1. #1
    Chefredakteur
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.092

    Post Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    tl;dr:Die Tastatur Logitech Craft bietet ein Drehrad für kontextbezogene Funktionen in ausgewählten Anwendungen. Der Nutzen hängt jedoch vor allem davon ab, wie sehr sich der Käufer einarbeitet und gewillt ist, das Drehrad in den Alltag zu integrieren. Die Tastatur selbst überzeugt im Test.

    Zum Test: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen
    Gruß,
    Frank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Apr 2017
    Beiträge
    38

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Die wird sich meiner Meinung nach nicht am Markt behaupten können.
    Sie bietet keine Arbeitserleichterung, bringt maximal etwas für wenige Programme, dafür soll man sich eine neue Arbeitsweise angewöhnen.
    Auf meiner Wunschliste steht die jedenfalls nicht!

  4. #3
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    123

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Danke für den Test. Ich selbst überlege schon seit 14 Tagen ob ich mir die Tastatur zulegen sollte oder nicht, da ich sowohl die Krone als auch die Easy-Switch-Funktion praktisch finde.

    Zwei Fragen:
    1. Kann man bei Easy-Switch auch eine (Logitech) Maus mitswitchen lassen? Denn wenn nur die Tastatur wechselt ist das zwar schon nett, aber die Maus dazu wäre super.

    2. Sind die F1-F12 Tasten standardmäßig F1-F12 bzw. lässt es sich so konfigurieren oder müsste man dazu immer FN drücken?

    Danke,
    lg Kinman
    PC: i7-7700K | 16 GB DDR4 PC3200 | Zotac GTX 1080 Amp Extreme | 512GB SM951 M.2 SDD, 2x 512 GB SATA SSDs | 2x Acer Predator XB271HKbmiprz (4k, IPS, G-Sync)
    Laptop: i7-6700HQ | 8 GB Ram | GTX 970m | 512 GB M.2 SSD

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2013
    Ort
    D:\BW\FR\
    Beiträge
    2.050

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    @Kinman
    1. Die MX Master Maus hat ebenfalls 3 Plätze, die sich durchschalten lassen. Die MX Master 2S kann sogar automatisch umschalten mit Logitech Flow (Test).

    2. Bilder angeschaut?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1-1080.830764087.jpg 
Hits:	586 
Größe:	89,2 KB 
ID:	649504
    Da siehst du es.

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2016
    Beiträge
    241

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Fänd's viel praktischer, einfach ein kleines handliches USB-Gerät kaufen zu können, an dem vielleicht 2 Drehregler und ein paar Knöpfe dran sind.
    Das sollte dann alles schön flexibel programmierbar sein. Dann könnte man z.B. Größe und Deckkraft in Grafikprogrammen damit bequem einstellen, oder sich selbst Shortcuts verlinken.

    Vor allem könnte man es mit jeder Tastatur zusammen benutzen, die man eben nutzen möchte.

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2013
    Ort
    D:\BW\FR\
    Beiträge
    2.050

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    @Pizza-König
    https://www.microsoft.com/de-de/surf...s/surface-dial
    Das ist zwar nur ein Drehrad und nicht zwei, aber ein sehr gutes und mWn mit allen Bluetooth-fähigen PCs kompatibel und nicht nur Surfaces. Natürlich kann man es an anderen PCs nicht auf den Bildschirm platzieren, sondern nur auf dem Tisch neben der Tastatur. Erfüllt aber dennoch seinen Zweck.

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    123

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Zitat Zitat von benzley Beitrag anzeigen
    1. Die MX Master Maus hat ebenfalls 3 Plätze, die sich durchschalten lassen. Die MX Master 2S kann sogar automatisch umschalten mit Logitech Flow (Test).
    Danke, aber ich hab natürlich schon eine Maus, es handelt sich dabei um die G700s, die ich auch nicht tauschen will. Sorry, hätte das vielleicht besser fomrulieren sollen.

    Zitat Zitat von benzley Beitrag anzeigen
    2. Bilder angeschaut?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1-1080.830764087.jpg 
Hits:	586 
Größe:	89,2 KB 
ID:	649504
    Da siehst du es.
    Ah, danke!

    lg Kinman
    PC: i7-7700K | 16 GB DDR4 PC3200 | Zotac GTX 1080 Amp Extreme | 512GB SM951 M.2 SDD, 2x 512 GB SATA SSDs | 2x Acer Predator XB271HKbmiprz (4k, IPS, G-Sync)
    Laptop: i7-6700HQ | 8 GB Ram | GTX 970m | 512 GB M.2 SSD

  9. #8
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    221

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Zuerst dachte ich, was soll denn an so einem Drehrad neu sein? Das hatte meine Logitech G15 doch schon vor 10 Jahren. Das kann aber nur die Lautstärke ändern. Nachdem ich den Artikel gelesen hatte, muss ich sagen: Coole idee, bin gespannt wie sich das im Alltag bewährt.
    Meine Möhre:
    Intel Core 2 Quad Q6600 @ 3,6Ghz mit Thermalright Ultra 120 eXtreme Heatsink + Scythe S-FLEX 1600|GeForce GTX 275|MSI P35 Neo2-FR|2*1024MB OCZ PC2-6400 CL4 XTC Platinum Rev2|2*1024MB Exeleram PC2-6400|Seagate 7200 250GB ST3250410AS in Scythe Himuro SCH-1000|Coolermaster Centurion RC534 Lite black|500W Coba Nitrox|Creative X-Fi Xtreme Gamer|Samsung SyncMaster 226BW|Logitech G15 blue|Logitech MX518|Logitech Rumblepad 2 USB/Refresh

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    298

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Ich habe schon überlegt. Mouse rechts und Dreirad (lach) links.
    Aber:
    Drehräder und Logitech....bei mir geht keines mehr.
    qualität und logitech
    service und logitech
    verbauter Akku....
    nein danke ... genug geärgert.
    Jede konsumierte Sache ist eine Aneignung - wir maßen uns Besitz- & Machtanspruch an aber alles Produzierte verbraucht Ressourcen mit Auswirkungen auf UNSERE gemeinsame Umwelt
    ​Ein Kauf von einem Dritten ändert nichts an der Verantwortung und der Mithaft
    Lösung: bewusst konsumieren, Quelle + Bedarf prüfen, freier Wille?fremder Einfluss? > im Zweifel Verzicht - Mit jedem Kauf geben wir eine Stimme ab
    Danke nvidia & co/Autobauer/Großchemie/Aldi & co für die Unterstützung, erwachsen zu werden

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2016
    Beiträge
    66

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    199€?

    ...Ich muss aber dazu sagen das ich den Artikel nur überflogen hab
    ASRock B85M Pro4 | Intel i3-4150 | Zotac GeForce GTX 960 4GB | G-Skill Value RAM 8GB |
    Sandisk SSD Ultra II 240 GB | WD Red 3TB | Cooltek U3

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    2.101

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    @Pizza-könig:
    Sowas?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Palette.jpg 
Hits:	411 
Größe:	58,5 KB 
ID:	649589

    https://www.amazon.de/Palette-Modula.../dp/B01I1H8T5G

    lässt sich sogar vollmodular zusammenstöpseln, und gibt es auch noch mit mehr Reglern.

    für Grafik oder Sound Anwendungen perfekt, wollt ich nicht mehr missen.
    Geändert von owned_you (31.10.2017 um 16:40 Uhr)
    ______________________________________
    Sic semper tyrannis
    One Shot, One Kill, Ready to Die but Never Will!!!

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    1.723

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Zitat Zitat von Pizza-König Beitrag anzeigen
    Fänd's viel praktischer, einfach ein kleines handliches USB-Gerät kaufen zu können, an dem vielleicht 2 Drehregler und ein paar Knöpfe dran sind.
    Das sollte dann alles schön flexibel programmierbar sein. Dann könnte man z.B. Größe und Deckkraft in Grafikprogrammen damit bequem einstellen, oder sich selbst Shortcuts verlinken.

    Vor allem könnte man es mit jeder Tastatur zusammen benutzen, die man eben nutzen möchte.
    Genau, sowas wie das Dial oder Totem,
    Andrereseits kann man mit etwas Hingabe und der richtigen Software schon sehr weit gehen.

    Ich nutze z.B. einen PS3 Move Controller mit Xpadder und brauche in PS (zum Zeichnen) garkeine Tastatur. Man ist für 20€ dabei.

    Den Anspruch der totalen Kontrolle wird so ein Drehrad nicht gerecht mMn, bzw bin ich mit normaler astatur + Maus genauso schnele und flexibel. Das noch zu dem Preis...

    @owned
    aber auch krasser Preis
    Geändert von jubey (31.10.2017 um 17:56 Uhr)
    xeon1231v3 | h97pro4 | 16gb | 390nitro | xonar dg | straightpower500 | dell up2516d | cintiq13hd | x230t

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.772

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    für Grafik oder Sound Anwendungen perfekt, wollt ich nicht mehr missen.


    Ich kann ihm einfach nur zustimmen. Habs vor ein paar Jahren auf der IFA gesehen und dachte "oh, nicht schlecht", aber für den Preis müsste man sie einfach auch voll konfigurieren können bzw. es müsste einfach perfekt sein mmn
    Geändert von FranzvonAssisi (31.10.2017 um 17:56 Uhr)
    signature.load()

  15. #14
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2015
    Ort
    Alderaan
    Beiträge
    907

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Viel zu teuer für das was da geboten wird.. Gibts das auch für Linkshänder?
    Meine Spielebüchse: Int Core i5-4570; Asus H87M-E mit be quiet! STRAIGHT POWER10 400W ATX24; 16GB 1600-10 Vengeance LP K2 COR; Sapphire R9 380 OC Dual-X NITRO; LG 29UM67-P

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2013
    Beiträge
    264

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Zitat Zitat von Camicace Beitrag anzeigen
    Ich habe schon überlegt. Mouse rechts und Dreirad (lach) links.
    Aber:
    Drehräder und Logitech....bei mir geht keines mehr.
    qualität und logitech
    service und logitech
    verbauter Akku....
    nein danke ... genug geärgert.
    Ohne die Marke irgendwie besonders Loben zu wollen, einmal war meine G19 nach 1,5 Jahren defekt. Gratis eine neue bekommen. Läuft bis heute 3 Jahre später immer noch tadellos.

    Dann ging nach 2 Jahren bei der G602 1 Taste nicht mehr, neue bekommen.

    Den Text schreibe ich auf einem anderen PC mit einer glaub 5 Jahre alten G9, geht auch ohne Probleme.

    Kann bisher nichts negatives sagen, aber ich kenne das. Einmal eine schlechte Erfahrung mit einer gewissen Marke gemacht, dann will man nie wieder was von dem Laden hören und alles neue ist "Müll". Ist wohl normal und geht mir mit anderen Herstellern genauso.
    MSI Z87 GD65 Gaming - i7 - 4770K @ 4,5 Ghz - MSI 1070 Sea Hawk @ 4500 MHz - Laing DDC mit Phobya silver nickel Aufsatz - Phobya Xtreme NOVA 1080 Radiator - Max Power, 0 db.

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    Civitas Taunensium, Agri Decumates
    Beiträge
    2.349

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Zitat Zitat von Fliz Beitrag anzeigen
    Gibts das auch für Linkshänder?
    Griffin PowerMate läßt sich beliebig platzieren.
    Läuft allerdings nur mit MacOS oder Linux...

    MS hat für das Surface eine eigen(sinnig)e Lösung
    Geändert von smalM (31.10.2017 um 23:45 Uhr)
    Google:
    Every breath you take - Every move you make - Every bond you break - Every step you take
    I’ll be watching you

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    506

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Eignet die sich auch zum spielen?

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    999

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Nein, die Tastatur hat eine automatische Spieleerkennung verbaut. Das heißt, sobald ein Spiel gestartet wird, leitet die Tastatur keine Eingaben mehr an den PC weiter.
    Zitat Zitat von 1.21Gigawatt Beitrag anzeigen
    Wikipedia ist in meinen Augen eine der besten Errungenschaften, die die Menschheit hervorgebracht hat. Ganz im Ernst.

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Ort
    APAC
    Beiträge
    1.931

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    Die Software macht die Krone?
    Bei Logitech ganz sicher. Hab ein Wunderteil dieser Firma an einem HTPC und das gute Stück vergisst regelmäßig die Einstellungen und startet wieder im Werksauslieferungsmodus. Klar kann man alles ebenso regelmäßig neu einrichten, aber für den Aufwand braucht man dann doch keine so funktionsreiche Tatstatur.

    Schön auch die von Logitech mit dem fest verbauten Akku schon vorausgeplante Obsoleszenz.


    Zitat Zitat von Camicace Beitrag anzeigen
    Logitech....
    nein danke ... genug geärgert.
    Dem kann ich mich nur anschließen.
    Geändert von fuyuhasugu (01.11.2017 um 14:37 Uhr)

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2007
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.229

    AW: Logitech Craft im Test: Ein Drehrad zum Eingewöhnen

    die tastatur gefällt mir, wäre auch praktisch-wenn der preis nicht wäre.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite