1. #1
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    28

    DIMM und SDRAM

    Hallo,

    ich verstehe den Unterschied einfach nicht. Ich habe mir vor dem Ram-Kauf extra den Thread zur Beachtung von gleichem Takkt, Marke, Modell, etc. durchgelesen und dann das gleiche Modell bestellt.

    Jetzt lese ich aufeinmal von DIMM und SDRAM. Wo ist der Unterschied ? Gibt es überhaut einen ? Und müssen die Ramriegel entweder DIMM oder SDRAM sein ?

    Entschuldigt meine Unwissenheit.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.399

    AW: DIMM und SDRAM

    Das sind Begriffe, die zwei völlig verschiedene Dinge beschreiben.

    DIMM benennt den Formfaktor des Arbeitsspeichers, es gibt auch noch SODIMM für Laptops oder kleinere Mainboards.

    SDRAM benennt die Technik, ist jedoch veraltet. DDR4-SDRAM ist die aktuelle, je nachdem wie alt dein Gerät ist benötigst du aber möglicherweise noch DDR3-SDRAM oder sogar DDR2-SDRAM (unwahrscheinlich).

  4. #3
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    28

    AW: DIMM und SDRAM

    Danke. Hatte den Überblick verloren.

    Ist die gleiche Hersteller Nummer empfehlenswert, oder reicht schon Takt, Marke und Modell ?

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.399

    AW: DIMM und SDRAM

    Die Spezifikationen müssen die gleichen sein, der Rest ist egal. Selbst der gleiche Arbeitsspeicher eines Herstellers hat manchmal RAM-Dies von unterschiedlichen Speicherherstellern verbaut (bspw. Samsung oder SK Hynix bei manchen G.Skill Trident Z), die Herstellernummer bringt dir also nur bedingt Sicherheit.

    Aber natürlich ist die Wahrscheinlichkeit den genau richtigen RAM zu erhalten am höchsten, wenn du auch auf die Herstellernummer achtest. Wenn du zu einem ähnlichen Preis den genau gleichen RAM bekommst, würde ich den vorziehen.

    Bedenke auch, dass neben Takt noch die Timings wichtig sind und zwar inklusive aller Subtimings (bspw. CL14-14-14-34).

  6. #5
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    28

    AW: DIMM und SDRAM

    Ach du......

    Hätte ich doch einfach die gleiche HErstellernummer eingegeben . Der Preis lag sogar ungefähr gleich....

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.399

    AW: DIMM und SDRAM

    Vielleicht kannst du ja noch den anderen widerrufen, falls es dir wichtig ist.

  8. #7
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    28

    AW: DIMM und SDRAM

    Ja 14 Tage Rückgaberecht. Werde es wohl wieder zurückschicken. Bei Festplatten und Ram-Riegel kaufe ich nur beim Hersteller. Schont die Nerven

    Vielen Dank für deine Hilfe.

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.506

    AW: DIMM und SDRAM

    Die Spezifikationen müssen die gleichen sein,
    Naja müssen nicht, im Falle eines anders spezifizierten Speichers wird der langsamste als Vorgabe/Standardeinstellung herangezogen.

    Bin zwar selbst kein Freund von mischen von Herstellern/Spezifizierungen aber oft ist es auch eine Frage des Preises/Lieferbarkeit beim nachrüsten.

    Intel i9 7900X | Crucial DDR4-3000 4x4GB | PowerColor RX580 | Asus TUF X299 Mark 2 | Western Digital WD Black M.2 NVMe
    iiyama 27" GB2783QSU-B1 | Tt eSports Ventus R | Logitech G15 | OS Windows 10 Pro x64 / Ubuntu 16.04.3 | Fractal Define S

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Ort
    APAC
    Beiträge
    1.931

    AW: DIMM und SDRAM

    Und zumeist ist die Mischung auch überhaupt kein Problem.
    Nur bei den etwas dickeren Eisen, wo man Module im Dutzend verbaut, ist es nicht so schön, wenn jedes Modul anders spezifiziert ist. Wobei es in diesem Bereich meist gar nicht so viel Auswahl gibt.

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    2.112

    AW: DIMM und SDRAM

    Naja müssen nicht, im Falle eines anders spezifizierten Speichers wird der langsamste als Vorgabe/Standardeinstellung herangezogen.
    Stimmt meistens, leider kommt es immer wieder vor das ein Mischbestückung eben in Abstützen und Sonstigen Fehlern resultiert, sollte heute nicht mehr vorkommen ist aber manchmal so! Will man 100% Sicherheit und 100% Performance kauft man nur gleiche Module.
    Geändert von owned_you (07.11.2017 um 07:09 Uhr)
    ______________________________________
    Sic semper tyrannis
    One Shot, One Kill, Ready to Die but Never Will!!!

  12. #11
    Admiral
    Dabei seit
    Aug 2006
    Beiträge
    8.411

    AW: DIMM und SDRAM

    Zitat Zitat von jarobmar Beitrag anzeigen
    Hätte ich doch einfach die gleiche HErstellernummer eingegeben .
    Traurigerweise heißt gleiche Herstellernummer heutzutage nicht mehr zwangsläufig gleiches Produkt.
    Das ist eigentlich fast nur noch bei den Großen wie Samsung, SK hynix und Micron der Fall.
    Die Modulhersteller die Chips zukaufen wechseln da oft hin und her.

  13. #12
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    28

    AW: DIMM und SDRAM

    Zitat Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
    Traurigerweise heißt gleiche Herstellernummer heutzutage nicht mehr zwangsläufig gleiches Produkt.
    Das ist eigentlich fast nur noch bei den Großen wie Samsung, SK hynix und Micron der Fall.
    Die Modulhersteller die Chips zukaufen wechseln da oft hin und her.
    Wahnsinn. Und der normale Endnutzer kriegt davon natürlich nichts mit.

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Ort
    APAC
    Beiträge
    1.931

    AW: DIMM und SDRAM

    Zitat Zitat von jarobmar Beitrag anzeigen
    Wahnsinn. Und der normale Endnutzer kriegt davon natürlich nichts mit.
    Doch, meist ist es am Chipaufdruck zu erkennen. Aber wer schaut sich schon diese Infos an, wo doch die Spezifikation des Moduls für den Einsatz ausreichend ist.

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    382

    AW: DIMM und SDRAM

    Eine Mischbestückung ist eigentlich meistens kein Problem mehr, nur sollte man darauf achten dass die einzelnen Riegel die selbe Modulspannung haben.
    Zb. nicht: DDR3 Ram 1,3V mit DDR3 Ram 1,65 V mischen.

  16. #15
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    28

    AW: DIMM und SDRAM

    Ja, darauf hatte ich geachtet und war aber verwundert, dass anscheinend sogar die gleiche Herstellernummer kein Beweis dafür ist, dass es sich um ein identisches Produkt handelt.

    Die Ram Riegel kamen heute an und wurden erfolgreich verbaut. Scheint diesmal identisch zu sein

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite