    752

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von AndrewPoison Beitrag anzeigen
    ...AMD kann nach wie vor nicht die Nachfrage zu regulären Preisen bedienen. Und es wird damit auch auf absehbare Zeit nicht besser.
    Wenn man sich anschaut, wie die aktuelle Lieferbarkeit vieler Modelle hierzulande aussieht, merkt man schnell, dass AMD zumindest bei den RX 500er Karten durchaus genügend Chips liefern kann.
    Hier liegt aktuell also keine besonders hohe Nachfrage mehr vor, sondern schlicht eine Abzockmaschinerie der Händler. Die Könnten die Karten auch problemlos 30-40€ günstiger anbieten, ohne dass sie ihnen direkt wie wild us den Händen gerissen und die Lager geleert würden.
    Aber warum dies tun, wenn man die geneigte Kundschaft doch mit dem Vorwand der schlechten Verfügbarkeit und des Mining Booms noch etwas länger melken kann?

    Bei den Vega Karten sieht es freilich noch anders aus, aber selbst da sind die Preise für das eine oder andere Modell schon gesunken und die Lieferbarkeit ist auch gegeben. So extrem hoch, wie das noch immer dargestellt wird, kann die Nachfrage also gar nicht sein.
    Erst recht nicht hier in Deutschland, wo die Stromspreise entsprechend hoch sind und sich Neuanschaffungen fürs Mining so gut wie nicht mehr lohnen.

    Was übrigens deine Ausführungen zum Profit durch die gestiegenen Preise angeht, so kannst du das direkt wieder vergessen.
    Die Boardpartner von NVidia/AMD kaufen die Chips bzw. ganze Karten im Ref Design zu vertraglich festgeschriebenen Preisen ein. Diese ändern sich nicht, nur weil auf einmal Miner den Markt leer kaufen.
    Sowohl AMD, als auch NVidia machen also ihren höheren Umsatz/Gewinn lediglich damit, dass sie mehr Karten absetzen.
    An den gestiegenen Preisen verdienen letztlich nur die Händler.
    Geändert von Roche (24.10.2017 um 10:34 Uhr)

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    17.689

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Naja der höhere Preis von GDDR5 hält auch bei den kleinen Karten ganz generell den Preis höher als noch vor nem Jahr.

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    5.094

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    43 bis 50% mehr Leistung in Destiny 2. Da haben sie wohl noch einmal die Kurve bekommen, so kurz vor Release.

  13. #12
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    18

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Wie erst jetzt unterstützt er 12 Karten? Was war denn vorher mit den Mining Boards für zig Karten?

  14. #13
    Commodore
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    4.335

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Sollten eigentlich nicht bei der RX Vega auch irgendwann Custom-Modelle kommen, bisher habe ich nur etwas von ASUS mit der Strix-Serie gesehen, allerdings Lieferbar sind diese auch nicht? Ja das Mining wird uns wohl noch eine Weile beschäftigen und auch Einfluss auf die Preise der Grafikkarten haben, auch wenn es im Moment wieder etwas besser geworden ist.
    My sysProfile !
    MSI GTX 1070 Gaming X
    INFILTRATOR - Unreal Engine 4 Demo: https://www.youtube.com/watch?v=R3KVcb4TVt8
    FFXIV Heavensward Bench 1440p : https://www.youtube.com/watch?v=NLO7ek5sGUI

  15. #14
    Admiral
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    7.788

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von cricru Beitrag anzeigen
    Was war denn vorher mit den Mining Boards für zig Karten?
    ​Mischbetrieb. X Karten AMD, Y Karten NVidia.

    Zitat Zitat von Roche Beitrag anzeigen
    Was übrigens deine Ausführungen zum Profit durch die gestiegenen Preise angeht, so kannst du das direkt wieder vergessen.
    Die Boardpartner von NVidia/AMD kaufen die Chips bzw. ganze Karten im Ref Design zu vertraglich festgeschriebenen Preisen ein. Diese ändern sich nicht, nur weil auf einmal Miner den Markt leer kaufen.
    Sowohl AMD, als auch NVidia machen also ihren höheren Umsatz/Gewinn lediglich damit, dass sie mehr Karten absetzen.
    An den gestiegenen Preisen verdienen letztlich nur die Händler.
    Jain. Natürlich gewinnen in erster Linie die Händler, und NV/AMD verkaufen ihre Chips zu festen Konditionen. Aber: auch diese festen Konditionen sind natürlich nicht für immer festgezurrt sondern passen sich mindestens Quartalsweise den Gegebenheiten an. Das wird beeinflusst von den Kosten, die der Chiphersteller selber hat (die sind ja ebenso variabel durch die Yield) und mit der Zeit sinken, oder wenn die OEMs natürlich wegen hoher Nachfrage selbst entsprechend viele Chips beim Hersteller ordern müssen - da gilt letztlich auch, wer mehr zahlt, bekommt mehr. Das gilt dann zwar wieder für das ganze Quartal (oder wie es eben vertraglich vereinbart wurde), aber so kommt dann eben mit x Monaten Verspätung die hohe Nachfrage auch bei den Herstellern an. Von daher wirken sich die hohe Nachfrage und die hohen Preise schon indirekt auch in den Büchern der Hersteller aus, nicht nur durch die gestiegene Anzahl an verkäufen sondern auch wegen steigender Gebühren bei gleichzeitig fallenden Kosten.
    Geändert von AndrewPoison (24.10.2017 um 11:01 Uhr)
    Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.

  16. #15
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    18

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von AndrewPoison Beitrag anzeigen
    ​Mischbetrieb. X Karten AMD, Y Karten NVidia.
    https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3798073.html

    Also bei dem Board 6 AMD und 98 Nvidia Karten? Kann ich mir nicht so recht vorstellen...
    Geändert von cricru (24.10.2017 um 11:05 Uhr)

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2015
    Ort
    53332 - Bornheim
    Beiträge
    560

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    @Tobi14: Das mit dem Ton bekommt Nvidia auch nicht hin. Nach jeder aktualisierung ist der Monitor ausgewählt....

  18. #17
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    18

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von knoxxi Beitrag anzeigen
    @Tobi14: Das mit dem Ton bekommt Nvidia auch nicht hin. Nach jeder aktualisierung ist der Monitor ausgewählt....
    Konnte ich umgehen indem ich den Monitor als Wiedergabegerät deaktiviert habe

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2014
    Beiträge
    1.412

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von cricru Beitrag anzeigen
    Wie erst jetzt unterstützt er 12 Karten? Was war denn vorher mit den Mining Boards für zig Karten?
    achtung das is ein scherz:

    dann haste 2x den treiber installiert :-)


    @topic
    geht dann auch CF mit 12 karten? oder würde durch die geringe anbindung der karten das ganze eher ins nirvana laufen und man mit 1 karte schneller zocken können?
    Der Ideale PC FAQ
    Nullmethode von HisN

    Ryzen Threadripper 1900X@NH-U14S TR4-SP3 | Palit 980ti super jetstream@1,4ghz@U28E590D |GSkill RipJaw 32gb 3200 cl14 | Gigabyte X399 Aorus Gaming 7 | 960evo 250 und 500 | HDD WD Green 4tb und Black 3tb | Enermax Platimax 750 | DarkBase Pro 900 | Denon 2113 AVR als Soundkarte

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    Warendorf
    Beiträge
    1.003

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von Roche Beitrag anzeigen
    Wenn man sich anschaut, wie die aktuelle Lieferbarkeit vieler Modelle hierzulande aussieht, merkt man schnell, dass AMD zumindest bei den RX 500er Karten durchaus genügend Chips liefern kann.
    Hier liegt aktuell also keine besonders hohe Nachfrage mehr vor, sondern schlicht eine Abzockmaschinerie der Händler. Die Könnten die Karten auch problemlos 30-40€ günstiger anbieten, ohne dass sie ihnen direkt wie wild us den Händen gerissen und die Lager geleert würden.

    Aber warum dies tun, wenn man die geneigte Kundschaft doch mit dem Vorwand der schlechten Verfügbarkeit und des Mining Booms noch etwas länger melken kann?
    Ich denke das ist nicht so.

    Würden die Händler die Preise senken, würden sich einerseits die Miner noch mehr Karten kaufen und andererseits mehr Gamer für AMD entscheiden als heute (es würden weniger 1060 verkauft).

    Im Ergebnis gäbe es wieder leere Regale.

    Das die Karten nicht billiger werden hat was mit zu hoher Nachfrage (Mining) und zu geringem Angebot (AMD hat zu wenig Chips bestellt) zu tun.

    Die Händler zeigen nur das Resultat. Marktwirtschaft eben...

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    465

    AW: Crimson 17.10.2: AMDs Treiber unterstützt jetzt bis zu 12 Grafikkarten

    Zitat Zitat von cricru Beitrag anzeigen
    Konnte ich umgehen indem ich den Monitor als Wiedergabegerät deaktiviert habe
    Da geb ich Windows die Schuld. Wenn ich ein Standardgerät einstelle, dann erwarte ich, dass das Gerät Standardgerät bleibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite