1. #1
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.030

    Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Hallo Zusammen,

    ich habe heute überraschend beim Händler meines Vertrauens einen 8700K zu einem fairen Preis ergattern können. Da ich keine Lust mehr hatte zu warten, bis die Dinger bei den Online Händlern zu vernünftigen Preisen verfügbar sind und nicht bereit war 500€ bei einem Händler zu lassen, der die Dinger vorrätig hat, habe ich ihn dort direkt mit nachhause genommen.

    Jetzt gehts um das Drumherum, dort würde ich gerne eure Meinungen zu hören - evtl habt ihr ja noch Vorschläge und Anregungen, die mir helfen das System zu optimieren.

    In meinem Kopf sieht die aktuelle Konfiguration aktuell in etwa so aus:



    *** Alles was mit einem Roten "*" versehen ist, ist schon vorhanden und wird bzw kann in das neue System übernommen werden.

    Das ist das erste System mit dem ich mich austoben, also übertakten und auch die CPU köpfen möchte - vielleicht nicht jetzt direkt, aber ich hätte später gern die Möglichkeit dazu, wenn ich die Leistung benötige oder einfach Lust darauf habe (vorher belese und informiere ich mich natürlich ausführlich dazu, bevor ich richtig Hand anlege). Dementsprechend weiß ich nicht, ob die 500W ausreichend für ein übertaktetes System wären, vorallem in Kombination mit den anderen Komponenten.

    Mit dem System wird hauptsächlich gespielt, in Zukunft wohl auch gestreamt und es soll in etwa für die nächsten 3-4 Jahre genutzt werden. Wichtig sind mir hohe FPS und weniger die Grafik an sich, damit es sich alles schön flüssig anfühlt - wenn man dazu auch noch die Grafik hochstellen und was fürs Auge hat, ist das natürlich auch nicht schlecht. Gespielt wird aktuell in 1080p mit 144hz. Das System möglichst leise zu halten ist mir auch wichtig.

    Ich bin auf eure Meinungen und Anregungen gespannt. Sollte ich etwas vergessen haben, fragt bitte nach. Ich werde den Beitrag dann direkt ergänzen.

    Grüße und ein kleines Danke im Voraus
    Geändert von Neon-Andre (04.11.2017 um 13:12 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Banned
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    15

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Nimm das kleine BeQuiet! rest ist so OK!

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    1.193

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Das alte Bequiet ist noch gut. Ich würde entweder heute eine 1080 TI kaufen oder dann erst im Juni eine 2080 nehmen. Denn die 1070 fällt angeblich im Preis und die CPU ist viel zu stark für eine 1070. Selbst mein alter 6600k konnte nicht immer die 100fps in BF1 halten, weil die Grafikkarte selbst mit OC zu langsam war.


    Alternate hat wohl ein paar Kühlungen im Angebot.

  5. #4
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.030

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Zitat Zitat von Flinkerfuss Beitrag anzeigen
    Nimm das kleine BeQuiet! rest ist so OK!
    Könntest du mir bitte begründen wieso ich deiner Meinung nach das BeQuiet! nehmen sollte, sonst kann ich mit deiner Aussage leider wenig anfangen.

    @Willi-Fi ich besitze zur Zeit eine 1070, diese wird aber in den Nächsten Wochen gegen eine 1080TI ausgetauscht. Du bist der Meinung, ich sollte das beinahe 5 Jahre alte Netzteil weiter verwenden und mir kein neues kaufen?
    Geändert von Neon-Andre (04.11.2017 um 04:47 Uhr)

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    1.193

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Denn die Straight Power 11 Serie kommt bald und dann ist die 10er sofort wertlos. Ich habe das E9 im Einsatz in mehreren PCs und es läuft immer noch bestens. Die 5 Jahres Garantie kommt nicht ohne Grund.

    Wenn das Netzteil ausfällt, dann kannst du immer noch was Neues kaufen. Ich kenne genau 1 von 40 Netzteilen, dass nach 3 Jahren im Betrieb kaputt ging. Und das ist nun 13 Jahre her.

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Klosterneuburg/Österreich
    Beiträge
    13.466

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Auch ich denke, dass du deine "BQT Straight Power E9-CM 580W ATX 2.4" noch weiter verwenden kannst. Wenn du dir dann die erwähnte GTX 1080Ti holst, würde ich sie tauschen.

    Der "Noctua NH-D15" ist ein wirklich guter Kühler, aber ein Monster. Ich würde dieses riesige Teil auch nicht unbedingt im PC haben wollen. Von daher ist die Idee mit der AiO nicht schlecht, allerdings würde ich da ein paar € mehr in die Hand nehmen und mir die be quiet! Silent Loop 240mm (BW002) holen.
    LG Jolly Roger
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d. h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    unser Heer, System Win8.1, System Win10, Notebook, VelderBoard

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2003
    Ort
    München
    Beiträge
    238

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Geiles System. Ich würde das alte 580 Watt Netzteil weiter verwenden. Da hat sich in den letzten 5 Jahren eigentlich nicht viel getan.
    PC: i5 3570 @4ghz, asrock z77 pro3, 16GB 1600er RAM, Gainward GTX 1080 GLH, Dell U2715H 1440p
    Wunschliste für PC Upgrade Ende 2017
    Der ideale Gaming PC
    Grafikkarten Rangliste
    Die besten CPU Kühler

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    20.296

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    @ TE:
    dass Noctua sehr umfangreiche kompatibilitätslisten führt ist dir bekannt? der erste x1-slot wird ggfs blockiert, der erste x16-slot nicht. ansonsten gibt es noch den asymmetrischen NH-D15S, der lässt 7mm mehr platz zu den PCIe-slots. PCI-slots gibt es hier nicht.

    das E9 würde ich bei ner 1080ti ersetzen. ist leider technisch veraltet (gruppenreguliert). 600W sollte das neue NT dann schon haben. da gibt es allerdings leisere NTs als das Leadex II Gold.

    @ Willi-Fi:
    das E9 ist hier eben nicht mehr "gut", ein 8700K ist pauschal nicht "viel zu stark" für eine 1070 und das E10 wird mit erscheinen des E11 nicht "sofort wertlos" 5 jahre garantie sind auch nichts besonderes, da bieten einige andere marken teils deutlich mehr.
    Geändert von Deathangel008 (04.11.2017 um 13:35 Uhr)
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    276

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Das 500 Watt ist zu klein dimensioniert für 1080 Ti plus 8700K
    550 sollten es schon sein für Bissl Puffer . Lieber mehr als weniger
    —> daher beim 580 bleiben und nur falls es mit der 1080 Ti Probleme gibt upgraden (unwahrscheinlich)

    Zur AiO Kühlung: ich habe das Corsair H115i mit 280mm.
    Halt die CPU auf 4.3 GHz AllCore in Prime auf <63C, bei 55C pendelt sich der jeweils heißeste Kern ein.

    Ob das Arctic auch so gut funktioniert weiß ich natürlich nicht.
    Köpfen wäre bei mir voller Quatsch. (Sind ja schon 145 Watt Stromverbrauch in Prime mit OC, viel höher würde ich da gar nicht Takten wollen)

    Edit: als Alternative zum „angestaubten“ Dark Power kannst du das neue Seasonic Focus Plus Platinum kaufen. Hat sogar 10 Jahre Garantie <3
    Geändert von 1024 (04.11.2017 um 17:00 Uhr)
    Sharkoon TG5 Blue ++ Seasonic Focus Platinum 750 Watt
    ASRock Extreme 4 ++ G.Skill RipJaws V 3200 CL16
    Intel i7-8700K ++ Corsair H115i ++ KFA2 1080 Ti EXOC
    Crucial 525GB ++ ASUS MG279Q 27“ | IPS | 1440p | 144hz
    Fanatec Elite | Ready for PS4 Edition
    NobleChair Epic | Echtleder | Braun/Beige
    Logitech 710+ | MX-Brown ++ Roccat Kone XTD

  11. #10
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.030

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Ich antworte jetzt mal der Reihe nach auf eure Beiträge, sonst komme ich noch ganz durcheinander.

    @Willi-Fi - wieso sollte die 10er Serie denn Wertlos werden? die Netzteile sind dann doch nach wie vor zu gebrauchen und hören nicht plötzlich auf zu funktionieren weil die neue 11er Serie erscheint. Ich verstehe nicht ganz was du damit sagen möchtest ^^ Ich kaufe das Netzteil ja um es zu nutzen, nicht als Wertanlage.

    @JollyRoger2408 du meinst also dass mein Straight Power E9-CM 580W trotz des Alters und auch aufgrund der Austattung für meine oben genannte Konfiguration ausreichend ist? Wieso würdest du das Netzteil tauschen, wenn die GTX 1080TI dazu kommt, welchen Grund hat das?
    Außerdem würde mich interessieren was gegen die Arctic Liquid Freezer 240 spricht und und den Aufpreis für den be quiet! Silent Loop 240mm (BW002) rechtfertigt. Laut PCGH Test ist der Arctic Liquid Freezer 240 leiser und kühler als der Noctua NH-D15, was ja wirklich nicht schlecht ist, vor allem für den Preis von ~75€. Hier mal ein Paar Ergebnisse aus dem PCGH Test:

    • Arctic Liquid Freezer 240 45,3/47,4/51,4 °C bei 2,5/1,0/,2 Sone (100%/75%/50%), (die Pumpe ist 0,2 Sone laut, also nicht hörbar)

    • Noctua NH-D15 48,1/49,9/54,5 °C bei 3,0/1,2/0,2 Sone (100%75%/50%)


    @ipumuk - Danke, wenn ich endlich sicher weiß wie viel Watt mein System braucht und ob ich das Netzteil aufgrund des Alters und seiner Spezifikationen weiterhin verwenden kann, oder doch lieber ein neues gekauft werden sollte, werde ich sicherlich auch sehr zufrieden sein, wenn dann System dann fertig hier steht Leider gibt es bisher viele unterschiedliche Aussagen, was mich natürlich verunsichert.


    @Deathangel008 ja, ich habe mich bei Noctua auf der Homepage, sowohl natürlich auch bei ASrock informiert, aber ich konnte keine genauen Maße finden, die mir eine genaue Beurteilung erlaubt haben, ob nun ein PCIe Slot bedeckt wird oder nicht. Der Noctua NH-D15S ist laut Tests etwas weniger Leistungsfähig und ich möchte da keine Abstriche machen, da ich ja Übertakten möchte da auch wenige Grad etwas ausmachen können. Den bequiet! Dark Rock Pro 3 hatte ich auch im Auge, leider passt es mit meinem RAM nicht.


    Weßhalb ist das E9 deiner Meinung nach nicht mehr "gut" - würde mich brennend interessieren. Was genau meinst du damit, dass es gruppenreguliert ist, dass die 12V über 4 verschiedene schienen laufen? Falls ja, das ist bei der Aktuellen Straight Power 10 Serie doch auch noch der Fall, falls ich mich nicht irre. Hast du eine eine Empfehlung für mich, welches Netzteil es bei einer Neuanschaffung für mein System und mein Vorhaben sein sollte?


    @1024 - ich denke du hast dich verschrieben und meinst das Straight Power, richtig?^^ Welche Variante des Seasonic Focus Plus Platinum sollte ich deiner Meinung kaufen, die mit 550W? 10 Jahre Garantie sind ja wirklich nicht schlecht und nice to have, gibt es denn noch andere Aspekte, die für dieses Netzteil sprechen? Mit 5 Jahren Garantie bin ich schon zufrieden, da dies sowieso in etwa der Zeitspanne entspricht, nach der ich mir ein neues System hole. Für mich sind die 10 Jahre Garantie nicht unbedingt ein ausschlaggebender Kaufgrund.

    - Danke für eure bisherigen Antworten
    Geändert von Neon-Andre (04.11.2017 um 19:58 Uhr)

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    276

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Laut Seasonic sollte man pro PCI-E Kabel Max 225 Watt last ziehen.
    Das bedeutet, du solltest 2 PCI-E Kabel verwenden, falls eine 1080 Ti eingesetzt wird.

    Macht also Sinn die 750 Watt Variante zu kaufen, da beim 550 nur eines dabei ist.
    Desweiteren kostet es nur knapp 20% mehr und gibt genug Puffer,
    falls mal ein Strombeast wie die Vega64 gekauft wird
    Sharkoon TG5 Blue ++ Seasonic Focus Platinum 750 Watt
    ASRock Extreme 4 ++ G.Skill RipJaws V 3200 CL16
    Intel i7-8700K ++ Corsair H115i ++ KFA2 1080 Ti EXOC
    Crucial 525GB ++ ASUS MG279Q 27“ | IPS | 1440p | 144hz
    Fanatec Elite | Ready for PS4 Edition
    NobleChair Epic | Echtleder | Braun/Beige
    Logitech 710+ | MX-Brown ++ Roccat Kone XTD

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Klosterneuburg/Österreich
    Beiträge
    13.466

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Weil es, wie schon von @Deathangel008 geschrieben, gruppenreguliert ist.
    Was es damit auf sich hat, kannst du hier nachlesen. @Threshold hat es im PCGHX-Forum recht gut beschrieben: http://extreme.pcgameshardware.de/ko...ml#post7372228

    Nach meiner Erfahrung haben die "BQT Silent Loop" AiOs die leiseren Lüfter.
    LG Jolly Roger
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d. h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    unser Heer, System Win8.1, System Win10, Notebook, VelderBoard

  14. #13
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.030

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    @1024 - danke für die Infos, ich werde mich mal zu den Seasonic belesen. 750W kommen mir aber schon extrem viel vor. Einen Puffer zu haben ist ja nicht verkehrt, sollte aber auch nicht zu groß sein. Dein System ist meinem Zukünftigen ja sehr ähnlich, wäre ja mal interessant zu wissen, was dein PC komplett an Strom zieht, wenn du den PC voll auslastet. Kannst du mir da ne Zahl nennen?

    @JollyRoger2408 danke auch dir, der Link ist wirklich interessant und hat mich in meinem Wissen über Netzteile schonmal ein ganzes Stück weiter gebracht ^^

    Das die Lüfter von bequiet! leiser sein könnten/werden, kann ich mir gut vorstellen. Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis der Arctic Freezer Liquid 240 ziemlich super, zudem soll sie auch relativ leise sein, daher werde ich diese mal ausprobieren. Sollte ich nicht zufrieden sein, kann ich noch immer auf eine andere AiO umsteigen. Am liebsten hätte ich ja einen Luftkühler verbaut, leider sind die Leistungsfähigen so extrem groß und kommen mit meinem RAM nicht zusammen, der ist leider relativ hoch.

    So lange ich die 1070 drin habe und den I7 8700K nicht übertakten und @stock laufen lassen würde, siehst du keine Probleme beim Benutzen meines Straight Power E9 580W, verstehe ich also richtig, oder?

    Dann könnte ich es zumind. erstmal benutzen, um die Zeit zu überbrücken, bis das neue Netzteil da ist, welches ich auch für's OC des 8700K und die 1080 ohne Probleme/"Risiko" verwenden kann.

    Besteht überhaupt ein "Risiko", wenn ich das etwas in die Jahre gekommene E9 benutzen würde, also mögliche Schäden oder ähnliches, wahrscheinlich nicht, oder?

    ------------------------------------------------

    Weitere Meinungen sind gern gesehen - insbesondere zum Netzteil Thema, bisher bin ich da ein ganzes Stück schlauer geworden, reicht aber noch lange nicht aus um mich endgültig zu entscheiden..
    Geändert von Neon-Andre (04.11.2017 um 19:36 Uhr)

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    276

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Hi Neon
    300 Watt für die 1080 Ti plus 150 Watt für den 8700K
    Dann kommen noch 4x120mmb LED Lüfter, Mainboard, SSD, Pumpe, 2x140mm, LED Gaming Tastatur + Gaming Maus.
    Insgesamt etwas über 500 Watt. Lastspitzen sind schwer zu messen...

    Was soll so schlecht an 200 Watt Puffer sein, außer dass es ein paar € mehr Anschaffung kostet? Bei einem Netzteil ist eh nur im sehr niedrigen Last Bereich ein schlechter Wirkungsgrad?!
    Sharkoon TG5 Blue ++ Seasonic Focus Platinum 750 Watt
    ASRock Extreme 4 ++ G.Skill RipJaws V 3200 CL16
    Intel i7-8700K ++ Corsair H115i ++ KFA2 1080 Ti EXOC
    Crucial 525GB ++ ASUS MG279Q 27“ | IPS | 1440p | 144hz
    Fanatec Elite | Ready for PS4 Edition
    NobleChair Epic | Echtleder | Braun/Beige
    Logitech 710+ | MX-Brown ++ Roccat Kone XTD

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Klosterneuburg/Österreich
    Beiträge
    13.466

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Besteht überhaupt ein "Risiko", wenn ich das etwas in die Jahre gekommene E9 benutzen würde ...
    Da BQT keine schlechten PSUs anbietet, gehe ich jetzt einmal davon aus, dass die Schutzschaltungen wie vorgesehen funktionieren, sollte es zu einem Problem kommen. Ich würde aber die "Straight Power E9" PSU nur als Übergangslösung ansehen und sie spätestens gemeinsam mit der neuen GPU tauschen.

    Mir gefallen derzeit die Seasonic Focus Plus Gold 650W ATX 2.4 (SSR-650FX) und die Seasonic Focus Plus Platinum 650W ATX 2.4 (SSR-650PX) PSUs recht gut.
    LG Jolly Roger
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d. h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    unser Heer, System Win8.1, System Win10, Notebook, VelderBoard

  17. #16
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    20.296

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    @ TE:
    würde der NH-D15 auf dem Z370 Extreme4 einen x16-slot blockieren stünde das auch so in der kompatibilitätsliste. den NH-D15S willst du nicht weil er etwas schwächer ist, der ebenfalls schwächere DRP3 wäre aber ne option gewesen, wenn der RAM nicht im weg wäre?

    der vorteil von nem luftkühler ist halt dass es da keine pumpe gibt die zusätzliche geräusche verursacht bzw mit der zeit lauter werden kann. den vorderen lüfter etwas höher zu montieren stellt im R5 kein problem dar.

    das thema gruppenregulierung hat sich ja geklärt. neues NT sollte mMn, wie schon gesagt, wenigstens 600W haben. ganz besonders leise wäre z.b. das be quiet! Dark Power Pro 11, aber ohne fette wakü wird die graka bei ~300W verbrauch (können mit OC auch mehr sein) mit sicherheit lauter als das NT sein. das Straight Power 11 soll noch dieses jahr erscheinen.
    Signatur wird geladen, bitte warten...

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    276

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Wie ich schon erwähnt habe sollte man so eine GPU (1080 Ti/Vega64) mit 2 Kabeln anschließen
    Dann sollte man auch gleich ein Netzteil mit 2 PCI-E Kabeln kaufen ...
    allein schon wegen der Optik würde ich da nix mischen wollen

    Verstehe die Empfehlungen hier teilweise nicht


    Edit
    By the way zocke grad Destiny 2 auf Ultra @WQHD
    Läuft auf 70-130 FPS (bei 20 Spielern geht es in die 6X)
    CPU auf Max 44C
    Strom gesamt etwa 240 Watt im Moment

    Bei FHD geht es von 70 auf 100 fps im minimum hoch
    Geändert von 1024 (04.11.2017 um 21:02 Uhr)
    Sharkoon TG5 Blue ++ Seasonic Focus Platinum 750 Watt
    ASRock Extreme 4 ++ G.Skill RipJaws V 3200 CL16
    Intel i7-8700K ++ Corsair H115i ++ KFA2 1080 Ti EXOC
    Crucial 525GB ++ ASUS MG279Q 27“ | IPS | 1440p | 144hz
    Fanatec Elite | Ready for PS4 Edition
    NobleChair Epic | Echtleder | Braun/Beige
    Logitech 710+ | MX-Brown ++ Roccat Kone XTD

  19. #18
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    1.030

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    @1024 Ich habe mir gestern mal ein paar Tests zu den Seasonic Plus Gold (nicht Platinum) 650/750W durchgelesen, diese Netzteile scheinen in der Tat ganz gut zu abzuschneiden, in allen Bereichen - und das für das Geld, sollte man ja eigentlich nichts falsch machen. Ich denke, ich werde zu dem Seasonic Plus Gold 650 greifen - wenn jetzt nicht noch irgendwelche Einwende kommen sollten ^^

  20. #19
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    16.499

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    @1024 - Was ich nicht verstehe ist warum du dieses NT immer wieder empfiehlst obwohl dein 550 Watt Modell nicht mal in der Lage war dein System stabil zu versorgen, obwohl das eigentlich kein Problem sein sollte für ein hochwertiges Gerät.

    Sowas empfehle ich dann doch auch nicht noch weiter!
    GamePC: Custom Wakü•Asus Z87Pro•i7 4770K@4,7GHz(geköpft)
    16GB G.Skill TridentX 2400MHz@CL10•EVGA 1070 FTW@2050 MHz•ASUS Strix Raid DLX
    Intel 530 120GB•MX100 128/512GB•EVGA SuperNOVA P2 650W•Core X31 TG[Win10 Pro]
    Samsung C24FG70FQU 23.5"•DT 880 Edition 600Ω•Auna CM001B•G410 Atlas Spectrum•G502 Proteus Spectrum
    Server: Asus P8H67M•i3 2100T•Mugen2(passiv)•8GB G.Skill 1333MHz•Intel 510 120GB
    2xSeagate NAS HDD 4TB•Backup: WD Green 4TB/2TB•BQ E10 400W•DeepSilence 3 [WHS 2011]

  21. #20
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    70

    AW: Gaming System mit 8700K Absegnung - Ratschläge erwünscht.

    Zum Thema Silent Loop. Ich besitze ja die 120mm und vor einer Woche ist mir die Pumpe abgeschmiert -> verstehe deine Neigung zu Luftkühler
    MfG
    Home::: CHA: bequiet! Pure base 600 Black-Silver Window // CPU: Intel Core i7-7700K @4,8GHz // MBO: Asus Strix Z270H Gaming // GPU: NVIDIA GeForce GTX 1080 Asus Strix Advanced Gaming // RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX black(2666MHz) // SSD: 250GB Samsung 960Evo // HDD: 2TB Seagate BarraCuda // WLC: 300Mbps WLAN-Adapter Asus PCE-N15 // PSU: 600W bequiet! Straight power E10-CM // FAN: bequiet! SilentLoop 120mm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite