1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.449

    Post Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    tl;dr: Wenn schon Mauspads bunt blinken, dann auch Xbox-Controller: Razer hat die zweite Generation eigener Luxus-Gamepads mit RGB-LEDs ausgestattet. Die wichtigsten Verbesserungen sind allerdings unsichtbar. Das macht den Wolverine Ultimate zu einer interessanten Alternative zum Elite-Controller – zumindest theoretisch.

    Zum Test: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.387

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    180€ ?

    kann Razer gerne behalten
    i7 6700K \ AsRock Z170 Extreme 7+ \ Corsair LPX 16GB \ Palit GTX 1070 Super Jetstream
    3x Samsung 840 EVO \ Be Quiet Dark Power P10 (550W) \ Win 10 Pro x64 \ Dell U2715H

    i7 6700 \ AsRock Z170M ITX/AC \ Corsair LPX 16GB \ Gigabyte GTX 1060
    Samsung 840 EVO \ Be Quiet Dark Power P10 (550W) \ Win 10 Pro x64 \ Dell U2715H

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    718

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Ganz ehrlich, der normale One Controller ist schon geil, der Elite Controller ist noch geiler, aber den Aufpreis nicht Wert. Der Razer Controller ist völlig daneben und total überteuert.
    System:
    Intel Core i7 5820k | EKL Brocken 2 | Asus X99-A 3.1| 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4 | Gainward Phoenix GTX 1070 GS | Focusrite Scarlett 6i6 2nd | UAD2 | Be Quit Straight Power E10 500 Watt | 240GB SSD Samsung Evo | 120GB SSD OCZ | 1TB HDD Western Digital | Coolermaster CM Stacker

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    1.261

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    180€ fürn Controller, nee ist klar xD
    Dann müsste er schon Handkühlung fürn Sommer und Heizung fürn Winter integriert haben öÔ

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    1.131

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Vor allem 180€ und dann Kabelgebunden?!

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    647

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Jeder Gedanke an diesen Controller ist schon verschwendet. Wenn ich etwas besseres will als den bereits sehr guten Standard-Controller, finde ich den Elite bereits 60€ vorher und dieser lässt nun wirklich keine Wünsche mehr offen.

    Das Gerät von Razer ist dagegen so überflüssig wie ein Kondom im Kloster.
    MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN

    RED SUN
    - WER SCHWEIGT, STIMMT NICHT IMMER ZU. ER HAT NUR MANCHMAL KEINE LUST MIT IDIOTEN ZU DISKUTIEREN.

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2016
    Beiträge
    77

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Also für 180€ wäre er mir viel zu teuer.
    Ich selber habe den Xbox one Elite Controller, aber damals für 100€ gekauft.
    Der Elite ist schon um einiges besser als der normale Xbox Controller, aber für 120€ wäre er mir wieder zu teuer.
    CPU: Intel i7 6700K GPU: Zotac GTX 1080 ArticStorm MB: Asus Maximus VII Ranger RAM: 32 GB Corsair Vengeance DDR4-3400 CL16 SSD: Samsung 960 Evo 500 GB + Samsung 840 Evo 1 TB Netzteil: Enermax Revolution Duo 600W BS: Windows 10 Enterprise

    HiFi: 4x Canton Vento 890 DC, 2x Canton Vento 830.2, 2x Canton Vento 810.2, Canton Vento 858.2, 2x Canton Sub 850R, Denon AVR 3313, Denon PMA 2020, Technics SL-Q3 mit AT33PTGII

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    412

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    180€ für nen Controller, ja ne is klar...

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    3.734

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Ich verstehe den Mehrwert dieses Produktes nicht. Wer ernsthaft im professionellen (oder semi-prof.) Bereich unterwegs ist hat deutlich teurere und effektivere Hardware rumstehen.

    Wer Rennspiele spielt und in Ligen um Preisgelder fährt der wird ein ein Fanatec CSL Elite oder Co rum stehen haben.
    Wer Beat'em up Spiele spielt wird ein Arcade Stick oder Co rum fliegen haben.
    Wer RPG/Shooter Ligen sind meist eh auf dem PC
    Vielleicht gibt es ja paar kleine Ligen zu Fifa, wo es evtl. "sinnvoll" wäre, aber da wird sicherlich mit dem Elite oder normalen Controller gespielt.
    MARK MY WORDS...! This drill, will open a hole in the universe. And that hole will be a path for those behind us. The dreams of those who have fallen! The hopes of those who will follow! Those two sets of dreams weave together into a double helix, drilling a path towards tomorrow!

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    1.796

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Für den preis müsste aber das gehäuse aus carbon und die schultertasten ne eigene sportfederung haben *ironie*

    Ich hatte von der firma mehrere mäuse gehabt, nach der Garantie immer der selbe fehler, die achse wo sich das mausrad befand, war gebrochen.jetzt seid 4 jahren roccat.
    Razer ist die billig firma im pc bereich die mit ihren Preisen Prestige sein will.
    Cpu i5 2500K@4,0 GHz;Gigabyte GA-Z77X UD3H;Crucial MX100 512GB;WD 1TB;
    16GB DDR3;MSI GTX970;Corsair Graphite 600T;Eizo Foris 2333;Asus Xonar Essence STX
    STEAM:Mindbenda

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.374

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Wow, heftiges Sümmchen. Wobei wenn man jeden Tag 10 Stunden mit dem Teil zockt, könnte es sich schon irgendwann für einen rentieren.

    Zitat Zitat von Die wilde Inge Beitrag anzeigen
    180€ fürn Controller, nee ist klar xD
    Dann müsste er schon Handkühlung fürn Sommer und Heizung fürn Winter integriert haben öÔ
    Ganz ehrlich, dann würde ich den Preis aber bezahlen

  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Apr 2013
    Ort
    4452:4553:4445:4e00
    Beiträge
    6.021

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Also ich mag Razer ja, aber die Preisgestaltung ist tw. sehr fragwürdig. Der Elite ist glaube völlig ausreichend.

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2014
    Ort
    Beethovens 9.
    Beiträge
    1.286

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Zitat Zitat von Red Sun Beitrag anzeigen
    finde ich den Elite bereits 60€ vorher und dieser lässt nun wirklich keine Wünsche mehr offen.
    Da möchte ich kurz einhaken, denn ich finde durchaus das er noch Wünsche offen lässt:


    - alles was wie Alu ausschaut, sollte auch Alu sein

    - auch Tastaturbefehle sollten sich auf den Controller binden lassen können (zB. Druck auf das XBox Logo = F5)

    - Ersatzteile sollten sich (sofern dem noch so ist) leichter bestellen lassen (es war so, dass man auf der Microsoftseite erst eine Xbox mittels Seriennummer verknüpfen muss, um Ersatzteile für den Elite angezeigt zu bekommen)

    - er sollte sich leichter öffnen lassen (beim 360er konnte man schön leicht die Vibrationsmotoren entfernen.., man war der dann schön leicht)

    - alle Tasten sollten mechanisch und leicht auswechselbar sein, so das man diese nach Belieben ändern kann

    - das XBox Logo sollte ausschaltbar sein (bisher kann man die Helligkeit nur minimal runterregeln)

    Diese Verbesserungen in einem Elite Controller V2 wären mir locker 250 Euro wert. Weil man ihn dann entsprechend lange verwenden kann, sofern man auch seitens M$ ein Auge auf ordentliche Produktpflege hat.

    "Die Umfassung verhindert den Einsatz beliebiger Kabel"
    Diesen Satz habe ich nicht ganz verstanden. Ist damit gemeint das der Steckplatz viereckig ist (so scheint es jedenfalls) und man dadurch kein eigenes Kabel nutzen kann? Das wäre natürlich ein No Go.


    Ich mag meinen Elite Controller und kann mir durchaus vorstellen ihn durch etwas noch wertigeres zu ersetzen. Aber das ist hier offensichtlich nicht der Fall.
    Die Würde des Menschen ist sanktionsfrei. | Mecha Blog | Irgendwann wird jeder zum Massdropper

    Xeon1231v3, EVGA 1070 FTW 2, Asrock H97 Anniversary, 16GB Kingston Hyper X Sport, Macho Rev. B, 250GB Crucial BX 100, 2 TB WD Green, 2 TB Seagate, Cooler Master HAF XB EVO, EIZO FS2434, Edifier R1280T, Hyper X Cloud 1, Ozone Strike Battle MX Brown, Sharkoon Fireglider Black

  15. #14
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Dez 2016
    Beiträge
    21

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    180€... die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank!
    Ich selbst benutze am PC den Xbox One S controller kabellos bin mega zufrieden und kann es nur jedem empfehlen.

    Aber das teil hier von Razer ist ja mal sowas von überflüssig. Das sieht meiner Meinung nach aus wie damals diese billigen 10€ controller vom Flohmarkt mit "Turbo" Taste xD

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    393

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Wo sind eigentlich die Leute, die behaupten, dass die Meckerer nur arme Schweine sind?
    Razer hat es sogar geschafft diese Leute abzuschrecken.

    Edit: Nichts geht über ein PS4 Gamepad.
    Gruß Sly123

    CPU i7-2600K @ 4,4GHz (1,28v) | RAM 16GB DDR3-2133 | GPU MSI RX 480 8G @ 1275/2175 (1060mV/975mV)
    Reise-NB XMG P304 860M | FullHD | i7-4710MQ | 8GB DDR3-1600 | Cruicial M550

  17. #16
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    4.707

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Alleine wenn ich mir die Materialwahl ansehe ist der Preis von 180€ eher eine Frechheit.
    SYSTEM: Gehäuse CM Stacker ST01 - Rampage Formula IV - I7-3930 - Noctua NH-DH14 - 16GB Corsair Vengeance - EVGA GTX 1080 TI Black Edition - Auzentech X-Fi Forte 7.1 - Seasonic X560 - SSD 850 Pro 128 & 512GB - WD Scorpio Blue 320GB - LG GH24LS70 - Logitech G9x - Raptor K1 - KH DT990 Pro - BenQ XL2420T - W7 Prof.64 Bit.

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    328

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Leider gibt microsoft nur 6 monate Garantie auf Controller.
    Beim 1 musste der linke stick getauscht werden. Und dannach waren die Schultertasten kaputt. Keine garantie mehr nur gewährleistung durch händler.

    Beim 2 ging genau 33 tage un sehr wenig nutzung der a knopf nicht mehr immer stecken geblieben. Jetzt nach 46 Tagen knackt der linke stick.

    Ich kauf mur keinen elite controller mehr. Due haben zuviel technische Probleme. Lieber die billigen.

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    3.040

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Luxuriös bzw. Edel ist nur der Preis, ansonsten schaut der Controller mehr nach billigen China-Imitat aus. Für ein paar Feature mehr gleich 100€ mehr verlangen als ist schon Frech.

    Die zusätzlichen Tasten lassen sich nicht abnehmen geschweige davon, dass das Teil nur über Kabel betrieben werden kann.

    Für das Geld bekommt man den Elite mit Akku nur der Wireless-Adapter dürfte das 180€ Budget leicht Sprengen aber der Elite kommt mit einem 3m langen Kabel.
    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt!" Gandhi
    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen." Konfuzius
    Xbox live : goodTObeEVIL
    Controller oder Maus&Tastatur

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    1.768

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Wäre eventuell etwas für mich gewesen. Habe mir vorgestern eine Xbox One X gekauft mit Elite Controller. Zuhause voller Vorfreude ausgepackt und wollte anfangen zu spielen.

    Logitech G35 eingesteckt und Festgestellt, dass MS allen ernstes keine USB Headsets unterstützt. Da muss ich doch wirklich ein Klinkenstecker in den Controller stecken und zum Lautstärke verstellen, dann auch noch einen extra Adapter. Konsole ging direkt auf Ebay Kleinanzeigen für 600€ weg.

    Ab zum Media Markt, Elite Controller umgetauscht und eine Ps4 Pro mit Horizon Zero Down im Bundle für 399€ gekauft.

    Heim gekommen, installiert, Headset angeschlossen und alles funktioniert. MS Konsole, nie wieder!
    Bitfenix Prodigy M / Asus Prime B350M-A / AMD Ryzen 1600@ 3,9Ghz / GTX 1080 @0,9V@1950Mhz / 4x 8GB Corsair Vengeance 3000Mhz / Corsair H90 / 550 Watt Corsair VS Series / 2x 256 GB Kingston SSD/ Acer Predator XB271 / Phillips 247eLh

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2013
    Ort
    Radebeul
    Beiträge
    1.691

    AW: Razer Wolverine Ultimate im Test: Ein Controller zum Preis einer Xbox One

    Ich verstehe den Nutzern der Paddles immer noch nicht: dadurch, dass ich denen keine weiteren, nicht schon auf dem Pad vorhandene Funktionen zuordnen kann, haben die überhaupt keinen Sinn...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite