1. #1
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.220

    [Problem] PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Hallo liebes Forum,

    seit Kurzem habe ich ein neues Notebook - stelle aber fest, dass mein "Altgerät" mit dem o.g. Spiel besser zurecht kam. Ich bin mir im Klaren, dass sich das Spiel derzeit im "Early Access" befindet und es mit der "neueren" Hardware ggf. noch nicht auskommt. Ich würde aber gerne auch eure Glaskugel befragen - nicht, dass ich hier ein Thema habe, dass viel tiefer geht...

    Zu den Spieleinstellungen: Very Low, VSync aktiv
    Beim Start warte ich bis die Texturen geladen sind, werfe 2 Rauchgranaten und 2 Molotow-Cocktails und beobachten die Frames bis hin zum Flug im Flugzeug mit den anderen 99 Mann.

    Zu den beiden Geräten:

    Altgerät: MSI GS70 2QE Stealth Pro Red Edition
    Windows 10 Home
    Intel® Core™ i7 4720HQ
    2x 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher
    2x 256 GB SSD im Raid
    1920 x 1080 Pixel 60-Hz-Panel
    GeForce® GTX™ 970M (3 GB GDDR5 Speicher) 1280 Unified Shaders - nvidia Treiber 388,00

    Neugerät: MSI GE73VR 7RF Raider
    Windows 10 Home
    Intel® Core™ i7-7700HQ
    GeForce® GTX 1070 (8 GB GDDR5 Speicher) 2048 Unified Shaders - nvidia Treiber 388,00
    1x 256 GB SSD
    1x 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher
    1920 x 1080 Pixel 120-Hz-Panel

    Frames:
    Startbildschirm Spielbeginn Granatenwürfe Flugzeug
    Alt: 60 55-59 32-42 45-52
    Neu: 120 45-52 25-32 28-32
    Das Altgerät scheint auch im Spiel wesentlich angenehmer und flüssiger...

    Erst bei "Ultra"-Settings sind die Grenzen beim Altgerät (wohl) GPU-bedingt erreicht... 35-40 FPS
    Das Neugerät scheint GPU-seitig noch extrem unterfordert, da im Spiel die FPS immer noch teils über 60 schießen. Es ist dennoch zu erkennen, dass die "Ultra"-Settings der im Vorfeld vergleichsweise schwachen CPU-Leistung weiter zu schaffen machen...

    Termeraturen sind beim Altgerät spührbar höher obwohl noch weit im Intel-Spezifikations-Rahmen - das neue dümpelt bei etwa 50-60°C CPU und 55°C-60°C GPU.

    Könnt Ihr euch diesen Leistungsunterschied erklären?

    Bin auf eure Expertise gespannt - vorab Danke!

    VG Dimi3
    "Es ist besser, das Leben hätte keinen Sinn, ...

    ... als einen Sinn, dem man nicht zustimmen könnte."

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.736

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Schwer zu sagen ohne es selbst auszuprobieren....es scheint ja CPU limitiert zu sein, also kann es der CPU Takt, die Ramgeschwindigkeit, andere Einstellungen(nochmal überprüfen), Hintergrundprozesse(bei einem neuen Gerät laufen in der ersten Woche ja noch einige Windowssachen), neue Spielupdates, CU/CFU gegenüber kein CU....usw.

    Was sagen denn die anliegenden CPU Taktraten? So Notebooks brechen ja tendenziell früh mit dem Takt ein und da könnte der neue Prozessor eventuell mehr throttling betreiben und daher langsamer sein.

    Was sagen die Ram Geschwindigkeiten? Du hast jetzt nur single channel und nicht zwangsläufig schnellen DDR4.

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2015
    Beiträge
    678

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Details runterschrauben. Laptop und Gaming ist immer so ne Sache. Probier erst nur Schatten auf Low und dann arbeite dich weiter nach unten falls FPS immer noch nicht reichen.

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    129

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Hi! Ich habe mir exakt das gleiche Notebook gekauft und das gleiche Problem bei PUBG.

    Habe den Speicher erweitert, sodass dieser nun im Dualchannel-Modus läuft. Das hat in anderen Spielen etwas gebracht, aber nicht bei PUBG.
    Die Auslastung von CPU/GPU ist zwischen 50-70%..
    Da das neue Wolfenstein und Assassins Creed problemlos laufen, vermute ich das Problem bei PUBG und nicht beim Notebook.
    Intel Core i5 2500K | Samsung 830 SSD 128GB| Asus GTX670-DC2T | 8GB DDR3 | Windows 7 HP 64bit
    Macbook Pro Retina 15" | 256GB SSD | 8GB DDR3 | Mac OS X Mountain Lion

  6. #5
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    2.138

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Dürfte wohl ein spezifisches Problem mit PUGB sein. Das läuft auch solala um ehrlich zu sein. Ich erwarte bei meiner Config auch immer etwas mehr FPS, aber sei es drum. Eventuell mal die Entwickler anschreiben. Vielleicht lässt sich dahingehend etwas optimieren.

    Frage am Ende: Alle Treiber auf dem aktuellen Stand?

  7. #6
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    5.127

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Zitat Zitat von Fr33zy Beitrag anzeigen
    Die Auslastung von CPU/GPU ist zwischen 50-70%...
    Das sieht aber für mich nach ein ganz normales CPU Limit aus. Wie hoch ist den der CPU takt währen der Probleme?
    Intel i5 2500K + Mugen 2 @ 4.5 GHz, ASRock Pro3 Z68, 16 GB Teamgroup Elite, R9 390 Nitro

  8. #7
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.220

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Ich habe bei dem neuen Gerät die CPU sogar per Intel Extreme Utility undervolted und erhalte gleichbleibende Taktraten von 3,38 Ghz. Das liegt leicht über derm Takt der alten CPU.
    Die CPU-Auslastung liegt bei max. nur 75%

    Neugerät
    UserBenchmarks: Game 91%, Desk 62%, Work 54%
    CPU: Intel Core i7-7700HQ - 71%
    GPU: Nvidia GTX 1070 (Mobile) - 105.7%
    SSD: Toshiba THNSNJ256G8NY 256GB - 66.7%
    HDD: HGST Travelstar 7K1000 2.5" 1TB - 66.3%
    USB: SanDisk Ultra Fit 124GB - 31.3%
    RAM: Kingston MSI24D4S7D8MH-16 1x16GB - 43.4%
    MBD: MSI MS-17C1

    Altgerät
    UserBenchmarks: Game 44%, Desk 75%, Work 52%
    CPU: Intel Core i7-4720HQ - 70.6%
    GPU: Nvidia GTX 970M - 41.7%
    SSD: Intel Raid 0 Volume 512GB - 153.6%
    RAM: Kingston MSI16D3LS1KBG/8G 2x8GB - 55.9%
    MBD: MSI MS-1773

    Hoffe das hilft mit bei weiteren Einschätzungen etwas weiter...
    Geändert von Dimi3 (29.10.2017 um 18:32 Uhr)
    "Es ist besser, das Leben hätte keinen Sinn, ...

    ... als einen Sinn, dem man nicht zustimmen könnte."

  9. #8
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    5.127

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Naja 3,4 GHz ist halt nicht die Wucht... andere am Desktop PC haben hier bei einem aktuellem i7 fast 5 GHz...
    Intel i5 2500K + Mugen 2 @ 4.5 GHz, ASRock Pro3 Z68, 16 GB Teamgroup Elite, R9 390 Nitro

  10. #9
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.220

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    die 3,3 Ghz der alten CPU sind auch nicht die Wucht und dennoch ist das Spiel mit rund 10-20 FPS flüssiger @ very low
    ...das ist was mich wurmt.
    "Es ist besser, das Leben hätte keinen Sinn, ...

    ... als einen Sinn, dem man nicht zustimmen könnte."

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    664

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Leistungseinstellungen in d. Nvidia-Sys-Steuerung haste ja angepasst?

    Kannst mal probieren ob man im BIOS die CPU auf 4 Kerne, kein HT begrenzen kann. (mehr kann PUBG eh nicht utilisieren) Aber keine Ahnung wie das mit den mobile Chips ist...
    Desktop: | i5-8400 ++ MSI Z370-A Pro ++ 12GB Corsair DDR4-2666 CL16 ++ Palit GeForce GTX 1070 JetStream 8GB ++ Crucial MX300 525gb ++ Thermaltake Munich 430W ++ Aero-500 |
    Notebook (Lenovo G580): | i7-3612QM @2,1 GHz ++ Crucial DDR3 8gb ++ GeForce GT630M ++ Samsung 850 Evo 1TB SSD |

  12. #11
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.220

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Zitat Zitat von drckeberger Beitrag anzeigen
    Leistungseinstellungen in d. Nvidia-Sys-Steuerung haste ja angepasst?

    Kannst mal probieren ob man im BIOS die CPU auf 4 Kerne, kein HT begrenzen kann. (mehr kann PUBG eh nicht utilisieren) Aber keine Ahnung wie das mit den mobile Chips ist...
    Nvidia-System-Steuerung habe ich angepasst und auf Leistung getrimmt... PhysiX übernimmt die GTX 1070...
    Auch habe ich eben HT und die Stromsparfunktion im Bios auf deinen Wunsch hin abgestellt. Die CPU-Utilization steigt zwar auf 92-100%, nur ist das Ergebnis gleich dem vorangegangenen - der Takt der CPU bleibt bei 3,38 Ghz.
    "Es ist besser, das Leben hätte keinen Sinn, ...

    ... als einen Sinn, dem man nicht zustimmen könnte."

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.915

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Kann der 7700HQ bei Last auf X Kernen eigentlich höher als 3,~4Ghz takten? Ich habe mal gerade 5 min mit gegoogelt und nicht so richtig gute Infos bzgl. maximaler Taktraten bei Last auf 1-4(8) Kernen gefunden, aber idR. sind die maximalen Ghz der mobil Chips oft reines Marketing. Die 3,8Ghz gibts locker nur bei Last auf einem Kern, 3,7 ggf. bei zwei und vllt 3,4 dann bei Last auf 4 Kernen.

    Andere Frage: du testest im Netzbetrieb? Irgendwelche anderen Energiespar-Modi an? Fällt dir unter: Einstellungen > System > Netzbetrieb und Energie sparen > zusätzliche Energie-Einstellungen > Energiesparplaneinstellungen ändern > erweiterte Energieeinstellungen ändern > Prozessorenergieverwaltung irgendwas aus, was die Leistung verändern/beschränken könnte?

    Hast du den Win10 "Spielemodus" ausgeschaltet?

    Hast du mal auf YT/etc. geguckt, ob es ähnliche Konfigurationen und PUBG im Test gibt?
    Geändert von Model (29.10.2017 um 20:15 Uhr)
    Ryzen 5 1600, GTX 1070, IPad Pro 10,5

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    664

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Offensichtlich limitiert die CPU. Kurios ist natürlich, warum der 4720HQ mehr Leistung auf den Teppich gebracht hat, obwohl Single-core performance als auch Quad-core performance 10% schlechter sein sollte/sein müsste.

    Ich kann mir vorstellen, dass dein altes Notebook dauerhaft auf 3,6 GHz boostet, während der 7700HQ es 'nur' auf 3,38 GHz schafft. Vllt. auch deshalb, weil das GPU-Limit die CPU ein bisschen schont. Hinzu kommt single-channel Ram. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass das an der Leistungs der Hardware liegt.


    Ansonsten bleiben dir launch options a la -useallavailablecores -d3d10 -sm4 und eben die Grafiksettings so anzupassen, dass die CPU etwas entlastet wird. Hat bei mir mit i3-6100 und GTX1070 schon recht gut geholfen.
    Desktop: | i5-8400 ++ MSI Z370-A Pro ++ 12GB Corsair DDR4-2666 CL16 ++ Palit GeForce GTX 1070 JetStream 8GB ++ Crucial MX300 525gb ++ Thermaltake Munich 430W ++ Aero-500 |
    Notebook (Lenovo G580): | i7-3612QM @2,1 GHz ++ Crucial DDR3 8gb ++ GeForce GT630M ++ Samsung 850 Evo 1TB SSD |

  15. #14
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.220

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Zitat Zitat von Model Beitrag anzeigen
    Kann der 7700HQ bei Last auf X Kernen eigentlich höher als 3,~4Ghz takten? Ich habe mal gerade 5 min mit gegoogelt und nicht so richtig gute Infos bzgl. maximaler Taktraten bei Last auf 1-4(8) Kernen gefunden, aber idR. sind die maximalen Ghz der mobil Chips oft reines Marketing. Die 3,8Ghz gibts locker nur bei Last auf einem Kern, 3,7 ggf. bei zwei und vllt 3,4 dann bei Last auf 4 Kernen.

    Andere Frage: du testest im Netzbetrieb? Irgendwelche anderen Energiespar-Modi an? Fällt dir unter: Einstellungen > System > Netzbetrieb und Energie sparen > zusätzliche Energie-Einstellungen > Energiesparplaneinstellungen ändern > erweiterte Energieeinstellungen ändern > Prozessorenergieverwaltung irgendwas aus, was die Leistung verändern/beschränken könnte?

    Hast du den Win10 "Spielemodus" ausgeschaltet?

    Hast du mal auf YT/etc. geguckt, ob es ähnliche Konfigurationen und PUBG im Test gibt?
    Ich habe dir mal nen Screenshot zu den Taktraten unter 10 min Prime95 angefügt. Es gibt schlichtweg keine "Takt-drops" unter 3,4 Ghz bei 8 Threads unter Volllast. Die Temperaturen sind wohl nur mangels Staub und dank "Cooler Boost 5" möglich gewesen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot.jpg 
Hits:	25 
Größe:	566,8 KB 
ID:	649415

    Hier kannst du auch anhand der Multiplikatoren entnehmen das bis zu 3,8 Ghz Single-Core-Auslastung möglich sind. Ich spiele und teste ausschließlich im Netzbetrieb unter Höchstleistung. Am Energeisparplan war m.E. nichts erkennbares gepfuscht worden. Der Spielmodus unter Windows 10 Home ist auf beiden Systemen aktiv gewesen.

    Auch auf YT war ich, bin aber nicht auf so drastische Leistungsprobleme gestoßen

    Zitat Zitat von drckeberger Beitrag anzeigen
    Offensichtlich limitiert die CPU. Kurios ist natürlich, warum der 4720HQ mehr Leistung auf den Teppich gebracht hat, obwohl Single-core performance als auch Quad-core performance 10% schlechter sein sollte/sein müsste.

    Ich kann mir vorstellen, dass dein altes Notebook dauerhaft auf 3,6 GHz boostet, während der 7700HQ es 'nur' auf 3,38 GHz schafft. Vllt. auch deshalb, weil das GPU-Limit die CPU ein bisschen schont. Hinzu kommt single-channel Ram. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass das an der Leistungs der Hardware liegt.


    Ansonsten bleiben dir launch options a la -useallavailablecores -d3d10 -sm4 und eben die Grafiksettings so anzupassen, dass die CPU etwas entlastet wird. Hat bei mir mit i3-6100 und GTX1070 schon recht gut geholfen.
    Ich bin auch der Meinung, dass die CPU hier limitiert. Wenn auch bei einer Std Prime95 und ingame kein Throttling festgestellt werden konnte, was die Leistungsdefizite erklären würde, ist für mich nachwievor die CPU im Focus - oder der Fakt, dass sich das Spiel derzeit im "Early Access-Stadium" befindet.

    Das alte System boostet unter Prime ähnlich, sodass ich vermute dass 2,9-3,3 Ghz spieltechnisch greifen dürften. Hier kommt es unter Primetest sogar zum "Power Limit Throttling", da die CPU die spezifizierten 47 Watt schnell erreicht (im Spiel vermute ich dieses Problem eher nicht). Übrigens scheinen die RAM- und SSD-Ergebnisse unter Aida auch mehr recht als schlecht auszufallen und sollten das Spielerlebnis m.E. nicht wesentlich trüben:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RAM Bench.JPG 
Hits:	20 
Größe:	54,0 KB 
ID:	649421Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SSD Bench.JPG 
Hits:	17 
Größe:	68,5 KB 
ID:	649420

    "Launch-Options" hatte ich bereits einige (jetzt auch deine) ausprobiert, leider nur mit marginalem bis gar keinem spürbaren Effekt hinsichtlich einer CPU-Entlastung.

    Danke für die vielen Ansätze und Mühen, doch der Pokal ist noch zu haben...
    "Es ist besser, das Leben hätte keinen Sinn, ...

    ... als einen Sinn, dem man nicht zustimmen könnte."

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.736

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Prime alleine ist ja schön und gut, aber wie sieht es beii gleichzeitiger Belastung der GPU aus?
    Je nach Kühlsystem läuft beides über die gleichen Kühlrippen. Oder das Netzteil ist nicht gut dimensioniert. Manche Notebooks haben da Power Begrenzungen und wenn insgesamt zu viel Verbraucht wird, takten CPU und GPU runter um innerhalb der Netzteilmöglichkeiten zu bleiben.

  17. #16
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.220

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Zitat Zitat von Baal Netbeck Beitrag anzeigen
    Prime alleine ist ja schön und gut, aber wie sieht es beii gleichzeitiger Belastung der GPU aus?
    Je nach Kühlsystem läuft beides über die gleichen Kühlrippen. Oder das Netzteil ist nicht gut dimensioniert. Manche Notebooks haben da Power Begrenzungen und wenn insgesamt zu viel Verbraucht wird, takten CPU und GPU runter um innerhalb der Netzteilmöglichkeiten zu bleiben.
    Das Netzteil ist m.E. mit knapp 230W für ein Notebook sogar recht üppig dimensioniert und schafft ohne Mühe den Standard Takt. Hinsichtlich der Temperatur limitiert das Notebook unter "Vollast" derzeit nicht - Auch das Netzteil wird nach einigen Stunden PUPG ledglich "handwarm":

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.JPG 
Hits:	21 
Größe:	430,0 KB 
ID:	649793

    Gekühlt wird das Gerät wie folgt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt1.JPG 
Hits:	25 
Größe:	110,5 KB 
ID:	649797

    ...im Spiel sind aber CPU und GPU nur teilweise ausgelastet - wobei die CPU etwa 50-65% dümpelt und die GPU bei 30-60%. GPU-seitig werden 5 GB an Speicher in PUBG belegt (Settings auf Ultra).
    Geändert von Dimi3 (02.11.2017 um 00:19 Uhr)
    "Es ist besser, das Leben hätte keinen Sinn, ...

    ... als einen Sinn, dem man nicht zustimmen könnte."

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.736

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Gut...also Temperaturen und Taktraten sehen ja gut aus.

    Das du im CPU limit hängst ist ja inzwischen klar.... Frage ist warum es schlechter ist als mit der alten CPU.

    Hast du das alte Notebook noch?
    Also zum gegentesten ob das Spiel jetzt einfach schlechter gepatcht wurde?

    Ich würde auch die Teststelle ändern. Am Anfang, wo alle rumrennen, ist die Performance zu abhängig von den anderen Spielern und dem Server. Versuch mal eine normale Szene aus dem normalen Spielverlauf zu testen.

    Und dann ist der neue Ram scheinbar fast 40% langsamer...nicht weil der Riegel langsamer ist, aber weil es kein dual Channel Betrieb mehr ist.

  19. #18
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.220

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Zitat Zitat von Baal Netbeck Beitrag anzeigen
    Gut...also Temperaturen und Taktraten sehen ja gut aus.

    Das du im CPU limit hängst ist ja inzwischen klar.... Frage ist warum es schlechter ist als mit der alten CPU.

    Hast du das alte Notebook noch?
    Also zum gegentesten ob das Spiel jetzt einfach schlechter gepatcht wurde?

    Ich würde auch die Teststelle ändern. Am Anfang, wo alle rumrennen, ist die Performance zu abhängig von den anderen Spielern und dem Server. Versuch mal eine normale Szene aus dem normalen Spielverlauf zu testen.

    Und dann ist der neue Ram scheinbar fast 40% langsamer...nicht weil der Riegel langsamer ist, aber weil es kein dual Channel Betrieb mehr ist.
    Ich habe soeben zwei erstaunlich flüssige Runden PUBG hinter mir - nur leider halt auf dem alten Notebook

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot4.JPG 
Hits:	17 
Größe:	290,6 KB 
ID:	650118

    Man erkennt deutlich, dass der CPU-Takt genauso hoch ist - die CPU Usage sogar bei nur bei 30-40% liegt und die GPU am Limit Ihrer thermischen Belastbarkeit flüssige 55-60 FPS im Spiel generiert (ganz gleich welche Szenarien ich hier vergleiche). Auch dropen die Frames nicht wie beim neuen Gerät (z.B. bei Granaten) auf weit unter 30 FPS... Im Flug über die Map sind sogar 45-59 FPS die Regel gewesen - wo ich beim neuen Gerät ebenfalls nur auf rund 25-39 FPS komme. Erst in ruhigen Szenen schafft die GPU überhaupt etwas über 60 FPS - und das sogar auf kompletten "Ultra"-Settings, was mich dazu führt, dass die CPU hier klare Schwächen vorweist... In beiden Fällen habe ich alle Setting versucht - ideal spielt es sich für mich aber auf "Very Low", außer AA (Ultra) und Sichtweite (Ultra). Das Neugerät kommt nicht ein mal an den Spielfluss im alten System heran, wenn ich alle Settings auf "Very Low" schalte.

    Hinsichtlich deines Einwandes zum Ram gehe ich konform - da fehlen 30-40%; doch selbst ein Riegel sollte das Spiel flüssig darstellen können, und im Schnitt nie mehr als 6 Frames ausmachen:


    (Ergebisse im Vergleich bei 2:37 Min)

    Interessant ist auch, dass sich bei anderen Spielen keine Einschränkungen zeigen.

    Ich werde mal versuchen das komplette System neu aufzusetzen...



    Edit: Nabend wertes Forum, das Problem habe ich soeben lösen können - und wollte euch diese Lösung nicht vorenthalten...

    Ich habe das System soeben neu aufgesetzt und nach jeder Treiber- / Firmwareinstallation das Spiel probeweise gestartet und die FPS verglichen.
    Resultat dieses Vorgehens: Der Nahimic 2+ Audio Driver erkennt das Spiel und unterstützt ingame visuell beim Orten von Geräuschquellen, indem dieses ein Overlay über das Spiel legt. Frisst aber neben den üblichen Hintergrundprozessen mindestens 10-20 FPS indem dieser die CPU erheblich belastet.

    Für PUBG ist es von erheblichem Wert, möglichst viele Prozesse zu schließen - hierbei hilft es auch die kleinen und nützlichen Helfer zu schließen, welche aktuelle Taktraten und Temperaturen auslesen.

    Zitat Zitat von Fr33zy Beitrag anzeigen
    Hi! Ich habe mir exakt das gleiche Notebook gekauft und das gleiche Problem bei PUBG.
    ...
    @Fr33zy prüf doch bitte mal ob dir das auch weiterhilft wenn du den Audiotreiber beendest, sowie die die dieversen anderen Firmwareprogramme, die MSI beisteuert.

    VG Dimi3
    Geändert von Dimi3 (05.11.2017 um 23:29 Uhr) Grund: Lösung
    "Es ist besser, das Leben hätte keinen Sinn, ...

    ... als einen Sinn, dem man nicht zustimmen könnte."

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    664

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Wie gesagt, dual-channel ram würde bestimmt noch weiter helfen, da du wohl weiterhin im CPU-Limit (auch mit neuem Ram) sein wirst

    Der nächste Laptop sollte vllt. einen i7-8700 beinhalten....(Ja die Dekstop-CPU gibts jetzt in Notebooks)
    Desktop: | i5-8400 ++ MSI Z370-A Pro ++ 12GB Corsair DDR4-2666 CL16 ++ Palit GeForce GTX 1070 JetStream 8GB ++ Crucial MX300 525gb ++ Thermaltake Munich 430W ++ Aero-500 |
    Notebook (Lenovo G580): | i7-3612QM @2,1 GHz ++ Crucial DDR3 8gb ++ GeForce GT630M ++ Samsung 850 Evo 1TB SSD |

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.736

    [Problem] AW: PUBG schlechter spielbar unter neuer Hardware

    Schön, dass du den Übeltäter gefunden hast

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite