1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.604

    Post Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Der über Origin Access mögliche Vorab-Zugang zum neuen Star-Wars-Shooter verrät, wie teuer die Beuteboxen im Spiel werden. Das System war und ist seit seiner Ankündigung umstritten, weil Gameplay-Aspekte und Mikrotransaktionen trotz sanfter Änderungen verwoben werden. Bevorteilt werden weiterhin Spieler mit dicker Geldbörse.

    Zur News: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2004
    Beiträge
    3.000

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Ich rufe noch einmal in Erinnung: EA Games hat 500 Millionen Dollar (fünf-hundert-millionen) mit einem DLC (Ultimate Team) letztes Jahr umgesetzt. Die Welt ist leider "maximal behindert" und ich denke nicht, dass sich das jemals wieder ändern wird. Die Spieler wollen DLCs offensichtlich, aber ohne mich.

    Edit: Der Wert von Ultimate Team wird auf 800 Millionen geschätzt. Das ist ein einziges DLC!

    Edit2: Man beachte den Titel:
    CFO Blake Jorgensen says EA spends "a lot of time thinking about" how to add similar mechanics to Battlefield and Battlefront
    Geändert von Enigma (10.11.2017 um 18:25 Uhr)
    CPU: Intel Core i7-5775C @4.2 GHz GFX: NVidia GTX780 @1.2 GHz RAM: Kingston DDR3 16 GB @1866 HDD: Samsung 840 Pro 1TB CASE: Lian Li PC-U6

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    288

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    So ein System ist schon eine Frechheit. Aber mich interessiert eh nur die SP-Kampagne. Dafür zahle ich aber keinen Vollpreis. Wenn's mal so in der Preisregion um die 10.- EUR ist, werde ich es mir wahrscheinlich zulegen.
    Alltags-PC: Intel Xeon E3-1230 v2 (Ivy) / Gigabyte RX 460 4 GB / 8 GB Kingston DDR3-1600 / MSI B75MA-E33 / Corsair Neutron GTX 240 GB SSD + Seagate Archive 8 TB / SilverStone SST-ST30SF 300W / Win 7 Pro
    Gaming-PC: AMD Ryzen 5 1600X / Sapphire RX Vega56 8 GB / 16 GB Kingston DDR4-2400 / MSI B350 Gaming Pro Carbon / AMD R7 480 GB SSD / Seasonic M12 II 620W / Win 10 Pro
    Notebook: Lenovo Z50-75 / AMD FX-7500 + R7 M260DX 2 GB / 8 GB RAM DDR3-1600 / Kingston 240 GB HyperX SSD / Win 10 Pro

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    1.995

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Geil. Ich muss sofort für 1000€ Kisten kaufen. Nach ein paar Stunden bin ich OP.

    Aber mal ehrlich. Es wird genutzt werden. Um so mehr, um so mehr Publisher springen auf den Zug auf. Gibt ja schon Prognosen wie hoch die zusätzlichen Einnahmen sind.

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    593

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Ich werde es mir aus den genannten Gründen wirklich nicht zulegen.

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2008
    Beiträge
    500

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Das Spiel erscheint Ende November und für Dezember ist schon der erste DLC geplant? Alter...

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    1.729

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Zitat Zitat von duke1976 Beitrag anzeigen
    Wenn's mal so in der Preisregion um die 10.- EUR ist, werde ich es mir wahrscheinlich zulegen.
    Abwarten, das kommt noch als Free 2 Play - die werden durch die Kisten wahrscheinlich mehr Geld umsetzen als Exemplare des Spiels verkauft werden und dann wollen se natürlich mehr Spieler haben.
    Das Spiel ist jetzt schon auf Twitch eine Niete wie der Vorgänger auch, so lange wirds also nicht dauern bis mans hinter her geworfen bekommt .

    Vielleicht ist EA auch mittlerweile hinter der Kohle her die normalerweise Cheater für Payhacks ausgeben, also direkt im Spiel die "Skill"-Upgrades anbieten für Echtgeld...

    Aber nun gut, habs ja selber mit Origin Access gesehen und hab nicht schlecht gestaunt wie manche Karten eine Schadensreduzierung von teils sogar 40 oder 60% geben für diverse Klassen. Das Game schiesst den Vogel völlig ab, leider.
    Windows 7 | i7 6800K 6x 4000MHz@1.310V@62°C + Noctua NH-D15S | Gigabyte X99 Extreme Gaming (F6) | Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M4A2400C14 | Gainward GTX 1080 GLH | 2x Crucial MX100 256GB + 1x MX300 525GB | Be Quiet Straight Power E10 600 Watt | ACER XB272 240Hz @144Hz ULMB | Fractal Design Define R5 Window | Load Balance: Tkom 25/5 + Unitymedia 130/6 | Steelseries APEX M800 | Zowie EC2-A | Superlux HD662-F | Mikro = Blue Yeti

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    868

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Was soll man dazu sagen? Nein, Danke.
    Desktop: | i5-8400 ++ MSI Z370-A Pro ++ 12GB Corsair DDR4-2666 CL16 ++ Palit GeForce GTX 1070 JetStream 8GB ++ Crucial MX300 525gb ++ Thermaltake Munich 430W ++ Aero-500 |
    Notebook (Lenovo G580): | i7-3612QM @2,1 GHz ++ Crucial DDR3 8gb ++ GeForce GT630M ++ Samsung 850 Evo 1TB SSD |

  10. #9
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Sep 2004
    Beiträge
    6.629

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Und das ist ein Paradebeispiel dafür wie man nun wirklich alles falsch machen kann, was man nur falsch machen kann.

    P2W, zufallsbasierte Microtransactions und dann nur noch minimalen kostenlosen Zusatzcontent, der hauptsächlich darauf ausgelegt sein wird weitere Microtransactions anzukurbeln.

    Bisher hatte man bei DICE mit dem Premium Angebot wenigstens immer noch 4 Karten und zwei Fahrzeuge bekommen.
    Jetzt sind es nur noch 2 Maps und ein Fahrzeug.

  11. #10
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    /dev/sbz
    Beiträge
    5.826

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Zitat Zitat von duke1976 Beitrag anzeigen
    Wenn's mal so in der Preisregion um die 10.- EUR ist, werde ich es mir wahrscheinlich zulegen.
    Dann sind Server schon abgeschaltet weil EA schon 17 Nachfolger rausgerotzt hat die gepuscht werden müssen

    Und wehe eine nette Community will es für Lau weiterpflegen, die gehen gleich alle in den Knast wegen Urheberrechtsraubmordvergewaltigung
    Ryzen 5 1600@3.95GHz
    ASUS Prime B350-Plus | 16GB RAM
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080
    512GB ADATA SU 800 | Xubuntu 16.04 LTS x64@STEAM
    be quiet! DPP 550W

  12. #11
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2001
    Ort
    FFM
    Beiträge
    3.794

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Einfach nicht kaufen fertig.
    CPU : Intel i7-8700K@5Ghz (1,26V) - Heatkiller IV Pro CuNi
    Ram : Gskill F4-3600C16D-16GTZR 15-15-15-35(2x8192) 16384MB 1,35V
    Mobo : Gigabyte Z370 Gaming 7"Samsung-960-Pro 1TB"+2TB SSD+12TB HDD
    Graka : Nvidia Titan X Pascal@Kryographics Ni GPU:2050 mhz "1,0 Volt" Ram:5500mhz HTSF2 LT Radiator - 480mm
    Monitor : Asus ROG PG348Q G-Sync 3440 x 1440

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2017
    Beiträge
    984

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Solcherlei Spiele werden von mir einfach nicht gekauft und fertig. Reicht schon, dass in der "Real World" die Leute mit dicken Brieftaschen ständig bevorteilt sind und werden.
    Da muss ich das nicht auch noch im Spiel haben, welches ich zur Unterhaltung und Entspannung kaufe und nicht, um mich auch da noch einem massiven Wettbewerb auszusetzen.

  14. #13
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.604

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Zitat Zitat von hahaqp Beitrag anzeigen
    Das Spiel erscheint Ende November und für Dezember ist schon der erste DLC geplant? Alter...
    Der kostenlos veröffentlicht wird, weil Spielzeit = Kistenkäufe.

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2013
    Beiträge
    2.783

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Das System hier ist ein Testlauf, wie weit man gehen/ kassieren kann.
    Mich interessiert dieses Quatschspiel aber zu 0%.
    Es gibt besseres zu kaufen als sein Geld dafür zu verpulvern und durch dieses System/Spielprinzip nie zufrieden sein zu können.
    Asus PG 279Q WQHD/165Hz/IPS/G-sync // i7 6700K @ 4,6 Ghz // Asus Z170 Maximus VIII HERO // Gigabyte GTX 980 Xtreme @1500 MHz // 16GB G.Skill Ripjaws4 @3000 MHz // be quiet! SP E9 CM 580W // Sound: Asus Strix Soar // Corsair Vengeance K70 // Win 10 pro

  16. #15
    Newbie
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    1

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Ich bin auch kein Freund von den Microtransaktionen, der Vergleich hier mit Pay to Win und Ultimate Team kann man zwar ziehen es ist aber nur ein Multiplayer Modus in Fifa daher hinkt der Vergleich auch gewaltig.

    Man kann zumindest in Fifa auch sehr viel Spaß im Multiplayer haben ohne dafür Extra Geld ausgeben zu müssen und sich trotzdem Fair mit anderen Spieler zu messen. Online Freundschaftsduelle, Online Saisons, Be a Pro ...
    Klar Ultimate Team erwirtschaftet sehr viel Geld und die Fifa Coins sind einfach zu teuer, aber ich sehe hier weniger das Pay2Win als in einem Spiel in dem sich das Geld gleich im ganzen Multiplayer Modus auswirkt.
    Außerdem ersetzt Fifa für viele vielleicht auch die alte Panini Bilder Sammelsucht, ich selbst habe als Kind dafür auch schon mal viel Taschengeld für ausgegeben nur um so ein Sammelheft dann mal voll zu machen. Das ist etwas das mir in Fifa noch fehlt das man in Freundschaftsspielen um Karten spielen kann die man vorher auswählen und einsetzen kann :-)

    Aber um auf BF2 zurückzukommen, falls es so bleibt wäre ich auch raus wieder ein Spiel das interessant war und dann an mir vorbei gehen wird. Aber ich versuche nicht jeden Trend mitzumachen.

  17. #16
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.782

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Ich denke auch, man testet, welche Verfahren sind für die meisten ok.

    Persönlich spiele ich keine Games, in denen man durch Kaufen Vorteile erhält, egal welche Plattform. Bei Erweiterungen in die Horizontale halte ich es für zumutbar, um coole Gadgets zu nutzen oder Maps zu spielen.
    gründe
    Soll wohl grüne heißen.

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2009
    Ort
    südliches Waldviertel - NÖ
    Beiträge
    1.727

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Das Spiel wäre interessant, aber mit diesem Loot-System werde ich es definitv nicht kaufen. Ich würde das Spiel nicht mal geschenkt annehmen.
    Standrechner: CPU: AMD Ryzen 5 1600X | CPU-Kühler: Noctua NH-D14 | Mainboard: Gigabyte AX370-Gaming K5 | RAM: 16GB (2x8GB) @ CL14-14-14-34 3200MHz 1,35V | Graka: EVGA GeForce GTX 1080 Ti FTW3 Gaming | SSD: Crucial MX300 2TB | Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 | NT: Corsair RMx Series RM550x 550W | OS: Win 10 Pro 64 Bit | Monitor: Eizo Foris FS2735 | SysProfile
    Notebook: XMG P505 mit GTX 970M | NAS: Qnap TS-459 Pro II

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    3.229

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    Bleibt nur zu hoffen, dass das Game ein riesen Flop wird!

    Aus meiner Sicht kann nicht von Abschwächung des Beuteboxsystems die Reden sein, wie es EA vor kurzen behauptet hatte.

    Es ist nicht ersichtlich welchen Inhalt die Beutebox haben wird und es entsteht ein massiver nicht auszugleichender Nachteil für die ehrlichen Spieler, es sei denn man nimmt Geld in die Hand.
    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt!" Gandhi
    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen." Konfuzius
    Xbox live : goodTObeEVIL
    Controller oder Maus&Tastatur

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.573

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    EA eben bald kann man für den Sieg im Spiel bezahlen ,) juhu

  21. #20
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    2.490

    AW: Star Wars: Battlefront 2: Mikrotransaktionen bleiben „Pay 2 Win“

    EA bleibt EA.
    Denen sind die Kunden sch.... egal so lange sie blöd genug sind für alles zu zahlen.

    Aber die Kunden sind ja nicht besser:
    Sich vor einer Minute im Chat über Ceater aufgeregt aber die Visa schon im Anschlag für Battleboxen hahaha.
    i7 6700K | ASRock Z170 Gaming K4 | 16 GB DDR4-2133 | EVGA GTX 680 + Twin Turbo II + SC-Bios | Eizo FS2333-BK + LG IPS234V-PN | SSD - only

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite